KK2.0 LCD mit OpenAero2 zur Flugstabilisierung

-ghost-

Erfahrener Benutzer
#21
Mich würde mal interessieren, wie du es im Modell befestigt hast und wo es eigentlich verbaut werden sollte - an den Schwerpunkt kommt man ja selten ran.

-ghost-
 

Heliflieger

RotorCross-Flieger
#22
Hallo!
Heute Mittag in meiner Mittagspause konnte ich nicht viel schreiben, weil ich mit dem Tablet ohnline war und die Tipperei darauf ist eine Quälerei.

Was ich bis jetzt von euch so gelesen habe, seht ihr das alles viel zu kompliziert.
Thema: Möglichkeit der Ansteuerung von zwei Querrudern sollte geklärt sein.
Thema: Zu viel einzustellen sollte auch geklärt sein, da man garnicht durch alle 17 Menüs muss, um das Board mit OA nutzen zu können.

Thema: Verbauung:
Das Board muss keineswegs in den Schwerpunkt gebaut werden und braucht auch nicht auf den Versatz zum Schwerpunkt eingestellt zu werden.
Es gibt auch die Möglichkeit, das Board in anderer Lage einzubauen, wie beim Copter, wie z.B. verkehrt herum oder auf dem Kopf etc.
Bei meiner Fox habe ich das einfach ins Cockpit geklemmt, da die Rumpfbreite so gepasst hat. Bei meinem Arcus M war der Rumpf etwas breiter. Daher habe ich ein dünnes Brettchen zurecht geschnitten, das ins Cockpit passt und darauf das Board verschraubt.
Darunter befinden sich die Servos für Landerad, Höhen- und Seitenruder. Davor ist Platz für den Akku (Siehe Fotos).


Thema Anschluss:

Das Board wird vom Empfänger mit Strom versorgt.
ABER die Servos nicht!
Daher muss es nochmal mit 5-6V versorgt werden, damit die Servos Strom haben. Dazu habe ich einfach einen alten, ausgedienten Motorregler genommen, der bis zu vier Servos mit Strom versorgen kann. Also kein Hochleistungsbec oder so. So ein kleiner Motorregler findet sich in fast jeder Restekiste. Die Motorleitungen habe ich entweder mit Schrumpschlauch versiegelt, oder ganz abgelötet.

Leitungen des Reglers habe ich parallel zu den Steckern angelötet, in die der Flugakku gesteckt wird. So gibt es kein Durcheinander mit den Leitungen.

Der Servostecker von diesem BEC/Motorregler kommt dann auf den 2. Steckplatz von vorn rechts.
(hinten sind die vier Knöpfe. Links und recht sind die Steckerleisten; Bild kommt noch)

Also fangen wir mit der Verbindung Empfänger zum Board an:
Links sind 5 Servosteckplätze. Wer einen Summensignalempfänger hat, steckt den einzigen Stecker in den 4. Steckplatz von vorn.

Die anderen machen dies, wie folgt: 1. linkes Querruder, 2. Höhenrruder, 3. rechtes Querruder, 4. Seitenruder.
Wer vom Sender aus das Board ein, aus und die Modes umschalten will verbindet einen freien Empfängerkanal mit Stecklatz 5.
Am Sender programmiert man dann einen 3-Stufenschalter auf diesen Kanal.
Alle Stecker werden so aufgesteckt, dass die schwarze/braune Leitung nach außen zeigt.

Jetzt die Anschlußseite der Servos (rechte Steckerleiste mit 8 Steckplätzen,)
Von vorn nach hinten: 1.leer, 2.BEC/alter Motorregler, 3.+4. leer (kommt später), 5. Höhenruder, 6. linkes Querruder, 7. rechtes Querruder, 8. Seitenruder.

DSCN1155.jpg

DSCN1156.jpg

Hier noch ein Video, leider in Englisch:
http://www.youtube.com/watch?v=3KFCbe_FRwE
 
Zuletzt bearbeitet:

Heliflieger

RotorCross-Flieger
#23

donandi

loading...███▒▒&#961
#24
Habe vor, ein KK in meinen Bixler einzubauen. Werde dann bestimmt nochmal auf Dich zukommen :)
 

kirschi

Händler
Händler
#25
Ich habe vorgehabt, ein KK in meinen Easystar 1 einzubauen, aber der hat keine Querruder. Sind für die Stabilisierung zwingend Querruder notwendig, oder geht es auch ohne diese?
Danke schonmal und LG, Walter
 

Prometreus

Erfahrener Benutzer
#26
Ich habe vorgehabt, ein KK in meinen Easystar 1 einzubauen, aber der hat keine Querruder. Sind für die Stabilisierung zwingend Querruder notwendig, oder geht es auch ohne diese?
Danke schonmal und LG, Walter
Geht auch ohne, aber kann nicht gut funktionieren. Das Seitenruder wirkt sich auf roll und yaw aus. Wenn du damit zB roll ausregeln willst, kann das nur solala werden. Abgesehen davon: Kannst du das Modell denn bei Wind gerade halten? Das Standard-Seitenruder ist dafür zu klein. Querruder sind sehr zu empfehlen.
 
#28
Hat jemand von euch schon ein Board im Einsatz?
Gibt's noch Probleme/Fragen?
Bin noch am Einbau in eine Parkzone Corsair. KK2 Board hab ich mit OpenAreo 1.1.1 geflashed und step-by-step nach der Setup Procedure initialisiert. Boden-Tests verliefen schon sehr gut. Ruder bewegen sich im Stability und Auto-level Mode in die richtige Richtung. Für die ersten Testflüge muss ich noch die Motorlager tauschen und auf besseres Wetter hoffen :rolleyes:

Eine Frage bezüglich (Sub) Trim und Auto-level Mode beschäftigt mich aber noch:
Hab in der Funke (Sub) Trim Einstellungen für die Ruder.
Soll (oder muss) ich die in der Funke auf null setzten bevor ich im KK2 die "receiver inputs" kalibriere?
Und dann im KK2 den "Servo trim" verwenden? Oder ist das egal wo ich trimme?

Hat eine Trimmung in der Funke irgend eine Auswirkung im Auto-Level Mode?
Im Stability Mode sollte es ja eigentlich egal sein wo ich trimme.
 

Heliflieger

RotorCross-Flieger
#29
Okay danke! Dann werde ich die Querruder nachrüsten und mal testen wie gut das so funktioniert.
Wenn ein Flugeug für die Steuerung über Höhe/Seite, ohne Querruder ausgelegt ist, braucht man kein Querruder nachzurüsten!
Ebenso braucht man das nicht extra zu machen, um das KK zur Flugstabilisierung zu benutzen.
Was nicht da ist, einfach weg lassen. Also kein Querruder, keine Querruderfunktion anschließen.
Sie wird zwar intern mitgesteuert, aber für das Fliegen dieses Modells nicht benötigt.
 

Heliflieger

RotorCross-Flieger
#30
B
Eine Frage bezüglich (Sub) Trim und Auto-level Mode beschäftigt mich aber noch:
Hab in der Funke (Sub) Trim Einstellungen für die Ruder.
Soll (oder muss) ich die in der Funke auf null setzten bevor ich im KK2 die "receiver inputs" kalibriere?
Und dann im KK2 den "Servo trim" verwenden? Oder ist das egal wo ich trimme?
Hat eine Trimmung in der Funke irgend eine Auswirkung im Auto-Level Mode?
Im Stability Mode sollte es ja eigentlich egal sein wo ich trimme.
Grundsätzlich nützt die Trimmfunktion am Sender eigentlich nix, wenn man ein Stabibord einsetzt. Bzw. nur für einen Flug.
Nach dem Aus-/Einschalten wird wieder die vorgegebene Stellung im Board als Mittelstellung angenommen und zwar unabhängig, was am Sender getrimmt ist.

Dafür ist die Subtrimeinstellung. Was da eingestellt wird, bleibt auch, wenn aus-/eingeschaltet wurde.
Damit kann man auch ggf. ein etwas schräg eingebautes Board 'nachjustieren'.

Natürlich hat die Funktion auch Einfluss auf den Auto-Level-Mode, was sonst. Die Trimmung wird ja sowohl bei der Stabilisiertung und gerade für die Autolevel-Funktion gebraucht. Sonst würde der Flieger ja beim Autolevel wegdrehen.

Übrigens habe ich mit Autolevel inzwischen meine erste Landung gemacht:
Angeflogen, Autolevel rein, Hände weg vom Sender und das Modell kam sauberst auf dem Boden an :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Heliflieger

RotorCross-Flieger
#31
Soll (oder muss) ich die in der Funke auf null setzten bevor ich im KK2 die "receiver inputs" kalibriere?
Und dann im KK2 den "Servo trim" verwenden? Oder ist das egal wo ich trimme?
Die Servos sollen in Mittelstellung sein.
Trimmungen, wenn nötig nur, über Mittelstellung der Servos am Sender machen.
Einstellungen an den Trimmhebeln sind wirkunslos - siehe oben.
Erst wenn so kalibriert wurde, die nötigen Korrekturen am Board machen - nicht am Sender!
 

bubu10

Erfahrener Benutzer
#32
So in meinem Bixler ist es jetzt verbaut und grob eingestellt wirkrichtungen passen auch ,noch ne frage ich habe stabi und autolevel auf dem selben schalter kommen sich doch nicht in gehege ?? oder stören sich ?? und welche erfahrungs werte wie z.b. für den bixler habt ihr für autolevel und stabi modus ?? .

Wenn das Wetter besser wird probiere ich es erstmal mit werks einstellungen mal sehen wie das läuft .


Gruß Rene
 

Heliflieger

RotorCross-Flieger
#33
Hallo, Rene!

Du musst Autolevel und Stabi auf einen Drei-Stufen-Schalter (0,1,2) legen und im Board BEIDES auf GEAR stellen.
Dann kannst du über diesen Schalter die Unterstützung abschalten, oder auf Stabi, oder auf Autolevel schalten.

Wichtig ist, dass die Ruder im Stabi-Mode schnellen Bewegungen ENTGEGEN wirken, sonst gibt es Bruch, da schnelle Bewegungen verstärkt und nicht negiert werden.

Wenn am Boden alles richtig funktoiniert, starte dein Modell mit abgeschalteter Unterstützung und fliege auf Sicherheitshöhe.
Dann den Schalter in Stufe 1 = Stabi-Mode schalten und weiter fliegen. Dabei solltest du schon extreme Beruhigungen feststellen.
Wenn das klappt, kannst du Landeanflüge testen. Damit sollte dein Modell wie auf Schienen ankommen und sauberst aufsetzen.

Hat das funktioniert, lässt du den Stabi-Mode eingeschaltet und wirfst es mal, wie vorher ab. Dann eiert es nicht mehr auf den ersten Metern rum, sondern fliegt wie ein Pfeil so weiter, wie du es abgegeben hast.

Fliege es hoch und schalte das Board wieder ab. Mach einen Looping. Dann eine Platzrunde und Stabi einschalten und wieder einen Looping.
Dazwischen liegen Welten!

Dann gehst du wieder auf Sicherheitshöhe und schaltest auf Stufe 2=Autolevel. Das Modell sollte sich dann waagerecht ausrichten und ohne Steuern (Hände weg von den Knüppeln) gerade aus weiter fliegen. ABER: Wenn Wind kommt, driftet es ab. Es bleibt zwar gerade, aber der Wind kann es abtreiben, da es kein GPS gibt. Es hält also die Fluglage, ohne dass du was steuern musst mit Ausnahme der Winddrift.

Abschlusstest ist eine Landung mit Autolevel.
Dazu fliegst du dein Modell möglichst gegen den Wind in den Landeanflug. Autolevel ein und mit sanfter Neigung ca, 1-2 m über den Boden steuern.
Dann Hände weg von der Steuerung und zuschauen, wie das Modell perfekt und sanft aufsetzt :)

Viel Erfolg beim Testen und berichte, wie es war.
 

bubu10

Erfahrener Benutzer
#34
So war heute testen der stabil modus fliegt sich ganz OK muss noch nachgestellt werden ,aber wenn ich stabil und autolevel drin habe fliegt er sich sehr bescheiden als wenn sich beide stören würden ist bestimmt nur ne Einstellungs Sache .

Ich bin nur noch dahinter gekommen wie man das board gut einstellt ,muss mir nochmal die Anleitung zu gute führen mehrfach vielleicht blicke ich dann durch,wäre aber für jede Hilfe dankbar wie man es gut einstellt oder was es zu beachten gibt .


Gruß Rene
 

Heliflieger

RotorCross-Flieger
#35
Freut mich, dass es einigermaßen geklappt hat.

Ich fliege eigentlich nur Stabi ODER Autolevel. Das beides gleichzeitig geht, wüsste ich nicht.
Welche Firmware hast du drauf?

Was das 'besser Einstellen' angeht; deswegen habe ich den Thread gestartet und werde die Erkenntnisse hier und meine eigenen zu einer einfachen, aber verständlichen Anleitung zusammen fassen.
Das war mit dem Board im Copterbereich eben so. Quer übers Internet verteilt gibt es Infos und die sind meist noch in englischen, akustisch schlechten Videos oder sonstigen Texten beschrieben, die nicht mehr aussagen, als das, was man selbst beim Durchblättern der Menüs ablesen kann.
Ich habe schon einiges beisammen, das reicht aber noch nicht, um es zu veröffentlichen.
 

bubu10

Erfahrener Benutzer
#36
Ja beides zusammen geht aber fliegt sich arg komisch so als wenn der stabi gengen das rück regeln des autolevel kämpft wackelt richtig und die stick bewegungen sind sehr soft man muß schon bissel rum rühren damit er es an nimmt .
Ok dann werde ich weiter probieren und durch die Menüs und mal sehen .
Gruß Rene
 

Heliflieger

RotorCross-Flieger
#37
Wenn etwas geht, heißt es noch lange nicht, dass es sinnvoll ist.
Ich geh mal davon aus, dass du diese Funktionen nicht auf einem Dreifachschalter, sondern auf zwei getrennten Schaltern hast.

Aber so ist das definitiv nicht gedacht. Eigentlich sollte ENTWEDER Stabi ODER Autolevel genutzt werden.
 

bubu10

Erfahrener Benutzer
#38
Doch habe es auf einem dreifach Schalter aber noch nicht richtig eingestellt denke ich weil erste stufe stabi on auto aus zweite stufe stabi und auto an .

Werde nachher mal nachschauen und probieren war alles jetzt zack auf die schnelle .

Gruß Rene
 
#39
Hallo,
ist ein ganz interessantes Thema was Heliflieger hier aufgemacht hat. Da mein KK2 Board bei mir ungenutzt rumliegt(habe mir einen Hexcopter mit Multiwii Board von HK gebaut)Möchte ich es testweise erstmal in meinem Easyglider ausprobieren.Ist es dann zwingend nötig die beiden Querruderservos über ein Y-Kabel an das Board anzuschließen?
Gruß an alle
coolschuetz
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben