Parot Disco - Fixed Wing

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
Die App hängt sich nur auf, weil Du vermutlich einfach ein zu langsames Gerät verwendest.
 

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
Erst einmal musste ich das "Werfen" üben.
Ich war es noch nicht gewohnt, einen Nurflügel an einer Fläche zu packen und dann wie einen Discus mit Drehung in die Luft zu werfen (aha ... daher der Name D i s c o s)
Damit kommt man im Flachland beim Werfen kaum vom Boden hoch.
Also, die originale Disco wird nicht "geworfen". Prinzipiell hälst Du diese mit einer Hand an der Fläche fest, drückst auf der Funke den Start-Knopf, der Motor läuft an und Du wartest kurz, bis dieser hochgelaufen ist und gibst dann die Disco einfach nur frei.

Ähnlich funktioniert das übrigens auch mit anderen Nurflüglern, bspw. Z-84 und FX-61, wenn diese nicht zu schwer und das Gewicht-Schubverhältnis ca. 1:1 oder besser ist.
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
Also, die originale Disco wird nicht "geworfen". Prinzipiell hälst Du diese mit einer Hand an der Fläche fest, drückst auf der Funke den Start-Knopf, der Motor läuft an und Du wartest kurz, bis dieser hochgelaufen ist und gibst dann die Disco einfach nur frei.

Ähnlich funktioniert das übrigens auch mit anderen Nurflüglern, bspw. Z-84 und FX-61, wenn diese nicht zu schwer und das Gewicht-Schubverhältnis ca. 1:1 oder besser ist.
Na ja. Das kann aber schief gehen. Ich halte mit linker Hand am lInken Flügel nah am Rumpf und werfe mit ca. 15 Grad und leichten Schwung.

Was die Ente schrieb, ist für mich nicht nachvollziehbar. Das System ist eigentlich Noob-tauglich.
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
Du hast geschrieben: „ ... und dann gibst Du den Disco nur frei.“ Das bedeutet: loslassen.

Ja, manche Noobs kriegen es nicht gebacken. Es gibt Leute, für die ist Modellbau bzw. Flug einfach nichts. Mancher interpretiert sein eigenes Denken in alles rein und versteht das System als solches deshalb nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

rubberduck

Erfahrener Benutzer
Das kann sein,
als "manueller Modellflieger" reagiert und denkt man stets so, als sitzt man in seinem Modell als Pilot.
Da will man jede Bewegung aussteuern und korrigieren. Dass die Disco das meiste alleine "fliegt" muss man erst in seinen Kopf reinkriegen.

Ich wollte zb. im Start-Steigflug Gas geben und etwas mehr Höhe "ziehen", quasi den Motor ausreizen.
Am Freitag gab es kam Wind auf dem Startplatz, also fast keinen Gegenwind, somit kaum Auftrieb beim Start.
 
Zuletzt bearbeitet:

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
Zum Glück ist die Plakette ja nun Pflicht. Wärst Du auf der A-59 gelandet, wüsste man wenigstens, wer die Ostereier bezahlt ...
 

rubberduck

Erfahrener Benutzer
Ist das gleiche Verfahren wie bei der eBee von Sensefly. Kann man vereinzelt im Netz nachlesen. Beweisen kann ich es noch nicht. Das Aufheulen des Propellers und die schlagartige Geschwindigkeitsreduzierung spricht aber auch dafür. Lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen. Wenn das nämlich so wirkungsvoll ohne Schubumkehr geht, dann wäre es was für iNav.
Habe in rcgroups etwas gefunden:

Verwendung von Ultraschall zur Landung erforderlich, Sensor und Rückwärtsschub in der Arduplane

# LANDING_SLOPE,
# Die erwartete Neigung beim Aufsetzen .
LDGS_TOUCHDOWN_SLOPE = 30,0

Ultraschall: distance_max_m = 9
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
Was soll uns das jetzt sagen? Hast Du einen Link dazu?
 

rubberduck

Erfahrener Benutzer
hallo,
eine Frage:
Weiss jemand ob das Herunterdrücken der Steuerknüppel am Skycontroller 2 irgendeine Funktion auslöst?
Es scheinen sich offensichtlich Push-Schalter an den Steuerknüppeln zu befinden.

Habe bereits eine Antwort in RC-Groups bekommen, die Jungs sind schnell :)
Push-Button in den Steuerknüppeln des Skycontroller2:

"Diese sind standardmäßig nicht zugeordnet, Man kann jedoch in FreeFlight Pro jede Aktion zuordnen.
Diese Funktion wird jedoch nur vom Skycontroller 2 mit den silbernen Joysticks unterstützt.Der neuere Skycontroller 2P mit schwarzen Joysticks geht nicht mehr."
 
Zuletzt bearbeitet:

rubberduck

Erfahrener Benutzer
hallo,
ich habe einen Tip gesucht, um am Skycontroler 2 für die Parrot Disco den Stick Mode von Mode 2 auf Mode 1 zu ändern.

Leider scheint das von der Freeflight App abhängig zu sein, bzw. welche Parrot Drohne man verwendet.
Wenn man in Freeflight die Beebop 2 auswählt, vorrausgesetzt man hat diese, gibt es in den Einstellungen eine Möglichkeit die Joysticks anders zuzuordnen. Bei der Disco gibt es diesen Menüpunkt nicht.

Ob, die Joystick Einstellungen auch ohne eine Beebop möglich sind?
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
Ich würde gerne mal wissen, welche Firmwareversionen Ihr auf der Disco beziehungsweise dem Skycontroller fliegt und ob es Probleme gibt. Man liest viel Zeugs über 1.7 und 1.71.

Ich habe irgendwann mal das Update auf 1.71 gemacht und fliege mit SC 1.07. Bis jetzt zum Glück ohne Probleme.
 
Also ne 100% Aussage krieg ich nicht hin, aber Ich fliege die aktuellste FW auf SC2 und Disco. Keine Probleme erkennbar. Auch Freeflight läuft sauber durch auf nen Nvidea Shield.
Hatte allerdings mit dem 4G Mod einen chuck shutdown in 20m Höhe.. Aber nix ernsthaft passiert. Dasselbe Phänomen hatte ich aber auch schon mit der vorherigen Disco FW.. Ob das dem 4G Mod anzulasten ist bleibt abzuwarten. Werd jetzt erstmal 1.3 ausprobieren mit SD Recording und Logging Funktionen. Mal sehen was das noch für Erkenntnisse bringt.
So wie es aussieht scheint das ggf ein thermisches Problem zu sein, gibt ausgiebige Diskussionen dazu auf dem uavpal Slack.. Kann also auch ggf. ohne 4G Mod passieren.. Mein Lüfter war jedenfalls mechanisch blockiert, wie wahrscheinlich bei vielen Discos.. Also erstmal nicht Firmware bezogenen..
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
Mechanisch blockiert? Wie das?
Aktuellste Firmware heißt dann wie bei mir 1.71?
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben