Horus Update der FrTX (FrSky) Firmware

Neues Projekt.

Ich nutze meinen Lipo 3S, 2500 mA für die Horus als Stromversorgung. Geht auch wunderbar, nur das Laden ist umständlich. Es wäre einfach das BEC-Kabel und die zwei Phasen über den Modulschacht zu legen. Aber macht die interne Ladeeinheit da auch mit?
Der Lipo bleibt ja angeschlossen, der Sender ist natürlich aus. Diese kleine Ladeplatine ist ja sehr empfindlich. Leider bin ich kein großer Elektroniker, daher mal die Frage an die Fachleute unter Euch.
 

Norbert

Erfahrener Benutzer
Hallo,
habe ebenfalls Lipo in der Horus.
Ich lade über den Akkustecker von aussen.
Dazu habe ich den internen Stecker der Ladebuchse von der Horus abgezogen und direkt mit dem Lipo verbunden.
Den Balancerstecker verwende ich nur alle 3-5 Cyclen, da ich den Sender nie ganz leer mache.
Meinen Beitrag, wo ich es mit Bildern vorstelle findest du hier im Forum.

Norbert
 
Hallo Allerseits,

ich möchte nochmal eine Frage von Seite 1 vorholen, weil ich im Fred die Antwort darauf nicht gefunden habe :

Noch eine Frage

Stm32 unter Companion 2.2 für die Horus, funktioniert der auch für die 2.1.8. oder 2.1.9? (für meine X9d+)
Oder muß ich auf zwei Rechnern installieren?

Raimund
.
In der OpenTX-Anleitung (die dicke mit über 700 Seiten ) steht auch nix genaues oder ich hab es nicht gefunden.

Viele Grüße

Leo
 
Hallo,

ich habe seit kurzem eine X10 und nutze optentx 2.2.1
Ich wollte jetzt ein Firmware-Update des HF-Moduls durchführen. So wie ich es verstanden habe, muss dies über das FrSky-OS erfolgen. Ich bekomme aber den Umstieg nicht hin.
Im Beitrag #3 mittels "komplett Überschreiben" Ablauf komme ich nicht weiter, da es auf der Download-Seite von FrSky keine entsprechende *.dfu Datei gibt. In der FW-X10*.zip ist eine eine "x10 bootload.dfu" und je eine *.bin für EU und nonEU. Ich habe auch schon versucht die X10_EU_1104_frtx.bin mittel Compenion zu schreiben. Dann startet die X10 nicht mehr. Erst nach erneutem Schreiben der opentx*.bin über Compenion und Wechsel der entsprechenden SD-Karte geht die X10 wieder.

Viele Grüße
Uwe
 
Zuletzt bearbeitet:

RSO

Erfahrener Benutzer
Hallo Uwe,

ich habe nur einmal ein Update des Hf Modules durchgeführt.
Das war nach der Fehlerbeseitigung in den Anfangszeiten der Horus X12 S
Seitdem läuft die Horus X12s problemlos.

Aber bei der X10s ist doch sicherlich kein Update des HF Modules notwendig?

Grüsse, Raimund
 
Ich bin mir nicht sicher, ob sich die Updates auf der FrSky-Seite nur auf das Betriebssystem FrSky-OS oder auch auf das HF-Modul beziehen.
Ich kann ja über optenTX unter "Statistik Timer Gas" "Analogs" die XJT-Version 1281 erkennen. Aber das sagt mir auch nichts.

Gruß Uwe
 
Hallo Harald,

vielen Dank für das Dokument. Das hat mir weitergeholfen. Bei mir lag es wohl am fehlenden Bootloader. Als ich den mit Companion auf die X10 geschrieben hatte, konnte ich wieder starten und die FrSky-Firmware wurde von der SD-Karte installiert.

Gruß Uwe
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben