OpenXsensor - Erste Schritte und Problem

  • Themenstarter Deleted member 51580
  • Beginndatum

Bussard

Erfahrener Benutzer
Wenn die Verdrahtung nach Schaltung stimmt, 5V dran und 5-10Minuten nach draußen legen (mindestens Fensterbrett). Dabei die GPS-LED beobachten. Meist braucht er beim 1. Einschalten nach längerer Pause (Tage) Zeit zum Einlesen der Sat-Bahnen. Wenn die (oft) rote LED langsam blinkt, dann mal am Sender die TelemetrieSensoren neu einlesen...
 
Wenn du nach Plan verdrahtet hast, dann sollte es funktionieren. Der oXs wartet, bis ein 3D Fix gemeldet wird, das kann ein bisschen dauern, vor allem, wenn die Empfängerantenne/Senderantenne in der Nähe ist und in die GPS Antenne bläst. "GPS Yes" in der config reicht aus. Wichtig: ein konfiguriertes Vario muss angeschlossen sein, sonst kommt der oXs nie an die GPS-Daten, weil er ewig das Vario sucht.
 

blauerklaus

Erfahrener Benutzer
Der hat 2 led, rot und blau, zuerst nur rot geblinkt irgendwann kam dann auch die blaue, diese blinkt aber auch, Wartezeit ca 20 min, GPS war aus der Packung, Sensoren lõschen und suchen mache ich dauernd
Danke
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
Bosch hat einen neuen barometrischen Sensor namens BMP390 am Start, der eventuell rausch- und empfindlichkeitsmäßig in die Region des MS5611 kommen wird. Entwickelt wurde er vor allen für Handys, um deren Ortung auch vertikal genau auf eine Stockwerkshöhe zu erlauben, mit GPS eben Zimmergenau. Ich bin gespannt, wann dieser Sensor in großen Mengen auf Breakoutboards verfügbar sein wird und ab wann er von OXS unterstützt werden wird.
Momentan ist es aber auch schon mit den vorhandenen Sensoren und Ardu-Mini/ Nano möglich, ein tolles Vario mit MS5611für ~7€ zu bauen, mit dem BMP280 sogar für den halben Preis (wenn man nicht nur Teile für 1 OXS bestellt). die etwas über 4g incl. Stecker zum Receiver sollten in fast jedem Modell Platz finden. Sparfüchse können den 8Kanal-Receiver Jumper R8 derzeit mit etwas Suche unter 10€ bekommen, mit Midelics Software hat er den für OXS-nötigen S.BUS.

Es ist genau jetzt Zeit, zumindest die einfachen Modelle damit auszustatten - was meint ihr?

Gruß

Bussard_OXS-Teile.jpg
 
Es ist genau jetzt Zeit, zumindest die einfachen Modelle damit auszustatten - was meint ihr?
Sehe ich nicht so. Für die einfachen Modelle tun es auch die käuflichen Varios.

Die hochwertigen Segler, die auch schwaches Steigen noch nutzen können, brauchen etwas Gescheites das auch im Nullbereich noch schnell und hoch auflöst. Da habe ich noch nichts gesehen, was dem oXs das Wasser reichen kann.
 

quax2011

Erfahrener Benutzer
Hi Carbo, ich hab das so verstanden dass er die R8 meint !?? nicht die besseren Vario. Kann aber auch sein dass ich das falsch verstanden habe.
 
Das passt schon. Der openXsensor ist ja sehr preiswert und man kann, ohne dass es wehtut, jedes Modell mit einem Vario ausstatten. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass der oXs auch qualitativ das Feld anführt.

Der "gemeine" Modellflieger und Nachplapperer wurde aber dazu erzogen, vom Preis auf die Qualität zu schließen - das passt aber bei opensource Projekten nicht - weil die ganze Entwicklungs- und Testarbeit nicht eingepreist ist. Wer openminded und nicht merkbefreit ist, sollte den oXs einfach mal ausprobieren und sich nicht am Preis stören :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Bussard

Erfahrener Benutzer
Sehe ich nicht so. Für die einfachen Modelle tun es auch die käuflichen Varios.
Die hochwertigen Segler, die auch schwaches Steigen noch nutzen können, brauchen etwas Gescheites das auch im Nullbereich noch schnell und hoch auflöst. Da habe ich noch nichts gesehen, was dem oXs das Wasser reichen kann.
Ähm, schrieb ich doch, so man es nicht missversteht: "... Momentan ist es aber auch schon mit den vorhandenen Sensoren und Ardu-Mini/ Nano möglich, ein tolles Vario mit MS5611 für ~7€ zu bauen, mit dem BMP280 sogar für den halben Preis...".

Daß OXS (u.a.) ein super Vario bietet, steht doch außer Frage, der Ton über OTX allerdings ist nicht gut im Vergleich zu anderen Geräten.

Den R8 erwähnte ich nur, um das unschlagbare Preis-/ Leistungsverhältnis darzustellen, wenn man die Kombination aus Receiver + Vario nimmt. In D gekauft (vario eintippen) Vario > 30€, Kombi > 50€, für 10 Modelle ist das erheblich, zumindest für mich. Mit dem hochwertigen OXS-Sensor sind das 350€ gespart mit ein wenig löten & programmieren.
Beispiel mit meinem Schleudersegler im Flachland, bisher wurden bis zu 10m Wurfhöhendifferenz geschätzt von meinen Mitfliegern und mir, jetzt weiß ich die Höhe mit dem 3.50€ Sensor auf besser 50cm Abweichung.
usw. usw.

Gruß
 
Ähm, schrieb ich doch, so man es nicht missversteht: "... Momentan ist es aber auch schon mit den vorhandenen Sensoren und Ardu-Mini/ Nano möglich, ein tolles Vario mit MS5611 für ~7€ zu bauen, mit dem BMP280 sogar für den halben Preis...".

Daß OXS (u.a.) ein super Vario bietet, steht doch außer Frage, der Ton über OTX allerdings ist nicht gut im Vergleich zu anderen Geräten.
Wahrscheinlich meinen wir dasselbe. Aber der "gemeine" ;) Modellflieger liest hier "ein tolles Vario für 7€" und versteht nicht, dass er auch für 1000€ kein besseres Vario bekommt.

Welche Einstellungen fliegst du denn in OTX und welches Vario hat deiner Meinung nach eine bessere Tonauflösung?
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
Ich habe bis auf silent im eingeengten Nullbereich nichts geändert, hatte die von dir mal geposteten Werte getestet, aber es bleiben eben getastete Tonblöcke.
Bei z.b. Graupner sind das melodische Klangfolgen (Sinus. Harmonische), die kaum nerven, fast wie bei den großen Seglern.

So, jetzt muß ich los zum Segelflugplatz.
 
Ich habe bis auf silent im eingeengten Nullbereich nichts geändert, hatte die von dir mal geposteten Werte getestet, aber es bleiben eben getastete Tonblöcke.
VSpd Precision auf 2 geändert? Als Benchmark habe ich mal schnell ein Video gemacht und hochgeladen. Wer ein besseres barometrisches Vario zeigen kann - bitteschön - ich bin gespannt.

 
In OTX kannst du einiges einstellen was den Ton angeht, mir Persönlich gefällt das zwar nicht was ich da eingestellt habe aber es ist denke ich so wie du meinst "gleitend". wenn du so bei uns am Hang fliegen würdest würde ich dir eine Adresse vom nächstgelegenen Tierarzt geben der das arme Tier das da so jault von seinen Schmerzen befreit. :D

Aber höre es dir mal an, vielleicht ist es ja so ähnlich Datei von filehorst.de laden

Da geht aber noch deutlich mehr und anders ist halt eine frage des Geschmacks und eben die passenden Einstellungen zu finden.
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
Es geht anscheinend deutlich besser einzustellen, als ich es bisher habe, da werde ich noch experimentieren. Danke Euch für die Mustertöne!
Den Eigensinkbereich blende ich aber immer aus, und wenn wir mehrere sind, kommt halt der BT-Knopf neben das Ohr (ich nehme nur einen "Stöpsel", aber nicht ins Ohr), das stört keinen und reicht von der Lautstärke aus.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben