Jumper T16

FJH

Erfahrener Benutzer
#1
JumperT16.jpg

Jumper T16 is the most affordable, high-performance open source remote control radio. With angle adjustable ultra-smooth dual bearing precision gimbals, large 4.3” display, more than ample input controls, integrated 6 position buttons for professional flight control systems, JR module bay supporting TBS Crossfire modules and many more features the T16 is a remarkable offering at this price point.

Description:
  • Item name: T16 Radio Transmitter
  • Size: 180*190*58
  • Weight: 888g
  • Voltage: DC7-8.4V
  • Current: 350mah (NO CRSF)
  • Channel: 16ch

Features:
  • STM32F429BIT6 MCU
  • Industrial grade 4.3 inch 480*272 outdoor readable color screen
  • Compatible with JumperTX and OpenTX firmware
  • Wheel menu button
  • Angle adjustable ultra-smooth dual bearing gimbals
  • Multi-protocol transmitter module with TBS CRSF support
  • Removable battery
  • Supports Telemetry
  • Memory 16M (can be expanded by TF card)
  • Voice function
  • Vibration reminder function
  • Standard JR module slot
  • 6-Flight Mode Buttons (for APM and Pixhawk flight controllers)
  • Two-color LED status display
 

helle

Erfahrener Benutzer
#5
Natürlich nicht von außen, sondern innen,
in der Software- und Hardwarefunktionalität.

Eine Horus X10S mit openTx V2.2.3 in anderem Gewand,
schön und gut gemacht.

Kein internes Hf-Modul,
nur extern als 4 in 1 Multimodul oder andere möglich

Das ist FrSky richtig angepisst, selber schuld,
da wurden ein paar Dinge besser gelöst.
 
Erhaltene "Gefällt mir": meute

Steve1

Neuer Benutzer
#6
Das Angepisst sein geht anscheinend von FrSky soweit, dass Händler unter Druck gesetzt werden, keine T16 mehr zu verkaufen : Klick

Solche Methoden kann man nicht für gut befinden, und wirft FrSky bei mir in ein schlechtes Licht.

Ich nutze als Hauptsender eine Horus X12 und mein Zweitsender ist seit ein paar Tagen eine Jumper T16.
Die T16 erinnert mich vom Design, sehr an meine Futaba Zeit. Man kann sagen : eine chinesische Futaba mit Open TX.
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#7
oh, übles Verhalten von FrSKY. Sind wohl von ihren eigenen Produkten nicht mehr überzeugt. Ist die T16 so gut?
 

Elyot

Erfahrener Benutzer
#8
Naja, eine 1:1 Kopie der Elektronik, welchem Hersteller würde das schon gefallen? Es ist zwar Opensource-Software, aber eben nicht Hardware. Sind die Platinen (Layout) wirklich 1:1 kopiert oder "nur" kompatibel? Eine Kopie ist dreist, eine kompatible Eigenentwicklung würde ich jedoch als legitim einordnen.
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#9
Naja, eine 1:1 Kopie der Elektronik, welchem Hersteller würde das schon gefallen? Es ist zwar Opensource-Software, aber eben nicht Hardware. Sind die Platinen (Layout) wirklich 1:1 kopiert oder "nur" kompatibel? Eine Kopie ist dreist, eine kompatible Eigenentwicklung würde ich jedoch als legitim einordnen.
8963EBD0-E83D-4C8E-8BED-3A7D406A6AB4.jpeg
 

Elyot

Erfahrener Benutzer
#13
Eine Zulassung in dem Sinne ist es ja eigentlich nicht. Der Inverkehrbringer in der EU (normalerweise der Händler bzw. Hersteller) muss eine Konformitätserklärung (CE) bereitstellen. Dort wird erklärt, das alle produktrelevanten Normen und Gesetze eingehalten werden. Idealerweise gibt es dazu (zu mindestens für die kritischen Sachen wie EMV) passende Zertifikate von Prüfinstituten. Die sind aber nicht zwingend notwendig und auch nicht Bestandteil der CE-Erklärung. Erst wenn es Probleme mit dem Gerät gibt, wird da jemand nachprüfen. Ist das Gerät nicht bei einem EU-Händler gekauft, darf es ohne CE eigentlich nicht eingeführt werden. Gelingt die Einfuhr dennoch, bist Du erst mal selbst für die Einhaltung aller Normen und Gesetze verantwortlich. Nimmst Du ein solches Gerät in Betrieb und störst z.B. den Flugfunk, kann es sehr schnell teuer für Dich werden. Selbiges gilt natürlich auch für jede Art von selbst gebauter Elektronik. Auch die muss genau genommen jegliche Normen und Gesetze einhalten, um in Betrieb genommen zu werden. Doch welcher Bastler hat schon das Geld für z.B. EMV-Prüfungen?
 
#14
daraus schließe ich mal für mich:

Die T16 ohne Sendemodul kann ich ohne Bedenken in Betrieb nehmen.
(bringt halt nichts)
mit Sendemodul muss ich nur Angst haben wenn ich eine 737 max vom Himmel hole oder stärker als Bayern3 sende.
Also genau so wenn ich einen falschen Sketch auf meinen Arduino schicke und, gewollt oder ungewollt, nen Sender daraus gebaut habe
 

FPV1.DE

Händler
Moderator
Händler
#15
Hallo!

Info von heute morgen von Jumper lautet wie folgt: Das Sendemodul hat bereits die CE Zertifizierung erhalten. Derzeit wird noch der Sender selbst auf elektromagnetische Verträglichkeit geprüft. Dieser Vorgang soll bis 8 Juni abgeschlossen sein. Bei uns kann man die T16 vorbestellen. Die Auslieferung aus unserem Lager soll vsl. am 10. Juni starten :)

Jumper T16 Multiprotokoll RC-Sender mit OpenTX & TBS Crossfire Support (Mode 2), FPV1.DE
 
#16
Idealerweise gibt es dazu (zu mindestens für die kritischen Sachen wie EMV) passende Zertifikate von Prüfinstituten. Die sind aber nicht zwingend notwendig und auch nicht Bestandteil der CE-Erklärung.
Sie sind sogar als Grundlage der CE Erklärung sehr wohl zwingend notwendig und werden von der
Marktaufsicht auch bei Überprüfungen abgefordert!

Das Sendemodul hat bereits die CE Zertifizierung erhalten. Derzeit wird noch der Sender selbst auf elektromagnetische Verträglichkeit geprüft.
Na, dann sollte es ja passen ...
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#17
Hallo!

Info von heute morgen von Jumper lautet wie folgt: Das Sendemodul hat bereits die CE Zertifizierung erhalten. Derzeit wird noch der Sender selbst auf elektromagnetische Verträglichkeit geprüft. Dieser Vorgang soll bis 8 Juni abgeschlossen sein. Bei uns kann man die T16 vorbestellen. Die Auslieferung aus unserem Lager soll vsl. am 10. Juni starten :)

Jumper T16 Multiprotokoll RC-Sender mit OpenTX & TBS Crossfire Support (Mode 2), FPV1.DE
Jetzt fehlt ja nur nich ein guter Vorzugspreis für die Forumsmitglieder sowie eine garantierte Zuteilung. 169 Euro ist ja nun kein Kampfpreis.
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#18
Mal eine andere Frage: Wie sind denn so die Reichweiten der Jumper-TX. Bei meiner GR-16 bin ich mit zuverlässigen 1800 Meter bei getesteter Sichtverbindung sehr zufrieden. Weniger sollte es nicht werden in Bezug auf die Verbindungsqualität.

Eigentlich sollte die x-lite S die Ergänzung werden, um endlich auch FrSKY zu nutzen. Aber hier und da sieht man, dass Verbindungen schon weit unter 1000 Meter schon problematisch sind. Es geht mir nicht um die Reichweite in Metern. Aber wenn die schon schlecht ist, dann ist auch meist der Flug hinter Bäumen oder in Bergen problematisch. Bisher musste ich mich mit sowas rumschlagen. Ein neues System sollte doch das als Mindestvoraussetzung haben.
 

Elyot

Erfahrener Benutzer
#19
Sie sind sogar als Grundlage der CE Erklärung sehr wohl zwingend notwendig und werden von der
Marktaufsicht auch bei Überprüfungen abgefordert!
Das wird von einem EMV-Labor gern mal so dargestellt (die verdienen ihr Geld damit) und ist auch der einfachste und empfehlenswerte Weg, Konformität nachzuweisen. Dennoch ist eine Messung (T16 ohne Sendemodul) nicht zwingend notwendig.
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#20
Hallo!

Info von heute morgen von Jumper lautet wie folgt: Das Sendemodul hat bereits die CE Zertifizierung erhalten. Derzeit wird noch der Sender selbst auf elektromagnetische Verträglichkeit geprüft. Dieser Vorgang soll bis 8 Juni abgeschlossen sein. Bei uns kann man die T16 vorbestellen. Die Auslieferung aus unserem Lager soll vsl. am 10. Juni starten :)

Jumper T16 Multiprotokoll RC-Sender mit OpenTX & TBS Crossfire Support (Mode 2), FPV1.DE
Wo bitte ist die Konformitätserklärung zu finden?
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben