Zeitungsartikel-Sammlung

Hangwind

Erfahrener Benutzer
#41
Der schon wieder. Gibt es keine Leute in Berlin denen du deine Flieger auf den Kopf fallen lassen kannst?
Mußt du dich überall ein mischen?
Langweilig!!!
 
Erhaltene "Gefällt mir": remora

Hühnerpuster

Erfahrener Benutzer
#42
Beruhigt Euch wieder. Hier geht es um Artikel in den Medien. Nicht um gegenseitige Anfeindungen oder stures Meinung-Haben.
 
#43
Tja....das nennt man wohl Arbeitsbeschaffung für die Mods.
Im Prinzip ist es völlig egal, wer welche Meinung vertritt. Wichtig ist eigentlich nur, dass man mit den eigens getroffenen Entscheidungen leben und auch andere Meinungen respektieren kann. Es ist immer wieder interessant zu sehen, wie sich aus einem kleinen Meinungsunterschied eine Art kleiner Blitzkrieg entwickeln kann. Wenn man wirklich nicht mit den Aussagen Anderer leben kann, bestünde noch die Möglichkeit, die Betreffenden einfach zu ignorieren oder im Kontrollzentrum zu sperren. Letztendlich erhitzen sich die Gemüter völlig umsonst und der Thread wird nur blockiert.
Wird Zeit das Kalumet anzuzünden.....

Howgh! Ich habe gesprochen....
lol
 
Zuletzt bearbeitet:
#46

autist

altersefpiwie
#53
Rechtsanwalt J.Ferner rät tatsächlich zum Einfangen :)
Aber -aargau, hast du in dem gut recherchierten Artikel was von Spotter mit Lehrerschülersender oder was von Spotter nur dabeistehend gelesen? Ich nicht.
Ist der Spuk in einigen Betonköpfen tatsächlich nicht mehr gültig?
Gruß.
 

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#54
Das war nie Gesetzlich, sondern eine Versicherungsbedingung, und von den Regierungsvertretern kam nur der Kommentar "ja so kann man es nutzen/auslegen" oder so ähnlich, aufgrund "nur in Sichtweite ohne Hilfsmittel" ein Richter kann das anders sehen
 

autist

altersefpiwie
#55
danke, das ist von Anfang an auch meine Meinung.

Ich habe anläßlich ähnlicher Themen hier schon öfter erwähnt, daß vor über 30 Jahren auch das damals beginnende UL-Fliegen ein juristisches Neuland war. In einigen Bundesländern ging gar nichts in anderen gab es diverse Regelungen. Genau wie jetzt mit UAV Fliegen.
Das hiesige RP hat damals gegen mich geklagt. Bekam aber eine Niederlage. Der Richter sagte, das RP solle ein Gesetz vorlegen, nach dem das UL Fliegen verboten sei! Bingo!
Plötzlich tauchten überall diese Selbstbauflugzeuge auf. Erst 1984 gab es dann eine für alle Länder gültige Regelung mit dem Namen "Allgemeinverfügung".
Solche Verbotszonen betr. UAV hat der Artikel in der SZ aufgeführt. Aber außerhalb ist das UAV-Fliegen nicht verboten.
 

aargau

Erfahrener Benutzer
#57
Ich denke die 150m kommen von dem in der CTR beim Fernsehturm fliegen ^^
Aber alles in allem ist es schon ganz okay so, zumindest hätten sie den Artikel auch sehr negativ auslegen können mit den Infos die sie da haben :D
 

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#59
naja die 150m Geistern aber nicht zum ersten Mal herum, mein Arbeitskollege kannte auch nur die Höhe von einem Bekannten der selber im Verein fliegen soll, auch im Zuge des Bremer Ufos war davon die Rede
 

Hühnerpuster

Erfahrener Benutzer
#60
http://www.suasnews.com/2014/06/29773/faa-ban-fpv-goggles/
Betrifft die Federal Aircraft Association, also die USA.
Trotzdem... Eigentlich vernünftig und bis auf etwas andere Entfernungen genau so, wie die FPV-Ettiquette es hier gebietet..
Bis auf die typische Unsicherheit mit der Auslegung des "Sichtfluges".
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben