DJI FPV Experience Combo

Jannis98

Well-known member
#2
Das System finde ich grundsätzlich richtig interessant. Ich glaube zur Zeit ist es fürs klassische FPV-Racing aber noch untauglich, da die Lufteinheit regelrecht gigantische Abmessungen hat. Bei meinem Racern ist es es absolut ausgeschlossen irgendwo eine Einheit mit 44 × 37,8 × 14,4 mm unterzubringen, sofern ich sie nicht außen anbaue.

OSD könnte kniffelig werden. Mir liegen zu Zeit leider zu wenige Informationen vor als das ich es eindeutig sagen kann. In jedem Fall hat das Kabel zwischen Sender und Kamera sechs adern, was es unwahrscheinlich macht, dass ein normales analoges Signal eingespeist werden kann.

Auf jeden Fall würde es mich sehr freuen, wenn DJI die Lufteinheit noch etwas schrumpft und eine Empfangseinheit für Fatshark auf den Markt bringt. So richtet es sich wohl eher an spendierfreudige Einsteiger.
 

fchansa

Erfahrener Benutzer
#3
Klassisches OSD ist nicht ... das Teil hat einen UART mit dem es mit der FC kommuniziert ... aktuell funktioniert das wohl nur mit Betaflight (4.X?) und rudimentär (Spannungsanzeige z.B.). Klingt aber interessant, nur legal (25 mW in DE) ist da lt. ersten Tests nicht weit mit zukommen, aber für das entspannte Freestylen/Crusisen im Park in HD wohl echt supi.
 

herzjung

Erfahrener Benutzer
#4
Ich warte ja auf ein HD System, nur Kamera Sender mit MAVLINK Eingang + Empfänger mit HDMI Ausgang zu erschwinglichem Preis.
Bei Xiaomi bekomme ich ein Komplettpaket unter 400€ - warum nicht die Teile....
 
#8
Habe auch gerade eine Einheit eines Kunden im Einsatz an einem Dart XL Wing und bin sehr begeistert von der Qualität und Stabilität der Übertragung. Die Reichweite im CE Modus (25 mW) übersteigt die eines analogen Systems um etwa 50% und liegt bei 1,5km.
Im FCC Modus geht dann richtig die Post ab 😉
Die angegebenen 4km sind jedenfalls locker drin mit einem Flugzeug und den originalen CL Antennen.

Gruß Steffen S.
 

GerdS

Erfahrener Benutzer
#9
Allerdings ist ärgerlich, das DJI die Sache bei der Brille nicht zu Ende gedacht hat. Weder ist ein analoger 5,8GHz-Empfänger zur Rückwärtskompatibilität mit an Bord, noch ist die Brille mit Ocusync (1/2) kompatibel. Wäre das der Fall, dann würde ich mir das Set ebenfalls holen und meine Fatshark HD2 mitsamt DJI-Goggles in Rente schicken...

Gruß Gerd
 

GerdS

Erfahrener Benutzer
#11
Klar geht das auch, mit externem Geraffel dran. Ist aber sicher nicht im Sinne des Erfinders.
Ich habe auch schon mal meine weißen DJI-Goggles mit analogem Video benutzt, externer Empfänger mit CVBS-zu-HDMI-Konverter dahinter. Funktionierte astrein, aber taugt halt nur als Machbarkeitsstudie und nicht im täglichen Flugbetrieb.

Gruß Gerd
 

fchansa

Erfahrener Benutzer
#14
Ich weiss, nur ist es ja so dass man diverse Modelle hat ... bei einigen - ich sag mal Schrottis zum wilde Sau spielen u.Ä.,
da ist dann halt der HS1177 Clone aus CN nebst 5,8G Brenner + Antenne dran, aufnehmen tue ich da gar nicht.
Kostet dann in Summe 30 - 40 € ... und kann dann leider nicht so ohne externes Geraffel mit der DJI Brille benutzt werden.
Hab mir vor 1 Monat die HDO nebst Rapidfire gegönnt und frage mich nun ob das richtig war ... der HD Stream der DJI Brille sieht schon nice aus in den Reviews teilweise ...
 

Jannis98

Well-known member
#15
Hab mir vor 1 Monat die HDO nebst Rapidfire gegönnt und frage mich nun ob das richtig war ... der HD Stream der DJI Brille sieht schon nice aus in den Reviews teilweise ...
Warte mal ab. Bei Fatshark steht ein digitales FPV-System in den Startlöchern, das auch mit den bisherigen Brillen kompatibel ist. Der Name lautet "Byte Frost". Die Informationen sind noch relativ übersichtlich. Ich bin auf jeden Fall gespannt und glaube, dass es ernsthafte Konkurrenz wird.
 

fchansa

Erfahrener Benutzer
#16
Die haben doch gerade den Schwanz eingezogen und sind Monate zurückgerudert 😟 ... sah verdammt nach Vapoware aus ... mal schauen ...
 

Jannis98

Well-known member
#17
Davon kann ich gar nichts finden. Ich habe nur die große Ankündigung vom 31.07.2019 gesehen. Ich denke der Punkt ist, dass sie es raus bringen müssen, um konkurrenzfähig zu bleiben. Eine Verzögerung kann aber durchaus sein. Das sie das Ganze wieder einstampfen, halte ich für ausgeschlossen. Damit würden sie sich vom Markt verabschieden.
 

fchansa

Erfahrener Benutzer
#18
Das war das offizielle Statement von FS bei Facebook:
"
Major update on Byte Frost:
Over here at Fat Shark, we have been doing a lot of flight testing of Byte Frost. We like it a lot better than analog. Unfortunately, we have been flying the DJI system and we realized that they have some capabilities that we now want in our system. They raised the bar on what we want FPV to be.
For that reason, we are going to delay the launch of Byte Frost to put in the work to make it even better. Some changes we plan to make include bumping the VTx max power level from 250mW to 1 Watt, improving our Rx firmware, and working with nicer cameras.
Hardware takes a long time to change - so we expect this to take us several months. We plan on providing updates once we have units that we feel meet all of our new expectations.
Thanks again for being awesome pilots and encouraging us to make the most awesome gear we can.
~ The Team at Fat Shark
"


.. und ich befürchte "in einigen Monaten" hat DJI bereits Version 2.0 am Start wo all die Sachen die jetzt bemängelt wurden gefixt sind ... sehe leider nicht so optimistisch in die Zukunft für das FS System, zumal die das ja quasi auch nur extern dazugekauft haben und man bisher nix weiter von gehört hatte: https://www.hd-zero.com/

Nachtrag: hier hat jmd. den aktuellen Stand imho gut zusammengefasst: RC Groups - View Single Post - Fatshark Byte Frost .
 
Zuletzt bearbeitet:

Tobsen87

Erfahrener Benutzer
#19
Weis von euch jemand ob die Videobrille wo im Dji FPV Set enthalten ist, ob die auch das HD signal von zb. einem Phantom oder Mavic empfangen und darstellen kann oder ist das ein anderes übertragungsformat?
 

GerdS

Erfahrener Benutzer
#20
Das ist ja der Witz, DJI ist mit dieser Brille noch nicht mal zu ihren eigenen Koptern kompatibel und es gibt wohl nur einen analogen Videoeingang...
Einen P4 könnte man über Umwege ankoppeln, indem man dem Sender einen HDMI-Modul verpasst und dann das HDMI-Signal auf Analog wandelt. Für den Mavic ginge das nur mehr schlecht als recht über den Umweg eines Tablets mit HDMI-Ausgang...

Gruß Gerd
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben