FPV Wifi Broadcasting HD Video - Thread zum Raspberry HD Videolink von Befi

moritzz06

Erfahrener Benutzer
Kann man schon. Crosscompiling nennt sich das. Aber mir war der Aufwand zu hoch mit einer VM Ubuntu aufzusetzen und den Crosscompiler einzurichten. Zumal das auf meinem 9Jahre alten Rechner sicher nicht viel schneller wäre..

Lässt sich denn nicht überprüfen, ob das crda läuft? Wenn ich mit iw reg get die von mir eingestellten Parameter (also CN mit 2302-2487Mhz) erhalte, müsste es doch richtig funktionieren, oder?

@shaddi: habe nicht verstanden, wie ich da den gemoddeten ath9k Treiber mit installieren kann?
 
Das backport ist nur der teil des Kernels mit den wlan-treibern. Und der ath9k Treiber wird sowieso als Kernel Modul gebaut. Probier es einfach mal, erklärt sich von selbst.. Ansonsten fragen, hab das jetzt 100 mal durch weil es mit den Frequenzen ned gleich wollte. Kann euch evtl auch diffs oder so geben..
 

moritzz06

Erfahrener Benutzer
Habe den useragent "installiert" und siehe da, es gibt keine Fehlermeldung mehr :)
Soweit so gut. Mit "iwconfig wlan0 channel -7" bekomme ich nach wie vor die gleiche Fehlermeldung, daher hab ich die Zeile im tx.sh Script einfach durch "sudo iw dev wlan0 set channel -7" ersetzt (bzw. momentan ganz auskommentiert).

Jetzt bekomme ich habe noch diese Fehlermeldung:
tx: lib.c:38 lib_alloc_packet_buffer_list: Assortion 'num_packets > 0 && packet_length >0' failed

Wenn ich jetzt in die lib.c (unter den sourcen von wifibroadcast zu finden) unter der genannten Zeile schaue, findet sich das:
Code:
packet_buffer_t *lib_alloc_packet_buffer_list(size_t num_packets, size_t packet_length) {
	packet_buffer_t *retval;
	int i;

	assert(num_packets > 0 && packet_length > 0);

	retval = (packet_buffer_t *)malloc(sizeof(packet_buffer_t) * num_packets);
	assert(retval != NULL);

	for(i=0; i<num_packets; ++i) {
		lib_init_packet_buffer(retval + i);
		lib_alloc_packet_buffer(retval + i, packet_length);
	}

	return retval;
}
Jetzt bin ich mir nicht sicher, liegt es an der Tatsache dass keine Kamera angeschlossen ist oder hat das was mit dem Wlan zu tuen?
Kann es gerade mit Kamera nicht so einfach testen.

Auf jeden Fall werde ich mich mal langsam daran machen, das ganze auf den RX zu übertragen.
Ich hoffe ich bekomme das mit der crda noch alles zusammen, das war ein ziemliches gebastel bis am Ende alles da war wo es sein sollte..

Das umschalten funktioniert auf jeden Fall :cool:
 

Anhänge

Ich zitiere mal aus deinem comment:
"..for telemetry and video and I also tried the standard tx command:

“sudo /home/pi/wifibroadcast/rx -b 4 -p 0 wlan0 | /opt/vc/src/hello_pi/hello_video/hello_video.bin &”

The tx pi is telling me that he is sending packets, but the tplink of the tx is not blinking and I can’t receive anything on the rx side…
".


Hier wird das "rx" Skript ausgeführt, das dürfte natürlich auf TX Seite keinen Sinn machen ;)
 

digaus

Erfahrener Benutzer
Ups, ja da habe ich wohl das falsche Kommando gepostet.
Ich habe aber schon das tx Kommando verwendet ;)

Es wurde im terminal ja auch angezeigt, dass Pakete gesendet werden, aber der tplink hat nicht angefangen zu blinken.

Edit: Gerade nochmal getestet. Ich verstehe es einfach nicht, im Terminal werden die Pakete angezeigt, aber der tlink blinkt nicht und am rx kommt auch nix an:
Screenshot 2015-07-31 21.18.06.png
 
Zuletzt bearbeitet:

digaus

Erfahrener Benutzer
Habe es jetzt hingekriegt, indem ich wifibroadcast komplett neu runtergeladen habe.
Danach hat zwar das Übertragen des Videos funktioniert, aber ich konnte keine Telemetrie Daten am Pi empfangen.
Grund: Uart vom pi ist kaputt. Mit einem anderen pi klappt es jetzt.

Auswertung der Daten und Anzeige im OSD läuft auch schon. Jetzt muss ich nur noch das OSD vernünftig anordnen und jeden Text für side by side zweimal anzeigen.
 

just_different

Erfahrener Benutzer
@digaus, Du hast derzeit dem kpl. aktuellen Kram von BEfi am laufen?
Also mit FEC, OSD usw Diversity?.

Hast Du eventuell mal ein Image (TX/RX und kann Serverplatz für alle zum Download bereitstellen), dann bitte per PN melden?

Denn ich habe da so meine Probleme.

Wollte es gut machen, und das offizielle neuste Weezy-Image nutzen, und dann Befi´s Kram nutzen.

Doch zum einen, ist natürlich noch kein automatisches Login als PI eingerichtet, aber auch Befi´s Startscript läuft aus irgendeinem Grund noch nicht. Ja ich kann es nicht mal manuelle starten. ("Command not found" nur welches?).

Ich hatte auch schon mal mit einem "MinimalRaspi" versucht, aber da scheint zu viel zu fehlen, als dass es laufen könnte.
Leider weiß ich auch da noch nicht was genau fehlt. Wäre aber ein super kleines Image, mit 190MB und würde sehr gut auf einem RASPI A laufen.

Vielleicht kann mir ja jemand sagen, was ich beim Miniraspi nachinstallieren muss, damit es funktioniert, mit BEFI´s Broadcast.
 
Ich nehme an das du dich auf minibian beziehst? Ich konnte leider keine Paketliste dazu finden, aber um das Script auszuführen brauchst du iw, das sollte ein eigenständiges Paket sein, iwconfig, das müsste Teil von wireless-tools sein, raspivid, Teil von libraspberrypi-bin und mercurial um befi's bitbucket zu klonen. Um das dann zu kompilieren brauchst du build-essentials, das ist beim normalen raspbian vorinstalliert, ich weiß nicht obs hier dabei ist, und libpcap-dev. Da es sich um eine Distro ohne grafische Komponenten handelt, kann es sein das du noch den Speicheranteil für die GPU erhöhen musst, üblicherweise auf 128MB. Das geht am komfortabelsten mit raspi-config.

edit: Da build-essentials doch recht groß ist, würde es sich anbieten tx auf nem anderen System (dem receiver) zu kompilieren und das Binary zu kopieren. Ist auch einfacher als bei neuen Versionen erstmal wieder Internet einzurichten um Updates zu ziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

just_different

Erfahrener Benutzer
CBL, danke und ja, ich meinte Minibian.

Ihc habe jetzt zumindest wie es aussieht, eine Version (Weezy) mit BEFI-TX am laufen, zumindest zeigt die Console das Pakete geschickt werden, und der Stick bilnkt auch immer wieder.. aber schon mal mit kleinen "Pausen" so von ca. 1-2sec.

Mache gerade den RX-Chip für den B+ fertig.

Mal schauen, ob ich das noch schaffe, bevor ich weg muss. Wäre klasse.

Ich werde dann auf anderen Chips es aber auch noch für den TX, mit dem Minibian versuchen und sollte das gehen, dann auch mal mit dem RX.
 

just_different

Erfahrener Benutzer
Während mein sudo upgrade noch läuft (gähnend langsam) noch eine vielleicht blöde Frage, aber kann man auch den Ton mit übertragen?

Ich gehe mal davon aus, dass die Raspi-CAM kein Audio hat.
Auf meinem "Pi B" habe ich ja noch ein Audio-Out, aber auf dem "PI B+" ist die ja auch schon nicht mehr vorhanden.
Dennoch würde es ja über HDMI funktionieren oder?

Die Frage kam in mir auf, da ich z.B. sah, das ALSA neue Pakete bekam und ich bei einem Flug mit meinem X1 mal Probleme mit einem Prop hatte, die man wenn er nah genug war, hören konnte bei bestimmten Umdrehungen, aber dazu war er dann leider zu hoch... und Absturz mit viel Glück.
Außerdem, hat es ja auch was, wenn man beim FPV, den Ton dabei hat.
 
Der pi hat keinen A/D-Wandler, ein Mikro kannst du also nur mit nem externen A/D-Wandler an GPIO oder ner USB-Soundkarte abgreifen.
 

digaus

Erfahrener Benutzer
@digaus, Du hast derzeit dem kpl. aktuellen Kram von BEfi am laufen?
Also mit FEC, OSD usw Diversity?.

Hast Du eventuell mal ein Image (TX/RX und kann Serverplatz für alle zum Download bereitstellen), dann bitte per PN melden?
Ja läuft alles. FEC sollte denke ich drin sein, da ich wifibroadcast erst vor ein paar Tagen upgedatet habe.
Diversity müsstet ihr selber im Skript einstellen.
Habe zwei Versionen fürs OSD kompiliert. Eine für side by side und eine für ein normales Bild.
In side by side hat das OSD einen richtig schönen pop out Effekt :)

Außerdem habe ich auch hello_video für das Anzeigen in side by side in mehreren Versionen kompiliert:

Screenshot 2015-08-06 18.35.20.png

2015-08-06 18.30.07.jpg

Hier sind die Images:
RX: https://www.dropbox.com/s/zhaxx4jd5mi93x9/VideoRX.zip?dl=0
TX: https://www.dropbox.com/s/cakw3ec6kkdr622/VideoTX.zip?dl=0

Das RX Image ist von einem Raspberry Pi 2 gezogen und ist auf Full HD (nicht side by side) eingestellt. Beide Images stammen von einer 16gb SD Karte.

Edit: Achja, das OSD ist nur für mavlink. Oben links ist die Entfernung zum Startpunkt, in der Mitte Heading, oben rechts die Höhe, unten Links die Spannung und unten Rechts der Strom. Es muss nur TX von APM/Pixhawk mit RX vom Raspberry Pi Uart verbunden werden. Aber bei APM unbedingt einen Pegelwandler verwenden!
 
Zuletzt bearbeitet:

just_different

Erfahrener Benutzer
Digaus,

besten Dank von mir für die Images, werde es mal ausprobieren. gerade wegen dem PI2, da habe ich nur einen PI B+.
hattest Du die 16GB Karten denn auch voll genutzt?

Wo wird bei Dir das Video gespeichert?

Hattest Du das auch schon eingebaut, das es mit Datum & Zeit im Dateinamen versehen wird? (falls nicht, kein Problem, wurde mir ja schon mal super erklärt.

War mir für meine Belange wichtig, da ich oft mehr als eine Akku-Ladung hintereinander weg fliege, und mir dann erst Zuhause die Videos anschaue und eventuell für hier aufbereiten will.

Noch eine Frage zum MAVLINK, Du meinst SO eins?
http://www.ebay.de/itm/MAVLink-OSD-...ega-Arduino-/251882849989?hash=item3aa56346c5

Denn eine Adruino pro mini hätte ich noch da liegen..... allerdings noch ganz leer..also ohne Firmware/Programm etc..
http://www.ebay.de/itm/171824176389?_trksid=p2057872.m2749.l2649&ssPageName=STRK:MEBIDX:IT
 

just_different

Erfahrener Benutzer
Digaus,
TX mit Single Sende-Antenne funktioniert soweit (Divers senden schaue ich mir dann am WE mal an).

RX wird gerade der Chip geschrieben(30%). Dabei mußte ich leider auf einen 32GB zurückgreifen, da 161xxxx benötigt wurden, meine Samsung 16GB stellte nur 160xxxx zur Verfügung.
Ob Du wohl die Möglichkeit hast, das etwas nach unten zu korrigieren.. so um 200-300MB ?
Dann sollte da keiner Probleme haben.

Dann bin ich mal gespannt.. ob das Image vom PI2 auch auf dem B+ läuft... und wie ich das dann mit 2-3fach diversity hin bekomme.
 

digaus

Erfahrener Benutzer
Digaus,

besten Dank von mir für die Images, werde es mal ausprobieren. gerade wegen dem PI2, da habe ich nur einen PI B+.
hattest Du die 16GB Karten denn auch voll genutzt?

Wo wird bei Dir das Video gespeichert?

Hattest Du das auch schon eingebaut, das es mit Datum & Zeit im Dateinamen versehen wird? (falls nicht, kein Problem, wurde mir ja schon mal super erklärt.

War mir für meine Belange wichtig, da ich oft mehr als eine Akku-Ladung hintereinander weg fliege, und mir dann erst Zuhause die Videos anschaue und eventuell für hier aufbereiten will.

Noch eine Frage zum MAVLINK, Du meinst SO eins?
http://www.ebay.de/itm/MAVLink-OSD-...ega-Arduino-/251882849989?hash=item3aa56346c5
Da hast du wohl was falsch verstanden. Wir sind hier digital unterwegs, da kann man mit nem analogen OSD nichts anfangen.

Ich habe ein OSD auf dem RX Pi programmiert welches die mavlink Daten vom TX Pi empfängt und anzeigt.
Dafür musst du am TX Pi den RX pin vom Uart Anschluss mit dem TX Telemetrie Pin von APM/Pixhawk verbinden.
Aber ACHTUNG! der uart vom Pi läuft mit 3v3 und ist nicht 5v tolerant. Das heißt bei der APM musst du sowas zwischen schalten: http://m.ebay.de/itm/301700734542?_trksid=p2141725.m3641.l6368

Die Aufnahme des Streams musst du auch selber einfügen, das habe ich nicht eingebaut.

Ich hatte bei beiden Pis die gleichen 16gb samsung Karten verwendet. Man kann die Images im Nachhinein auch noch verkleinern aber das geht nur mit Linux.
 

just_different

Erfahrener Benutzer
Leider läuft das Image vom PI2 nicht auf dem B+...schade.

OK, zu Mavlink... da ich kein APM habe.. ist das also für mich mit ner NAZA Light uninteressant oder?
Ich kann nicht programmieren...leider.
Das ist dann aber in etwa das, was Befi bereits für die Naze32 mit dem frsky-telemtrie gemacht hat gell?
Wäre also was für meinen kommenden "Racer", den ich mit der naze32 fliegen will.

Wobei... ich habe es ja auch eine SD gebrannt bekommen.. aber damit startet der PI B+ nicht.
Rote LED...dann Grün.. kurzeses Blinken der Roten und dann ist Feierabend. Am HDMI liegt kein Bildsignal an.

Pegelwandler hatte ich mir vorsorglich schon besorgt, weil ich mal das OSD aus diesem beitrag nachbauen wollte:
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=2071772
Daher auch der vorhandene CAN-Bus transceiver und der Arduino nano pro. Ist alles recht günstig zu bekommen... mal schauen ob ich das in einem "Winterprojekt" mal hin bekomme.

P.S.: Habe gerade mal geschaut, wie das mit dem Verkleinern geht.. das ist nichts um am Ende eines langen Tages das zu machen...also am WE.
 
Zuletzt bearbeitet:
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben