Inventor Webinar

Frosch2006

Konstruktions-Freak
#22
Es geht nicht darum irgendwie etwas in 3D zu "malen" sondern viel mehr um das richtige Konstruieren inkl. 2D Ableitung / Präsentation (Rendern mit Inventor, Showcase und 3Ds Max) / FEM Analyse und Explosionsdarstellung.

Ich nehme an der größte Vorteil hierbei ist ihr könnt hier gleich Fragen stellen bei Problemen, allerdings scheint es mir so das euch das nicht interessiert ich kann meine Zeit auch anders verwenden so ist das nicht... (es ist nur ein Angebot meinerseits).

Diejenigen die YouTube Videos schauen wollen bitte schön das hat aber hier in diesem Thread eig. nichts zu suchen.

Wenn ich ein Video für sinnvoll erachte werde ich es selbstverständlich verlinken.


Bitte nur Antworten wer ernsthaft interessiert ist Danke...
 
Zuletzt bearbeitet:

mueckchen

Erfahrener Benutzer
#23
Es geht nicht darum irgendwie etwas in 3D zu "malen" sondern viel mehr um das richtige Konstruieren inkl. 2D Ableitung / Präsentation (Rendern mit Inventor, Showcase und 3Ds Max) / FEM Analyse und Explosionsdarstellung.
Ich bekunde mal Ernsthaftes Interesse, denn genau die Punkte sind das Interessante am Inventor!
Ich habe einem Freund schon einige male über die Schulter schauen dürfen und war erstaunt, was alles möglich ist...

Gruß
mueckchen
 

Darkmo

Erfahrener Benutzer
#24
Hi Frosch.
Leider habe ich heute erst den Beitrag gelesen.

Den Inentor 2014 habe ich mir schon angeschaut. Nach 3Stunden hab ich ihn wieder zur Seite gelegt.
Ich bin absolut überfordert.
Ohne Pofesionelle Hilfe geht gar nichts.

Leider ist Bochum nicht um die Ecke.
Ciao Markus
 

Frosch2006

Konstruktions-Freak
#25
Ich habe schon was vorbereitet das ich wenn ich dazu komme morgen hier posten werde... .

Je Schritt ein Screen ;)
 

Frosch2006

Konstruktions-Freak
#26
So nun gehts los, ich habe mich dazu entschieden einen Quadrokopterprototypen zu konstruieren.

Wir fangen mit einem neuem Bauteil an:

Rohrschelle
036.jpg


Zeichnung
039.jpg

[HR][/HR]

Schritt 1
002.jpg


Schritt 2
003.jpg


Schritt 3
004.jpg


Schritt 4
005.jpg


Schritt 5
006.jpg


Schritt 6
007.jpg


Schritt 7
008.jpg


Schritt 8
009.jpg


Schritt 9
010.jpg


Schritt 10
011.jpg


Schritt 11
012.jpg


Schritt 12
013.jpg


Schritt 13
014.jpg


Schritt 14
015.jpg


Schritt 15
016.jpg


Schritt 16
017.jpg


Schritt 17
018.jpg


Schritt 18
019.jpg


Schritt 19
020.jpg


Schritt 20
021.jpg


Schritt 21
022.jpg


Schritt 22
023.jpg


Schritt 23
024.jpg


Schritt 24
025.jpg


Schritt 25
026.jpg


Schritt 26
027.jpg


Schritt 27
028.jpg


Schritt 28
029.jpg


Schritt 29
030.jpg


Schritt 30
031.jpg


Schritt 31
032.jpg


Schritt 32
033.jpg


Schritt 33
034.jpg


Schritt 34
035.jpg
 

hartmaennchen

Erfahrener Benutzer
#27
Sieht gut aus :) Du hast die gekaufte Version wegen.dem Retraicing im Ansichtsfenster?
Ich glaubs die Schüler/Testversion hat das nicht...
 

Frosch2006

Konstruktions-Freak
#28
Ich benötige Inventor beruflich daher Lizenzierte Vollversion ;) wo genau die unterschiede liegen kann ich jetzt nicht sagen aber Retraicing sollte schon drin sein da bei der Pro Version Showcase dabei ist soweit ich weiß...
 

Frosch2006

Konstruktions-Freak
#29
Ist das soweit verständlich bzw. hat das jemand bis jetzt ausprobiert?!
Die nächsten Teile werden die beiden Centerplatten allerdings werde ich euch da zunächst nur eine Vollbemaßte 2D-Zeichnung zeigen/geben mit dieser sollt ihr dann versuchen zwei einzelne Bauteile zu erstellen.
 

Darkmo

Erfahrener Benutzer
#30
Ist das soweit verständlich bzw. hat das jemand bis jetzt ausprobiert?!
Die nächsten Teile werden die beiden Centerplatten allerdings werde ich euch da zunächst nur eine Vollbemaßte 2D-Zeichnung zeigen/geben mit dieser sollt ihr dann versuchen zwei einzelne Bauteile zu erstellen.
hatte noch keinen Zeit aber ich versuche es :) Wahrscheinlich kommen dann noch viele Fragen .
Danke schon mal für Deine Mühe
 

Frosch2006

Konstruktions-Freak
#31
So wirklich viele scheinen an der Sache gar nicht mehr interessiert zu sein bis auf 1-2 vereinzelte hab ich bisher niemand im Chat als wie hier gesehen.:confused:

Ich erwarte einklein wenig mehr Feedback ähnlich dem Beitrag vom Darkmo ;)
 

mueckchen

Erfahrener Benutzer
#33
Ich erwarte einklein wenig mehr Feedback ähnlich dem Beitrag vom Darkmo ;)
Ich habe es noch nicht geschafft, die rumliegenden Aufrüstungen in den Compi einzubauen...
Allerdings bekomme ich in den nächsten Tagen vom oben erwähnten Freund ein Buch, mit dem er seinen Azubis immer die Grundlagen eintrichtert!

Trotzdem erstmal schon ein Dankeschön an Frosch2006 für sein Engagement!

Gruß
mueckchen
 

Frosch2006

Konstruktions-Freak
#34
Auf Blumen war ich gar nicht drauf aus an dieser Stelle allerdings ein dickes Danke...

Wollte nur eine kleine Rückmeldung ob sich der Aufwand den ich betreibe lohnt, und da ich Angehender Ausbilder bin ist dies sicherlich eine gute Übung ;).
 

Darkmo

Erfahrener Benutzer
#35
So ,nachdem das Laptop erst mal Stunden lang updates gemacht hat und ich feststellen musste das die Kiste am limit läuft mit 2GB Ram und t4500 2,3 DC . und wir nun 23:42 haben .....................
muss ich feststellen , das wir (..neeee ich........ )ein paar Schritte weiter vone Anfangen sollten .


Projekterstellung : Neu und dann kommt das Hier :

1.PNG
Was wähle ich denn nun aus
Eine schweißkonstuktion ist es schon mal nicht , ein Blech auch nicht .
Warscheilich ist da alles recht einfach wenn man es weiß.
 

Darkmo

Erfahrener Benutzer
#36
kann gelöscht werden
 
Zuletzt bearbeitet:

Frosch2006

Konstruktions-Freak
#37
Öhm also so ganz blick ich deinen letzten Beitrag nicht... ein wenig wirr... .

Nun zu deinen Fragen:
Am liebsten würde ich dich jetzt auf meinen 2ten Beitrag verweisen denn dort würdest du die erste Frage beantwortet bekommen aber ich muss zugeben das es nicht 100% eindeutig ist ;)

Daher Zitiere ich mich mal selbst:

24.10.2013

Bei unserer ersten spontanen Zusammenkunft noch am heutigen Tag habe ich die wichtigsten Grundlagen erläutert. Ein kleiner Ausflug in den Maschinenbau und in die Projektverwaltung, 3D verzeiht einem keinen Fehler wenn man in 3D konstruiert muss alles auf den Millimeter genau stimmen. Deshalb dauert das Konstruieren in 3D etwas länger als wenn man es mit einem 2D CAD Programm macht. Die Zeit die man beim Konstruieren länger benötigt spart man sich später beim fertigen.

  • In Inventor konstruiert man sein Werkstück so als wenn man aus einem „Halbzeug“*1 in der Werkstatt ein Werkstück fertigen würde. Wichtig ist das Werkstücke „Bauteile“ genannt werden.

  • Bauteile kann man beliebig oft in verschiedene Baugruppen platzieren, jedoch in einem Bauteil können keine anderen Bauteile hinzugefügt werden.

  • Man Zeichnet in Inventor zunächst einfache grobe „Skizzen“, so wie man sie auf einem Blattpapier Skizzieren würde. Erst danach wird die Skizzierte Geometrie mit Maßen*² und Geometrischen- / Physikalischen Abhängigkeiten definiert.



*1 Halbzeug ist der Oberbegriff für vorgefertigte Rohmaterialformen wie beispielsweiseBleche, Stangen, Rohre und Blöcke.
*² Es wird Hauptsächlich im Maßstab 1:1 konstruiert
... .
40.jpg

[HR][/HR]

In Inventor hat es sich bewährt ein übergeordnetes Projekt anzulegen (Master_Projekt) und in diesem werden alle Konstruktionsdateien gespeichert. Jedes Projekt bekommt einen eigenen Ordner aber keine eigene Projekt Datei.
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkmo

Erfahrener Benutzer
#38
Danke , also Bauteil Norm.ipt

Sorry Frosch , den Anfangspost hatte ich zunächst nicht so wahrgenommen.
Mir fehlen auch viele Fachbegriffe ,die für alte Hasen selbstverständlich sind.
Ich rüste meine Laptop so schnell wie möglich nach und folge Deinen Anweisungen.

Ich will nicht an 2 verschiedene Rechnern anfangen. sonst kommen noch mehr Fragen.
 

halex

Erfahrener Benutzer
#39
Hiho,
super Idee Frosch. Ich bin immer noch dabei.

Bei Bild 7 habe ich meine Schwierigkeiten. Da weiß ich nicht, wie das mit der Abhängigkeit funzt.
Schritt 2 und 3 bekomme ich nicht hin.
 
Zuletzt bearbeitet:
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben