LuftVO - Neuregelung

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
das ist ihm Bewusst
ein Vereinsmitglied hat ihm aber gesagt, trotz Schein dürfte er kein 2.2Kg Kopter oder seinen Flugzeug über 100m wild fliegen

@ Boris
Kann es sein, das dein Vereinsmitglied noch den ersten Entwurf im Kopf hat, wo Wildfliegen eben stärker beschränkt war

@ Marc
Musst mal so sehen, du darfst somit mit dem Schein weiter so fliegen, ansonsten ist ja der Flugleiter verantwortlich das du dich an die Regeln hältst, bzw wen ein Manntragender Flieger kommt, das du entsprechend gewarnt wirst und Platz schaffst. Man hätte das ganze auch so machen können, das auf dem Platz ohne Flugleiter kein Fliegen mehr erlaubt ist. um seine AE nicht zu gefährden.
 

pacman111178

Erfahrener Benutzer
@ Der Camper .
Ich habe keine Ahnung . Ich habe genau deswegen den Kenntnisnachweis gemacht , für den 2,2 Kg Kopter nartürlich fand ich es auch gut das ich mit meinem Flugzeug weiterhin über 100m fliegen durfte.

Gruss Boris
 

Wowbagger

Erfahrener Benutzer
Lest doch einfach die LuftVO und auf Modellflugplätzen die jeweilig gültige Platzordnung oder AE. Aber nicht immer diese anderen "Quellen" oder Gerüchte. Dann ist es auch nicht verwirrend. Die Regelungen sind klar und eindeutig. Nur die vielen (unnötigen) Interpretationen oder Umformulierungen (auch beim DMFV) verwirren.
 

Bodo1963

Bebop 2 + Disco
Was haben die genau gewollt und überprüft?
@ Wachtel,

Sie kamen mit ihrem MB Bus angefahren und parkten in ca. 20 m Entfernung ( denke sie haben gesehen das ich ein Flugmodell in der Luft hatte ). Stiegen aus und suchten die Disco am Himmel ( was durch die neue Bemalung schwierig war ). Als die Disco dann gelandet war kamen sie zum mir, begrüßten mich und forderten mich auf meinen Perso und die Versicherungskarte vorzuzeigen. Als sie sich alles angesehen und mir zurückgegeben hatten sprachen wir noch ein paar Min. über die Disco, deeren Steuerung und dem Bildschirm von meinem Handy ( denke sie kannten sich mit der Disco noch nicht aus ). Dann verabschiedeten sie sich und fuhren weiter zur Bahnlinie.
 
Zuletzt bearbeitet:

Merlinfly

Erfahrener Benutzer
Mal ne Frage zu den Plaketten die man ja so haben müsste:
Derzeit werden einige Alu-Plaketten zum Aufkleben angeboten. Die Plakette an sich sind möglicherweise einigermassen Feuerfest.
Aber aufgeklebt? Die fallen doch recht schnell ab wenn es warm wird, dass kann eigentlich nicht der weisheit letzer schluss sein und könnte im fall eines Falles Ärger geben!?
 

dd8ed

Erfahrener Benutzer
Lest doch einfach die LuftVO und auf Modellflugplätzen die jeweilig gültige Platzordnung oder AE. Aber nicht immer diese anderen "Quellen" oder Gerüchte. Dann ist es auch nicht verwirrend. Die Regelungen sind klar und eindeutig. Nur die vielen (unnötigen) Interpretationen oder Umformulierungen (auch beim DMFV) verwirren.
Besonders bei Regelungen, die weitgehende Gestaltungsmöglichkeiten offen lassen wie z.B. Plakette oder Aufsichtsperson auf AE-Plätzen. Die Umsetzung ist weitgehend freigestellt und es wird überall tot gequatscht.
 

dd8ed

Erfahrener Benutzer
Hallo, dazu mal kurz das Beispiel Kennzeichnung.
Die Verordnung fordert :
"muss vor dem erstmaligen Betrieb an sichtbarer
Stelle seinen Namen und seine Anschrift in dauerhafter
und feuerfester Beschriftung an dem Fluggerät
anbringen."

Also im Klartext:
Ein Post-It auf den Rumpf oder die Fläche gepappt und in Keilschrift beschriftet wäre wohl nicht die Lösung.
Die Lösung ist ein Metallschild oder feuerfestes Kunststoffschild, dass wie auch immer an zugänglicher Stelle (auch innen) an das Modell dran gedengelt ist.
Grösse ist nicht vorgegeben. Es ist aber wohl selbstverständlich, dass es ohne Mikroskop lesbar ist.
Über einen QR-Code könnte man noch diskutieren.
Es ist z.B. NICHT gefordert, dass das Schild im Brandfall nicht abfallen darf und es muss auch keinen direkten thermonuklearen Treffer aushalten.
Die Verordnung lässt weitgehende Gestaltungsmöglichkeiten, die Kennzeichnung den aktuellen Anforderungen anzupassen.
Was will man mehr ?
 

Wowbagger

Erfahrener Benutzer
Die Lösung ist ein Metallschild oder feuerfestes Kunststoffschild, dass wie auch immer an zugänglicher Stelle (auch innen) an das Modell dran gedengelt ist.
Auch "innen", d.h. z.B. unter der Kabinenhaube im Rumpf? Da habe ich bisher immer die Namensschilder angebracht. Der DMFV verbreitet nämlich mal wieder, es müsse außen angebracht sein, was die Halter von Scale-Modellen ziemlich nervt.

Ich habe mit der Plakette überhaupt kein Problem. Sind halt 1,20€ und 1g pro Modell. Sollte problemlos machbar sein. Ich höre ab und zu im klassischen Modellflug Gemecker aus der Ecke Scale oder RES. Wenn es auch innen geht, dann ist es für die Scaler auch kein Problem mehr. Die RESler meckern wegen Zusatzgewicht, weil die um jedes Gramm feilschen. :)
Da werden sie wohl mit 1g Zusatzgewicht leben müssen. :)
 

Altix

Erfahrener Benutzer
An sich ist das doch alles easy. Spannend wird es erst, wenn irgendwelche Vereinsmeier ankommen und die Gestaltungsspielräume als Bühne nutzen, um die Deutungshoheit für sich zu beanspruchen und um sich entsprechend zu profilieren. In einigen Vereinen wird das leider so kommen, das ist so sicher, wie das Amen in der Kirche und umso wahrscheinlicher, je DMFV-hörig der Vorstände sind.

Gesendet von meinem HUAWEI RIO-L01 mit Tapatalk
 

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
Es muss halt einfach zu finden sein, darf also nicht irgendwo im Rumpf drin sein, oder unter irgendeiner Klappe
Denke wenn die im Akkuschacht klebt dürfte keiner was dagegen haben, das ist ein Ort wo man nachsehen würde.
Bei Nitro/Düsen Scalemodellen wird das schon schwieriger, da einen "Üblichen" Ort zu bestimmen

Sollte es zu einen Unfall kommen, dürfte das Modell ja gründlich in Augenschein genommen werden.
 

TomW

Erfahrener Benutzer
Sollte es zu einen Unfall kommen, dürfte das Modell ja gründlich in Augenschein genommen werden.
Das ist IMHO der wesentliche Punkt. Zudem klebt bei mir, wie vermutlich bei vielen anderen auch, seit Urzeiten sowieso schon die Telefonnummer drauf. Schließlich will ich den Krempel ja wieder haben.
Edit: und wenn es nur für die Fehleranalyse ist. 🤣
 

Reaver

Erfahrener Benutzer
Glaube kaum, dass es im Bezug auf Miniquads kaum Auswirkungen haben wird. GPS Bomber a la Phantom kann man noch halbwegs sinnvoll registrieren, bei fast allem darunter ist soviel Eigenbau dabei (Selbstbau, eigene Frames, etc.), dass es hier mMn schwer wird.
Daher erstmal abwarten und Tee trinken. Die böse böse Regulierung letztes Jahr hat auch weniger geschadet als befürchtet ;)
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Oben