FrSky RX8R Pro

Gruni

Erfahrener Benutzer
#62
Bisher habe ich RXe bei Albert in BE bestellt, da war eigentlich immer nur die Anleitung ohne KE bei.
...
Aber die "Papiere" konnten immer bei FRSKY direkt abgerufen werden. Wenn auch, wie beim RX8R ohne PRO in einer "Gesamt"-Erklärung. Beim Pro is nix dergleichen...

Grüsse Gruni
 

blauerklaus

Erfahrener Benutzer
#65
Hallo zusammen,
habe jetzt den rx8pro hier liegen habe ihn mal mit einem x8r über sbus verbunden als Sicherheitsempfänger. Habe dann den Pro in Alufolie gewickelt und im Sender auf Range Mode gestellt, kam aber auf der Etage nicht unter rssi von 38 was eigentlich Top ist😁.
So nun meine Frage: wie kann man die Frsky Empfänger am Wirkungsvollsten am Empfang hindern also am besten am Basteltisch um z.B. die Redudanz zu testen (außer die Antennen abzuschneiden😗) und 2. Gibt es irgend eine Möglichkeit im Flugbetrieb die Umschaltung auf den 2 Empfänger festzustellen oder nur die Ansage Telemetrie verloren? Was jetzt nicht so prickelnd ist, eine Auswertung nach dem Flug bringt meines Erachtens auch wenig wenn man nicht weiß wie Gut der Ersatz eingesprungen ist, sprich Rssiwerte um eventuell Antennenoptimierungen zu machen. Ist es richtig das der Master die komplette Übertragung verlieren muss damit der Slave einsetzt also nicht der Empfänger mit dem bestem Empfang 😳.
Ist das bei den Redudanzsystemen Bus 10, RB20/40 ebenso das man nicht weiß über welchen Empfänger die Verbindung geht, dann wäre da auf jeden Fall Verbesserungspotential.
Grüße Eddy
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#66
Die Redundanz kannst du am einfachsten testen, indem du jeden Empfänger mit einer eigenen Empfängernummer bindest. Damit kannst du dann zwischen beiden umschalten.

Die Umschaltung erfolgt meines Wissens nach über einen lost-Frame-Zähler, das sowohl bei den Empfängern (also R-Empfänger + Satellit) als auch bei den RBs mit zwei angeschlossenen Empfängern. Während des Flugs hast du aber keine Info bzgl Umschaltung.

Bei der RB20 bekommst du aber mit dem Logfile gewisse Info über die Empfangsqualität beider Empfänger und zwar über lost-Frames als auch darüber, ob einer der Empfänger (oder auch beide, dann natürlich zu unterschiedlichen Zeiten) Signalverlust hatte oder sogar in Failsafe gegangen ist.

Mit dem angekündigten neuen ACCESS-Protokoll wird man dann laufend auch die RSSI-Werte aller Empfänger (bis zu max 3) während des Fluges per Telemetrie bekommen.

Ach ja und noch was, mach ein Firmware-Update bei deinem RX8Rpro und wenn du dir ne RB20 zulegen solltest, dann auch bei der und dem zweiten Empfänger natürlich auch.
 
#67
Behelfsweise kann man heute schon den analogen RSSI out (0-3,3V) vom X8R mit der RX8R Telemetrie übertragen (z.B. mit dem openXsensor ;)).
 
#70
Krieg ich dich doch noch zum Sensorbauen ;)

Ein Arduino pro mini oder nano am RX8R SPort und eine Verbindung vom X8R RSSI out an A6 vom Ardu. Die RSSI-Spannung wird in der Telemetrievariablen "A4" übertragen. Mit dem Ratio Parameter in der Telemetrie kann man dann den Wert soweit hochkurbeln, dass er dem RSSI entspricht und sogar dB als Einheit wählen - nicht getestet, sollte aber direkt funktionieren ...
 

Anhänge

blauerklaus

Erfahrener Benutzer
#71
Super danke werde ich umsetzen, rein aus Neugier 😊, hast du auch noch die Sachen für so ein Lostframezähler? 😇
Grüße und Danke in die Pfalz
Eddy
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben