Link Quality Sensor von Tadango

Das MPM ist für die jeweilige Anwendung vor eingestellt. Das ist dann die Anzeige 0, und bedeutet für FrSky ca. -30kHz unterhalb der Nennfrequenz. Siehe unten die MPM config.h
Ein Autotuning kenne ich damit nicht, aber vielleicht hat Pascal etwas in der Pipeline.
Ich habe keine feste Meinung gegen oder für Autotuning, nur bedenken.
Welche Hersteller macht definitiv Autotuning, ganz neutral gefragt.

Noch was, ohne AFC geht nicht, selbst bei perfekter Abstimmung.


/** CC2500 Fine Frequency Tuning **/
//For optimal performance the CC2500 RF module used by the CORONA, FrSkyD, FrSkyV, FrSkyX, Hitec, HoTT, SFHSS and Redpine protocols needs to be tuned for each protocol.
//Initial tuning should be done via the radio menu with a genuine CORONA/FrSky/Hitec/HoTT/Futaba/Redpine receiver.
//Once a good tuning value is found it can be set here and will override the radio's 'option' setting for all existing and new models which use that protocol.
//For more information: pascallanger/DIY-Multiprotocol-TX-Module
//Uncomment the lines below (remove the "//") and set an appropriate value (replace the "0") to enable. Valid range is -127 to +127.
//#define FORCE_CORONA_TUNING 0
//#define FORCE_FRSKYD_TUNING 0
//#define FORCE_FRSKYV_TUNING 0
//#define FORCE_FRSKYX_TUNING 0
//#define FORCE_SFHSS_TUNING 0
//#define FORCE_HITEC_TUNING 0
//#define FORCE_HOTT_TUNING 0
//#define FORCE_REDPINE_TUNING 0
 

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
Ich habe keine feste Meinung gegen oder für Autotuning, nur bedenken.
Kannst Du Deine Bedenken bitte mal äußern? Grundsätzlich kann es nicht schlecht sein, wenn die TX/RX Kombination optimal eingestellt ist.

Welche Hersteller macht definitiv Autotuning, ganz neutral gefragt.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass von den Systemen die ich kenne, Crossfire und Dragonlink das so machen, sonst würden die diese Reichweiten nicht erreichen und Jeti wird das auch machen, weil solche "Fangprobleme" dort nicht bekannt sind bzw. ich keine Diskussion dazu gefunden habe.
 

FJH

Erfahrener Benutzer
Mangelnde Entwickler Ressourcen ist hoffentlich keine Umschreibung für Unfähigkeit.
Das wiederum glaube ich nicht. Mit entscheidend ist, so glaube ich, dass FrSky von den extern involvierten Testern darin bestärkt wird, dass mit dem vergrösserten AFC-Fenster dem Frequenz-Mismatching ausreichend begegnet wird.


Ich habe keine feste Meinung gegen oder für Autotuning, nur bedenken.
Welche Hersteller macht definitiv Autotuning, ganz neutral gefragt.

Noch was, ohne AFC geht nicht, selbst bei perfekter Abstimmung.
Welcher Hersteller das macht oder nicht macht weiss ich nicht, wäre auch für mich nicht die Messlatte. FrSky's Bestreben sollte es sein, mit vertretbaren Mitteln sich dem Optimum soweit wie möglich zu nähern. Und wir reden hier über ein paar Programmierzeilen mehr in der Empfängerfirmware.

Habe auch nicht das AFC in Frage gestellt, natürlich muss das bleiben. Habe lediglich darauf verwiesen, dass man auf eine Fenstervergrösserung höchstwahrscheinlich verzichten könnte. Wurde noch nicht angesprochen, aber ich könnte mir auch vorstellen, dass eine AFC-Fenstervergrösserung auch Grenzen hat, über die hinauszugehen man sich dann u.U. unerwünschte Nebeneffekte einhandelt. Ein möglicher Gesichtspunkt dazu wäre die neue ETSI-Verordnung für neue Empfänger mit wohl deutlich verschärften Regelungen für die Frequenzabgrenzung zu benachbarten Kanälen. Das würde zB die neue Archer-Empfänger betreffen.
 
Ich denke nicht, daß die externen Tester gegen das Autotuning arbeiten.
Es gab auch keinen Vorschlag zur Vergrößerung des AFC Fensters als Lösung.
Es ist einfach eine Vereinheitlichung auf das bestehende Niveau, eine Anpassung unterschiedlicher HF-HW.
Die FL-Zähler-Spezialisten sollten sich über harmonisierte Testbedingungen freuen.

Wenn ihr Euch die Aggressivität und Ungeduld anschaut, wie von manchen Usern gegen FrSky gewettert und die Stimmung vermiest wird, braucht man sich nicht wundern, wo FrSky die Prioritäten setzt.
Natürlich wäre jetzt eine Gelegenheit ein Autotuning einzuführen, wenn man sich dafür die Zeit nehmen dürfte/könnte.
Meine Bedenken wären, ob der Algorithmus gut genug programmiert und getestet werden kann, und in jeder Umgebung mit jedem DAU einwandfrei funktioniert. Schaut euch den CC2500 an und überlegt, welche Meßwerte zur Verfügung stehen und wie diese durch die Umgebung verfälscht werden können.
Da ist mir ein manuelles Tuning a la MPM zehnmal lieber, aber da macht das Marketing nicht mit.
Es gibt zwei Seiten:
1) Was will ich als Anwender?
2) Was würde ich als Hersteller machen, der täglich 1000 Produkte in den Markt schiebt und immer das Risiko hat, daß diese in einer Woche wieder auf dem Hof stehen?

Ein HW-mäßig festgelegtes Tuning ist nicht optimal, aber es läßt sich auch nicht mehr verstimmen als es ist und schließlich war das aus FrSKy Sicht lange nie ein Thema.
 
Zuletzt bearbeitet:
Noch was zu JETI.
Ich kenne keine Anlage welche die tatsächlichen Verhältnisse so versteckt und filtert wie JETI.
Also über FrSky zu wettern, weil sie aus 4 Frames eine SBUS zusammensetzten, ist einfach ein Witz dem gegenüber.
 
Erhaltene "Gefällt mir": Gruni
Noch was zu JETI.
Ich kenne keine Anlage welche die tatsächlichen Verhältnisse so versteckt und filtert wie JETI.
Also über FrSky zu wettern, weil sie aus 4 Frames eine SBUS zusammensetzten, ist einfach ein Witz dem gegenüber.
Wer JETI fliegt, spürt eh nix mehr. Aber jetzt mal im Ernst. Glaubt FrSky wirklich, dass man den SBus aus 4 Frames zusammensetzen kann und das dann auch noch der Latenz zugute kommt?
Oder ist das deine Interpretation, warum bis zu 3 Lost Frame Bit nicht gemeldet werden?
 

FJH

Erfahrener Benutzer
Ich für meinen Teil begrüsse und respektiere schon die aufgrund eurer Tests gewonnenen Erkentnisse und die daraufhin eingeführten Verbesserungen der Fehlererkennung (CRC) sowie Fehlervermeidung (data whitening). Dennoch darf man auf die verbleibenden Punkte des Frequenz-Mismatching und des manipulierten FL-Bits im SBus immer wieder hinweisen in der Hoffnung, dass diese auch noch wie vorgeschlagen angegangen und korrigiert werden.

Und natürlich muss der Auto-tuning-Algorithmus gut programmiert sein und verlässlich auf jeder Empfängerhardware laufen. Und entsprechendes Testen muss auch sein. Viel wichtiger als ein kurzfristiges Release des neuen Updates ist die sorgfältige Sicherstellung der Funktionstüchtigkeit, auch wenn das natürlich mehr Zeit in Anspruch nimmt. Schlimm wird es nur, wenn das nächste Update wieder Fehler offenbart, die dann andere User finden. Bezüglich der Zeitachse kann FrSky als Argument durchaus verweisen auf die Arbeit-verzögernde Auswirkungen der Corona Situation.
 

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
Wer JETI fliegt, spürt eh nix mehr
Würde ich nicht so ausdrücken … Ich lese diverse Infos zu Jeti nun schon seit Monaten mit und dort sind solche Dinge überhaupt kein Thema. Das liegt auch daran, dass dort nie in dieser Tiefe über die Technik diskutiert wird.

Die User benutzen das Equipment, es funktioniert, also warum darüber diskutieren? Die Einstellung zumindest im deutschen Forum ist schon so, dass eine Nennung von "Jeti" und "Problem" in einem Satz schon zu Herzrhytmus-Störungen bei manchen führt. Die kennen das halt nicht (oder verdrängen es ...).

Jedenfalls muss Jeti ein Auto-Tuning implementiert haben. Dort laufen auch uralte Empfänger mit neuen Sendern zusammen. Das kann nur so funktionieren.
 
Wer JETI fliegt, spürt eh nix mehr. Aber jetzt mal im Ernst. Glaubt FrSky wirklich, dass man den SBus aus 4 Frames zusammensetzen kann und das dann auch noch der Latenz zugute kommt?
Oder ist das deine Interpretation, warum bis zu 3 Lost Frame Bit nicht gemeldet werden?
Zu Ewald,s Aussage: Wichtig an einem RC System ist doch das es zuverlässig funktioniert und nicht das das Sendeprotokoll komplett offen liegt! Mir ist viel lieber das ein System " Out of the Box" funktioniert, dafür verzichte ich gerne auf Informationen über die Funktionsweise!

Zu Carbo,s Aussage: " Wer Jeti fliegt spürt eh nichts mehr".
Wenn damit die Störungen, nötige Basteleien und Co gemeint sind ist ja alles gesagt!

Eigentlich wollen doch alle nur sicher fliegen aber man bekommt immer mehr den Eindruck das man mit FrSky nur theoretisch "alles bekommt"
In der Praxis ist das offensichtlich nur was für Elektroniker, HF- Spezialisten, Schiffs- und Funktionsmodellbauer die sich tiefgründig dem System annehmen bzw wo eine Störung nicht kriegsentscheidend ist.
Und bitte kommt mir jetzt nicht wieder mit...
"Die meisten haben keine Probleme"

Wenn dem wirklich so wäre dann würde man damit in verschiedenen Foren nicht ganze Seiten füllen können.

Mittlerweile kann ich über ernsthafte Frsky Probleme im deutschsprachigen Raum, wochenlang lesen, bei Jeti beschränkt sich das auf weniger als 30 Minuten!
Ich rede hier explizite von der Fliegerei und da ist Jeti weitaus häufiger vertreten als Frsky!

Gruß Michael
 
Zuletzt bearbeitet:
Ist schon lustig, wie diese Diskussionen immer ausarten. Darf ich daran erinnern, dass ich angefangen habe, ganz schüchtern darauf hinzuweisen, dass es einen sehr seltenen, aber sich wiederholenden Fehler mit neueren FrSky Anlagen gibt?

Dann hat das Engel Team losgelegt und plötzlich waren alle FrSky Anlagen betroffen. Für mich ist die Frage, ob FrSky das Spiel durchschaut und im Windschatten ihre Interessen durchzubringen versucht. Also Rumbasteln an der Frequenzabweichung, Schönung des Lost Frame Verhaltens und Ausschluss der Konkurrenz.

Oder ob sie wirklich auf das Arroganzteam hereingefallen sind und selbst an die Geschichtchen glauben vom SBus Hütchenspielertrick - aber das ist doch eigentlich lächerlich, oder?

Macht euch keinen Stress, am Ende wissen wir die Wahrheit.

Edit: Übrigens bin ich sicher, dass sich JETI User den SBus Ringbuffer für 80€ nachkaufen würden :D :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Erhaltene "Gefällt mir": Gruni

Norbert

Erfahrener Benutzer
Die meisten von Euch schreiben jeder auf seine Weise einen Unsinn - da bekomme ich Juckreiz.
Ich bin auch nicht mehr bereit weiter darauf einzugehen, da sinnlos.
Das Problem ist nur, dass viele mitlesen und nicken, weil sie es nicht beurteilen können.
Sachliche Argumente sind werden völlig überbewertet - wichtig ist das Gefühl und die Verschwörungstheorien.
Es ist haarsträubend. Was als sachlicher Meinungsaustausch begann wir durch Profilierungssucht und Wichtigtuerei ersetzt.

Norbert
 
Erhaltene "Gefällt mir": Gruni
Was hat das genau mit dem Thema Link Quality Sensor zu tun? Lass doch diese sich selbst ad absurdum führenden Sprüche sein. Da ist weder ein Stück Information enthalten, noch legst du dich in irgendeiner Weise fest. Was soll der Quatsch?
Gruni war schneller ....
 

Gruni

Erfahrener Benutzer
So, hab meinem Kumpel die LBT-Taranis abgeluxt. Binden von meinem MPM geht nicht, binden mit seinem AVR-MPM geht nicht.... manno.
Jemand nen tip?
Eigentlich sollte doch der RX-MPM via einschalten und Binde-Option aktiviert werden. Danach die SenderTaranis in den Bindemodus bringen und glücklich sein. Geht aber nicht. Beide Pieper hören nach kurzer Zeit mit dem Piepen auf, aber verstehen tun sie sich wohl nicht..

Irgendwo hatte ich letzte Woche ne beschreibung dazu gefunden.... weiter recherchen.

Ausserdem hat Bangood vielleicht den Versand von Quarzen fürs HackRF gestoppt, oder wie? manno2

Grüsse Gruni
 
Angeblich haben die Logistik Center in China ab 13.01.20 wegen Corona Virus dichtgemacht. Alles was danach bestellt wurde, wird wohl mindestens 4 Wochen länger dauern als normal...
 

FJH

Erfahrener Benutzer
Die meisten von Euch schreiben jeder auf seine Weise einen Unsinn - da bekomme ich Juckreiz.
Ich bin auch nicht mehr bereit weiter darauf einzugehen, da sinnlos.
Das Problem ist nur, dass viele mitlesen und nicken, weil sie es nicht beurteilen können.
Sachliche Argumente sind werden völlig überbewertet - wichtig ist das Gefühl und die Verschwörungstheorien.
Es ist haarsträubend. Was als sachlicher Meinungsaustausch begann wir durch Profilierungssucht und Wichtigtuerei ersetzt.

Norbert
Da du es ja vermeidest, Dinge beim Namen zu nennen, vermute ich einfach mal, dass du mit "Verschwörungstheorien" meinen Post in #163 meinst, wo ich geschrieben habe "Mit entscheidend ist, so glaube ich, dass FrSky von den extern involvierten Testern darin bestärkt wird, dass mit dem vergrösserten AFC-Fenster dem Frequenz-Mismatching ausreichend begegnet wird."

Nun, man muss als Tester gegenüber FrSky auch garnicht aktiv dagegen argumentieren, und ich nehme Ewald auch ab, dass das nicht gemacht wurde, nicht gemacht wird. Ich weiss aber auch, dass man bei FrSky glaubt, diese Frequenzshift bereits ohne Autotuning-Massnahme ausreichend im Griff zu haben. Und wenn man als Tester dieses Thema gegenüber FrSky nicht anspricht, dann ist das durchaus ein Bestärken der FrSky Ansicht, denn sonst würde ich als FrSky doch erwarten, dass mich meine Tester auf den Punkt und ein mögliches Verbessern durch Autotuning ansprechen.

Der Rest deines Posts ist mir einfach zu doof und eines Kommentars nicht wert. Ist auch eigentlich unter deinem Niveau,
 

Norbert

Erfahrener Benutzer
Ich entschuldige mich für meine Wortwahl aber nicht in der Sache, manchmal geht der Gaul durch. Von meinem Unmut nehme ich Ewald ausdrücklich aus, der schreibt nur was er auch weiss und Gruni stellt sinnvolle Fragen.

Zitate auf dieser Seite:
"Mit entscheidend ist, so glaube ich, dass FrSky von den extern involvierten Testern darin bestärkt wird, dass mit dem vergrösserten AFC-Fenster dem Frequenz-Mismatching ausreichend begegnet wird. "
"Wer JETI fliegt, spürt eh nix mehr. Aber jetzt mal im Ernst. Glaubt FrSky wirklich, dass man den SBus aus 4 Frames zusammensetzen kann und das dann auch noch der Latenz zugute kommt? "
"In der Praxis ist das offensichtlich nur was für Elektroniker, HF- Spezialisten, Schiffs- und Funktionsmodellbauer die sich tiefgründig dem System annehmen bzw wo eine Störung nicht kriegsentscheidend ist. "
"Mittlerweile kann ich über ernsthafte Frsky Probleme im deutschsprachigen Raum, wochenlang lesen, bei Jeti beschränkt sich das auf weniger als 30 Minuten! "
"Dann hat das Engel Team losgelegt und plötzlich waren alle FrSky Anlagen betroffen. Für mich ist die Frage, ob FrSky das Spiel durchschaut und im Windschatten ihre Interessen durchzubringen versucht. Also Rumbasteln an der Frequenzabweichung, Schönung des Lost Frame Verhaltens und Ausschluss der Konkurrenz. Oder ob sie wirklich auf das Arroganzteam hereingefallen sind und selbst an die Geschichtchen glauben vom SBus Hütchenspielertrick - aber das ist doch eigentlich lächerlich, oder? "
" Übrigens bin ich sicher, dass sich JETI User den SBus Ringbuffer für 80€ nachkaufen würden "

Das einzige um was ich bitte ist, sachbezogen zu diskutieren sowie Erkenntnisse und Fortschritte zu erkennen und nicht pauschal schlecht zu reden, bzw zu sagen, das ist eine Bastelanlage mit der man nicht fliegen kann.

Nicht gegen Spaß und Galgenhumor - aber alles zu verquirlen - mit reicht die AFD und Trump

Norbert
 
Nun, man muss als Tester gegenüber FrSky auch garnicht aktiv dagegen argumentieren, und ich nehme Ewald auch ab, dass das nicht gemacht wurde, nicht gemacht wird. Ich weiss aber auch, dass man bei FrSky glaubt, diese Frequenzshift bereits ohne Autotuning-Massnahme ausreichend im Griff zu haben. Und wenn man als Tester dieses Thema gegenüber FrSky nicht anspricht, dann ist das durchaus ein Bestärken der FrSky Ansicht, denn sonst würde ich als FrSky doch erwarten, dass mich meine Tester auf den Punkt und ein mögliches Verbessern durch Autotuning ansprechen.
Es gab derzeit den Vorschlag meinerseits ein Tuning vergleichbar mit dem MPM einzuführen.
Letztendlich ist das FrSKys Entscheidung.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben