Neuer G-RX8-Empfänger mit integriertem Vario

Bussard

Erfahrener Benutzer
Testest du vielleicht nur bis zur RSSI Warnung? Das könnte den Unterschied erklären. Ich teste immer bis zum bitteren Ende - failsafe.
Ja, ich auch. In der Regel laufe ich mit dem Modell los, da hab ich eh nur eine Ausfall"anzeige" durch die Servos. Ich hab natürlich noch die originalen Antennchen dran.
Heute bei schönem Wetter und Einsatz eines neuen Mortorstranges nochmal getestet, abgeschrittene 70m im Rangetest.
Hab mir jetzt das Mitloggen auf ON gesetzt, so daß ich es nicht wieder vergessen kann (und auf 0.5s).
Da ich nur noch einen sehr alten "passenden" Motorregler da hatte, den schnell eingebaut und erst auf dem Flugfeld bemerkt, daß der keine Bremsaktivierung zuläßt - mit mitdrehendem Propeller ein "schönes" Fliegen.

Hier mal das Höhenlog mit den Driftwerten:
Log_ASH_Höhe.jpg

Die RSSI Werte sind OK
Log_ASH_RSSI.jpg

Das Log (Endung .pdf entfernen)
Anhang anzeigen ASH-26-2018-03-11.csv.pdf


Grüße, Bussard
 
Zum Thermikfliegen ist das Vario OK, denke ich. Mit dem Höhendrift kann man auch umgehen. Einen openXsensor ersetzt das Vario leider nicht.

Wie ist deine Antennenposition im Rumpf? Das könnte natürlich auch einen Einfluss haben. Um es vergleichbar zu halten, teste ich immer mit optimalen Parametern, also nur Luft zwischen Sende- und Empfangsantenne, gleiche Polarisation u.s.w..
 

devil

Erfahrener Benutzer
abgeschrittene 70m im Rangetest.
Die RSSI Werte sind OK
Anhang anzeigen 172416

Grüße, Bussard
70m ist sehr wenig finde ich, ein X8R oder Xm+ kommen da schon etwas weiter, ich bin mir nicht mehr 100% sicher aber ich meine ich hätte letztes Jahr mit einem S8R und XM+ an der RB an die 150-200m gehabt, ohne Garantie hab festgestellt ich werde Alt :D und vergesslich...

@Bernd gibt es evtl. zwischen der 1 Version und der 2 einen weiteren unterschied außer dem Verpolschutz ?
Du hast doch nur die erste oder ?
 
70m ist sehr wenig finde ich, ein X8R oder Xm+ kommen da schon etwas weiter, ich bin mir nicht mehr 100% sicher aber ich meine ich hätte letztes Jahr mit einem S8R und XM+ an der RB an die 150-200m gehabt, ohne Garantie hab festgestellt ich werde Alt :D und vergesslich...

@Bernd gibt es evtl. zwischen der 1 Version und der 2 einen weiteren unterschied außer dem Verpolschutz ?
Du hast doch nur die erste oder ?
70m entspricht 2km Reichweite, das ist schon OK, der RSSI sieht auch normal aus. Aber halt nicht überragend, wie ich es bei meinem G-RX8 erlebt habe. Der war aber auch nicht im Modell eingebaut. Das sollte man mal verfolgen, da bräuchte man noch ein paar mehr Messungen im Rangetest. Da hat FrSky ja hoffentlich nichts geändert bei V1.2.

Ich träume ja noch von einer zweistelligen Reichweite mit dem G-RX8 und R-XSR :rolleyes:
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
Ich träume ja noch von einer zweistelligen Reichweite mit dem G-RX8 und R-XSR :rolleyes:
Davon träumte ich auch.
Je nachdem, wie sich das Wetter entwickelt, kann ich ihn mal ausbauen und an einem Abend zwei Reichweitentests machen, im RT-mode und normal. Muß mal den schon mal vorhandenen Knüppel-Rühr Algorithmus wiederfinden ;)

Bei meinen RT hatte ich übrigens die Kabinenhaube auf, beide Antennenenden im 90° Winkel mit direkter Sicht auf den Sender.

Gruß Bussard
 

devil

Erfahrener Benutzer
Ich träume ja noch von einer zweistelligen Reichweite mit dem G-RX8 und R-XSR :rolleyes:
Bei meine Test war der XM+ in der Seitenleitwerksflosse gegenüber dem S8R im Rumpf mit herausgeführten Antennen im vorteil.

Aber das der S8R schlechter war kann gut durch abschirmung der CFK Flächen gelegen haben.

Den RSSI Wert habe ich natürlich nicht da, da der Xm+ ja ohne Telemetrie arbeitet, ich konnte es nur an den Rudern sehen (zweite Person die Winkt ohne Handy :p) das der Xm+ bei sehr grosser Reichweite im RA test immer noch da war, wo der S8R schon lange aufgegeben hatte.
 
Auf Bussards Bild vom G-RX8 sieht man den Frontend Chip: Skyworks SE2431L. Der kam mir irgendwie bekannt vor - tatsächlich ist das derselbe Chip, wie auf meinem XSR, der nicht unbedingt mit Überreichweite glänzt.

Also hab ich meinen "Wunder"-G-RX8 geöffnet - und da ist, man glaubt es kaum, - ebenfalls ein SE2431L drin.

Fakt ist aber, dass viele mit dem G-RX8 eine deutlich bessere Rangetestweite haben und das RSSI Management um Welten besser ist wie bei den anderen X-Empfängern (keine Ausreißer nach unten). Sollte FrSky das nur per Firmware hinbekommen haben :confused:

Edit: Meine XSR sind relativ neu, eventuell wurde die Hardware umgestellt? Ich mache auf jeden Fall noch einen XSR Rangetest. Kann mal jemand einen alten XSR unter die Lupe nehmen kann und nachschauen, welches Frontend verbaut ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
Offensichtlich ist der Frontend Chip überall der SE2431L. Dieser schaltet zwischen den Antennen um, macht die Eingangsverstärkung und die Leistungsverstärkung beim Senden der Telemetrie. Beim XSR gibt es noch den eigentlichen Transceiver Chip CC2500, der die HF Signale verabeitet und mit den STM32 Prozessor kommuniziert.

Die Neuen haben nur noch einen "Vielbeiner" zusätzlich zum SE24131L. Also scheint FrSky einen neuen, eigenen Chip entwickelt zu haben, der Prozessor und Transceiver integriert. Und das mit noch besseren Empfangseigenschaften und einem perfekten RSSI Management.

Aber ich suche noch, vielleicht finde ich ja noch ein Haar in der Suppe :D
 
Man muß erstmal die psychologische Hürde nehmen, dass ein Teil in Größe eines Servosteckers ein vollwertiger Empfänger sein kann - das ging mit auch so :D
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
Wenn ich aus dem Fenster schaue, noch blau erscheinender, sonniger Himmel, da könnte ich ja mal einen Reichweitentest mit dem ausgebauten G-RX8 im bewährten freien Gelände machen. Aber der Sturmwind und die eisige Kälte verhindern das zuverlässig :( .
Habe lieber ein stabileres Gehäuse gezeichnet und gedruckt.

Gruß Bussard
 
Danke an Bussard für das file des Gehäuses.
Heute habe ich ich mir wohl auch einen G-RX8 beim binden zerschossen; - beim Stromanschließen bei den Pins leicht verrutscht und schon geht nur noch die rote LED und läßt sich nicht mehr binden.
Weiß jemand ob die aktuell bei banggood erhältlichen RX die Neuen verpolsicheren sind ?
LG Uwe
 

FJH

Erfahrener Benutzer
Weiss nur, dass der Empfänger bei HorusRC preiswerter ist (dabei wichtig: kostenlosen Versand wählen und Einzelteilbestellung!!!)
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
Danke an Bussard für das file des Gehäuses.
Heute habe ich ich mir wohl auch einen G-RX8 beim binden zerschossen; - beim Stromanschließen bei den Pins leicht verrutscht und schon geht nur noch die rote LED und läßt sich nicht mehr binden.
Weiß jemand ob die aktuell bei banggood erhältlichen RX die Neuen verpolsicheren sind ?
LG Uwe
Das tut mir leid. Schau mal mit einer starken Lupe. Manchmal ist es es offensichtlicher Leiterzug, der bei Verdrehen und Verrutschen des Batteriesteckers wegraucht, ansonsten mal schauen, ob die 3,3V noch erzeugt werden. Die Leitungen sind kaum zu verfolgen, aber der "dicke" 3-Beiner an der Unterseite sieht mir nach dem Spannungregler aus. Wenn nichts verraucht riecht und keine 3,3V dort am Chip meßbar sind, könnte (!) man mit Tauschen Glück haben.

Bei BG würde ich einfach nachfragen, wenn sie es nicht wissen, Finger weg. Ich hatte hier in D geordert (auch nach Nachfrage).


Gruß Bussard
 
Ich habe mal die "Verpackung " mal abgemacht und mir die Leiterbahnen angeschaut. Beim Begutachten ist aber nichts zusehen was auf eine beschädigte Leiterbahn hinweist , es riecht auch nicht verschmort. Zum Spannungmessen werde ich heute nicht mehr kommen , das muß ich die Tage mal testen. Ist die Frage ob sich der Aufwand im Endeffekt lohnt, da ich glaube nicht so filigrane Sachen wie den Spannungsregler tauschen kann (zum Stecker anlöten langt es noch :eek:).
LG Uwe
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Oben