FR632 5.8Ghz Diversity mit Autoscan

chichi

Erfahrener Benutzer
#21
diversity mit 2 reicht, wo willst du hin? ansonsten eben 2 x 2er und ne eagleeye dazwischen. einfach weiter abwarten, ich habe noch vier alte RC305er die laufen am weitesten. die danach hergestellten kommen da nicht mehr ran. mal sehen wie sich die diversity schlagt, bin recht verwöhnt. die ersten serien sind of die besten, was danach auf Menge produziert wird unterliegt manchmal großen schwankungen. kenne die qualitätskontrollen in china nicht, falls es die in großserien noch gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Feivel

Erfahrener Benutzer
#22
Ich habe eine Fatshark Dominator und werde mir dafür keine neue Brille kaufen :)
Und den Sinn von 2 SPW an einem Diversity sehe ich nicht.
Bei einer SPW und einer Patch/Helix ist der Korridor zu klein bei Fläche, da ist man immer dran zu schauen im Korridor zu bleiben sobald man weiter weg ist.
2 Richtfunkantennen decken auch nur einen Korridor von ca. 90 Grad ab und man kann nicht seitlich oder gar hinter sich fliegen. => Auch eher unentspannt
Also sind 3 Richt + Spw oder 4 Richtantennen deutlich interessanter. :)
 

chichi

Erfahrener Benutzer
#23
Mit Helix und SPW sollte es möglich sein eine große Fläche abzudecken. der TX und seine Stärke wäre da ja auch noch als Stellgröße. Klaro die 4fach kann mehr Antennen fassen. Nur ob ich 4 RXes in einer Einheit komplett kaufen würde?! Wenn nur einer davon keine Leistung bringt oder kaputt geht hast de wieder Sondermüll. Die bisherigen 4fach waren laut ein paar Forumseinträgen unbrauchbar.
 
#24
2 Richtfunkantennen decken auch nur einen Korridor von ca. 90 Grad ab und man kann nicht seitlich oder gar hinter sich fliegen. => Auch eher unentspannt
Also sind 3 Richt + Spw oder 4 Richtantennen deutlich interessanter. :)
Ungefähr so hab ich das bei mir gelöst. Ein 4-Fach RX mit 4 Helicals an einem Oracle-Diversity und oben in der Mitte eine SPW an einem RC805.
 

Arakon

Erfahrener Benutzer
#29
Ich hab das Ding jetzt endlich mal testen können.. mit dem 25 mW Sender von HK, Cloverleaf an Sender und Empfänger sowie die günstige Aomway Helical Antenne. Bin auf freiem Feld auf 300m gekommen mit gelegentlichem Aufblitzen, aber noch kein Schnee.. weiter bin ich nicht rausgeflogen, aber da geht noch mehr.
 

chichi

Erfahrener Benutzer
#30
Konnte noch nicht testen, habe zwei da und will sehen ob beide die selben Reichweiten bringen. Evtl auch beide mit einer eagleeyes groundstation verbinden und eine 4er Kombination zu erzielen. 3 helix eine 5leave.
 

chichi

Erfahrener Benutzer
#32
80 Meter? Wie? ... das ist gerade mal die Landestrecke meines Modells. ich erhoffe mir schon an 900-1600 meter min, auch wenn ich nie soweit fliege.
 

Arakon

Erfahrener Benutzer
#33
Ich hatte mit standard Boscam Empfängern und Sendern katastrophale Reichweiten, ich vermute, meine Funke strahlt denen rein. Mit diesem Empfänger dagegen 300m ohne nennenswerten Qualitätsverlust, weiter bin ich nicht rausgeflogen.
 

chichi

Erfahrener Benutzer
#35
Ja, noch ohne Helix, aber Reichweiten sind gleich gut wie bei den 305ern. 1000 war so mein zeil, das habe ich wohl erreicht. Helix wird jetzt als nächstes angeschlossen. Kommt aber doch mehr auf den TX an. RX läuft jedenfalls fabelhaft. die Übergänge kann ich im Bild nicht erkennen. Super Bild.
 

RyanE

Neuer Benutzer
#37
allo liebe Leidensgenossen dieses Hobbies :D

Ich quäle mich jetzt schon die dritte nacht mit einer Frage rum und wende mich jetzt damit an euch. (Ja ich bin häufiger Nachtaktiv)

Ich plane mir diesen Empfänger zu holen und einen Tracker nach Michael Heck zu bauen.
http://www.michael-heck.net/index.php/fpvmenu/diversity-a-antennentracker

Soweit so gut, ein freundlicher Kunde hat ja auch schon ein Bild hochgeladen auf dem die RSSI Pins gezeigt werden.
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uploads/528485106X170249X14.jpg

ABER (und jetzt lacht mich bitte nicht aus):
Wo löte ich das GND-Kabel an, das ich dann auch zum Ardu verlege???
UND: Da der fest eingebaute Diversity mit Strom versorgt wird, brauch der Ardu trotzdem noch seine eigene Stromversorgung?

Vielleicht hat jemand ja seinen HeckTracker mit diesem Empfänger bestückt oder ist technischer bewandet als ich...

Ich danke auf jeden Fall schonmal für eure Antworten, ich stehe da gerade wirklich auf dem Schlauch.

Gruß
Ryan
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#40
Habe ihn nun auch gekauft. Antennenanschlüsse sind sehr eng beieinander, wenn man Patchantenne und Cloverleaf gleichzeitig anschließen will. Bei der Patchantenne von Fatshark muss man 2-3 mm beim Gehäuse abschleifen. Keine Sorge, die innenliegende Antenne ist mindestens 6mm vom Gehäuserand weg.

 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben