FPV Wifi Broadcasting HD Video - Thread zum Raspberry HD Videolink von Befi

nique

Legal-LongRanger
Und dann rauchst Du noch viel Zeit. Die Latenz wird lange sein - aber nur vom hören sagen... Wenn du es machst, dann unbedingt ein Video posten damit wir uns einen Eindruck verschaffen können - tnx
 

sandmen

Erfahrener Benutzer
Sorry, bisher habe ich noch keinen Test hier gelesen.
Vielleicht, habe ichs überlesen.
Speziell zum Thema Latenz mit dem Converter.
Normalerweise hat der 1 Frame Latenz....

Gesendet von meinem A0001 mit Tapatalk
 

Rangarid

Erfahrener Benutzer
Rodizio und ich arbeiten derzeit daran, das EZ-Wifibroadcast Image auf Buildroot zu portieren. Dadurch hat man extrem kurze Bootzeiten und das automatisierte Bauen ist viel einfacher.

Bisher funktioniert:
1. Kernel in Ramdisk laden, dadurch kann man die SD Karte nach dem Booten entfernen. Ist gut wenn z.B. durch Vibrationen die SD-Karte rausfällt. WBC läuft trotzdem weiter
2. WBC an sich ist drauf wird aber noch nciht automatisch gestartet
3. raspivid + hello_video mit patch (aktuellste Version aus dem RPI repository)

TODO:
OSDs, Startscripte und Kernel Patches für die WLAN Treiber

Repo ist hier:
https://github.com/SamuelBrucksch/buildroot-for-wifibroadcast

Wer will und ein bissl Ahnung hat kann gerne schonmal probieren ob das Bauen funktioniert. Viel Funktion sieht man dann aber noch nicht.

Sobald rodizio mir einen Kernel Patch zur Verfügung gestellt hat mit seinen Änderungen bau ich die Startscripte ein. Ab da könnte man das ganze theoretisch schon im live Betrieb nutzen.

Vorteil an der ganzen Sache ist auch, falls irgendwann mal für die Biteye Cam das SDK rauskommt könnte man so relativ einfach die Sachen wiederverwenden.
 
Zuletzt bearbeitet:

rodizio

Erfahrener Benutzer
Sorry, komme im Moment nicht zu allem, irgendwie wird meine todo Liste immer länger :(

Hier aber wenigstens schonmal die Kernel patches, sind jetzt erstmal nur aus dem rpi-source Kernel den ich genommen habe, hab noch nicht probiert ob die auch mit dem Buildroot Kernel gehen.

Anhang anzeigen patches.zip
 

rodizio1

Erfahrener Benutzer
Hab heute zum ersten mal mit dem 052NHA draussen am Boden getestet. Freies Feld inmitten eines Waldes.

Empfänger und Sender eingeschaltet, direkt neben dem Sender im Umkreis von ca. 3-5 Metern praktisch nur Badblocks. Sobald das Signal bei den CSL Sticks 'lauter' als ca -30dbm wird, 'übersteuern' die Dinger. Okay, noch einen zusätzlichen Stick ohne Antenn angeschlossen, Problem gelöst.

Dann losgelaufen mit zwei CSL300 Sticks als Empfänger (und dem 3. ohne Antennen, aber der hatte nach 30m kein Signal mehr ...) stabiles Bild, nur manchmal ein paar Aussetzer wenn ich das Signal mit meinem Körper komplett verdeckt habe. Das war im Abstand von ca. 250 Metern, Sender auf einem Zaunpfahl in ca. Brusthöhe, Empfänger in der Hand auf Bauchhöhe. Signal dabei ca. -62dBm, also noch jede Menge 'Luft'. Hinter ein paar Büsche gegangen, Empfang da auch gerade noch so stabil bei ca. -78 bis -80dbm. Sieht schonmal weit besser aus als mit dem CSL300 als Sender, mit dem waren bei ca. 200m Sichtlinie auf dem Boden schon -80dbm erreicht.

Seltsamerweise kam zwischendrin aber immer wieder massiv Paketverlust auf, obwohl weder Empfänger noch Sender-Position verändert wurden. Die Pakete die noch durchkamen hatten auch die an der Stelle üblichen ca. -62dBm Signalstärke. Bin dann wieder zum Empfänger zurückgelaufen, im Abstand von ca. 20m trat das Problem immer noch auf, aber weit weniger stark.

Sieht erstmal nach externen Störungen aus (?), werde wohl noch weiter probieren müssen ...
 

Deepflights

Erfahrener Benutzer
Ich habe ein wenig gespielt übers Wochenende und habe den Zero gegen einen PI 3 getauscht als TX.
Die Wifi Bitrate habe ich auf 18mBit, weiter runter bekomme ich keine Verbindung mehr, keine Ahnung warum.

Die Kamerabitrate ist bei 6400000, Keyframerate 45

Ich habe noch keinen Feldtest gemacht, aber Copter im Garten, ich im Haus durch etliche Wände und hatte kaum BadBlocks.
Latenz kann ich nicht wirklich messen, aber sie ist immer noch gefühlt ziemlich niedrig. :)

Du hast es sicher auch schon gelesen das ich vorher mit der 51h und einem RX CSL 300 kaum mehr als 100m. machen konnte, ich denke die VIDEO_WIFI_BITRATE war der entscheidende Punkt.

Badblocks in unmittelbarer Nähe hatte ich auch, die sind nun komischerweise auch weg.

Ich habe übrigens den Kernel-Update vom Borteks Githubseite gemacht, klappt sehr gut, nur dauert der gut 2h.

Vielleicht hilft es Dir.
 
Zuletzt bearbeitet:

rodizio1

Erfahrener Benutzer
Also kein grosser Wald, sondern ein Waldstück mitten in einer Grosstadt mit einem Feld in der Mitte.

Das wundert mich ja auch, hätte auch gedacht "da is nix". Auf WLANs im 5Ghz Bereich habe ich mit dem Smartphone getestet, waren keine (und danach auch wieder ausgemacht ...).

Als ich 20m nah dran war, hatte ich auch manchmal Badblocks, auch immer gehäuft für ein paar Sekunden bis vielleicht eine halbe Minute, dann wieder gut. Nur halt viel weniger. Von daher denke ich externe Störungen. Wetterradar? Ein grosser Funkturm der DVB-T (und wahrscheinlich noch andere Dinge) sendet ist auch in Sichtweite des Feldes (ca. 2-3km Luftlinie).

Was mir gerade noch einfällt: Einmal ist ein Hubschrauber in ein paar hundert Metern Abstand vorbei geflogen, währenddessen war der Empfang auch komplett gestört. Kann natürlich Zufall gewesen sein. Oder haben die Dinger irgendwie Radar im 5Ghz Band an Board?

Habe das Setup jetzt komplett unverändert zuhause durch zwei Wände laufen, seit ca. einer Std. 14 Badblocks, also alles gut. Hmm. Werde demnächst nochmal an die gleiche Stelle und dann mal verschiedene Frequenzen testen.
 
Zuletzt bearbeitet:

nique

Legal-LongRanger
Ist eine Bahnlinie (auch U-Bahn) in der Nähe?

Und geh doch gleich in die Luft. Je nach Frequenz gibt es noch Bodeneffekte, die Du ab ca 5m nicht mehr hast...
 

Schalonsus

Erfahrener Benutzer
Also kein grosser Wald, sondern ein Waldstück mitten in einer Grosstadt mit einem Feld in der Mitte.

Das wundert mich ja auch, hätte auch gedacht "da is nix". Auf WLANs im 5Ghz Bereich habe ich mit dem Smartphone getestet, waren keine (und danach auch wieder ausgemacht ...).

Als ich 20m nah dran war, hatte ich auch manchmal Badblocks, auch immer gehäuft für ein paar Sekunden bis vielleicht eine halbe Minute, dann wieder gut. Nur halt viel weniger. Von daher denke ich externe Störungen. Wetterradar? Ein grosser Funkturm der DVB-T (und wahrscheinlich noch andere Dinge) sendet ist auch in Sichtweite des Feldes (ca. 2-3km Luftlinie).

Was mir gerade noch einfällt: Einmal ist ein Hubschrauber in ein paar hundert Metern Abstand vorbei geflogen, währenddessen war der Empfang auch komplett gestört. Kann natürlich Zufall gewesen sein. Oder haben die Dinger irgendwie Radar im 5Ghz Band an Board?

Habe das Setup jetzt komplett unverändert zuhause durch zwei Wände laufen, seit ca. einer Std. 14 Badblocks, also alles gut. Hmm. Werde demnächst nochmal an die gleiche Stelle und dann mal verschiedene Frequenzen testen.
Ok. Das hat ich mir anders vorgestellt :D
Da ich nur 2G4 nutze kann ich nicht viel dazu sagen da die Sticks ja schon sehr unterschiedliche Spezifikationen haben.
Aber mit meinem Setup komm ich so auf 1km Bodendistanz. Ohne Störungen bis dahin. Mit 5turn Helix und Cloverleaf wohl gemerkt. Antennen und Polarisation machen viel aus.
Hast du mal deine Hardware mit einem anderen Image gegen getestet, z.b. original befi oder dem von rcg ftp://93.190.68.45/5.8Ghz_RCGroup-IMG_LongF/
 

rodizio1

Erfahrener Benutzer
Bin Städter, mehr als 3 Bäume sind Wald für mich ;) U-Bahn oder Bahn ist keine in der Nähe, nur der Bio-Bauernhof zu dem das Feld gehört.

Antennen oder Bodeneffekte kann ich ausschliessen, dann wäre das Problem ja immer da, aber es war an der Stelle ja trotz unveränderter Sender/Empfänger Standorte mal da und mal nicht. Fliegen will ich nicht solange ich nicht absolut sicher bin das alles Störungsfrei läuft.


Mit 2.4G hatte ich bis jetzt auch super Ergebnisse, mit 722N und Serien-Antennen problemlos 900m am Boden, selbst mit teilweise verdeckter Sicht. Blöderweise ist das mit dem OpenLRS irgendwie nix geworden, deswegen wollte ich jetzt mal 5.8G testen.

Anderes Image habe ich aktuell an der Stelle nicht getestet, aber während ich die Versionen 1.0 bis 1.2 gebaut habe immer wieder mit dem Befi Image gegengetestet, war nie ein Unterschied feststellbar.

Kann natürlich noch irgendein Bug sein, aber da das gestern zuhause mit komplett unverändertem Setup und ähnlicher Signalstärke stabil war glaube ich daran erstmal nicht. Kann natürlich durch das ausschalten wieder verschwunden sein der Bug. Werde nochmal an die gleiche Stelle gehen, wenn das Problem dann wieder auftritt das Zeugs im eingeschalteten zustand einpacken und dann woanders hin ... Oder ein analoges 5.8G setup mitnehmen und damit gegentesten. Arghh, alles so nervig.


Edit: Bin gerade nochmal an die gleiche Stelle. Alles genau gleich wie beim letzten mal. Diesmal keine Probleme. War insgesamt ca. eine dreiviertel Stunde da, mehrfach die Position gewechselt, RX und TX mehrfach aus und eingeschaltet, danach ca. eine halbe Stunde am Stück laufen lassen in 250m Entfernung, absolut stabil. Hmm ...
 
Zuletzt bearbeitet:

hulk

PrinceCharming
hi,

ich habe mal eine etwas themenfremde Frage. Erhoffe mir aber hier am ehesten die richtige Antwort.
Zur Verwendung als Mediaplayer mit XBMC/Openelec/Kodi möchte ich mir einen Rasperri 3 zulegen. Akzeptierst dieser dann auch normale Funktastaturen/Mäuse oder nur welche mit Bluetooth?

Danke ´schonmal.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben