FrSky Taranis - kurze Frage, kurze Antwort

Chriss_:)

Erfahrener Benutzer
#1
Hallo zusammen,

mir ist aufgefallen, dass der FrSky Bereich stetig wächst und viele Fragen hierzu und besonders zur Taranis gestellt werden. Teilweise wiederholen sich die Fragen, teilweise werden in Themen Fragen gepostet, die dort garnicht hingehören (Hardware-Fragen im Programmier-Thread usw.). Will da jetzt auch keine konkreten Beispiele nennen.

Aber aus anderen Bereichen hier im Forum gibt es sie ja, die "Kurze Frage, kurze Antwort"-Threads und ich fand die Threads immer hilfreich, so braucht man nicht zum x-ten Mal den gleichen Thread aufmach und kann einem Fragenden hier als Antwort vielleicht auch mal schnell den passenden Thread nenne, wo was zu finden ist! ;)

Diesen Post werde ich immer wieder aktualisieren, um interessante Threads hier zu sammeln!

hilfreiche Links:

Bitte diesen Thread nicht für Diskussionen nutzen, hier sollte nur ein kurzer Hinweis auf die Lösung oder ein entsprechender Verweis zu einer bestehenden Lösung gepostet werden! Vielen Dank! :)

Schöne Grüße aus dem Sauerland!
Chriss
 

Chriss_:)

Erfahrener Benutzer
#2
Dann mache ich mal den Anfang! ;)

Hat von euch auch jemand diese Streifen im Kanalmonitor?
20140605_155829.jpg

Tritt bei mir mit verschiedenen Firmware-Ständen auf, hauptsächlich im Kanalmonitor, die anderen Screens sehen nicht ganz so schlimm aus! Hardware-Revision B01, aktuell openTx 2.0.1

Wenn mir jemand grad bestätigen könnte, dass das normal ist, bin ich beruhigt... :p

Schöne Grüße aus dem Sauerland!
Chriss
 

Chriss_:)

Erfahrener Benutzer
#5
Danke samella und helle,

hab schon mit dem Kontrast gespielt, aber brachte keine deutliche Besserung, wollte nur einen defekt des Displays ausschließen! ;)

Direkt die nächste kurze Frage:
wenn ich bei der Telemetrie auf D-Empfänger stelle bekomme ich mit meinen D8R und D4R weder RSSI noch Telemetriewerte angezeigt, die Taranis sagt immer, sie habe die Telemetrie verloren (in dem Moment wo ich im Modellsetupt die Telemetrie von S.Port auf D umstelle).

Normal und gewünscht oder evtl. ein Bug?

Vielen Dank und schöne Grüße aus dem Sauerland!
Chriss
 
#6
Dann probiere ich da auch mal aus...:
Man kann doch mit der 2.x Software nun auf der SD Karte "irgendwo" ein *.txt File zum Modell ablegen und anzeigen lassen.
z.B. für Schalterbelegung etc.
Ich glaube helle hatte dazu schon etwas geschrieben, ich finde es nur nicht wieder. Wo muss es hin, wie muss es heißen, wie zeige ich es an?
 

aber-hallo

Neuer Benutzer
#7
Guten Morgen zusammen,

ich möchte während des Fluges meine Querruderausschläge über Poti einstellen. Wenn ich den Querruderausschlag nach oben vergrößere, soll sich der untere verkleinern. Es gibt eine Erklärung hierzu im Forum, aber damit werden beide Ruderausschläge größer oder kleiner. Hat jemand einen Tip ?


Gruß Maik
 

Chriss_:)

Erfahrener Benutzer
#8
Dann probiere ich da auch mal aus...:
Man kann doch mit der 2.x Software nun auf der SD Karte "irgendwo" ein *.txt File zum Modell ablegen und anzeigen lassen.
z.B. für Schalterbelegung etc.
Ich glaube helle hatte dazu schon etwas geschrieben, ich finde es nur nicht wieder. Wo muss es hin, wie muss es heißen, wie zeige ich es an?
Hi,

einfach auf der SD-Card ein Ordner "MODELS" anlegen, darin eine .txt-Datei mit dem Modellnamen. Im Modellsetup dann den Haken setzen bei Checkliste (oder Notes oder so, direkt auf der ersten Modell-Setup-Seite gibt es nen Schalter)! ;)

Schöne Grüße aus dem Sauerland!
Chriss
 
#10
Guten Morgen zusammen,

ich möchte während des Fluges meine Querruderausschläge über Poti einstellen. Wenn ich den Querruderausschlag nach oben vergrößere, soll sich der untere verkleinern. Es gibt eine Erklärung hierzu im Forum, aber damit werden beide Ruderausschläge größer oder kleiner. Hat jemand einen Tip ?


Gruß Maik
ich schieb mein Thema nochmal hoch. ich hatte heute mittag mal mit je Querruder mit einem Poti ausprobiert. leider passt das auch nicht. ich bräuchte eine Differenzierung nur für beide Querruderausschläge nach oben und den anderen Poti für die Ausschläge nach unten.

Bin für jeden Tip froh.

Gruß Maik
 

Jorge

Erfahrener Benutzer
#11
Zwei potis? Versteh ich nicht.
Nur so mal als Tipp auf die schnelle; im Mischer für die qr kann diff. eingetragen werden mit einer Variable GV. Diese Variable bestimmt von -100 bis +100 den Ausschlag nach unten bzw. oben. Nun kannst du GV per potis anpassen über die spezial Funktionen also

EIN adjust GV wert=S1
Ein steht für immer an.

Damit differenzierst du aber ENTWEDER oben oder unten. Wenn du beide gleichzeitig anpassen willst, dann musst du wahrscheinlich noch Multiplikatoren in die Mischer einbauen oder mit individuellen Kurven arbeiten.
Kann ich nicht testen auf dem Handy.
 
#12
ich habe eine Anleitung von Helle genommen. Ch12 als Vorkanal und GV,u.s.w, nur kann ich da immer nur für eine Seite Querruder trimmen. Mein Flieger macht eine Faßrolle. Hierzu muss ich den Ausschlag des Querruder was nach oben steht ändern und das was nach unten steht ändern. Rechtskurve rechtes QR was nach oben zeigt einstellen und linkes Querruder was nach unten zeigt. Und das für beide Seite.

Gruß Maik
 

helle

Erfahrener Benutzer
#13
Hy,

wenn deine Kiste eine Fassrolle macht musst du nur die Ruderdifferenzierung erhöhen.

Siehe Mischer:
Bei beiden Querrudern einen größeren positive Wert für die Differenzierung eingeben!

Da kann man auch mit einer GVAR machen

Mehr ist da nicht zu tun.

Ich stell das heute Abend mal rein
Helle
 
Zuletzt bearbeitet:

Jorge

Erfahrener Benutzer
#14
das habe ich oben ja schon geschrieben, aber "irgendwie" reicht ihm das ja nicht aus. Was er genau braucht, habe ich nicht verstanden.
 

helle

Erfahrener Benutzer
#15
Hy,

er will wohl beides variabel einstellbar haben, Auch keine Problem:

S1 soll ihm die Querruder Differenzierung bringen einstellbar von 0 bis 50% oder mehr 0% bis 75%, egal

S2 soll ihm die Querruder Gewichtung einstellbar bringen von 20% bis 50%
mind 20% muss stehen bleiben, sonst hat er ja im Zweifel keine Querruderwirkung mehr.

Eventl umschaltbar zwischen Normalbetrieb mit Festwerten und eventl DR/Expo Umschaltung
und dem einstellbaren variablen Testbetrieb.

Helle
 

seeers

Erfahrener Benutzer
#16
Hi zusammen,

hat von euch jemand die Taranis bei Hobbyking gekauft und einen Garantiefall wegen der nicht zentrierenden Sticks / Gimbals (>+-1) aufgemacht?
Falls ja, musste die Taranis eingeschickt werden oder bekommt man ein neues Austausch Gimbal geschickt wenn man den Fehler mit einem Video nachweist?
 
#17
Hallo Helle,

du hast recht, das hört sich sehr gut an. Ich bin im Moment im Thermikflugwahn und möchte den geringsten Widerstand in der Kurve. Ein Kollege mit der Jeti stellt den Ausschlag seines Querruders mit einem Poti hoch und das gegenüber liegende untere Ruder verringert im gleichen Verhältnis den Ausschlag.
 

helle

Erfahrener Benutzer
#18
Hy

also hier in 3 Schritten

a) mit Differenzierung als Festwert, mit 40%

b) Diff variabl einstellbar von 0% bis 50% Differenzierung
S1 im CH10 als Vorverarbeting
Weight ist 50%/200%=0,25=25%
Offset = Mitte des neuen Bereichs 0 bis 50%= 25%

Somit macht S1 im Ch 10 nur 0 bis 50%
Mit diesem CH10-Wert versorge ich nun in den Spezialfunktionen die GV1

Und dieser GV1 geht jetzt statt Festwert in die Differenzierung rein.

Damit habe ich mal eine im Flug frei einstellbare Differenzierung

Helle
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

helle

Erfahrener Benutzer
#19
hy,

mit dem gleiche Grundprinzip kann auch auch im Flug meine Querruderausschlag einstellenbar machen.
Aber Vorsicht, was soll den mindestens noch Querruderausschalg vorhanden sein?

Hier am Beispiel sagen wir mal 50% sollen mind noch da sein
und man soll variabel auf 100% erhöhen können.

Mit S2 und Hilfskanal CH11 als Vorverrechnung
0% bis 50% ist eine Spanne von 50% also
Gewichtung 50/200=0,25= 25%
Offset = Mitte des neuen Bereichs = 0 bis 50% = 25%
Damit gehe ich jetz in die Spezialfunktionen und versorge GV2

mit GV2 und einer weiteren Mischerzeile pro Querruderkanal versorge ich die Querruder

Trick: Auch da muss ich anteilmäßig die Diff-Werte von GV1 dazugeben
da beide Zeilen addiert werden!


Damit kann ich jetzt Variabel mit:
S1 die Differenzierung 0 bis 50% einstellen
S2 Querruder von 50% auf 100% einstellen


Dass die zwei Werte für S1 und S2 gleich liegt daran
dass beide einen Beriech von 0 bis 50% abdecken


Helle
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
RCLogger

FPV1

Banggood

Oben