DJI E300 Propulsion Test Review : Taugt der neue Antrieb für kleines Geld ?

Agilität reicht mir mit meinem roten 2212 bereits aus. solang sich das auf die E300 und neuen roten 2212 nicht verschlechtert reicht mir das.
Aber sonst ist das E300 set mit 1038 er latten uneingschränkt zu empfehlen wenn ich das Preislich günstig bekomm oder?
 

Ecstacy

Erfahrener Benutzer
Aber sonst ist das E300 set mit 1038 er latten uneingschränkt zu empfehlen wenn ich das Preislich günstig bekomm oder?
Das E300 Set wird nicht mehr produziert und die ESC sind nicht mit denen vom E310 Set kompatibel! Wenn du keinen Wert auf Ersatzteile legst, keine zusätzlichen Motoren benötigst (evt. Umrüstung Quad- auf Hexa- bzw. Octocopter) und das E300 Set noch irgendwo zu einen guten Kurs ergattern kannst, dann ja.
 

gervais

Ich brauche mehr Details
Die Mark II ESC des E300 Set kann man mit den 2310 problemlos verwenden. Und: Da es zuweilen noch E300 Sets gibt, lohnt der Kauf durchaus noch, gerade i.V. mit den fast unzerstörbaren DJI 1038 ideal für Anfänger. Wird der Copter schwerer als 350g/Achse, würde ich das E310 Set vorziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

becksbier

Erfahrener Benutzer
Ich habe gerade noch ein E300-Set bestellt. Als Ersatzteillager UND als Antrieb für ein Flugzeug! Mir gefällt das mit den selbstsichernden Propellern, die man zum Transport einfach von Hand abmachen kann, außerdem vibriert das nicht so, wie die Bastellösungen die man sonst so sieht...mit Propmitnehmern die 5 cm lang sind ;)
 

becksbier

Erfahrener Benutzer
Warum sollte es nicht für Flieger gehen? Man nimmt wie immer einen Motor und einen ESC und fertig. Bei ca 400 bis 500 Gramm Schub muss man nur das passende Modell nehmen. Ich Sitze noch am Zeichenbrett, eventuell kaufe ich aber auch einen Bausatz...magnum oder anderen Epp Flieger mit 80 bis 120 Spannweite.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben