Lidl-Gleiter Umbau - Sammelbecken

Knuspel

Erfahrener Benutzer
#24
Ist halt Reverse-Engineering -- da wird schonmal so ein Flügel falsch montiert ;) Ich habe das Teil in Orange hier. Ist dem Lidl sehr ähnich, aber platztechnisch eine echte Herausforderung. Unter 250g kommt man damit aber sicherlich.
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
#25
So, heute war genügend Wind, leider sehr schräg am Hang(lein), für eine erste Einschätzung aber ausreichend. Mit meiner Rudertiefe von ~50mm ist die Querruderwirksamkeit gut, für Faßrollen OK, aber die Höhen- und Tiefenruderwirkung ist mir zu gering, als daß man richtig "ums Eck" kommt.
Also umbauen auf größere Ruder oder diesen als schnelleren Flieger mit Motor umrüsten.

Gruß
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

quax2011

Erfahrener Benutzer
#26
Ich hab meinen mit einem Fan und Flächenverwindung gebaut. Man muss - gleich welche Variante - auf alle Fälle das Heck mit Kohlestäbchen versteifen. Sonst hat man nach jeder Landung eine andere EWD.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

quax2011

Erfahrener Benutzer
#28
Meins war ein halbiertes Flachmaterial 6*1 also 3*1 ungefähr, oben und unten hochkant Ein 6er Rohr wäre bei mir auch OK gewesen weil man bei Motorisierung/Akku vorn eh hinten Gewicht braucht. Kommt auf die Anwendung an die Dir vorschwebt. Für einen Segler mit kleinem Senderakku könnte das 6er Rohr hinten schon zu schwer sein. Muss man halt ausprobieren.

Gruß Jürgen
 

quax2011

Erfahrener Benutzer
#31
Die Ausschläge mess ich morgen mal. Bin grad unterwegs. Zum Fliegen: wenn da wenig Spiel in den Ablenkungen ist geht das recht präzise. Zum Tipp reicht's allemal. Ein Thermikflieger ist das eher nicht. Hang? Hab ich keine Erfahrungen.
 
Erhaltene "Gefällt mir": Bussard

quax2011

Erfahrener Benutzer
#32
Eieiei, da hat doch jemand einen schicken 3D - Drucker. Faulpelz ;) ! Sowas kann man auch aus Balsa basteln :censored: Neidmodus aus. Im Ernst, die Motorhalterung ist erste Sahne. Spreche aus Anerkennung in verschärfter Form!
 
Zuletzt bearbeitet:
#33
Das ist nicht Faulheit ;) aus Balsa ist es z.B. schwierig immer den gleichen Winkel für das Ruder zu schleifen. Aussdem muss man das Material ja auch da haben..
 

Elyot

Erfahrener Benutzer
#34
So, heute war genügend Wind, leider sehr schräg am Hang(lein), für eine erste Einschätzung aber ausreichend. Mit meiner Rudertiefe von ~50mm ist die Querruderwirksamkeit gut, für Faßrollen OK, aber die Höhen- und Tiefenruderwirkung ist mir zu gering, als daß man richtig "ums Eck" kommt.
Also umbauen auf größere Ruder oder diesen als schnelleren Flieger mit Motor umrüsten.

Gruß
Wie sieht Höhe/Seite aktuell bei Dir aus? Wie groß würdest Du die Ruder beim nächsten gestalten?
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
#35
Wie sieht Höhe/Seite aktuell bei Dir aus? Wie groß würdest Du die Ruder beim nächsten gestalten?
Sind ja nur Höhenruder = Querruder. An der Antriebsstelle Hinterkante max 40mm hoch (Tiefenruder) und 35mm runter (Höhenruder). Nach oben reicht für mich aus (nachdrücken, Rückenflug etc), aber nach unten sollte zum fun-fliegen der Ausschlag weiter gehen (bzw die Ruderfläche größer).
Habe von Quax2011 die Drehflügel-Werte bekommen (Danke noch mal :)) und habe vor, am Wochenende die Antriebsteile für die Fläche so zu überarbeiten, so daß auch ein langsamer Segler Spaß macht ;)

Gruß
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
#39
Nimm doch erst einmal die mechanisch maximalen Werte und gib ordentlich Expo drauf. Die Querruder mit ca 30-45% Differenzierung. Dann kannst Du die benötigten Werte leicht erfliegen.

Gruß
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#40
Auch keine schlechte Umsetzung - mal ganz was neues:

 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben