Wiedereinsteiger Fragen zur aktuellen RC Technik

helle

Erfahrener Benutzer
#26
die 1000 sind schon lange voll,
da ist aber auch schon wieder vieles rausgeflogen,
demnächst kommt dann FROS raus und ETHOS rein
 
#27
@helle:
Die Pflege ist bestimmt recht aufwändig, andererseits aber auch notwendig damit das nicht schnell unübersichtlich wird - und das wäre wirklich schade um das umfangreiche Nachschlagewerk.
Hoffentlich hat dir da auch FrSky Anerkennung gezollt, die Hardwarehersteller profitieren schliesslich mit am meisten, da so etwas das Produktportfolio für eine viel größere Gruppe attraktiv macht.

@bendh: Das hab ich schon [-> #18] und bin da fast "durch" ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

helle

Erfahrener Benutzer
#28
Mir geht es vor allen um die Beispiele
mit Erklärungen und Varianten als Nachschlagewerk

Wenn ich alles drinn gelassen hätte die letzten 6-7Jahre wäre wir bei 1600 Seiten
 

Leo1962

Erfahrener Benutzer
#29
Boooooooo:eek: über 1600
Schade das die neuen Werke nur noch bei Engel veröffenlich werden hier nicht mehr:(



Ich möchte auf jeden Fall auch Zeit zum Fliegen haben, nicht nur für die Werkstatt und für's TX bebasteln :giggle:.
Den X8r Frsky werde ich mir übrigens eher nicht holen, m.W. kann der kein ACCESS.
Wenn ich hier wieder "neu" einsteige werde ich bestimmt nicht in einen "obsoleten" Standard investieren.
btw: Ich kenne die umfangreichen "emotionalen" threads dazu und mag mich da jetzt nicht beteiligen; wenn ich schon ACSST Equipment hätte wäre das sicher anders - hab ich aber nicht;).
Mines erachens ist Opentx bedeutend einfacher als alle bisherigen Sender soft wenn man mahl das Grund brinzib vertanden hatt!

Man mussa einfach alles von Herkömlichen Sender vergessen vor allem das. Das kann man nur in dem unter oder Spezial Menü machen Dencken. Ist zu Anfang oft viel zu einfach in OT gelöst man such immer nach der komplizierten Lösung wen Man nach herkömliche Sender prinzip denkt und programmieren will.
Alles ist frei das füht dan dazu das aus einer einfach grund progrmierung dei in 3-5min Gemach werden kann mit programmier führung dann viel umgänglicher progrimeier werden kann.

Frage warum muss es Acsst sein. Da gibt es ja immer noch über fasst alle Hersteller hinweg vereinzelt Probleme.

Ich fliege noch immer zur vollsten zufriedenstellt Mit Access. Warum soll ich mir ein risiko eigehen und eventuelle Probleme als Anwender suchen müssen biss alle herseller wider eien komplet sicher software haben. Wobei Frsky anscheinend seit der neuen 2.3.9 oder war es dei 2.3.10 als sicher gilt. Der einzig mir bekannte vorteil bei Accst wäre für mich das man mit 2 verschieden Sender das gleiche Model fliegen kann ohne jedes mal neu binden zu müssen.

Auserdem kannst du die meisten Frsky nur auf dei neuste soft umflaschen auch dei x8r Empfänger kannst du jederzeit auf Accsst Flaschen neu binden. Das ist etwas was mich bei Frsky schon oft überrascht hatte da macht man sofware update udn nutzt seine Anlage weiter. bei anderen Herseller mus man sein oft sehr Tuere gekaufen luxus Sender wider wechseln und Nue kauffen.

Um das auch noch mit zu teilen du kannst sogar für dein bisherigen Empfänger ein passendes Modul in den Modul Schacht stecken und sei so weiter nutzen. Bei nur 3 Empfänger macht das in meinen Augen aber keinen Sinn. Ich hatte unzählige Sektrum empfänger mit und ohen telmetrie und hatte die einfach alle verkauft ich hab danch mer als das dopele an neuen Empfänger und Telemtri zubehöt damit Kauffen können. Mit dem vorteil das ich alles für mich etwas normiert habe so kann ich aus ca 3-4 Segler dei ich sehr umgänglich programmiert habe innerhalb von wenigen Minuten wider einen neuen Segler kopieren und anpassen mit voller Telemetrie vario udn Lipo Einzelzeilen Überwachung und hab im -moment keine jede mehr was ich noch programmieren könnte oder was mir fehlen würde.


Nur so als vor Geschmack was da alles machbar ist

Gas Knüppel ist bei mir zentriert Nach vorne Gasgeben ermöglicht auch ein gefülvoles an den Hang ziehen bei kleiner Lande Fläche. Glich zeit ertönt ein Motor brummen im Sender damit ich mitbekommen ob der Leise E-Motor auch läuft. und scharf geschaltet ist

Motor Schalter als sicherung damit der motor nich unabsichtlich anläuft natürlich auch wider mit ansage

Trim taste des Motorknüpell missbrauche ich um den Motor stur in einen gewissen bereich zu regeln. Einfach gesagt ich stel damit die steig rate beim Gasgen ein. früher muste ich dafür mehrerer flüge machen um das passen ein zu stellen. heute kann ich das im Flug.

Gas nach hinten alle Landeklappen Buterflai usw fahren dosierbar raus toll um gezielt landen zu können

Zum Landekllappen aktieren gibt es einen Schalter der nach vorne die Landeklappen aktiviert und wen vorhanden auch das Fahrwerk raus fährt natürlich mit ansage.

Nach hinten geschaltet ohne Farwerk zb wen es viele Mause löcher auf der Wiesse hat oder die lande aus roll Fläche sehr kurze ist.

Mit Einem Digitalen Trim Regle ich den aflug winkel beim ziehen der Lande klappen so kann ich das im Flug anpassen. Im normal Fall fliege ich mit leicht erhöhter geschwindelt an einmal eingestellt passt es dann Toll iszt das schon beim ertflug kann in grosser höhe der Lade anflug einegselt werden das keine nervösen Anflüge entstehen. Auch ganz Packtisch bei extrem Wind kann der Anflugwinkel flach gesellt werden so das der Segler nicht agresiv abtaucht beim ziehen der Land Hilfen.

Schalter für spyd Flug nach vorne Wölbeklappen Qer nach oben
Mit einem digitalen Tim stell ich die ausschlag Grösse ein im Flug udn lass ie mir auch ansagen
über Flugpase ist die passende Höhenruder Trimung möglich

Schaler nach hinten Termick Stellung
Mit einem digitalen Tim stell ich die ausschlag Grösse ein im Flug udn lass ie mir auch ansagen der geich Trim Knopf wie der für spied beide Behalten aber ihre eigen werte.
über Flugpase ist die passende Höhenruder Trimung möglich

Schalter für Fläpschnap beim ziehen von höhne Ruder gehen die wölbebklappen Qer etwas runter.
Bei Tiwfe geben gehen sei nach oben. Toll bei rupiger udn enger Termick wo höhe schnel umsezt werden mus und abwind schnel mit spyd verlassen.
manchmal kombiniere ich dazu auch noch die Thermik Stellung.

Bei einigen Seglern hab ich noch seien Schalter für unterschiedlich starke Ausschläge

Ein Poti Regel bei mir die Qeruder diverenzirung auch im Flug Regelbar

Das 6 stufen Poti Sagt mir auf
1. Ist nix
2. Flugzeit an
3. Motorlaufzeit
4. Einzel Zellen ansage alle wert werden nacheinander einzeln gesagt
5. Signal stärke wierd mir im 5sek Takt angesagt

Schalter vario Nach vorne saht er mir das steigen in sek an
Nach hinten Läuft das Vario und die höhe wier ale 10sek angesagt

Rechte Poti seitlich unten damit Regel ich die Lautstärke

1 Schalter für Telemetrie aufzeichnung den habe ich miterweil daune auf ein gestellt so kann ich die Flüge bei bedarf mal im Nachhinein anschauen.

Ach Ja Stoppuren Lauffeen automatisch mit gesamt lauf zeit Flug zeit Moror lauf zeit udn lassen sich mit eien schaler löschen und zurück setzen. Da hab ich dem schaler eine verzörung eingestellt damit der Schalter 5 sek gehalten werde muss zum löschen.

Telemetri
Ansagen udn anzeigen
Modenamen ansage beim Auswählen und starten des Modell mit passendem Bild
Begrüssung ansage beim einschalten des Senders.

Mehrere Warnstufen für Tiefe Lipo Zellen so das mehr als genügen zeit bleibt.

Mehrere Wahrn stufen für schwache Signal stärke so das mehr als genügen zeit bleibt. Ist auch ganz Praktisch um schlecht eingebaute antenen udn dessen schwachen signale füzeitig zu erkennen.
Das hat mir zb gezeigt dass die vielen Flächen kabel nich wierrr im Rumpf herum ligen dürfen Sondetn schön gebündel eventuel ineider verdrillt starke Verbesserung des Epfangs bedeuten.
 
Zuletzt bearbeitet:
#30
Frage warum muss es Acsst sein. Da gibt es ja immer noch über fasst alle Hersteller hinweg vereinzelt Probleme.
Nö, damit wollte ich erst gar nicht anfangen, aber so wie’s aussieht kann die TX16s gar kein ACCESS. ☹

Ich fliege noch immer zur vollsten zufriedenstellt Mit Access.
Na dann iss ja alles jut!

Vielleicht hast du auch nur was durcheinander gebracht? 😉

Begrüssung ansage beim einschalten des Senders. ...
Vielleicht bin ich da tatsächlich etwas altmodisch - habe ja auch mit nem Graupner Amiga vor ganz Langem angefangen - aber das ganze Gequatsche von der Funke wird/würde mir vermutlich eher ziemlich auf den Zeiger gehen. Wenn ich allein die Videos von Daniel (Helischule Gonzales) sehe und kaum 1 Sekunde vergeht ohne dass der Sender "blöde" Sprüchen von sich gibt -> schrecklich!!!
Gut, mag ja sein, dass das in machen Situationen akustische Hinweise echt hilfreich sind (ganz bestimmt gerade beim Heli 3D heizen) aber wenn man vom Segeln kommt und das majestätische dahingleiten - und vllt. ein leichtes Pfeifen - im Hangaufwind vernimmt,... ja dann würde mir so ein dämliches Gelaber ziemlich auf den Sa.. ähm Senkel gehen. :cool:

@Leo: Sag mal, so viel wie du schreibst, diktierst du den Text? Dann könnstest du doch ein alternatives Rechtschreibprogramm in Erwägung ziehen, manchmal ist es gar nicht so einfach den ursprünglich angedachten Sinn wieder zu "entschlüsseln". ;) Nix für ungut...
 
#31
Berichte mal bei Gelegenheit, wie du weitergemacht hast.
Klar, Ok mach ich doch glatt.

Nachdem Bangbad* sich seit Oktober standhaft weigert mir ‘ne Taranis zu senden, hab‘ ich mir ne RM TX16s schicken lassen um endlich die OTX mal live zu erleben.
Das Ding ist da, sieht passabel aus und ein passender Akku sollte die Tage hier eintreffen.
Companion hab ich mir auch schon mal angeschaut und mal einen Flächensegler mit dem Assi angelegt. Soweit so unspektakulär, prüfen kann ich das ja erst wenn denn mal ein ACSST Empfänger hier eintrudelt (hatte ja nur nen Archer/ACCESS bestellt und bekommen mit dem ich jetzt nix anfangen kann).
Jetzt kam mir grad spontan die Idee das neue Spielzeug mit dem Sim zu testen.
Und hier gleich die konkret-direkt-freundliche Anfrage: Gibt es hier jemanden der/die die RM TX16S in Verbindung mit HELI-X oder neXt nutzt UND bereit wäre, mir dazu mal die OTX Heli Modell-Konfig zur Verfügung zu stellen?
Am besten mit Flugzuständen auf Schaltern usw., Imho wäre das ein einprägsames Lernkapitel mit voll praktischer Anwendung - gerne auch per PM Kontakt.
Ich würde mich auf jeden Fall total freuen!

*von den bisher von mir getesteten 3 Asiashops ist Bangbad ja wohl mit Abstand die einzige Total Katastrophe! :cautious: Oder gabs da auch schon brauchbare Erfahrungen?
 

Leo1962

Erfahrener Benutzer
#32
aber wenn man vom Segeln kommt und das majestätische dahingleiten - und vllt. ein leichtes Pfeifen - im Hangaufwind vernimmt,... ja dann würde mir so ein dämliches Gelaber ziemlich auf den Sa.. ähm Senkel gehen. :cool:
Bei mir hab ich ein schalter nach vorn wier mir das steigen in Sek angesagt zum zentiren der Termick Schläuche super geigen oder um mahl zu hören wie veil es nach oben heht.
Schalter nach hinten kommt das summen des Vario + Höhen ansagen alle 10sek damit kann ich selbst beim Kleinsten steigen beurteilen ob es hochgeht oder runter. Mit diese Einstellung kann ich dan sogar mit Ural Seglern mit den ultraleichen carbon seglern mithalten wen etwas Termick da ist. wen gut hochgeht oder ich Lust auf ruhe habe seht der Schalter auf mitte.

@Leo: Sag mal, so viel wie du schreibst, diktierst du den Text? Dann könnstest du doch ein alternatives Rechtschreibprogramm in Erwägung ziehen, manchmal ist es gar nicht so einfach den ursprünglich angedachten Sinn wieder zu "entschlüsseln". ;) Nix für ungut...
Tut mir Leid ich bin starker Legastheniker, bezeichne mich als Recht schreib Blinder zu verglichen wie mit einem Farben Blinder der die Farben nicht erkennt, erkene ich die Fehler nicht trotz sädig eingeschalteter Rechtschreibe Programm.
 
#33
Inzwischen habe ich etwas weiter gelesen und mehr mit companion "gespielt".
Wie konnte es anders kommen - der OTX Einsteiger hat Einsteigerfragen, und davon gleich viele...

Leider konnte ich in vernünftiger Zeit keine zufriedenstellenden Ergebnisse/Lösungen finden. Vielleicht sitze ich auch einfach zu lange vorm PC. Ich bin mir aber sicher, dass diejenigen hier mit Erfahrungswerten das alles aus dem Stegreif beantworten können; würde mich riesig freuen wenn ihr mir ne hilfreiche Antwort oder nen Link zurückgebt.

Receiver:
Man soll passende bzw. neueste Firmware auf RX und TX haben, dazu würde ich gerne wissen mit welcher Firmware die RX überhaupt ausgeliefert wurden:

> Kann man inzwischen "einfach" die Firmware bzw. die FW-Release auslesen (ACCESS-RX)?

OTX/Companion:
In allen Anleitungen wird empfohlen bei der Softzusammenstellung in der Grundkonfig "EU" mit auszuwählen, bei mir wird das gar nicht angeboten:

Einstellungen.png

Habe die X9D+SE2019 die es zwar nicht auszuwählen gibt aber vermutlich unter die Variante X9D+2019 ohne SE zu fallen scheint.

> Wieso gibts hier keine EU Option?

Habe mir zur Übung einen Segler mit V-Leitwerk und kombinierten Quer/Wölbklappen (je 2 Kanäle mit je 1 Servo pro Flächenhälfte) angelegt. Die Quer/Wölb-Kombi bekomme ich mit einem Schalter für die Flaps einwandfrei hin. Ich möchte aber einen stufenlosen Schieber/Poti und keinen Schalter (z.B. RS) als Quelle nutzen. Bekomme das grad nicht hin dass das Signal des RS beim Servo ankommt wenn ich mit "addieren" im Mischer arbeite, nehme ich "ersetzen" kommt RS an aber Quer nicht mehr. Habe in der Hilfe-pdf vergeblich gesucht, für Schalter gibts fast alles...

> Hat wer ne Idee wie ich korrekt so'n Poti ansteuere/einbinde?
> Offenbar völlig anders als Stufenschalter

Vorerst letzte Frage:

> Wieso ist Heli eigentlich im Modellassistent ausgegraut/nicht anwählbar? Hängt das mit dem Sender zusammen oder ist das einfach (noch) nicht fertig?

Wäre für passende Erkenntniserweiterung recht dankbar. :engel:
 

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
#34
Bei RX mit ACCESS Firmware kann die Firmware-Version angezeigt werden, bei ACCST nicht.

EU ist bei der X9D+ SE 2019 nicht vorhanden, weil das ISRM HF-Modul die Betriebsart (D8) nicht unterstützt.

Für Helis gibt es keinen Assistenten. Ist normal auch nicht mehr notwendig, weil meist mit Flybarless Systemen geflogen wird und die Einstellung dort gemacht werden.
 

Leo1962

Erfahrener Benutzer
#35
Wegen der einnstellungen über schieber oder Potis verwendest du GV = Globale Variabeln.
Mit GV suchen im PDF dann findest du das auch beim 988 seitigen PDF ist das so ab Seite 254 zu finden

Du kannst auch den Gasknüppel zentrieren und zum Beispiel von Mitte nach vorne gasgeben und von Mitte nach hinten sämtliche Bremslandeklappen Butterflay variabel ausfahren. so fliege ich zum Beispiel.
hat den Vorteil dass sich von der Mitte nach vorne die Gasgeschwindigkeit regulieren kann. Zum Beispiel bei kleinen Landeplätzen am Hang kann ich den Segler so mit nur wenig Gas heranziehen und auf dem engen Platz landen dann zieh ich einfach den Gasknüppel von der Mitte nach hinten und kann dosiert meine Klappen aus und einfahren. Und wenn's zu kurz wird geb ich wieder Gas nach vorn. Ich finde diese Einstellung sehr praktisch.

Oder du kannst deinen Gasknüppel normal benutzen von unten nach oben zum Gasgeben und und mit einem Schalter den gleichen Gasknüppel für die Landeklappen buterflei usw. Dinamisch benutzen.

Es gibt noch viele weitere Möglichkeiten mit Opentx deine Wünsche umzusetzen.
 
#36
Danke euch herzlich für die schnellen Antworten! (y)

Das mit den GV werde ich mir am WE anschauen.
Die Idee mit dem kombinierten Gas/Bremsklappen gefällt mir sehr gut.
Mein Modell ist ein reiner Segler, d.h. für die Endleisten-Wölbklappen (Thermik/Hang) versuche ich das erst mal mit dem Poti.
 
#37
Wegen der einnstellungen über schieber oder Potis verwendest du GV = Globale Variabeln.
Mit GV suchen
Nochmals Danke! GV war das richtige Stichwort.
Ich hatte ja gehofft, dass man die Schieber/Potis genauso einfach einbinden kann wie Schalter, ist wohl ne Illusion. Für die Wegebegrenzung habe ich mit einer Kurve gearbeitet (Diff Funktion), k.A. ob das das Optimum ist, funzt aber.
Wie du schon schreibst, die Möglichkeiten sind schier unendlich, aber es wird halt umständlicher...

Für Helis gibt es keinen Assistenten. Ist normal auch nicht mehr notwendig, weil meist mit Flybarless Systemen geflogen wird und die Einstellung dort gemacht werden.
Heisst das konkret, wenn ich jetzt den XSR-SIM als RX für HELI-X9 oder neXt konfigurieren möchte, schiebe ich die Inputs 1:1 auf die Outputs/Servos durch und stelle den Rest in den Sims ein?
 

helle

Erfahrener Benutzer
#38
GV sind halt viel bequemer weil man den GV-Wert dann überall einsetzen kann.
und nur an einer Stelle einstellt.

Direkte Potigeber geht natürlich auch.
Dann halt im Mischer in der 2. Zeile multiplizierend verrechnen (statt addierend oder ersetzen)

Jetzt macht man ja auch nichts anderes als mit der Gewichtung zu multiplizieren
Geberwert * Gewichtung (als Festwert oder als GV)

-------------------------------
Für Helis Ja im Sim einstellen
oder fertige Heliprogramme für OTX verwenden
 
Erhaltene "Gefällt mir": Leo1962

Elyot

Erfahrener Benutzer
#40
Wobei das ein wenig auf den Simulator ankommt. Für einige Simulatoren muss man den Wertebereich auf 0-100% statt -100-100% setzen. Das geht recht einfach per Offset und Gewichtung. Sonst hat man nur halbe Knüppelwege.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben