FR632 5.8Ghz Diversity mit Autoscan

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#61
Das sagt nichts aus. RSSI kann unterschiedlich sein obwohl beide RX Module gut arbeiten.
Oh Mann, was soll ich dazu sagen? Ich versuche es mal ganz objektiv: Soweit ich informiert bin, entscheidet der Empfänger anhand des RSSI, welches Videosignal er durchschaltet. Von daher ist es ein messbarer Vergleichswert, mit dem man bei 2 gleichen Antennen sehr wohl vergleichen kann, wie sich die beiden Empfänger, die von der Elektronik als gleich betrachtet werden, verhalten. Misst man einen Unterschied, kann man daraus schlussfolgern, dass die Elektronik den Empfänger mit dem besseren Messwert bevorzugt durchschalten wird. Insofern ist das schon interessant und ggf. auch ein wichtiges Entscheidungskriterium, welche Antenne man an welchen Empfänger hängt.
 
#62
Trotzdem muss das RSSI bei gleich gutem Empfang nicht unbedingt gleich hoch sein durch Serienstreuung der Module, meines Wissens gibt dies den Wert der Vorverstärkung am RX aus. Wenn da vorher was schlechter aufgebaut ist dann muss er eben mehr verstärken um gleich gutes Signal zu bekommen.

Deshalb misst z.B. der rx5808 Pro https://code.google.com/p/rx5808-pro/wiki/UserManual#Why_RSSI_calibration Den Min und Max RSSI einmalig ein und deshalb hatte z.B. das Microdiversity ein Poti um die Umschaltschwelle einzustellen.

Eigentlich müsste man die Diversity Empfänger eben so einmalig auf die verbauten Module kalibrieren. Keine Ahnung ob das beim FR632 der Fall ist.
 

Rangarid

Erfahrener Benutzer
#63
Oh Mann, was soll ich dazu sagen?
Du musst nicht alles anzweifeln was ich sage, ich fliege schon recht lange FPV und bei der ein oder anderen Sache sage ich auch ruhig mal ein paar richtige Sachen. Außerdem habe ich selber schon Empfänger mit den Modulen gebaut und auch viel darüber gelesen. So wie es Johannes grad schreibt ist das nunmal die Wahrheit. Die Unterschiede mögen vielleicht nur 0,05V sein und trotzdem macht dass den Unterschied, dass dieser Empfänger bevorzugt behandelt wird.
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#64
Trotzdem muss das RSSI bei gleich gutem Empfang nicht unbedingt gleich hoch sein durch Serienstreuung der Module, meines Wissens gibt dies den Wert der Vorverstärkung am RX aus. Wenn da vorher was schlechter aufgebaut ist dann muss er eben mehr verstärken um gleich gutes Signal zu bekommen.

Deshalb misst z.B. der rx5808 Pro https://code.google.com/p/rx5808-pro/wiki/UserManual#Why_RSSI_calibration Den Min und Max RSSI einmalig ein und deshalb hatte z.B. das Microdiversity ein Poti um die Umschaltschwelle einzustellen.

Eigentlich müsste man die Diversity Empfänger eben so einmalig auf die verbauten Module kalibrieren. Keine Ahnung ob das beim FR632 der Fall ist.
Ja, das sage ich ja. Dennoch wird die Elektronik anhand dieses Wertes entscheiden, auf welchen Empfänger sie schaltet. Wenn der Wert eines Empfängers generell höher ausfällt, dann wird das Gerät nicht einwandfrei funktionieren. Offensichtlich ist das die Achillesferse des Geräts. In RCGROUPS berichten einige, dass das Gerät einen Empfänger meist arg bevorzugt. Aber lange Rede kurzer Sinn: Ich werde versuchen, dass irgendwie nachzuvollziehen, wie die Werte sind und wie das Gerät den Ausgang schaltet.
 
#65
Man könnte die eigentlichen RXe testen und die Passenden miteinander verwenden.
Eine Alternative wären andere Leiter.
 
#66
Wie gesagt, man müsste die verbauten Module im fertigen RX nur 1x einmessen und die Werte im verbauten Controller speichern, So könnte man das Umschaltverhalten eben an die Streuung der Module anpassen.

Meine Idee wäre ja eigentlich den rx5808-pro so zu erweitern das er 2 RSSI Signale einließt und dann einfach einen Video-Cam-Switcher zum Umschalten an den Arduino zu hängen - fertig ist das Diversity. Nur aktuell leider keine Zeit...
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#67
Wie gesagt, man müsste die verbauten Module im fertigen RX nur 1x einmessen und die Werte im verbauten Controller speichern, So könnte man das Umschaltverhalten eben an die Streuung der Module anpassen.

Meine Idee wäre ja eigentlich den rx5808-pro so zu erweitern das er 2 RSSI Signale einließt und dann einfach einen Video-Cam-Switcher zum Umschalten an den Arduino zu hängen - fertig ist das Diversity. Nur aktuell leider keine Zeit...
Das ist ja nicht das Problem, das extern zu schalten. Aber wofür kaufe ich mir ein so kleines Diversity, wenn ich dann wieder dran rum frickel. Interessant wäre, wie man den Empfänger einstellt, damit die Werte passen. Aufgrund von Renovierungsarbeiten komme ich leider nicht zu nachmessen.
 
#68
Das ist ja das Problem, am fertigen wirds schwierig was zu ändern.
Das Ding hat laut Bildern nen N79E814 µProz verbaut. Da du den Code der Firmware nicht hast wirst da auch nix ändern, höchstens neu schreiben. http://www.nuvoton.com/hq/products/...ow-pin-count-8051-series/n79e814/?__locale=en

Ansonsten evtl n Poti als Spannungsteiler in den RSSI Ausgang des Modules mit der Höheren RSSI Spannung, dann könntest das manuell angleichen. Da der RSSI Ausgang aber sehr wenig Strom liefert wird das wohl auch nicht soo trivial.
 

Rangarid

Erfahrener Benutzer
#69
Also so problematisch ist die ganze Geschichte jetzt auch nicht. Wenn man nicht 2 Empfänger hat die sich riesig unterscheiden geht das trotzdem ganz gut. Dann muss man eben die schwächere Antenne an den stärkeren Empfänger machen. Durch ein schwächeres RSSI muss ja das Bild nicht gleich schwächer sein.

Wenn man weiter weg fliegt hat sowieso immer die Richtfunkantenne das bessere Bild. Also mit dem schwächeren RSSI überholt man so oder so sehr schnell das etwas stärkere RSSI der SPW.
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#70
@Frickler: Ich sehe, Du hast Dich schon viel tiefer damit beschäftigt als ich. Meine Elektronikkenntnisse sind da nicht so gut, als ob ich nun die Firmware da neu draufkriege könnte. Ich warte ab, bis ich wieder Zugang zu meinem Keller habe und Messe erst mal. Vielleicht habe ich ja Glück und die Streuung ist nicht so groß. Falls man das Diversity extern baut, hat der FR632 ja wenigstens schon getrennte Videoausgänge je Empfänger. Das macht die Sache einfacher.
 
Zuletzt bearbeitet:

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#71
Also so problematisch ist die ganze Geschichte jetzt auch nicht. Wenn man nicht 2 Empfänger hat die sich riesig unterscheiden geht das trotzdem ganz gut. Dann muss man eben die schwächere Antenne an den stärkeren Empfänger machen. Durch ein schwächeres RSSI muss ja das Bild nicht gleich schwächer sein.

Wenn man weiter weg fliegt hat sowieso immer die Richtfunkantenne das bessere Bild. Also mit dem schwächeren RSSI überholt man so oder so sehr schnell das etwas stärkere RSSI der SPW.
Das ist falsch. Die bessere Antenne kommt an den vermeintlich besseren Empfänger. Man will ja das Maximum rausholen und nicht auf Teufel komm raus beide Kanäle angleichen. Mit Deinem Vorschlag würde man in gewissen Grenzbereichen die Umschaltung auf die schwächere Antenne erzwingen.
 

Rangarid

Erfahrener Benutzer
#72
Wieso? Ich hab mir das einfach so hergeleitet..

Das ist das gewünschte Verhalten:
Objekt in Richtfunkkegel -> Richtfunk wird ausgewählt
Objekt außerhalt des Richtfunkkegels -> SPW wird gewählt

Wenn du im Richtfunkkegel bist wird das RSSI in der Regel immer höher sein, als das von der SPW, auch wenn das RSSI dieses Empfängers generell etwas schlechter ist als das vom Empfänger der SPW. Außerdem ist das im Nahbereich egal ob er hier von SPW zu Richtfunk hin und herspringt, da ja bei beiden gleich gutes Signal ist.

Wenn du nun außerhalb des Richtfunkkegels bist wird wiederum immer das RSSI der SPW besser sein (vorausgesetzt du bist nicht zu weit weg), da die Richtfunkantenne ja nichts empfängt (mal ganz grob gesagt). D.h. hier ist in der Regel immer das RSSI der SPW höher, da du dich ja im Funkschatten der Richtfunkantenne befindest.

Wenn du jetzt das RSSI etwas angleichen willst macht das meiner Meinung nach so durchaus Sinn, da die SPW ja dann nur ausgewählt wird wenn du nicht im Richtfunk bist. Kann natürlich sein dass ich mich irre, aber so macht es meiner Meinung nach Sinn. Denn sobald du aus dem Kegel raus bist soll ja die SPW übernehmen. Wenn nun die Richtfunkantenne am stärkeren Empfänger ist hast du aber länger das Bild der Richtfunkantenne, auch wenn das der SPW schon besser wäre.

Man bedenke auch, dass das stärkere RSSI nicht heißt stärkerer Empfänger. Das Videobild ist ja bei beiden gleich gut bei unterschiedlichen RSSI Werten.
 
Zuletzt bearbeitet:

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#73
Ohne Messwerte in der Praxis ist die Diskussion hierzu reine Raterei. Wenn man die maximale Reichweite herausholen will, muss dennoch der bessere Empfänger an die Richtfunkantenne. Alles andere wäre unsinnig.
 

Rangarid

Erfahrener Benutzer
#75
Der Empfänger mit stärkerem RSSI muss nicht der bessere (stärkere) Empfänger sein. Das ist doch der Kern der Diskussion.

Die Module können bei unterschiedlichem RSSI genau das selbe Bild haben.

Wenn du wirklich das bessere Bild auswählen willst, darfst du nicht nach RSSI gehen sondern musst die Bildqualität bestimmen. Z.B. indem du die Sync-Frames zählst und vergleichst.
 
Zuletzt bearbeitet:

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#76
Richtig. Und solange man nicht weiss, welcher das ist, hängt man nicht pauschal die schlechtere Antenne an den Empfänger mit dem besseren RSSI.
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#78
Der Empfänger mit stärkerem RSSI muss nicht der bessere (stärkere) Empfänger sein. Das ist doch der Kern der Diskussion.

Die Module können bei unterschiedlichem RSSI genau das selbe Bild haben.

Wenn du wirklich das bessere Bild auswählen willst, darfst du nicht nach RSSI gehen sondern musst die Bildqualität bestimmen. Z.B. indem du die Sync-Frames zählst und vergleichst.
Es geht hier nicht um das bessere Bild. Es geht hier auch nicht um den Bau eines neuen Diversityempfängers, sondern um den FR632 (siehe Titel) und ob dieser, wie bei RC-Groups beschrieben, von Grund auf 2 tendendziell abweichende RSSI-Werte hat, was zur Bevorzugung eines der beiden Empfängers führt.

Habe meinen nun gemessen:
Empfänger A: 0,4144 V
Empfänger B: 0,4247 V

Unterschied 10mv.

Wie ich nun innen sehen konnte, ist meiner von Hobbyking NL noch REV 1.3, obwohl inzwischen schon REV 1.4 zu haben ist.
 
#79
hallo zusammen,

hab mir vor kurzem auch einen FR632 zugelegt. Bin aber sehr enttäuscht vom Video Signal. Die umschaltung der beiden Empfänger scheint laut Anzeige gut zu funktionieren aber leider kann mein Monitor das Videosignal nur sehr schlecht auswerten bzw. verarbeiten.
Ich hab daraufhin einige Test's mit verschiedenen Sendern und Vergleichsempfängern durchgeführt und bin zu der Erkenntniss gekommen das der Fehler am Videosignal des FR632 liegt. Meßungen am Oziloskop haben mir dann auch die Vermutung bestätigt.

Gibt es ähnliche Erfahrungen hier im Forum oder ist dieser RX noch nicht so verbreitet.
Übrigens sind die Videosignale an allen Ausgängen schlecht bzw. zu klein.

FR632 mit Rev 1.3
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben