Vorsicht bei "Telemetrie verloren" mit Horus

Du kannst nur feststellen, ob ein Empfänger aus der Reihe tanzt. Wenn dieser Empfänger dann an der X10 noch zusätzlich mit der grünen LED blinkt, dann solltest du den nicht einsetzen. Test außer Haus mit 30m Abstand zur technischen Zivilisation wiederholen, um Störungen auszuschließen. Wenn alle blinken, solltest du die X10 nicht einsetzen.

Du musst aber eine größere Zahl von Empfängern messen, um herauszubekommen, wo die vermutete Mitte liegt. Je mehr, desto genauer. Ab drei bekommt man aber schon eine Idee.
 
Dachte ich auch, aber die Tests von @quax2011 haben mit unterschiedlichen Empfängern auch unterschiedliche Ergebnisse gezeigt. Der Sender liegt wohl daneben, wenn dann ein Empfänger in der falschen Richtung auch daneben liegt, kommt es zu vielen Lost Frames und auch Lockouts. Mit einem anderen Empfänger ist es besser. Das hängt auch mit dem engeren Fangbereich der neuen Empfänger zusammen.

Aber wir brauchen noch viel mehr Daten, um sichere Aussagen machen zu können. Hier zwei Logs vom selben Tag mit unterschiedlichen Empfängern:

Wichtig wäre jetzt noch ein Vergleichsflug mit einem abgestimmten MPM. Schaffen wir vielleicht übermorgen, mal sehen.
 

Anhänge

Die sicherste Möglichkeit ist ein Lost Frame Sensor. Damit kann jeder eine definitive Aussage machen. Das Ding ist wirklich nicht schwer zu bauen und immer ein Gewinn, auch in "ruhigen" Zeiten.
 

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
Ich würde das nicht mal als Beschiss bezeichnen. Da wusste weder FrSky noch Ewald Bescheid wofür ein SBUS überhaupt genutzt wird. Vermutlich kennen die das max. nur von SBUS-Servos. Ich glaub nicht, dass Ewald einen Flight Controller jemals selbst im Einsatz hatte ...

Also am besten 2 Schritte zurück: bei einem Lost Frame auf der HF-Strecke, einfach das letzte gültige Frame auf den SBUS schreiben. Und immer schön das LF-Bit auf dem SBUS setzen, wenn HF-Frame = Mist ist ...
 
Zuletzt bearbeitet:
So blauäugig ist FrSky nicht. Die wissen schon, was sie tun. Die haben das Engel Team vorgeschoben und machen im Windschatten ihr Ding.

Das Problem liegt tiefer. Erwin ;) hat es hier exakt beschrieben:

"Wäre die CRC ausreichend, würden sich die Verursacher nicht auswirken (man hätte etwas mehr FLs, aber keine Servo-Glitches) und man wäre nie dahinter gekommen."
 

quax2011

Erfahrener Benutzer
Ich hoffe ja noch immer dass der S6 in der Mule der Ausreißer ist und der Sender nicht soooo daneben liegt. Seid's drum Morgen ist gutes Wetter angesagt da geht die Piper (X8R) an den Start und die Citabria (R-X6R) dann werden wir mehr wissen. Mit der Citabria soll das Ergebnis von letztem Donnerstag verifiziert werden, mit der Piper ein weiterer RX im "scharfen" Betrieb getestet werden. Und dann verspreche ich mir viel davon wenn Carbo meinen Sender vermisst. Hoffentlich traue ich mich danach überhaupt noch zu fliegen.

P.S. Erwin ist mein zweiter Vorname (echt), nach meinem Opa. Vielleicht kommts unterschwellig davon? 🥴😂😂
 

Norbert

Erfahrener Benutzer
Selbstverstänlich ist das ein Zusammenspiel von Empfänger und Sender und via versa.
Habe ich wefühlte 100 posts zurück so auch geschrieben.
Wenn beide in die gleiche Richtung laufen, egal.
Wenn beide entgegengesetzt laugen => Mist. SOviel in Kürze.
Wunderbar messen kann man die Quarze direkt mit:

RTL-SDR-Blog V3 RTL2832U 1PPM TCXO kostet etwa 20 €


 
Jetzt im Ernst: Norbert meint diesen Post.

Leider ließ er meine nachfolgenden Fragen unbeantwortet. Es bleibt also nichts anderes übrig, als weiterzuforschen. @Norbert Immer mal wieder als Orakel hier durchzuhuschen, hilft bei den offenen Fragen nicht wirklich. Ist das Grundproblem mit V2 beseitigt (wenn FrSky das jemals fehlerfrei kriegt)? Sind die Lost Frames bei betroffenen Kombinationen mit V2 wieder im Normalbereich? Wie weit darf die Abweichung gehen?

@Norbert Und wann werden die Engel Foristen über diese Zusammenhänge unterrichtet?
 
Zuletzt bearbeitet:
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben