DJI Mavic Mini (249g)

PAF

Neuer Benutzer
#1
DJI haut wieder mal was raus:

DJI Mavic Mini mit 249g, daher fast überall Möglich zu fliegen.

die anderen spec sind auch nicht schlecht:

bis zu 30min Flugzeit
2,7k 30fps oder 1080p bei 60fps
3 Achs Gimbal
 
Zuletzt bearbeitet:

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#5
So, wer kann denn mal echte Erfahrungen posten? Die Videos der Influenzer sind m.E. nicht so aussagekräftig. Arthur macht gerade eine Serie und im letzten Video ist er auch schon geflogen. Aber RTH wollte er nicht testen (weil er Angst hat? Keine Ahnung, was ihn da reitet.). Die Aufnahmen sind anständig. Interessant wäre die echte FPV-Reichweite (meinetwegen in maximaler Sendeleistung).
 
#6
Ich war gerade mit meiner auf der Wiese...
Hab mal alle 3 Modi Jagdkanzel herangeflogen, ca 400 m entfernt. Bild gestochen scharf. Aber da ich keine direkte Sichtverbindung hatte, war das Signal dann kurz darauf weg. Der RTH setzte prompt ein und brachte die kleine sicher zurück... Ich hätte auch eben hinlaufen können...
Bis 100 m Höhe kein Problem, wenn man allerdings in der eines bebauten Gebiets fliegt, dann kann es zu Störungen kommen, die auch mit Verbindungsabrüchen quittiert werden. Die kleine fliegt dann auf die voreingestellte Höhe und dann direkt RTH.
Was ich ganz spannend fand, war ein Tiefflug im Sportmodus, bei dem man knapp unter 50 km/h fliegen kann...
Auf einmal riss die Verbindung ab und die kleine warf heftig den Anker und stand in der Luft... Respekt an die Entwickler! Es sah nur unglaublich komisch aus, wie die sich auf einmal in die Bremse schmiss... Aber hat funktioniert. Ich hatte heute meinen Pixhawk dabei, welchen ich nach einigen Unglücken wieder ins Lebens zurückholen wollte... Die Mavic Mini nehme ich mittlerweile immer mit, so als kleinen Flug-Snack. Irgendwo gibts immer was interessantes zu befliegen... Im Garten geht gerade nicht, da bei dem Wetter meine Bienen wie bekloppt am fliegen sind und auch Pollen eintragen. Da will ich mit den Coptern die Mädels nicht stören.
Die Fotos der Mini sind ziemlich gut... Hab aus ziemlich luftiger Höhe mal von einem Ort Aufnahmen gemacht.
 
#7
Hätten die im Saturn Hagen die Fly More Combo gehabt, hätte ich die genommen... Ich fliege zwar meist nur 15 bis 20 Minuten mit der kleinen aber das Zubehör für 100 € mehr ist schon ein klasse Preis. Ein Akku allein kostet 45 € glaub ich... Es sind in der Combo 2 zusätzliche dabei
 
#9
CE
 
#10
Ich bin seit Freitag auch stolzer Besitzer dieser kleinen "super Drohne" als Fly More Combo direkt vom DJI Shop in Frankfurt am Main geholt. Im Internet hat man ja meistens Lieferzeiten von 3 - 6 Wochen.

Samstag erstmalig im Feld gewesen, es war ziemlich starker wind und ich hatte echt bedenken ob ich sie überhaupt starten lassen sollte. Aber ich wollte sie ja unbedingt testen. Also ich muss sagen, für so ein Leichtgewicht steht sie absolut wie angenagelt in der Luft, hätte ich nie gedacht, hat sich kein bissel bewegt, egal wie es gepustet hatte.

Aufnahmen sind super, Gimbal arbeitet 1A, kein erschüttern, kein schwankendes Bild selbst bei Vollbremsungen aus max Schub.

Reichweite im Feld war ich bei knapp 500 Meter, ohne Aussetzer. Weiter bin ich dann einfach nicht geflogen.

Das Ding kann ich jedem nur empfehlen, vor allem diese Flugzeit ist ein echtes Träumchen. RTH funktioniert auch perfekt, Abweichung nur minimal.

Übrigens, die Mavic Mini kann indirekt auch tracking. Wenn man im Quickshotmodus ist und macht z.B. Helix, man markiert sich und startet den Modus. In dem Moment erkennt die Mavic einen und man kann auch laufen, joggen etc. und wird weiter im Mittelpunkt zentriert. Erst wenn sie dann zum Ende des Modus weiter weg ist wird man nicht mehr getrackt und die Mavic nimmt den Mittelpunkt als Zentrierung.


Aber eine Frage hätte ich hier an die anderen Besitzer der Mavic Mini bzw. habe ich ein Problem bei mir festgestellt. Zur Aufnahme der Bilder ist eine entsprechende Micro-SD-Karte eingesetzt. Die Drohne zeichnet die Videos auf und erstellt auf dem Handy ebenfalls die Clips in 720p vorab. Wenn man die original Qualität möchte muss man die Videos von der Speicherkarte runterladen. Aus der App heraus funktioniert das ganze auch problemlos, jedoch wenn ich die Karte direkt in ein Kartenleser stecke und am PC runterladen möchte, wird mir die Karte als "leer" angezeigt.

Es sollte doch möglich sein die Dateien einfach per Drag&Drop von der Speicherkarte auf den PC zu ziehen? Hab ich irgendwas übersehen? (Versteckte Dateien gab es auch nicht). Das Speicher belegt war, wurde auch angezeigt, nur eben kein Inhalt auf der Karte.
 
Zuletzt bearbeitet:

GerdS

Erfahrener Benutzer
#12
Die Daten der SD-Karte werden bei mir am PC (Ubuntu) ganz normal angezeigt und können runtergeladen werden. Ich würde Dir empfehlen, die Karte mal direkt im Mavic mit Hilfe der Fly App zu formatieren und es dann nochmals zu versuchen.

Gruß Gerd
 
#14
hab bislang keine Probleme gehabt mit der SD Karte in einem Win7 Notebook.
@Sascha1983: wie funktioniert bei Dir die Videoübertragung, wenn Du den größten Aufnahmemodus auswählst? Ich hab hier Artefakte in der Darstellung auf dem Handy und beim ersten Test auch auf der Speicherkarte. DAmit muss ich mich nochmal beschäftigen...
 
#15
Die Daten der SD-Karte werden bei mir am PC (Ubuntu) ganz normal angezeigt und können runtergeladen werden. Ich würde Dir empfehlen, die Karte mal direkt im Mavic mit Hilfe der Fly App zu formatieren und es dann nochmals zu versuchen.

Gruß Gerd
Danke, hatte ich zwar schon einmal gemacht beim einlegen, aber werde ich nachher trotzdem noch einmal testen. Mein PC ist auch Win7 , hab sonst nie irgendwelche Probleme. Auch bin ich kein Anfänger was solche Dinge angeht :)


hab bislang keine Probleme gehabt mit der SD Karte in einem Win7 Notebook.
@Sascha1983: wie funktioniert bei Dir die Videoübertragung, wenn Du den größten Aufnahmemodus auswählst? Ich hab hier Artefakte in der Darstellung auf dem Handy und beim ersten Test auch auf der Speicherkarte. DAmit muss ich mich nochmal beschäftigen...
Hallo Rollo, ich Filme grundsätzlich immer in der maximalen Auflösung (also mit 2,7k und 30 fps). Bei mir sind keine Artefakte aufgetreten, auch nicht auf der Handyübertragung bei großer Entfernung.
 

GerdS

Erfahrener Benutzer
#16
Wenn wir grad beim Mini sind, leider unterstützen ihn die DJI Goggles bisher noch nicht und ich fliege nun mal lieber FPV als per Handy-Bildschirm.
Ich habe das Problem jetzt für mich erfolgreich gelöst und bereits über eine Flugstunde mit diesen Goggles drauf. Nicht so gut wie die von DJI (an meinem Mavic Pro) aber durchaus brauchbar.

XIMMERSE Visor X sun shields by Gerd_S

Gruß Gerd

DJI_0040.jpg
 
#17
FPV mit der Mini? Also das Handy vor das Gesicht, müsste ich auch mal probieren
 
#19
Beim Thema DJI und FPV hätte ich auch eine Frage dazu.

Kann man nicht einfach auch solche Fatshark oder Eachine FPV Brillen verwenden um das Videosignal zu empfangen ? Dies wird doch regulär auf 5,8 Ghz gesendet und müsste doch nur "abgefangen" werden?

Das ich dann kein OSD mit weiteren Infos über Akku oder Flugzeit im Display habe, wäre mir im ersten Moment egal.
 
#20
Wo wir gerade dabei sind... Mein Blackberry Keyone ist irgendwie nicht das richtige wegen der Hardwaretasten...
Ein Versuch mit meinem Samsung S5 Galaxy schlug fehl, die App ließ sich nicht installieren. Hat jemand mit einem S5 es schon mal geschafft?
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben