LuftVO - Neuregelung

chebiqe

Erfahrener Benutzer
Was wird denn da abgefragt, abgelichtet oder registriert? Der Kopter? Nur Kopter? Und wenn was getauscht wird; theoretisch neuregistrieren?
Wären das für jedes Fluggerät 25€?
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
Was wird denn da abgefragt, abgelichtet oder registriert? Der Kopter? Nur Kopter? Und wenn was getauscht wird; theoretisch neuregistrieren?
Wären das für jedes Fluggerät 25€?
Das ist keine Registrierung, sondern eine Prüfung. Ein Klick auf entsprechende Seite würde Deine Fragen vollumfassend klären. Kann man beim DMFV auch alles einsehen, soweit ich mich erinnere.
 

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
Das ist keine Registrierung, sondern eine Prüfung.
Das Ding heißt Kenntnisnachweis und ist demnach keine Prüfung. Bei einer Prüfung kann man durchfallen, dass ist beim DMFV schon mal unmöglich und beim DAeC wird nur "abgenickt". Insgesamt gesehen eine Farce ... wobei ich hier explizit DMFV und DAeC keinen Vorwurf machen will. Das Problem sitzt bzw. saß in Berlin ...
 

pacman111178

Erfahrener Benutzer
Hallo fliegendes Volk !

Womit kann man denn im schlimmsten fall rechnen wenn man keine Schilder dran macht ? Wird es überhaupt kontrolliert ? Wenn ja von wem ?
Ist ja wohl nicht im Interesse der Polizei !
Wenn Ich einige Leute sehe mit 600mW VTX Sendern dann wären die ja blöd ihren Namen drunter zu kleben !
Bevor einer fragt Ich habe alle meine Modelle mit Schildern bestückt! Ist reines Interesse.

Gruss Boris
 
Zuletzt bearbeitet:

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
Das Ding heißt Kenntnisnachweis und ist demnach keine Prüfung. Bei einer Prüfung kann man durchfallen, dass ist beim DMFV schon mal unmöglich und beim DAeC wird nur "abgenickt". Insgesamt gesehen eine Farce ... wobei ich hier explizit DMFV und DAeC keinen Vorwurf machen will. Das Problem sitzt bzw. saß in Berlin ...
Meine Erläuterungen bezog sich nur darauf, dass man keine Flieger registrieren muss. Und es ist sehr wohl eine Prüfung, denn man durchläuft den Prüfprozess um den Kenntnisnachweis zu bekommen. Wenn Du es nicht glaubst, lies doch die Definition einer Prüfung nach, z.B. in Wikipedia.
 

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
Hast Du schon mal ein Prüfung gesehen, bei der man unendlich lange die richtigen Antworten ausprobieren kann (beim DMFV)? Also ich nicht ... Und beim DAeC muss man nur abnicken.

Ist aber auch egal, den Kenntnisnachweis kann jeder bekommen, der die 26,75 EUR bezahlt.
 

Gravity

Erfahrener Benutzer
Mal nee blöde Frage, was soll‘s den kosten wenn man ohne Plakette wild fliegt? Am MFC wird man wohl drauf achten , aber das kann doch nur eine Ordnungswidrigkeit sein und nicht mehr bestraft werden wie fahren ohne Papiere!?
Diese Frage kam bei mir auf weil „ein“ Bekannter man eben 50 Schilder hat machen lassen.
Ist vielleicht einmal Strafe zahlen nicht billiger!? ;)
Meine Schilder hab ich mir selber gefräst, bzw. wenn ich keine Fräse hätte würd ich Freihand mit dem Dremel gravieren, der Blödsinn muss ja nicht schön sein ;)
 

Gravity

Erfahrener Benutzer
Wird ein PKW beschlagnahmt wenn man ohne Papiere unterwegs ist? Aber interessant ist die Frage,
darf man den Eigentum grundlos beschlagnahmen? Ist doch nur gängige Praxis bei Unfällen.
 

dd8ed

Erfahrener Benutzer
Wenn die Möglichkeit besteht, dass das Fluggerät eingezogen werden kann, wäre es dann intelligent, ohne Plakette zu fliegen?
Die Frage ist eher, wie lange der Bereich des Modellflugs die in der Multicopterszene offenbar weit verbreitete Ignoranz gegenüber Regeln jeglicher Art und deren öffentliche Präsentation noch bereit ist, zu decken und mit zu tragen.
Da sollte die Szene mal drüber nachdenken.
 

pacman111178

Erfahrener Benutzer
Die Frage ist eher, wie lange der Bereich des Modellflugs die in der Multicopterszene offenbar weit verbreitete Ignoranz gegenüber Regeln jeglicher Art und deren öffentliche Präsentation noch bereit ist, zu decken und mit zu tragen.
Da sollte die Szene mal drüber nachdenken.
Hihi ... den Ignorant der Schilder den Ich meine kommt aus einem Modellflugverein ... also möchte ich hier keine agressionen gegen Multikopterflieger hören !!

Gruss Boris
 

wachtel

Neuer Benutzer
Hallo fliegendes Volk !

Womit kann man denn im schlimmsten fall rechnen wenn man keine Schilder dran macht ? Wird es überhaupt kontrolliert ? Wenn ja von wem ?
Ist ja wohl nicht im Interesse der Polizei !
Wenn Ich einige Leute sehe mit 600mW VTX Sendern dann wären die ja blöd ihren Namen drunter zu kleben !
Bevor einer fragt Ich habe alle meine Modelle mit Schildern bestückt! Ist reines Interesse.

Gruss Boris
Ich gehe mal davon aus, dass die Plakette den Halter des Luftfahrzeugs bestimmt. Da dieser eine Luftfahrthaftpflicht-versicherung haben muss, ohne die er nicht fliegen darf, könnte das Fehlen der Plakette sogar strafrechtlich relevant sein und weit über eine einfache Ordnungswidrigkeit hinausgehen.
 

pacman111178

Erfahrener Benutzer
Ich gehe mal davon aus, dass die Plakette den Halter des Luftfahrzeugs bestimmt. Da dieser eine Luftfahrthaftpflicht-versicherung haben muss, ohne die er nicht fliegen darf, könnte das Fehlen der Plakette sogar strafrechtlich relevant sein und weit über eine einfache Ordnungswidrigkeit hinausgehen.
Hmmm... meinst du wirklich das es so viel ärger gibt ! Ich meine ja die Schilder sind doch eh erst ab über 250g pflicht !

Gruss Boris
 

hulk

PrinceCharming
Möchtegern Advokaten, kopterhasser und sonst was hier.
Leben und leben lassen.

Gesendet von meinem Moto G 2014 LTE mit Tapatalk
 

wachtel

Neuer Benutzer
Hmmm... meinst du wirklich das es so viel ärger gibt ! Ich meine ja die Schilder sind doch eh erst ab über 250g pflicht !

Gruss Boris
Ich veruche mir nur vorzustellen was damit beabsichtigt wird: meiner Meinung nach hat der Gesetzgeber festgestellt, dass
durch die starke Zunahme an Flugmodellen (hauptsächlich Kopter) die Sicherheitslage für die Bevölkerung schlechter
geworden ist. Da er die Pflicht hat, Schaden vom Volk abzuwenden, muss er sicherstellen, dass die Haftungsfrage im
Falle eines Unfalls geklärt ist und nicht der Steuerzahler darauf sitzenbleibt.
Er hat also eine neue Risikobewertung gemacht und die Grenze für die Kennzeichnungspflicht von bisher 5kg auf 250g
heruntergesetzt.
Das hat weitreichende Folgen für alle Modellflieger und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Ich kann
mir nicht vorstellen, dass der Gesetzgeber bei Missachtung da sehr viel Spass versteht :(
Und während man bei fehlendem KFZ-Nummernschild nur ein Bussgeld von 60€ bezahlen muss sieht das bei einer
nicht angebrachten Plakette meiner Meinung nach ganz anders aus.
Beim KFZ kann man den Halter leicht über die Fahrgestellnummer ermitteln...das geht bei fehlender Plakette nicht und
dann sind wir gleich bei...wer bezahlt den Schaden beim Opfer?
Deshalb könnte ich mir vorstellen dass der Gesetzgeber da genau hinschaut...und sind wir mal ehrlich...ohne eine
grosse Abschreckung wird sich das kaum bei denjenigen rumsprechen die es betrifft.
 
Zuletzt bearbeitet:

pacman111178

Erfahrener Benutzer
Ich veruche mir nur vorzustellen was damit beabsichtigt wird: meiner Meinung nach hat der Gesetzgeber festgestellt, dass
durch die starke Zunahme an Flugmodellen (hauptsächlich Kopter) die Sicherheitslage für die Bevölkerung schlechter
geworden ist. Da er die Pflicht hat, Schaden vom Volk abzuwenden, muss er sicherstellen, dass die Haftungsfrage im
Falle eines Unfalls geklärt ist und nicht der Steuerzahler darauf sitzenbleibt.
Er hat also eine neue Risikobewertung gemacht und die Grenze für die Kennzeichnungspflicht von bisher 5kg auf 250g
heruntergesetzt.
Das hat weitreichende Folgen für alle Modellflieger und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Ich kann
mir nicht vorstellen, dass der Gesetzgeber bei Missachtung da sehr viel Spass versteht :(
Und während man bei fehlendem KFZ-Nummernschild nur ein Bussgeld von 60€ bezahlen muss sieht das bei einer
nicht angebrachten Plakette meiner Meinung nach ganz anders aus.
Beim KFZ kann man den Halter leicht über die Fahrgestellnummer ermitteln...das geht bei fehlender Plakette nicht und
dann sind wir gleich bei...wer bezahlt den Schaden beim Opfer?
Deshalb könnte ich mir vorstellen dass der Gesetzgeber da genau hinschaut...und sind wir mal ehrlich...ohne eine
grosse Abschreckung wird sich das kaum bei denjenigen rumsprechen die es betrifft.
Bin echt gespannt wann die ersten klagen kommen von Leuten die erwischt wurden !

Gruss Boris
 

Elyot

Erfahrener Benutzer
Niemand wollte die neue Regelung, aus Sicht der Modellflieger zu viele Einschränkungen, aus Sicht von Dobrindt zu wenig Einschränkungen. Dennoch, jetzt ist sie da und wir müssen damit Leben. Jetzt gibt es eigentlich nur 2 Möglichkeiten.

1. Niemand interessiert, ob die Regelung eingehalten wird. Jeder fliegt, wie er lustig ist und die Ordnungshüter schauen weg.
2. Es wird aktiv und intensiv kontrolliert, durchgesetzt und die größtmöglichen Strafen/Bußgelder verhangen. Und bald erkennen die Ordnungsämter, dass ein Besuch bei den Flugbegeisterten ähnlich lukrativ wie ein Blitzer ist. Ach ja, durch die Medien angeheizt, entdecken auch die selbsternannten Dorfsheriffs neue Spielwiesen.

Falls sich 1. durchsetzt, wird Modellflug vermutlich in kurzer Zeit wegen Nichtwirksamkeit der aktuellen Regeln ganz verboten, bei 2. wird er mangels Interessenten in ebenfalls nicht all zu ferner Zukunft aussterben bzw. zum Nischendasein verkümmern. Aber was soll's, zum Gegenwert eines Akkus kann man den Kenntnisnachweis (der mit 5 Jahren länger als ein Akku hält) und 20 kleine Schildchen machen und geht erst mal wieder eine Runde fliegen, ohne sich Gedanken über Kontrollen und Strafen zu machen und Dobrindt mit Argumenten zu füttern.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Oben