Radiomaster Empfänger

FJH

Erfahrener Benutzer
#21
Übrigens, meine Sendungsverfolgung mache ich mit der Android-App "Parcels". Die kennt auch den Ali-Versand. Hatte bislang die App "17Track", aber die kennt nicht die chinesische Sendungsverfolgung CAINIAO und für manche Versandsachen liefert die die Daten.
 
#23
Die RM-Empfänger sind jetzt alle referenziert. Sie haben neue Modelle hinzugefügt und sie haben Firmware FCC und EU / LBT. Sie unterstützen sogar v1 und v2 ACCST !! Ihre Firmware kann heruntergeladen werden (siehe Download-Bereich).
 
#26
Quote: "R168 didn't show battery voltage at all."

Wieder ein "Hardwarefeature"? :sneaky:

Wenn dir FrSyk Firmware auf den Dinger läuft, kann es kein SW Problem sein. Allerdings ist mir noch nicht klar, ob nur die Dateiendung einem suggerieren soll, dass FrSky Firmware auf den Dingern anwendbar ist. in wirklich ist dem aber nicht so.
 
#27
Ich habe einen Vergleich zwischen der ursprünglichen X8R-Firmware (X8R_LBT_180322.frk) und der Radiomaster R168-Firmware (R168_V1_ (EU) LBT.frk) durchgeführt. Sie sind 100% identisch!
Also ... Könnte es eine Vereinbarung zwischen Radiomaster und FrSky geben? Es sieht unwirklich aus.
Aber ... wenn FrSky sich auf ACCEES und ETHOS konzentrieren und seine ACCST-Kunden zufrieden stellen möchte, ist dies eine Möglichkeit.
Es ist sogar möglich, dass eine Finanztransaktion für die Übernahme der Technologie stattgefunden hat. Natürlich sind alles Spekulationen.
 

Anhänge

#29
Wenn die FrSky Firmware verwendet wird, dann wird vermutlich die Spannung nur über den separaten Eingang gemessen und nicht mehr die eigentliche Empfängerspannung. Es gibt nur die RxBt in der X8R Firmware.
@DanD3: Die chinesischen Firmen haben ein gentleman agreement: man klaut, was nicht angebunden ist.
 
#30
Wenn die FrSky Firmware verwendet wird, dann wird vermutlich die Spannung nur über den separaten Eingang gemessen und nicht mehr die eigentliche Empfängerspannung. Es gibt nur die RxBt in der X8R Firmware.
Das macht ja so wie du schreibst im Zeitalter von BEC auch Sinn. Aber ...
in dem RCG Thread sind die Sensoren die discovert werden, ja dargestellt. Ausser RxBt ist kein weiterer Spannungssensor sichtbar.
 
#31

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
#32
Wo bekomme ich auf die Schnelle einen R168?
Wäre hoch interessant, ob sich die gleichen HF Ergebnisse zeigen, wie beim R8.
Gemäß der Bilder ist das layout nahezu identisch.
Natürlich sind hier die Inverter für den S.Port bestückt.

Wenn jemand bereit ist einen auszuleihen, bekommt er ihn garantiert im originalen Zustand zurück.

Zum R8( (siehe R8 thread) läßt sich im Weiteren noch sagen, daß der Empfänger grundsätzlich eine Eigenresonanzschwingung im Bereich 2.3 GHz produziert je nach Empfänger Layout-toleranz. Diese ist auch bei reinem Empfang vorhanden, jedoch mit geringer Abstrahlung.
Mit eingeschalteter Telemetrie kommt es zur Verstärkung dieser Frequenz und gleichzeitiger Mischung mit den gewünschten Hoppingfrequenzen auf 2.44GHz.
Dadurch entstehen die "gespiegelten" Hopping-Frequenzen bei ca. 2.1GHz und weitere darunter.

Wenn der R168 die Spitze bei 2.3GHz nicht produziert, dürften auch die anderen Störfrequenzen nicht entstehen.
Das ließe sich relativ einfach messen, ohne am Empfänger rumzubasteln.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
#36
Hab mal verschiedene Empfänger bezüglich der Analogeingänge verglichen und getestet.
Siehe Excel im Anhang (file extension .pdf löschen).
Beim X6R/X8R sind die Pins PA14/15 des STM32F103 freigelassen.
Flashed man den X6R/X8R mit der X4R FW, hat man zusätzlich einen Analogeingang A2, wenn man den freien Pin PA5 (15) am Prozessor selber verdrahtet. Alle 8 PWM Ausgänge arbeiten einwandfrei, ebenso RSSI und SBUS.
Die Ausgänge CH5-8 sind auch beim X4R aktiv, nur nicht angeschlossen.
Der X8R arbeitet auch einwandfrei mit Midelics FW und dann hätte man mit angepasster Verdrahtung A2 bis A4 zur Verfügung.
Sobald Midelic die V2 fertig hat eine interessante Option, auch mit dem R168, falls die HF ok ist.
Der R8 ist für mich vom Tisch.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
#37
Kann man auch ohne löten testen, einfach X4R FW auf den X8R flashen, und Sensorsuche einschalten.
A2 erscheint mit undefiniertem Wert, da nichts angeschlossen ist.
 

Hotzenplotz

Erfahrener Benutzer
#38
Hallo Ewald
Hast ne PN, betrifft R168
 

Hotzenplotz

Erfahrener Benutzer
#39
Heute sind meine ersten zwei R168 eingetroffen.:cool:
Einen habe ich gleich wieder verpackt, der geht morgen per Post zu Ewald.
Habe dann die ersten Tests im Rangetest, Distanz ca 8 Meter, innerhalb meiner Wohnung durchgeführt.
Testsender Radiomaster TX16S.

R8 EU-LBT-V1 28 bis 30 db
R168 FCC-V1 39 bis 41 db
X4RSB EU-LBT-V1 66 bis 69 db

Das heißt sie haben etwas geändert, aber gut sieht anders aus.
Der S-Port funktioniert sowohl mit FrSky Sensoren als auch mit openXSensor. Hier GPS und Vario.
Der Batt-Eingang geht auch, muss allerdings im Sender angepasst werden.
Bei 5 Volt Empfängerstromversorgung werden nur 3,9 Volt angezeigt.
Auch der S.Bus passt, musste allerdings einen Inverter zwischenschalten da ich nur selbstbau (Aduino) Decoder im Einsatz habe.
Den RSSI Ausgang kann ich nicht testen, da ich keine Flightkontrollen verwende.

So, jetzt bin ich gespannt was Ewald uns zu berichten hat.
 
#40
Eben hatte ich mal Gelegenheit den R161 gegen den XSR antreten zu lassen. Die gute Nachricht vorweg, der R161 ist nicht schlechter. Er ging sogar im Rangetestmode deutlich weiter, aber das möchte ich nicht überbewerten. Ein gutes Kriterium ist das Einbrechen des RSSI auf unter 40dB, da beginnen nämlich die Frameverluste. Das waren rund 200m mit dem XSR, der R161 liegt bei rund 300m, was letztlich bei identischer Hardware auch so ähnlich zu erwarten ist. Die Antennen machen beim R161 einen besseren Eindruck. Das Gehäuse mit dem Bindetaster ist angenehmer zu handeln wie der eingeschrumpfte XSR. Test wie immer mit der X9D FCC im Rangetestmode, Sendeantenne vertikal, Sender in Kopfhöhe.

So und jetzt wird auf TBS Tracer umgebaut ;)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben