MULTIMODULE UND PROTOKOLLE FÜR TARANIS - PLUS - HORUS usw....

Nico_S_aus_B

Erfahrener Benutzer
#22
Ist zwar ein weller aber kann ich nicht regeln.
OK, in dem Fall wäre ich auch vorsichtig. Aber dass die Lötstellen schrecklich aussehen bleibt. Aber ohne eine vernünftige Messung des Durchgangs mit Multimeter o.ä. kann man ohnehin nicht feststellen, ob die auch in der Praxis problematisch sind.

Zu dem Arduino-Problem mit USBasp:
Hast du schon mal versucht die in der Arduino IDE kompilierte .hex-Datei mit Hilfe eines anderen Programms zu flashen (bspw. avrdude o.ä.)? Bei den aktuellen IDEs kann man doch über Menü "Sketch" --> "Kompilierte Binärdatei exportieren" eine solche .hex-Datei im Sketch-Ordner erzeugen lassen.
Vielleicht würde das zumindest die Macke mit der USBasp-Erkennung umgehen.
 

acromaster2013

Erfahrener Benutzer
#23
Deinen Rat hab ich erst mal befolgt und vorsichtig nach gelötet. Sieht auch wesentlich besser aus, leider aber nichts gebracht. Mit winavr usw auch probiert, zu meiner Schande = Ich komm da nicht mit klar
 

acromaster2013

Erfahrener Benutzer
#24
Jetzt mal gemessen. Der MOSI scheint zu fehlen,MISO auch. Sck und Rst =keine Ahnung wo die hin müssen. Dann könnte man ja kleine Leiterbahnen per Leitung ziehen.
( Wenn ich nerven sollte, sagt Bescheid. Ich möchte das einfach nur am. Laufen haben)
Ich geb bald auf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nico_S_aus_B

Erfahrener Benutzer
#27
Tja, jetzt wird's mit der Ferndiagnose wirklich langsam schwierig.
Könntest du bitte mal ein paar Fotos von der gesamten Hardware machen? Wie alles zusammengesteckt ist, welcher Stecker wo wie herum steckt usw.?
 

helle

Erfahrener Benutzer
#30
Hy,

ohne dass ich den Rest sehe, das wird so nix

ISP 6-polig auf ISP 10-polig passt so schon mal gar nicht zusammen.

Wennn du Pech hast, dann ist das Ding schon geschrottet.

Auf 3,3V eingestellt? mit 5V gehts sicher ins Nirwana.

Dann ist am Flachbandkabel grundsätzlich Rot der Pin1,
egal was man in diversen Foren für einen Mist sieht.
Diese Regel gilt seit 40Jahren!

Dann wird grundsätzlich bevor man flasht:
a) der Speicher ausgelesen
b) die Fuses ausgelesen
und beides gesichert.

Damit sieht man ob alles läuft.


Da hilf nur Pin für Pin nachmessen und schauen wo was liegt.
Skizze machen hilft.

Es gibt kleine Adapterplatinen 10polig auf 6polig
Oder Kabel selber umcrimpen
 
Zuletzt bearbeitet:

acromaster2013

Erfahrener Benutzer
#33
Auf 3.3 volt hab ich den Adapter gesetzt. Gemessen habe ich an welchen Pin vcc ankommt, gegenüber der roten line.
Das Modul funktioniert noch einwandfrei. Also brauche ich erst mal einen anderen ISP.
Au Mann, was für ein Drama.
 

acromaster2013

Erfahrener Benutzer
#36
@Helle,danke dir. Hab mir vorhin einen bestellt. Dann probiere ich mal von vorne . Kann man den vorhandenen Sketch mit Arduino Software auslesen und sichern? Hab ja Mittlerweile mittels forum einiges gelernt, das ist noch etwas Neuland für mich
 
Zuletzt bearbeitet:

Nico_S_aus_B

Erfahrener Benutzer
#37
Kann man den vorhandenen Sketch mit Arduino Software auslesen und sichern?
Nein, den Sketch kann man nicht auslesen. Der Sketch ist eigentlich nur eine normale Textdatei, ist für Menschen lesbar und ist geschrieben in einer Programmiersprache. Sowas kann man bearbeiten usw., aber der Prozessor auf dem Zielgerät kann damit nichts anfangen. Daher wird der Sketch vor dem Schreiben auf den Prozessor von der Arduino IDE kompiliert (= übersetzt in eine Maschinensprache) und dann als .hex-Datei geschrieben.

Was man also auslesen und sichern kann ist die kompilierte Firmware (die .hex-Datei). Bearbeiten kann man die allerdings nicht mehr. Aber soweit ich weiß geht das Auslesen nicht mit der Arduino IDE. Da muss man dann auf andere Programme zurückgreifen.
 

wutzputz

Erfahrener Benutzer
#38
Nein, den Sketch kann man nicht auslesen. Der Sketch ist eigentlich nur eine normale Textdatei, ist für Menschen lesbar und ist geschrieben in einer Programmiersprache. Sowas kann man bearbeiten usw., aber der Prozessor auf dem Zielgerät kann damit nichts anfangen. Daher wird der Sketch vor dem Schreiben auf den Prozessor von der Arduino IDE kompiliert (= übersetzt in eine Maschinensprache) und dann als .hex-Datei geschrieben.

Was man also auslesen und sichern kann ist die kompilierte Firmware (die .hex-Datei). Bearbeiten kann man die allerdings nicht mehr. Aber soweit ich weiß geht das Auslesen nicht mit der Arduino IDE. Da muss man dann auf andere Programme zurückgreifen.
Hallo kannst du mal die Datei die man flashen muss hier rein setzen zum Download? ich arbeite auch gerade an dem Projekt Multimodul 4 in 1. Was ist mit den beiden Lötbrücken für TX und RX auf der Platine vom Modul? Der Multischalter muss anscheinend auf "0" gesetzt werden. Aber wie schon erwähnt, was muss geflasht werden damit dieses Ding mit den Protokollen der Nightly Build 2.2.... funktioniert?
Noch eine Frage, ich habe die Version 1 vom Multimodul. Geht das damit oder muss ich das Ding noch mal bestellen mit V2?

Geht das flashen auch mit dem weißen Flashstecker der direkt auf den Prozessor zum flashen gesteckt wird? Ich habe den HK gekauft:
[h=1]Atmel Atmega Socket Firmware Flashing Tool (UK Warehouse)[/h]
http://www.hobbyking.com/hobbyking/...shing_Tool_UK_Warehouse_.html?strSearch=flash
 
Zuletzt bearbeitet:
#40
Hallo,
ich komm momentan nicht mehr weiter. Vielleicht kann mir jemand helfen.
Taranis plus
Das Modul ist frisch geflasht mit allem was ich brauche.
Test mit einem DMX Empfänger funktioniert.
Walkera DEVO funktioniert
Jetzt hab ich noch einen 4#3b. Laut Wiki kompatibel und steht in der Liste. Allerding ist es im OpenTX 2.2 ja nicht auswählbar. sollte die Walkere 2401 sein.
Kann mir einer auf die Sprünge helfen ? Geht das über Custom ? Wenn ja welche Logic steht hinter den Zahlen.
Danke
Sascha
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben