EdgeTX - ein OpenTX Fork (Abzweig)

Merak

Well-known member
#41
Für mich wird es interessant wenn in 2 Jahren noch etwas passiert ... ;-)
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#44
Ich finde es toll, dass du und deine Kollegen so engagiert mit der Weiterentwicklung von OTx seid, ich finde es nur schade, dass ihr eure Power in einen neuen OTx-Fork steckt. Ich fände es 100mal besser, wenn ihr diese Power in die weitere Entwicklung und Pflege des offiziellen OTx stecken würdet in positiver Zusammenarbeit mit den anderen OTx-Devs. Natürlich muss man sich dann einigen, an welchen Erweiterungen in welcher Gewichtung zusammen gearbeitet wird. Kompromisse müssen immer wieder gemacht werden, nicht jeder kann seine eigenen Vorstellungen immer als Richtlinie und Vorgabe für alle anderen ansehen.

Nochmal, auch ich sehe diese parallele Weiterführung von OTx und EdgeTx mit Sorge und befürchte, dass das letztlich für beide nicht von Vorteil ist. Ihr solltet euch das nochmal in Ruhe überlegen. Es gäbe ne Menge auch im aktuellen OTx noch zu verbessern. Die gesamte OTx-Gemeinde weltweit würde euch das danken.
 
Erhaltene "Gefällt mir": Elyot

pafleraf

Neuer Benutzer
#45
Ich finde es toll, dass du und deine Kollegen so engagiert mit der Weiterentwicklung von OTx seid, ich finde es nur schade, dass ihr eure Power in einen neuen OTx-Fork steckt. Ich fände es 100mal besser, wenn ihr diese Power in die weitere Entwicklung und Pflege des offiziellen OTx stecken würdet in positiver Zusammenarbeit mit den anderen OTx-Devs. Natürlich muss man sich dann einigen, an welchen Erweiterungen in welcher Gewichtung zusammen gearbeitet wird. Kompromisse müssen immer wieder gemacht werden, nicht jeder kann seine eigenen Vorstellungen immer als Richtlinie und Vorgabe für alle anderen ansehen.

Nochmal, auch ich sehe diese parallele Weiterführung von OTx und EdgeTx mit Sorge und befürchte, dass das letztlich für beide nicht von Vorteil ist. Ihr solltet euch das nochmal in Ruhe überlegen. Es gäbe ne Menge auch im aktuellen OTx noch zu verbessern. Die gesamte OTx-Gemeinde weltweit würde euch das danken.
Nun, ja, es wäre besser gewesen, allerdings nicht möglich. Sonst wäre Stillstand weiter gewesen.
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#47
Nun, ja, es wäre besser gewesen, allerdings nicht möglich. Sonst wäre Stillstand weiter gewesen.
Tut mir Leid, das verstehe ich nun garnicht.

Deutlich eingebremst hat leider die Abwerbung von Bertrand durch FrSky. Das wäre umso mehr ein Grund, das Restteam um Kilrah und 3djc zu verstärken und die beiden nicht mit der Pflege und Weiterentwicklung alleine zu lassen. Oder willst du mir erzählen, dass die zwei grundsätzlich kein Interesse mehr an OTx haben und eine Weiterentwicklung blockieren und eine Verstärkung des Teams durch qualifizierte Leute ablehnen?
 

pafleraf

Neuer Benutzer
#48
Tut mir Leid, das verstehe ich nun garnicht.

Deutlich eingebremst hat leider die Abwerbung von Bertrand durch FrSky. Das wäre umso mehr ein Grund, das Restteam um Kilrah und 3djc zu verstärken und die beiden nicht mit der Pflege und Weiterentwicklung alleine zu lassen. Oder willst du mir erzählen, dass die zwei grundsätzlich kein Interesse mehr an OTx haben und eine Weiterentwicklung blockieren und eine Verstärkung des Teams durch qualifizierte Leute ablehnen?
Das Problem ist: jede Änderung muss weiterhin von Bertrand abgesegnet werden. Und JC ist eben ein wenig sturköpfig, was die ganze Sache nicht einfach macht.
 

Elyot

Erfahrener Benutzer
#49
Beide Projekte unter einem Hut wäre dennoch sinnvoll. OTX als Stable-Branch, ETX als Beta/Future-Branch. Neue Sachen in ETX testen, dann nach OTX überführen. Wenn ETX dann 1-2 Jahre voraus läuft, ist das okay. Aber das Know-How bleibt zusammen.
 

pafleraf

Neuer Benutzer
#50
Beide Projekte unter einem Hut wäre dennoch sinnvoll. OTX als Stable-Branch, ETX als Beta/Future-Branch. Neue Sachen in ETX testen, dann nach OTX überführen. Wenn ETX dann 1-2 Jahre voraus läuft, ist das okay. Aber das Know-How bleibt zusammen.
Es ist ein wenig, wie das gedacht ist. Es geht vor allem darum, dass wir als ETX die Freiheit haben, die Sachen so zu gestalten, wie wir es wollen, ohne dass immer jemand sagt "ne, das machen wir nicht".

Es hat aber schon Kooperation stattgefunden, z.B. mit der Integration von FreeRTOS (siehe FreeRTOS Integration by raphaelcoeffic · Pull Request #499 · EdgeTX/edgetx bzw. WIP: FreeRTOS by 3djc · Pull Request #8636 · opentx/opentx).
 

Dr.Coolgood

Well-known member
#51
Bitte denkt immer daran: Es gibt keinen Zwang OpenTx oder EdgeTX zu nutzen, sondern es ist eine Option!

Ich bin mit OpenTX im aktuellem Stadium zufrieden und glücklich. Mit meinen Ansprüchen werde ich sehr lange nicht an Grenzen stoßen.

D.h. jeder kann weiterhin tun und machen was ihm gefällt.
 
#52
Ich genieße es mit Companion meine Modelle zu erstellen und diese nach meiner Vorstellung zu konfigurieren. Das "Radio" wird nur zum Finetunen verwendet. Diese Option, am Rechner komfortabel meine Vorstellungen zu verwirklichen, steht mir momentan bei ETX noch nicht zur Verfügung. Deshalb ist es für meine Bedürfnisse nicht geeignet. Ansonsten stehe ich Innovationen immer positiv gegenüber.
 

pafleraf

Neuer Benutzer
#53
Ich genieße es mit Companion meine Modelle zu erstellen und diese nach meiner Vorstellung zu konfigurieren. Das "Radio" wird nur zum Finetunen verwendet. Diese Option, am Rechner komfortabel meine Vorstellungen zu verwirklichen, steht mir momentan bei ETX noch nicht zur Verfügung. Deshalb ist es für meine Bedürfnisse nicht geeignet. Ansonsten stehe ich Innovationen immer positiv gegenüber.
Das kommt noch. Hängt ein wenig vom Radio ab. Bei den Farb-LCDs is der Drang weniger groß. Bei der X7 ist es ganz klar: ohne companion geht gar nichts...

Die große Neuerung, die allerdings kommt, ist das neue Speicher-Format YAML. Damit wird man in der Lage sein, sogar selbst per Text-Editor Hand anzulegen ;-) Und man kann dann die Modelle zwischen den Radios austauschen, oder sogar per Text-Diff die Unterschiede sehen.
 

OlliW

Erfahrener Benutzer
#54
komische Aussagen hier, auf welcher Welt lebt Ihr den

ich finde es nur schade, dass ihr eure Power in einen neuen OTx-Fork steckt. Ich fände es 100mal besser, wenn ihr diese Power in die weitere Entwicklung und Pflege des offiziellen OTx stecken würdet
OTx ist auch nur ein Fork von einem anderen "offiziellen XYZ"

Forks und nicht Besitzstandswahrung sind ein wesentliches und integrales Element von open source

Natürlich muss man sich dann einigen, an welchen Erweiterungen in welcher Gewichtung zusammen gearbeitet wird. Kompromisse müssen immer wieder gemacht werden, nicht jeder kann seine eigenen Vorstellungen immer als Richtlinie und Vorgabe für alle anderen ansehen.
LOL ... es gibt kein demokratisches Open Source Projekt ... es gibt immer eine Gruppe von Leuten die Letzenendes bestimmen und entscheiden wo es lang geht ... kann auch kaum anders gehen! ... womit sich das aber als romantisches Gerede entpuppt

und das ist ja fast schon Geschichtsklitterung

Das Problem ist: jede Änderung muss weiterhin von Bertrand abgesegnet werden. Und JC ist eben ein wenig sturköpfig, was die ganze Sache nicht einfach macht.
wenn dass das tatsächliche und einzige Problem wäre dann wäre es der richtige Weg gewesen wenn alle OTX Entwickler bis auf die eine Person ein neues Projekt gegründet hätten und umgesiedelt wären ... und das hätte man auch jedem User so klar sagen können und Alle wäre zufrieden gewesen weil sich nur der Projekt-Name geändert hätten ... ala Raider heisst jetzt Twix

Es geht vor allem darum, dass wir als ETX die Freiheit haben, die Sachen so zu gestalten, wie wir es wollen, ohne dass immer jemand sagt "ne, das machen wir nicht".
so ein Quatsch, der einzige Unterschied ist das es nun andere Leute sind die anderen Leuten sagen "ne, das machen wir nicht"...

Bitte denkt immer daran: Es gibt keinen Zwang OpenTx oder EdgeTX zu nutzen, sondern es ist eine Option! D.h. jeder kann weiterhin tun und machen was ihm gefällt.
GENAU!!!

klar wäre es toll und besser wenn alle Kräfte gebündelt an einem Strang in Richtung eines Ziels ziehen würden ... aber daran glaubt man auch nur noch im Kindergarten, und wenn das halt in der echten Welt unrealistsch ist, dann ist es doch toll das verschiedene Leute Verschiedenes machen und es eine Auswahl gibt und alle benutzen können was sie wollen

Forks sind was Gutes !!!
 

Merak

Well-known member
#56
Wenn ich das nächste Mal eine Meinung habe, werde ich @OlliW zunächst fragen ob das so OK ist. Genau wie jeder andere will ich natürlich keinen Quatsch denken und komische Sachen schreiben. ;-)

'Würde mir schon wünschen, dass so eine Diskussion nicht so absolutistisch geführt wird. Ich denke Deine Meinung und Ansichten decken sich mit fast allem Geschriebenen hier und Du beleuchtest es nur aus einem anderem Winkel. Aber selbst wenn es so nicht ist, solltest Du Dir nicht das Recht herausnehmen andere Gedanken und Beiträge als Quatsch und "komisches Zeug" zu bezeichnen. Das provoziert und vergiftet nur die Atmosphäre.
 

OlliW

Erfahrener Benutzer
#57
siehst du, und genauso werde ich das nächste Mal wohl DICH zunächst fragen (müssen?) ob das OK ist die Meinung zu haben die habe ... das was du gerade mir mit den Meinungen vorwirfst machst du gerade selber ... tja, so ist das mit diesen Meinungen ... ist aber eigentlich genauso wie mit den Forks ... ;)
 

CorpseGuard

Erfahrener Benutzer
#59
Hallo und guten Tag.

Ich habe gerade mal hier die ganzen durchgelesen um zu erfahren was hinter EdgeTX steckt und ob es für mich sinnvoll sein könnte dieses zu nutzen. Was ich gesehen habe ist ja das ghst gps sensor bei edge schon unterstützt wird was für mich natürlich sehr toll wäre.

Die Frage die ich für mich noch nicht beantwortet sehe ist wie einfach ist es auf EdgeTX zu wechseln? Wenn ich das richtig verstanden geht das nicht über Companion?

Gibt es dazu nen Anleitung? Ich würde es nämlich gerne mal ausprobieren. Sorry für die doofe Frage :D

Lg

Dennis
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben