Multicopter Eigenbau

#1
Hallo und guten Tag,

ich bin neu hier im Forum und eigentlich auch im Modellbau! :)

Also ich möchte mir gerne einen Quadrocopter bzw. einen Wiicopter selbst zusammenbauen. In Sachen Bastelei bin ich nicht gerade ungeschickt, und daher habe ich den Entschluss gefasst eher einen selber zu bauen, als einen fertigen zu kaufen.

Wozu brauche ich den Copter?
Also ich würde den Copter nur hobbymäßig verwenden, zum Anfang mal das fliegen ordentlich lernen, und nacher dann auch Videoaufnahmen mit meiner gopro machen.

Ich würde maximal 500 Euro ausgeben, und besitze noch keine technische Ausrüstung!

Sonst weiß ich momentan eigentlich nicht was schreiben, kann aber noch werden :D

Ich bin dankbar für jeden User der mir in diesem Thema weiterhilft und deswegen DANKESCHÖN im vorraus!!

MfG
motsch_
 

Ori0n

Back again
#3
500€ wird knapp, vor allem da du noch die ganzen Einmalanschaffungen tätigen musst, also Funke, Ladegerät, Werkzeuge.
Zur Funke: das billigste und zukunftssichere ist vermutlich eine Turnigy 9XR mit FrSky Modul, bekommt man mit Akku und Zoll um ca. 100€. Als Ladegerät würde ich dir einen iMAX IB6 empfehlen, die sind ziemlich günstig und auch ganz ok. Beides gibts bei Hobbyking.
Das restliche Setup siehe hier.
 

Ori0n

Back again
#5
Arducopter benutzt einen anderen FC, ein APM Board mit Arducopter-Firmware.
Ist noch komplizierter und teurer als MultiWii, also bleib für den Anfang bei MultiWii.
 
#6
ok, dann bleib ich wohl bei multiwii...

Was mich jetzt aber stutzig macht ist die Laufzeit der Akkus, also ich habe da was von ca. 10 minuten gelesen, und das ist mir definitiv zu wenig!! Ich möchte auf jedem Fall eine Laufzeit von ca. 15-25 Minuten ohne FPV, wenn möglich aber trotzdem 15 Minuten mit FPV.
Ist das realisierbar?

MfG
 

konus123

Erfahrener Benutzer
#7
sicher !
aber nicht mit deinen preisvorstellungen.
Flugzeit ist gewicht. wenn du auf Leichtbau setzen musst musst du teure Materialien für den rahmen einsetzen . langsam laufende Motoren mit grossen props und passenden Akkus. und das kostet .

bleib am anfang bei einem kleineren , kauf ein paar kleine Akkus mehr und lerne erst mal das fliegen. dann kannst du immer noch einen marathon-schweber bauen.

Alex
 

UserX

Erfahrener Benutzer
#8
Hier mal eine gute Kombi für den Anfang (Nur Copter):
Regler: http://flyduino.net/Flyduino-NFET-HEXFET-20A-ESC-SimonK-Firmware
Motoren: http://flyduino.net/Multikopter-Motor
Flightcontroller: http://flyduino.net/Multikopter-FC-Multiwii
Rahmen lässt sich aus Holz (4mm Sperrholz) und Alu-Vierkant-Profilen bauen.
Bohrvorlagen für die Aluprofile gibt´s auch.
Rahmengröße: ca. 450mm von (Motor zu Motor).
Akkus: Ich bin mit Zipp Akkus vom Preis-Leistungsverhältnis ganz zufrieden, wie z.b. den: http://www.hobbyking.com/hobbyking/...Flightmax_3000mAh_3S1P_20C_EU_warehouse_.html
Zum Sender: Ich würde zu einem 8 Kanal Sender tendieren, da du, wenn du dann mal mehr machen willst noch für zusätzliche Funktionen (Kamerasteuerung) Kanäle frei hast. Reichen aber auch 6.

Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen :).

Gruß
David
 
Zuletzt bearbeitet:

Ori0n

Back again
#9
ESC, Motor und Rahmen passt soweit, eventuell anstelle der Holz-Centerplates welche aus 2-3mm Alu einbauen, ist deutlich stabiler.
Akku würde ich einen Zippy Compact empfehlen, das sind derzeit einfach die besten von HK, 3S zwischen 2500mAh und 3000mAh und mind. 30C, z.B. dieser. Damit ist mit dem Setup von David ca. 15-18min Flugzeit drin, Abfluggewicht sollte incl. Akku unter 800g liegen.

Funke mit 8 Kanälen passt, siehe mein erster Beitrag, Turnigy 9XR Mode 2 mit FrSky Modul.


Es gibt natürlich noch eine andere Möglichkeit, gleich einen etwas fortgeschritteneren Copter zu bauen, jedoch mit mittlerer Qualität, wenn du bei deinen 500€ bleiben willst:
WICHTIG: dieses Setup ist für Fortgeschrittene, es kann durchaus gefährlich werden wenn man die Kontrolle verliert! Ich übernehme keine Verantwortung wenn etwas passiert.

Motoren: RCTimer 5010 360KV ~4x20$
ESC: 20A 4S SimonK oder BLHeli ESC ~4x15$
Akku: 4S 5000mAh 20C ~30$
FC: Crius AIOP V2 von RCTimer ~ 50$
Props: 17x5,5" Carbon Props von RCTimer ~ 30$ für 2 Paar
Frame: Eigenbau aus 10x10mm Alu

Damit sind mit extremer Leichtbauweise bis 45min mit FPV drin, Abfluggewicht muss unter 1kg liegen. Ein Anfänger sollte damit trotzdem 30 min schaffen können.
 
#11
ESC, Motor und Rahmen passt soweit, eventuell anstelle der Holz-Centerplates welche aus 2-3mm Alu einbauen, ist deutlich stabiler.
Akku würde ich einen Zippy Compact empfehlen, das sind derzeit einfach die besten von HK, 3S zwischen 2500mAh und 3000mAh und mind. 30C, z.B. dieser. Damit ist mit dem Setup von David ca. 15-18min Flugzeit drin, Abfluggewicht sollte incl. Akku unter 800g liegen.

Funke mit 8 Kanälen passt, siehe mein erster Beitrag, Turnigy 9XR Mode 2 mit FrSky Modul.


Es gibt natürlich noch eine andere Möglichkeit, gleich einen etwas fortgeschritteneren Copter zu bauen, jedoch mit mittlerer Qualität, wenn du bei deinen 500€ bleiben willst:
WICHTIG: dieses Setup ist für Fortgeschrittene, es kann durchaus gefährlich werden wenn man die Kontrolle verliert! Ich übernehme keine Verantwortung wenn etwas passiert.

Motoren: RCTimer 5010 360KV ~4x20$
ESC: 20A 4S SimonK oder BLHeli ESC ~4x15$
Akku: 4S 5000mAh 20C ~30$
FC: Crius AIOP V2 von RCTimer ~ 50$
Props: 17x5,5" Carbon Props von RCTimer ~ 30$ für 2 Paar
Frame: Eigenbau aus 10x10mm Alu

Damit sind mit extremer Leichtbauweise bis 45min mit FPV drin, Abfluggewicht muss unter 1kg liegen. Ein Anfänger sollte damit trotzdem 30 min schaffen können.
ok danke für euro 2 Antworten!!
Wenn jedoch wie Moritz sagt, sein Setup für Anfänger bis zu 30 Minuten Flugzeit zusammenbekommt, so ist für mich sicherlich dieses vorzuziehen, wenn er von den Flugeigenschaften auch recht gut ist und auch für mich als Anfänger lenkbar ist.
 

UserX

Erfahrener Benutzer
#12
Flugzeit ist immer abhängig vom Flugstil, der Bauweise, usw.
30min werden wohl auch nur bei Schwebeflug drin sein, oder?

Gruß
David
 

Ori0n

Back again
#13
Nein, ich schaffe >38min mit FPV und aktivem Fliegen, Ferdl sogar >45min. Es muss halt extrem leicht gebaut werden, dann ist das kein Problem.
 

Ori0n

Back again
#15
Ja, genau diese. Die Bauteile waren noch von einer älteren Bauserie, sonst aber gleich.
 
#16
ah okay das ist super!!

Wie bist du mit diesem Quadrocopter zufrieden? hast du den Rahmen selbst gebaut? FPV mit Gopro oder anderer?

MfG
martin
 

Ori0n

Back again
#18
ah okay das ist super!!

Wie bist du mit diesem Quadrocopter zufrieden? hast du den Rahmen selbst gebaut? FPV mit Gopro oder anderer?
Ja, bin ganz zufrieden damit. Qualität könnte besser sein, aber um den Preis ist es ganz ok. Frame ist ein einfaches Alu-Kreuz aus 10x10mm, Kamera eine FPV Cam, die wiegt nur wenige Gramm, eine GoPro wiegt fast 300g. Damit das Setup funktioniert muss es so leicht wie möglich sein :)

Ich würde dir ja auch empfehlen klein anzufangen, aber du willst es nicht ;)
 

Ori0n

Back again
#20
Ja, das Setup wie auf der ersten Seite beschrieben. Hat nicht so viel Flugzeit (15-18min), ist aber leichter zu beherrschen und nicht so gefährlich.
Also Suppo oder XXD 1000KV Motoren
20A ESCs
3S Akku mit 30C und 2500-3000mAh

GoPro kann man draufhängen, FPV Zeug auch, nur halt die Flugzeit lässt zu wünschen über.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben