RSSI FrSky

#21
Das Thema Lost Frames lässt mir noch keine Ruhe. Ich habe 2 Dinge geändert, die ich in Verdacht hatte, die überraschend hohen Lost Frames verursacht zu haben.
- Der Sensor lag fast auf den Antennen
- Der Flug war überm Nachbarhaus mit Ferienwohnungen (WLAN?)
Jetzt habe ich den Sensor nach vorne gepackt und bin nur über Weinbergen geflogen. Leider hat mein N32 GPS wieder nicht gefixt - das fliegt jetzt raus, das M8N ist gekommen. Es bleibt also die Höhe und RSSI zur Beurteilung. Ich schätze die 3D Entferung wieder auf gut 500m, die Höhenpeaks waren 284 und 225 m. Die Lost Frames sehen wesentlich besser aus, schlechter als ganz kurzzeitig 80% war es nie.

Für die Thermikflieger: Es war ein geiler Kampf aus 60m (rechtes Drittel), bis ich Anschluss hatte, hat Spaß gemacht :D Die Holzkiste hat aber die ganze Höhe auf dem Rückweg wieder verbraten.

RSSI_Found.png

RSSI_F_Det.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Norbert

Erfahrener Benutzer
#22
Hallo,
zwei Dinge:

1) GPS fix Ich habe den SM GPS Logger, der eine sehr kleine Antenne hat. Damit kann ich keine eingefarben NAN Hauben fliegen, die Farbe hat offenbar Metallpartikel drin und selbst eine 2 mm CFK Stange als Haubenbefestigung ist tabu. Was ich damit sagen will ist, die kleinen GPS sind sehr sensibel auch HF Dämfung. Ich kann nur klare selbstgemachte GFK Hauben verwenden.

2) Ja, die lost frames sehen besse aus.

Und ich hatte in 750 mtr Entfernung und 150 mtr Höhe mehrere Telemetrie lost. Da kam mir, was ich hier gelesen habe und mit dem 2. Sendermodul probiert hatte. 5 Schritte vom nächsten Sender weg, alles gut.

Norbert
 
D

Deleted member 51580

Gast
#23
Das Thema Lost Frames lässt mir noch keine Ruhe. Ich habe 2 Dinge geändert, die ich in Verdacht hatte, die überraschend hohen Lost Frames verursacht zu haben.
- Der Sensor lag fast auf den Antennen
- Der Flug war überm Nachbarhaus mit Ferienwohnungen (WLAN?)
Jetzt habe ich den Sensor nach vorne gepackt und bin nur über Weinbergen geflogen. Leider hat mein N32 GPS wieder nicht gefixt - das fliegt jetzt raus, das M8N ist gekommen. Es bleibt also die Höhe und RSSI zur Beurteilung. Ich schätze die 3D Entferung wieder auf gut 500m, die Höhenpeaks waren 284 und 225 m. Die Lost Frames sehen wesentlich besser aus, schlechter als ganz kurzzeitig 80% war es nie.
Der Sensor reagiert vermutlich genauso wie das GPS Modul auf den abgestrahlten HF der Antennen vom RX.
Wo wir gerade dabei sind, wie nahe ist dein GPS an den Antennen, ich habe da letztes Jahr auch lange damit gekämpft bis ich festgestellt habe das dass GPS die Nähe der RX Antennen überhaupt nicht mag, Fix dauerte ewig wenn überhaupt und von genau keine Spur 50-150m abweichung. Das wurde erst gut als ich es weit weg (in der Rumpfröhre) untergebracht habe.

Für die Thermikflieger: Es war ein geiler Kampf aus 60m (rechtes Drittel), bis ich Anschluss hatte, hat Spaß gemacht :D Die Holzkiste hat aber die ganze Höhe auf dem Rückweg wieder verbraten.
Ihr da unten habt es heute ja Wetter mäßig recht gut gehabt, bei uns leider den ganzen Tag grau, aber Morgen... Juhu
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#24
Der Sensor reagiert vermutlich genauso wie das GPS Modul auf den abgestrahlten HF der Antennen vom RX.
Wo wir gerade dabei sind, wie nahe ist dein GPS an den Antennen, ich habe mir da letztes Jahr auch lange damit gekämpft bis ich festgestellt habe das dass GPS die Nähe der RX Antennen überhaupt nicht mag, Fix dauerte ewig wenn überhaupt und von genau keine Spur 50-150m abweichung. Das wurde erst gut als ich es weit weg (in der Rumpfröhre) untergebracht habe.



Ihr da unten habt es heute ja Wetter mäßig recht gut gehabt, bei und leider den ganzen Tag grau, aber Morgen... Juhu
Kann ich nicht nachvollziehen. Mein GPS (M8N ) liegt etwa 10 cm von den RX Antennen entfernt. Meine Logs zeigen, dass ich im Freien normalerweise nach um die dreissig Sekunden einen 3D fix habe.
Die Antenne des GPS ist allerdings nicht die kleinste - so um die 30x30mm. Und ein billiges Teil ist es auch nicht.
 
D

Deleted member 51580

Gast
#25
Das ist jetzt natürlich etwas OT.

Norbert hat die gleichen Erfahrungen wie ich mit dem SM GPS Looger gemacht, die Antenne ist aber auch sehr klein 15X15.
Allerdings ist das Frsky GPS keinen deut besser, den M8N in OpenX habe ich noch nicht geflogen.
 
#26
Wenn jeder nebenbei noch etwas zum Thema RSSI beiträgt, wäre toll.

Hier ist meine Antenneninstallation mit den besten RSSI Werten. Die senkrechte Antenne steckt in einer passenden Öffnung frei nach unten, die waagrechte wird von einer Balsa Leiste gestützt und zeigt frei nach hinten. Das wiegt alles nichts, sorgt aber für eine definierte Position weit weg von leitenden und/oder schirmenden Teilen. Wenn es irgendwie geht, versuche ich immer, diese Anordnung zu erreichen. Deswegen bin ich auch nicht scharf auf Carbonrümpfe.

Antennen.jpg
 
D

Deleted member 51580

Gast
#27
Hier der Rückbau von außen liegenden Antennen zurück in den Rumpf.

das kleine Eckchen wo die Antennen test weise mit Klebeband an den Rumpf gepappt sind ist die einzigste CFK freie Stelle, wenn man genau hinschaut sieht man das unter der Antenne und dahinter gleich wieder das CFK anfängt.

IMG_1593.jpg

IMG_1596.jpg

und hier der RSSI Log mit Entfernung und Höhe dazu.

RSSI.JPG

Und hier meine Meinung dazu...
Beim Fliegen hatte ich keine Probleme, auch keine RSSI oder Telemetrie verloren Geschichte.
Der Log sieht kein stück anders aus als mit den zwei außen liegenden Stacheln die er vor zwei Tagen noch hatte.

Unterschied den ich sehe, die Externen Röhrchen brechen mir nicht 10 mal Pro Jahr ab, der Flieger sieht nicht mehr soo hässlich aus wie mit den zwei roten Röhrchen, der Rumpf passt wieder wunderbar in seine Tasche und zu guter letzt muss ich mir keine Gedanken über gebrochene Antennen Litzen mehr machen.

Das sieht bald nach... einfach nur fliegen aus.

PS. heute ging es einfach Traumhaft und direkt daneben Traumhaft abwärts, genau das richtige für den Saison Start.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#28
Hi Devil

wie soll es denn anders sein ? Schatten durch Akku, ESC, Motor etc etc ist für 2.4Ghz Schatten - da kann man die RX-Antennnen platzieren, wie man will. Irgendwann sind sie im Schatten dieser Komponenten - und dann gehen die Packets einfach verloren.
Ich habe das in vielen Logs gesehen. Das dauert nicht ewig und bedeutet auch nicht Totalausfall der Verbindung, geschweige denn eine RSSI-Warnung auf dem TX. Aber meine Auswertung der SBUS-packets zeigt, dass für kurze Zeit unter 0.5 Sekunden wenig auswertbares ankommt.
Dein posting schätze ich - auch "negative" Beobachtungen tragen dazu bei, weiterzukommen.

PS 4525-Problem gelöst ? (SCL/SDA)

gruss hw
 

scarecrow

Erfahrener Benutzer
#29
Hi Carbonator,

wo finde ich denn den Wert "Lost" im Logfile bzw. in der Maske? Oder muss der extra eingestellt werden?

Danke
LG
Benny
 
D

Deleted member 51580

Gast
#32
@Headwind Für meine belange ist das mit dem RSSI Ok so wie es ist.

Ich suche nicht extra ein Problem um mich damit zu beschäftigen, das beziehe ich jetzt mal auf die Lost Frames.
Mir ist das sowas von egal ob es für 0,05 Sekunden weniger brauchbare Frames am RX ankommen oder auch mehr, SOLANGE ich davon keine Beeinträchtigungen habe, wie Failsafe oder sonstige aussetzter ist mir das echt wurscht...
Klar versuche ich das bestmögliche RSSI unter meinen Bedingungen im Modell zu erhalten und mit RSSI Warnungen kann ich gar nicht, aber das habe ich nicht und ist so OK erst recht bei den Distanzen die ich Fliege passt das wohl auch, fliege das ja schon seit zwei Jahren ohne Probleme.

Mein Post war nur dafür da, um anderen zu Zeigen das es in dem Fall total egal war, ob die Antennen außen am Rump in 90Grad angebracht sind oder von innen an eine Freie Stelle gepappt wurden.


Ich mache auch keine wissenschaftlichen Messungen, ich möchte nur das es funktioniert und sonst will ich nur Fliegen. Echt!
Und somit wechsel ich hier mal zum Passiven Teil.
 
#33
Hier mal ein Geradeausflug in 20 m Höhe, auf dem Rückweg Abschattung durch Bäume in der Linie Sender - Empfänger. Man sieht, dass die Theorie 6dB je Entfernungsverdoppelung bestätigt wird (mit den unvermeidlichen Schwankungen). Es war eine X9D mit einem X4R. Man sieht auch, wie nach dem Höhensprung der RSSI deutlich unruhiger wird, weil die "Fresnelzone" nicht mehr frei ist (kann man mal googeln).

Entfernung RSSI
100 80
200 72
300 69
400 66
500 58
600 52

Am Umkehrpunkt bei 660 m war offensichtlich die aktive Antenne verdeckt und es wurde 2x auf die andere Antenne umgeschaltet. Man sieht auch, dass der RSSI unter 40 "chaotisch" wird. Diesen Bereich sollte man vermeiden.

RSSI700.png
 
#37
Die März Firmware soll nur den Lockout verhindern, der bei bei fehlerhaften Zündanlage auftrat. Die Empfangsleistung war schon immer bestens. Gelegenlich werden die Älteren taub ;) wegen Elektrostatik an den Antennenspitzen - ist mir gerade auf dem Basteltisch passiert, obwohl ich eigentlich aufpasse. Die Neueren, ab Mitte 2016, sind geschützt.
 
#38
Heute hatte ich mal Zeit für einen schon lange geplanten Test: Unterscheidet sich die Leistung der PCB-Antenne, je nachdem, ob man die "Breitseite" nutzt oder die "Schmalseite"?

Antwort: Nein, ist egal, kein Unterschied festzustellen, immer 50dB@30m im Rangetest. PCB2.jpg
PCB1.jpg

Dann habe ich noch einen X4R mit einer EBay-PCB Antenne gemessen, auch hier war das Ergebnis wie erwartet: ca. 3dB Gewinn gegenüber der normalen Antenne, am Ende genau der gleiche RSSI wie der RX8R.

PCB3.jpg

Jetzt interessiert mich noch die Umschaltzeit des RX8R zum Slave Empfänger und retour.
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#39
Noch was wäre interessant, derselbe Empfänger RSSI-Failsafe

- einmal mit X9D
- einmal mit X9E
- einmal mit Horus/QX7

Letztere haben ja das iXJT als Nachfolger des XJT.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben