DIY Headtracker (Easy build, No drift, OpenSource)

#2
Hallo,

Die Beschreibung klingt super.
Entlich mal ein Headtracker der scheinbar funktioniert!!

Wie sieht es mit einen Resettaster aus?
Oder muss man für einen Reset einfach die Spannung unterbrechen?

Danke
lg rvs
 
#3
;) der hat keinen reset knopf, braucht der auch wirklich nicht, nach über 30 min fliegen absolut kein drift!
beim einschalten ruhig halten dann merkt er sich die neutralstellung.....

vg
 

ApoC

Moderator
#4
Habt ihr es mit den im Thread verlinkten Bauteilen gemacht?

Hätte hier zum Testen noch n Pro mini und ne 10DOF von Drotek rumliegen.

Aber da passt der Code bestimmt nicht dazu.
 

ChristophB

Erfahrener Benutzer
#6
Hallo,

ich habe den Headtracker mit dem angegebenen Sensorboard (GY-85) und einem Arduino Mini Nano 328P nachgebaut. Die Software ist drauf und nach Anleitung von Michael Heck kalibriert. Die IMU hat auch die gleiche Lage zum Arduino wie in der Anleitung. Zusätzlich habe ich die ACC Kalibrierung ausgeführt. Das ganze hängt an einer MX-22 zum testen, doch leider bekomme ich keine vernünftige Bewegungen im Servomonitor angezeigt. Entweder wandern die Balken relativ zügig von einer Seite zur anderen oder bleiben in der Mitte und laufen nach einer Bewegung wieder dorthin zurück. Auch kann ich keine Achse genau einer Bewegungsachse zuordnen. Ist eher so ein Mischmasch. Weiß jemand woran das liegen könnte? Bei der Kalibrierung bekomme ich jedoch plausible Werte angezeigt.

Gruß Christoph
 

cesco1

Erfahrener Benutzer
#7
ACC, MAG, GYRO orientierung falsch.

Acc -> langfristig wert rauf-runter
Mag -> langfristig wert links-rechts
Gyro -> kurzfristig alle werte
 

ChristophB

Erfahrener Benutzer
#8
sind denn die IMUs nicht alle gleich?
 

ChristophB

Erfahrener Benutzer
#9
Ich habe testweise mal die Multiwii 2.2 drauf gespielt und als IMU den GY-85 aktiviert. Da funktioniert alles wie es soll. Also kann ich mal einen Defekt des Boards ausschließen.
 

cesco1

Erfahrener Benutzer
#10
Noch was, die lage der imu zum arduino ist egal.
Aber wie die imu im raum steht ist wichtig. Welche seite unten, welche achse pitch welche roll, das ist wichtig. Der thread auf rcgroups ist voll von leuten wo's nicht funktioniert. Vielleicht gibts verschiedene imu, elektrisch gleich, aber anderes layout, z.b. mag um 90 grad gedreht. Schon läufts nicht mehr.
Bei einer vernünftigen soft könntest du die sensoren drehen (multiwii erlaubt das). Ist aber xtrem schwierig 3 sensoren in gleichlauf zu bringen.
 

ChristophB

Erfahrener Benutzer
#11
Hey,

jetzt funktioniert es endlich. Ich hatte mich durch den Threat bei RCGroups durchgekämft. Es hat an der mangelhaften ACC Kalibrierung gelegen. Die ist nirgends beschrieben, nicht einmal, daß man diese durchführen muß. Selbst ein EEProm erase und Vorgehen nach Anleitung hat nicht den Erfolg gebracht. Bei RCGroups hat einer geschrieben, daß man den ACC gemäß der auf dem Sensorboard aufgedruckten Achsen durchführen muß. Wichtig dabei ist auch in welche Richtung min und max ist, das muß man leider durchprobieren. Bei mir waren wohl 2 Achsen verkehrt, dadurch hat der Gyro dem ACC entgegengewirkt und der Balken ist immer wieder zur Mitte zurückgelaufen. Dagegen ist das mit der Multiwii Soft kinderleicht.

Gruß Christoph
 

QuadMax

Erfahrener Benutzer
#14
Wie kann man den neu kalibrieren?
Einfach Stecker ziehen und wieder einstecken?

Was muss man tuen damit der Headtracker mal eine Pause einlegt und die Servos vorher in Neutralposition bewegt?

Gruß Quadmax
 

cesco1

Erfahrener Benutzer
#15
Ich hab mir auch mal so ein dings zusammengebaut. An der 9x und ER9 läuft das inzwischen auch, an der MX22 bekomm ich die kanäle irgendwie nicht durchgeschleift. Das ist doch der klinkenstecker hinten, oder?
Bei 9X und ER9 muss man im menü die mixer für die gimbal kanäle aud PPM5 und PPM6 stellen (oder was immer man definiert hat). Und dann ganz wichtig zuerst funke ein, danach trackerkabel rein. Andernfalls läuft der tracker nicht und der arduino wird warm (meiner ist ganz gebleiben). Ich empfehle einen 1k wiederstand in die leitung zur funke reinzumachen.

Der tracker selber ist ... naja. Irgendwie hat die mag kalibrierung nicht hingehauen, das ist sehr sehr kompliziert gemacht. An bauteilen hab ich irgend so ein 8mhz china teil erwischt. Angeschrieben 3.3V 16mhz, drin ist 5V 8mhz :( -> softänderung 1 stunde.
Na wenigstens ists klein :)
 
Zuletzt bearbeitet:

ChristophB

Erfahrener Benutzer
#16
Ich habe auch eine MX22 und habe auch lange rumexperimentiert. Du mußt Geber definieren, indem du bei Gebereinstellungen einen Geber auswälst und dann genau eine Achse bewegst. Von den LS Kanälen gehen nur K1-4 standardmäßig auf die entsprechenden Eingänge. Ich habe einen Optokoppler in der Leitung drin, da das original LS Kabel ja auch galvanisch getrennt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

JUERGEN_

Generation 60++
#17
Eigenbau Headtracker mit ARDUINO

zu Eigenbau Brille gehört natürlich auch
ein Eigenbau Headtracker

dann kaufe ich mal, ein ARDUINO sollte man immer noch liegen haben. :)
-> www.ebay.de/itm/130839929399

bei ALICE hatte ich letztens gerade mal 11 Tage gewartet.
-> www.ebay.de/itm/200926393219


mal sehen wie lange der Zoll dieses mal drauf sitzt. :D

der Anschluss an ein FrSky-Tx dürfte wohl kein Problem darstellen ?

:)
 

Nimrod

Erfahrener Benutzer
#18
Was ich mich die ganze zeit frage: wie.wird der headtracker angeschlossen? An ne funke oder so? Und wenn ja wie (hab ne mx 12...)
 

Nimrod

Erfahrener Benutzer
#20
aber schülersender wird doch (bei graupner zumindest) über ein einfaches audio kabel angeschlossen.... kann mir jemand infos über die pinnbelegung geben?
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben