Störungsfreie Stromversorgung

Bequiet

Erfahrener Benutzer
#41
Hmm, aber wenn da alles an einem Akku hängt, ist der nicht innert kürze leer und mein anderer Gedanke war noch, ob man villeicht bei 2 Akkus sowas wie eine Sicherung einbauen kann, soll heissen, steigt 1 Akku aus, kann der 2 übernehmen.
 

Kampfpilot

Erfahrener Benutzer
#42
Das kommt aufs Flugzeug,Gewicht und den Stromverbrauch an würd ich sagen. Ich flieg momentan mit 3S 2200mah so 20-25min. Ne Sicherung brauchst du nicht,du hast im OSD alle Werte des Akkus...wenn er Richtung
unter 10V bzw 2000mah geht sollte man landen. Zudem sollte man LiPos nie ganz leer fliegen.Und zur Übernahme durch zweiten Akku:Besser zwei parallel rein,dann hat man 4400mah..dann wird bei 4200mah Verbrauch gelandet..^^

Gruß Kampfpilot
 

Bequiet

Erfahrener Benutzer
#43
Danke für die Tipps,

was ich noch nicht ganz verstehe, die ganzen Komponenten haben ja unterschiedliche Bedürfnisse an der Volt-Zahl. Kamera, Video Sender bspw. 12 Volt. In der OSD Beschreibung steht grad mal 6V. Werden dafür die sogennanten BECS (?) dazwischen geschaltet oder versteh ich das falsch?

Bzw. wenn ich auf 1 Akku Betrieb gehe, ist mir von der Logik her klarer^^

Mal eine Frage zu dieser Skizze:
5547
 

Anhänge

Kampfpilot

Erfahrener Benutzer
#44
Ok du solltest natürlich Komponenten verwenden die alle die gleiche Spannung benötigen. Beim Eagle Tree musste mal schauen,das sollte aber auch mit 3S gehen. Wie beim EZOSD.

Bei mir ist der Aufbau: Lipo->Filter->OSD-->
->Regler-> Motor
->Cam + Tx

Das OSD versorgt dann beides (bzw schleifts einfach durch),das Flugzeug und das FPV Equipment.

Bin ja auch kein ET´ler. Kann dir nur sagen was Sander in dem RCGroups Thread erwähnt hat: "do *NOT* loop any of the wires back to the point they originate from, i.e. what is behind the filter stays behind the filter, if not, you get lines"
Schau mal in den von mir verlinkten Thread,da findest du einige Configs auf den 7 Seiten.
Und ja bei unterschiedlichen Spannungen brauchste dann BECS (kein Plan davon,bei mir läuft alles mit 3S12V).


Gruß Kampfpilot
 

elmago

Erfahrener Benutzer
#46
Danke Schwabenflieger und D4rki,

das hat nix mit Lesen zu tun, eher mit dem allgemeinen Verständnis von Elektronik.
Bei meinem Mikrokopter, den ich jetzt mit FPV ausstatten will, ist es im Moment mit einem RECOM 7805 gemacht, der die Spannung von einem 4S Akku auf 5V für die Servos regelt (keine Ahnung, ob das nun Step Down Regler oder wie auch immer heisst).

Das wollte ich halt verbessern, aber wie Ihr ja gemerkt habt, weiss ich nicht so genau wie.
Die MK haben sowieso das Problem, dass sich die Platinen gegenseitig stören, die Reichweite der RC-Anlage ist immer viel schlechter als bei Flächenfliegern, mein WI.232 Modul stört die GPS-Platine so, dass es keinen Sat-Fix mehr gibt, usw.usw.

Und wenn man da am Anfang steht, kann man im Forum ganz viele Beiträge lesen, die einen nicht in die richtige Richtung führen. Am Ende ist man dann nur verwirrt..

Es ist also keine Lesefaulheit, eher Ratlosigkeit.
(Ihr könntet mir auch 'ne Lese-Hausaufgabe geben...)

Jens
 

Schwabenflieger

Erfahrener Benutzer
#47
Hi Jens,

Lese Hausaufgabe.... hmmmmmm.......
Also ich habe E-Technik studiert und dabei eine Menge gelesen.
Daher tu ich mich schwer, Dir ein Anfängerbuch zu empfehlen.

Wenn sich elektronische Komponenten stören, dann tun sie es bei unseren Anwendungen hauptsächlich auf nur 2 verschiedene Arten:
- Einstreuung von Störungen in die Versorgungsspannung
- Störung durch Emmision von elektromagnetischen Wellen (Elektrosmog wenn Du so willst)

Die 5V Stromversorgung kommt ja von den Motorreglern. Diese liefern aber technisch bedingt keine ganz saubere Spannung, sondern meist eine Gleichspannung die von einem 400kHz Ripple überlagert ist.
Das rauszufiltern, dazu ist der Spannungsfilter von BlueAngel gut.
Wer einen verwendet oder nachbaut, der einen Linearregler enthält, muss seinen ESC in diesem Fall auf 6V umstellen, sonst funktioniert der Filter nicht.

Wenn das GPS z.B. trotzdem keinen Fix mehr bekommt, kannst Du zusätzlich 2 Sachen machen:
- Einen zusätzlichen Ferritring in die Zuleitung direkt vor dem GPS Modul einbauen (wenn nicht schon einer drin ist)
- Die Massefläche der Antenne so vergrößern, dass damit die Störstrahlung von Empfänger, Flugregler, Autopilot, Motorregler usw. auf das GPS Modul abgeschattet wird.

Viele Grüße

Achim
 

der eugen 33

Erfahrener Benutzer
#50
Hallo Leute. Habe eure Berichte gelesen und wollte noch gerne wissen warum immer "5 Volt"? Haben eure Kameras nur 5 Volt Betrieb ist das richtig?
Und wollte noch gerne wissen zu Schaltung auf der ersten Seite der erste Schaltplan ist ja Betrieb mit 12 Volt und Entstört wird ja nur mit einer Spule und einem Kondensator und nicht mehr! Aber bei den anderen Schaltungen werden viel mehr Bauteile verwendet ist das wegen dem Spannungregler?
 

Bequiet

Erfahrener Benutzer
#51
Habe noch eine Frage zum Filter von BlueAngel.

Aktuell habe ich Störungen im Bild, wenn der Motor läuft. Je mehr desto heftiger werden diese.

Verbunden ist das ganze wie folgt:

Akku Balancer auf Filter (Kabel rot/schwarz), dann auf Sender (Kabel schwarz/blau), von Sender mit 5V output auf Stromregler (5V zu 12V) und zur 12V Kamera.

Habe ich da was falsch verbunden? Darf ich evtl. den Stromout vom Vtx nicht verwenden?
 

Bequiet

Erfahrener Benutzer
#53
AndiSichtgrenze hat gesagt.:
wenn du nen 3s lipo hast warum nimmst du nicht direkt hinter dem filter die 12V ab und gibst sie zur cam?

erst aus 12V 5V machen und dann wieder hochregeln ist doch irgendwie :wow:
Ja, jetzt wo du es erwähnst^^

Der lag noch rum, irgendwie hab ich wohl gedacht, es wäre praktisch-.-

[size=medium]Edith:[/size]
Habe es nun nochmals umgehängt. Alles direkt an den Filter. Hilft aber nichts, das Flimmern bei Gas ist immer noch da.

Versteh nicht wo das Problem noch liegen kann, hatte es früher gleich angeschlossen, da lief es.

Habe keine Lust, wieder auf 2 Akkus umsteigen zu müssen-.-
 

AndiSichtgrenze

Erfahrener Benutzer
#54
isses denn so schlimm? bei miir habe ich auch etwas flimmern im Bild, trotz BA Spannungsfilter...

allerdings finde ich es nicht soooo dramatisch, vermute das liegt am OSD, welches ja direkt vom Akku die Messsspannung bekommt.

Mir wurde empfohlen, den Stromsensor (nur die Spannungsmessleitung logischer Weise) hinter dem BA Spannungsfilter anzuschliessen. Der Spannungsabfall ist bei 12V zu vernachlässigen.

Hab das aber noch nicht geändert... never touch a running system ;)

Falls du ein OSD hast, könnte das dein Problem beheben, denke ich.
 

Bequiet

Erfahrener Benutzer
#55
AndiSichtgrenze hat gesagt.:
isses denn so schlimm? bei miir habe ich auch etwas flimmern im Bild, trotz BA Spannungsfilter...

allerdings finde ich es nicht soooo dramatisch, vermute das liegt am OSD, welches ja direkt vom Akku die Messsspannung bekommt.

Mir wurde empfohlen, den Stromsensor (nur die Spannungsmessleitung logischer Weise) hinter dem BA Spannungsfilter anzuschliessen. Der Spannungsabfall ist bei 12V zu vernachlässigen.

Hab das aber noch nicht geändert... never touch a running system ;)

Falls du ein OSD hast, könnte das dein Problem beheben, denke ich.
Hatte gestern Abend auch noch auf ein Problem bezüglich des Spannungsabfalls tendiert aber daran lags nicht, hatte es auch mit einem 12V Regler versucht.

Bei mir ist das schon sehr heftig, fliege meist auf 3/4 Gas (tritt aber auch schon bei weniger Gas auf) und da hab ich etwa 3-4 horizontale Streifen im Bild, inkl. verwackelter Anzeige.

Ich habe das Eagle Tree System Verbaut (osd, v4 logger, gps)

AndiSichtgrenze hat gesagt.:
Mir wurde empfohlen, den Stromsensor (nur die Spannungsmessleitung logischer Weise) hinter dem BA Spannungsfilter anzuschliessen. Der Spannungsabfall ist bei 12V zu vernachlässigen.
Sorry, irgendwie ist es für mich wohl noch zu früh, kannst du mir den Satz nochmals übersetzen?:) Versteh den Stromsensor nicht genau, meinst du den V-logger in meinem Fall?

Ich habe das ganze mal noch skizziert, villeicht hab ich ja einen offensichtlichen Fehler drin:

8099
 

Anhänge

RVB

Erfahrener Benutzer
#57
nur eine Idee, weil du danach fragst:
vielleicht liegen Leitungen, die hohen Wechselstrom führen parallel zu deiner Videoleitung? Ist die geschirmt? Könnte eine Einstreuung sein. Da kannst du viel filtern, wenn du es dir danach wieder einfängst.
 

Thint1

Erfahrener Benutzer
#58
hi Bequiet,
ich verwende ähnliches zeugs (ET) in meinem skywalker und habe keinerlei probleme.
ich habe nur 2 ferritringe (reglersignalleitung knapp beim regler, gps-anschluss knapp beim gps) verwendet
in deinem Blockschaltbild gibt´s meiner meinung kleine "fehler".
ich kann im moment keine bildchen malen, also versuche ich die verdrahtung zu texten.

akku 3s zum logger auf batt.
vom logger esc verteilst du die 12v (so misst der logger alle verbraucher mit und zeigt dir im osd die richtigen mah an)
logger esc an regler (antrieb)
logger esc an ubec (rc-stromversorgung)
logger esc an blueangelfilter an vid.cam / vid. sender
das osd wird über die servoverbindungen mitversorgt, bei einem logger V3 MUSS man die rc-versorgung auch auf den usb-steckplatz bringen (beigepackter "battery harness") beim logger V4 muss das nicht sein aber ich mache das auch, dann wird der interne spannungsregler nicht so heiß.

verbesserungsvorschlag:
statt bec-versorgung ein ubec
die servoverbindungen zwischen empfänger und osd bündeln und verdrillen
vidcam weit weg vom gps-empfänger und regler
vid.sender und antenne weit weg vom rest
gps-empfänger weit weg vom rc-empfänger

grüße Thomas
 

Bequiet

Erfahrener Benutzer
#59
Hallo zusammen,

danke Thint für die Ausführungen. Habe gar nie dran gedacht, dass es besser wäre, alles über den V-logger zu nehmen. Werd ich umsetzen.

Hmm, ich denke aber, mein Problem wird wohl weiter bestehen. Die Kabel sind zwar wirklich alle nah zusammen und nicht spezielle geschirmt aber ich schliesse dies als Fehlerquelle mal aus, da es mit zwei akkus ja ohne Probleme funktioniert. Müsste dann eigentlich die selben Störungen aufweisen oder täusche ich mich hier?

Edith: Man, dass ist echt zum Verzweifeln. Habe jetzt alles möglich versucht.

1. Erstmal alles ausgebaut, Test ohne Erfolg
2. Dann ein UBEC verbaut, kein Erfolg
3. Anderer Motor, kein Erfolg
4. Gopro Live out mit Akku Betrieb, kein Erfolg
5. Akku direkt an V-logger (War an einer Verlängerung), kein Erfolg

Wo kann den hier noch der Fehler liegen?

Werde mal noch den V-logger und das OSD tauschen.

OSD tauschen brachte auch nichts. Ka woran das liegen soll. Evtl. sind die 22er Motoren einfach nicht geeignet oder die Sterne stehen grad falsch^^

Ich werd das ganze auf jeden Fall beenden und wieder auf zwei Akkus umsteigen. Pack ich halt noch einen 450er mit rein. Hauptsache ich muss nicht drei Tage für nichts rumprobieren.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben