NIR-FPV (Nahes InfraRot) mit dem Kopter

okke dillen

Erfahrener Benutzer
#61
RunCam Owl...

Danke! :)
Na dann werd ich weiterberichten, gerne hier, zumal ich in Sachen Spektralanalyse wohl ganz ähnlich ticke wie Wilhelm. Ist für mich der Schlüssel zu allem in der Analyse.

Die "Owl" ist eine sog. Starlight-Kamera von RunCam, relativ neu, und sie heißt "Owl" (Eule), weil sie eine Lichtempfindlichkeit hat von 0,0001Lux (ja, nullkommaeins Millilux!). Das schafft sie natürlich nur durchs "Öffnen" in Richtung langwellig, sprich NIR.

Sie schaltet, ähnlich der RunCam 0420M (600TVL/DWDR/CCD, kein CMOS!), unterhalb einer gewissen Helligkeitsschwelle in den SW Modus. Mit 0,01 (10 Millilux) Lux ist diese bereits sehr empfindlich. Diese Schwelle liegt liegt unterhalb dessen, was wir Menschen bereits als "huch ist das dunkel" bezeichnen, sobald man die FPV-Brille abzieht nachm Flug. Um 850nm haben beide ihre größte Empfindlichkeit und lassen sich mit 850nm-IR-Emittern ganz hervorragend unterstützen. Hab diese an meim Flitzwusel als FPV-Kam in Betrieb, mit 18W NIR-Boostern, hier:

019 - IR-Phalanx und RC-Switch links.jpg

Im Gegensatz zur 0420M hat die Owl keinen DWDR, aber für Tageslicht ist die Owl auch eher ungeeignet, obwohl es geeehht so. Bei der 0420M kann man per OSD die Umschaltschwelle in den SW- bzw Nachtmodus vorgeben. Bei der neuen Owl müßte das auch gehen.

"Nagelt" man der Owl einen VIS-Sperr-/NIR-Passfilter (zB 700nm Schwelle) davor und setzt die Umschaltschwelle in den SW-Modus ganz nach oben, müßte sie die optimale NIR-Kam abgeben - so zumindest der Plan. Die Welt kostet sie auch nicht, also her mit dem Ding, dacht ich mir... :D
Leider ist sie in EU noch nicht zu bekommen, aber das ist bestimmt nur eine Frage der Zeit. Hab meine von hier: SC2000 Vielleicht magst die ja mal in Erwägung ziehen ;)

Grüßle,
o.d.
;)
 
#62
Danke für die Info und den Link. Die Kamera hat ja eine sehr gute Empfindlichkeit. Bin sehr gespannt auf deine Bilder!
Beruflich habe ich mich auch viel mit Spektroskopie beschäftigt. Dinge zu sehen, die man sonst nicht sieht, ist sehr spannend.
Wünsche noch einen schönen Abend,
Wilhelm
 

okke dillen

Erfahrener Benutzer
#63
Achja... Bilder... gut daß du's erwähnst :) , guck mal auf youtube nach "runcam owl", da gibts schon einige vids zu sehen ;)
 

okke dillen

Erfahrener Benutzer
#64
Danke für deinen kurzen Bericht. Hier ( http://fpv-community.de/showthread....rone-Thermal-Micro-UAV-Camera-von-flytron-com) ging es damals nicht weiter, du bist der erste, der aus der Praxis berichtet, danke!
Besteht außer bei mir noch Interesse, an dem Lepton-Thema, das du eröffnet hast, weiterzustricken? Mir kamen da ein paar nützliche Ideen bei der Verheiratung der Bilder zu einem sinnvollen Komposit-Bild aus den beiden Aufnahmemedien, so à la diejenigen Pixel im Owl-Bild, die von den FIR-Kams abgedeckt werden, durch ebenjene zu ersetzen.
Als alter Analogvideosack :D dachte ich gleich an "Genlock-en", sofern es mir gelänge, die Leptönner fremd zu synchronisieren, etwa nach der "Pfeife" des Owl-Taktes tanzen zu lassen, vllt nen kleinen ArduIrgendwas dazu, der die Synchronisiererei übernimmt, das bekäme ich evtl hin. Die ext.Syncerei ist der Knackpunkt.

Alternativ: die Frames der FIR-Kams per A/D-C zu digitalisieren, eine Handvoll Frames zwischenspeichern etwa à la FIFO und das jeweils möglichst junge Frame synchron zum Owl-Takt per Mischer ausgeben. Falls das noch im Aufbau ist, wird das 2t-jüngste Frame ausgegeben und korrekt ins Owl-Frame eingefügt. Alles im Prinzip nur ne Timing-Frage.
Zoomen: wird das FIR-Frame schnell ausgelesen, ergibt sich beim ausgeben ein kurzes Stück Zeile, das an korrekter Position im Owl-Frame eingefügt wird. Langsames Auslesen verlängert den einzufügenden Zeilenabschnitt. Das kann man dann per beliebig feiner Abstufung skalieren.

Dazu bräucht ma jetzt jemand, der das A/D- und anschließende D/A-Wandeln und die zugehörige Speicherverwaltung zB auf nem ArduXYZ mal eben so ausm Ärmel programmieren kann (und will) ;) Evtl isses dann sogar geschickter, das digitale Signal des Eval-Boardes (nicht das Flytron!) direkt zu verwenden. Es sind ja nur 4800 Pixel mal 14 Bit = 8400 kB je Frame... da kann man ja noch ein hübsches Colourmapping dazubauen... :D falls sich da einer einklinken will, wäre schon cool :) Das Wissen zum Timing und "warum ist ein Videosignal?" wäre vorhanden, aber ich bin kein Coder...

Aber das paßt dann vllt nicht mehr zu diesem Fred, sondern wäre ggfs im anderen besser aufgehoben...

;) o.d.
 
#65
Okke, du kannst das gerne hier rein schreiben…klingt sehr interessant, also passt es hier.
Ich habe früher auch schon mal mit Videosignalen gefrickelt, ist ja fast NF.
Viele Grüße,
Wilhelm

PS Owl Videos sind sehr überzeugend.
 
#66
Alternativ vieleicht den LEPTON Core an nen Raspi hängen, denke is einfacher als erst über nen DA->AD Wandler zu gehen.
Dort wäre auch ein Overlay mit der normalen oder NoIR Raspi Cam möglich.
Ausgabe dann entweder auf dem Composite Out am Raspi oder wenn möglich direkt übers HD-WIFI Broadcast.
Hier hats schon mal jemand angefangen: https://hackaday.io/project/5359-pylepton-video-overlay
Hier noch mehr: https://groupgets.com/manufacturers...-dev-kit-4047e3d0-1833-4358-bb52-c009d05618a1

Leider is der LEPTON zum reinen Spielen noch was teuer...
 

okke dillen

Erfahrener Benutzer
#67
Heyheyhey, ein Fricklomane wäre natürlich perfekt! :D
Aber schon haben wir den Salat, ich brauch nen Erklärbär bei "Raspeln" - denn ich kann jetzt nicht nachvollziehen, wie du um die D/A herumkommen willst?
Das Bild liegt m.W. am Lepti digital vor, 14bit zzgl Takt und Kruschd. Da ist ne Vorverarbeitung drin. Dann liest man das direkt in nen Speicher ein, anstatt mit dem Flytronteil leben zu müssen. Aber man muß es ja dem Main-Cam-Signal zumischen und das geschieht imho am besten/einfachsten analog, deswegen der DAC, lediglich das Misch-Timing erfolgt programmgesteuert. Und das müßte doch im Prinzip jede hinreichend schnelle "Code-abacker-Möhre" hinbekommen? Ich glaub ich guck mir mal deine Links erst an, bevor ich weiterfrage.... :rolleyes:
Wegen der Sensor-HW, also das "Leptosom" und das andere Breakoutboard mit Digiausgang findet sich schon eine Lösung, hab ja 2, da könnt ich eine ja als Leihgabe zur praktischen Erprobung zunächst mal zur Verfügung stellen ;)
Hmm, wenn der Raspi tatsächlich das alles schon...... ich guck mir das jetzt an!!

@Wilhelm: Vorschlag, wir machen es so: ich verfolge das im FIR-Fred weiter, dort isses einfach besser zugeordnet und wiederzufinden, wenn einer nach dem Thema sucht. Ich poste hier aber gerne reglmäßig Querverweise, sobald sich was tut. Die ganze Signalmisch-Diskussion mit Folgen würde dir hier nur unschön dein NIR-Thema zerpflücken. Übergeordnet paßt es natürlich schon zusammen, deswegen auch (mindestens) Querverweise ;)

Also gehts mit Details der FIR-Geschichte hier weiter:
http://fpv-community.de/showthread....hermal-Micro-UAV-Camera-von-flytron-com/page3
 
Zuletzt bearbeitet:
#68
Danke Okke, das ist ein guter Vorschlag.
Ich werde die Entwicklung natürlich mit sehr großem Interesse verfolgen.
Wünsche Euch noch einen netten Abend,
viele Grüße,
Wilhelm
 
#69
Starlight Kameras als Basis für eine NIR Kamera:

So, habe mir die von Okke empfohlene Owl Runcam Kamera mal genauer angeschaut. Es ist wohl die zur Zeit empfindlichste mit 0.0001 Lux, hat aber einen großen Öffnungswinkel von 150°.

Habe mir jetzt diese ausgeguckt. Die Kamera scheint auch neu zu sein.
http://www.camera2000.com/en/super-...io-v-sony-ccd-camera-starlight-0-0003lux.html

Die hat immerhin auch 0.0003 Lux, aber man kann zwischen 4 Linsen bis 8 mm wählen.

Unten sind noch 2 Bilder mit der alten Effio vom 6.8.2015, ~22 Uhr abgebildet.
Viele Grüße,
Wilhelm
 

Anhänge

okke dillen

Erfahrener Benutzer
#70
Oh ja! Da sollte man mal nen Blick drauf werfen. Da ist WDR erwähnt, das macht neugierig :) . Das ist nämlich ein Schwachpunkt der Owl... sie überstrahlt recht schnell.
Ich glaube, die guck ich mir auch mal näher an...

Grüße,
o.d.
;)
 
G

Gelöschtes Mitglied 1973

Gast
#71
So hier die versprochene taube:)




hat jemand meine hose gesehen? originalfarbe dunkelblau ;)
 
#72
@amadeus,
angeregt durch dein Bild habe ich mir ein BG3 Filter bestellt.
Chlorophyll ist weiß (mit Stich) und der Himmel bleibt blau. Mit der Runcam wird mit dem Filter Blattgrün zu katschgrün. Mal sehen, wofür ich den benutzen kann.
Viele Grüße,
Wilhelm
 

Anhänge

#73
Kleines Update:
Habe die Flir Vue zur Pro upgegraded (s.Bild) und die 8 mm MTV Linse für die NIR Kamera ist auch gekommen. So zeigen beide Kameras in etwa den gleichen Bildausschnitt. Ich werde erst mal die Flir und die analoge NIR Kamera montieren, da sich diese leicht umschalten lassen. Das Umschalten zwischen Flir und HD Kamera ist etwas problematisch.

Zum BG 3 Filter:
http://www.fotozones.com/live/index.php/topic/37092-ir-schott-bg-3-filter-boston-public-gardens/

So ungefähr hätte ich das gerne, scheint aber nicht ganz so einfach zu sein.
Mit welcher leichten Kamera mit HDMI Ausgang könnte das klappen?
Viele Grüße,
Wilhelm
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

kofferfisch

Erfahrener Benutzer
#74
Meine 8er MTV Linse für die Runcam ist auch gekommen...

Hast du eine komplett andere Kamera oder das Pro Modul aufgesteckt?
Klappt die GUI jetzt?
 

kofferfisch

Erfahrener Benutzer
#77
Meines Wissens geht beides: über die App und PWM (RC).
Über die App können die gewünschten Einstellungen den RC-Kanälen zugeordnet werden.
 
#78
Meines Wissens geht beides: über die App und PWM (RC).
Über die App können die gewünschten Einstellungen den RC-Kanälen zugeordnet werden.
So ist es.
Hier ist das Pro Manual.
http://www.flir.eu/uploadedFiles/sUAS/Products/Vue-Pro/VuePro-Users-Guide.pdf
Alle Einstellungen werden bei der Pro mit der App gemacht. Das Bluetooth kann man ausschalten oder es schaltet sich nach 2 min aus, wenn es nicht benutzt wird. Von den 9 Farbpaletten kann man max. 3 per RC auswählen. Mit einem weiteren RC-Kanal kann man die Aufnahme starten. Über USB wird die Kamera mit 5 V versorgt und man hat Zugriff auf die SD-Karte.
Unten noch ein Bild von heute, ohne Flir mit Nir. Es war sehr schön, aber es wehte ein kalter Wind.
Viele Grüße,
Wilhelm
 

Anhänge

#79
Heute habe ich etwas mit den Einstellungen gespielt. Bis auf ein Bild ist es die Farbpalette InstAllert (Rehkitzmodus). Die Blumenampel ist auf zwei Bildern warm, weil die Sonne heute etwas geschienen hat.
Viele Grüße,
Wilhelm
 

Anhänge

kofferfisch

Erfahrener Benutzer
#80
Danke für die Bilder.
Jetzt weisst du ja, was du außer Copter basteln noch zu tun hast: Rolladenkasten und Fensterdichtungen besser isolieren;)

Das einzige Problem der InstAlert Palette für Kitzsuche dürfte sein, dass immer kältester und wärmster Punkt angezeigt werden, egal wie die tatsächliche Temperatur ist...
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben