Multiprotokoll-Modul für Taranis und openTxV2.2 mit 4 HF-Chips und Arduino

helle

Erfahrener Benutzer
#1
Hy,

Multiprotokolle können immer nur das nachbilden was mit dem jeweiligen HF-Chip möglich ist.

Funktionen für dieses Multiprotokoll-Modul sind in openTx V2.2 (nightly build oder selber kompilieren) enthalten.
Gibt es als Optionen unter Companion V2.2 zur Auswahl. (Stand 23.07.2016)

Schnittstelle:
OpenTx V2.18 oder kleiner, nur mit PPM und dem Drehschalter am Modul selbst.
OpenTx V2.20 Serial und/oder PPM und allen Möglichkeiten.


Nein, Kein HOTT-Protokoll, da am Weltmarkt verschwindend gering,
da hat keiner Interesse an dem Protokoll

Ja, Spektrum Telemetrie geht auch ab openTx V2.2


Für Multiplex gibt es bereits eine fertige Lösung mit OpenTx-MLINK Konverter
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/567929-OpenTX-Multiplex-MLINK-Konverter


Man muss immer auf die neueste Software für das Multiprotokoll-Modul updaten,
da die Protokolle dauernd erweitert werden.


Hier die Originalseiten der Entwickler
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=2165676
https://github.com/pascallanger/DIY-Multiprotocol-TX-Module/blob/master/README.md

Bezug:
http://www.banggood.com/de/2_4G-CC2...Antenna-p-1048377.html?p=7Y21131527640201504T

Dazu 3D-Gehäuse für JR-Modulscchat:
http://www.rcgroups.com/forums/showpost.php?p=33294140&postcount=2034
Oder Gehäuse von einem Flysky-Modul oder Spektrum-Modul verwenden.
Hat jemand eine anderes 3D-Gehäuse mit Antenneanschluß hinten, wie z.B. FrSky XJT-Modul?


Ja, es sind 4 HF-Chips auf der Platine, ein CC2500, ein 24L01, ein A7105, ein CYRF6936


Unterstützte Protokolle: (Liste nicht vollständig, es gibt schon viel mehr, auch DSMX)

- Flysky (Generation I-Protokoll, basierend auf A7105. getestet)
- Hubsan (Basierend auf A7105. getestet)
- FRSKY (Basierend auf CC2500. getestet)
- Hisky (Based on24L01. getestet)
- V2x2 (Basierend auf 24L01)
- DSM2 (Basierend auf CYRF6936. getestet)
- Devo (Basierend auf CYRF6936. getestet)
- YD717 (Basierend auf 24L01)
- KN (V977. Basierend auf 24L01. getestet)
- Symax (Basierend auf 24L01)
- SLT (Basierend auf 24L01)
- CX10 (Basierend auf 24L01)
- CG-023
- Bayang
- SIMAX5C

Gesamtübersicht der Protokolle hier:
https://docs.google.com/spreadsheet...cc7aXFuRFFlQkHn1RIM84/edit?pref=2&pli=1#gid=0
----------
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

meute

Erfahrener Benutzer
#3
Hallo,

Muss man das Modul mit JR-Grundplatte kaufen, wenn man es in ein JR-Steckmodul-Gehäuse einbauen will?
Was hat es mit der FrSky-Grundplatte auf sich?


Dazu 3D-Gehäuse für JR-Modulscchat:
http://www.rcgroups.com/forums/showpost.php?p=33294140&postcount=2034
Oder Gehäuse von einem Flysky-Modul oder Spektrum-Modul verwenden.
Hat jemand eine anderes 3D-Gehäuse mit Antenneanschluß hinten, wie z.B. FrSky XJT-Modul?
Hier habe ich auch noch ein JR-Steckmodul-Gehäuse gefunden.
http://www.t9hobbysport.com/frsky-djt-jr-transmitter-module-case
Ist recht günstig, aber kommt wohl noch einiges an Versand drauf.


Gruß
meute
 

olex

Der Testpilot
#4
Ist für die Benutzung des Moduls der Zugang zum Drehpoti und dem Taster auf dem Modul notwendig? Wäre nämlich eine sehr interessante Erweiterung für meine X9E, wo man allerdings nach dem Einbau nicht mehr an das Modul kommt, ohne die Rückwand abzunehmen oder Bohrungen reinzumachen.
 

helle

Erfahrener Benutzer
#5
Hy,

ab openTx V2.2 nicht, da dann alles via Sender läuft, Binden und Auswahl

Wenn man nur per PPM vom Sender zum Modul überträgt, dann Bindetaste und Drehschalter
 

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#6
Ich gehe davon aus, das nicht die Grundplattenmasse anders sind, alle 3 auswahlmöglichkeiten bassieren auf ein Jr Modul. Ich denke eher es geht um die Pinbelegung, da unterscheiden sich die 3 Module bei 2 pins bei der 9x sind Pin2 und 4 Gebrückt, 5 ehemals di Antenne läuft ins Leere. Bei JR müsste auf 2, oder 4 eine 6V Spanung liegen, und 5 zur Antenne führen, das müsste entsprechend angepasst sein.
 
Erhaltene "Gefällt mir": meute

olex

Der Testpilot
#7
ab openTx V2.2 nicht, da dann alles via Sender läuft, Binden und Auswahl
Danke! Dann muss ich mich mal im Detail einlesen, wäre ja echt Klasse. Habe aktuell ein Orange DSM2/DSMX Modul drin und ein kleines Loch in die Rückwand für die Bindetaste gebohrt... aber wäre schon echt nett die ganzen anderen Protokolle für die Mini-Modelle zu haben, und das ganze direkt von der Funke aus per OpenTX bedienen zu können.
 

C.P.

Erfahrener Benutzer
#8
Habe das Teil für meine Taranis plus, 3D-Modell ist in der Mache, fehlt nur noch der Deckel, allerdings ist der dann mit Löcher :D. Der Joystick würde glaub ich eh raus schaun.
Bin noch nicht dazu gekommen es wirklich auszuprobieren. Wollte beim update auf 2.2 auch auf LBT flashen.
 

C.P.

Erfahrener Benutzer
#10
Hallo,


Und mit welcher Grundplatte hast Du das Modul gekauft?


Gruß
meute
Frsky. Bei Banggood gibts direkt bei dem Teil ne kleine Disskusion, was für was ist. Da ich es noch nicht angeschlossen habe, kann ich allerdings nicht sagen, ob es wirklich richtig war. Ich bin leider die nächsten 2 Wochen anderweitig beschäftigt, solange muss das warten.

Um das klar zu stellen, man bekommt nur die bestückte Platine mit der Antenne Helles unterstes Foto, nix zum einbauen
 
Zuletzt bearbeitet:

helle

Erfahrener Benutzer
#12
Hy,

da must du wohl noch die 2 Lötbrücken RX TX setzen wenn du seriell statt mit PPM arbeiten willst.
Die 2 Widerstände 2k2 und 470 sind schon drauf.
 

helle

Erfahrener Benutzer
#13
Hy,

da must du wohl noch die 2 Lötbrücken RX TX setzen wenn du seriell statt mit PPM arbeiten willst.
Die 2 Widerstände 2k2 und 470 sind schon drauf.

und dann auch gleich noch den 6-polige Stifleiste für den ISP-Stecker einlöten,
damit man den mega168 mal updaten kann (mit 3,3V, nicht 5V)

Passende Leergehäuse gibt es von FrSky DJT bei T9 England ca 2,50Pfund,
oder Spektrum, oder Flysky, oder alte Graupner
 
Zuletzt bearbeitet:

C.P.

Erfahrener Benutzer
#17
Man sieht es auf dem Foto nicht, aber 2 und 4 sind auf der anderen Seite angelötet. mein Programmer kann ich per jumper von 5V auf 3,3 umschalten. Das mit den 3,3 wusste ich schon. Mit den Lötbrücken ist ja das kleinste Problem, aber wie gesagt, ich habe mich damit noch nicht wirklich auseinander gesetzt. Das Ziel ist eigentlich nur, mein Tiny Whoop mit ner richtigen Fernsteuerung zu bedienen.

Mein selbst gedrucktes Gehäuse kostet mich glaub ich weniger als 1€ (ohne die ganzen Testdrucke), und ich kann die Antennenausführung so legen, wie sie mir passt. Ausserdem ist das Teil des Hobbys, wer schaut da schon auf den Preis ;)
 

meute

Erfahrener Benutzer
#18
Hallo,

Mein selbst gedrucktes Gehäuse kostet mich glaub ich weniger als 1€ (ohne die ganzen Testdrucke), und ich kann die Antennenausführung so legen, wie sie mir passt.
Nimmst Du Druck-Aufträge an? :rolleyes:

Stell doch mal bitte Fotos vom Gehäuse ein.


Gruß
meute
 

C.P.

Erfahrener Benutzer
#19
Druckaufträge - nein, aber ich stell das Modell auf thingiverse rein, sobald es fertig ist.
2016-07-26 18.12.47.jpg 2016-07-26 18.15.13.jpg
Die Atennenrausführung ist noch nicht fertig, ist nur der Platzhalter.
 

Terminus

Erfahrener Benutzer
#20
Heute hatte ich endlich ein bisl Zeit zum basteln... Aber irgendwie läuft es nicht wie ich es will 

Das Vorgehen meinerseits:
Taranis geupdatet auf 2.18 + Multiprotokoll: „http://plaisthos.de/opentx/“
Läuft soweit auch.

Den Sender geupdatet auf diverse Stände welche ich im Netz gefunden habe
V1.02 hat wohl noch alle TX-IC mit drin. Die Version 1.1.0 (aktuell) „https://github.com/pascallanger/DIY-Multiprotocol-TX-Module/releases“
hat immer nur drei Protokolle implementiert. Wenn ich selbst kompiliere liege ich mit allen vier Protokollen deutlich über dem vorhandenen Speicher des 328p…
Korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege und hier bessere Infos habt.

Dann habe ich an dem Teil die zwei Lötbrücken gesetzt. Habe die selbe Version wie C.P.. Dann habe ich es eingebaut und Protokoll, für meinen kleinen eachine H8 mini, nach
https://docs.google.com/spreadsheet...c7aXFuRFFlQkHn1RIM84/edit?pref=2&pli=1#gid=0“ auf „Bayang“ gestellt. Nichts läuft… Also etliche weitere Einstellungen und Versionen getestet, aber es tut sich nichts…

Hat einer schon ein Modell mit dem Modul fliegen können? Wenn ja, wie war euer Vorgehen. Es gibt einfach zuviel mögliche Fehlerquellen.
Falsche Taranis-Software, falsche Multiprotokoll-Software (Flash und eeprom?), fehlerhaftes Anlernen?, defekte Hardware?, Fehlen von Lötbrücken? Usw usf

Tipp: Das Modul kann ich nur via ISP bespielen wenn ich in Position Null des 16 Positions-Drehschalters bin.

Also her mit euren Tipps.

Greez Termi
 
Erhaltene "Gefällt mir": meute
RCLogger

FPV1

Banggood

Oben