868 MHz Long Range Test

Es ist ziemlich unübersichtlich geworden. Vor dem Flashen gucke ich drei mal, ob das wirklich so Sinn macht. Die neueste Firmware funktioniert am besten. LBT (legal) oder Flex (nicht zertifiziert). Dann beim Empfänger noch auf SBus oder FPort Version achten. FCC (oder915MHz bei Flex) sollte man in Europa besser nicht fliegen.

Für Flex muss OpenTX mit der R9MFlex Option installiert sein.

Als frequenz- und betriebsartenlegaler Minimalist ;) und Otto-Normal fliege ich LBT 25mW und habe es damit noch nicht geschafft, an die Reichweitengrenze zu kommen, 1,6km war ich schon weg, Kollegen 10km+ mit 25mW :cool:
 

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
Dann beim Empfänger noch auf SBus oder FPort Version achten.
Was meinst Du genau mit dem Satz? Ein Kollege hat gerade Probleme, mit F.Port zu verbinden ... Muss da am RX etwas umgeschaltet werden?

Wird übrigens Zeit, dass Du den Kopter durch einen kleinen Wing, bspw. einen Z-84, derzeit knapp 30 EUR bei HK, ersetzt, dann kann man auch vernünftig Reichweiten testen ... ;).
 
Die R9 Firmware gibt es in einer FPort und SBus Version. Mit FPort-Firmware wird der SPort zum FPort. Beim R9MM dann nur noch den inverted SPort mit UART TX verbinden. Und dann im FC auf FPort und serialrx im CLI auf halfduplex umstellen.

Mein Z84 liegt schon fertig im Regal und wartet ..... :)
 

Anhänge

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
Es ist ziemlich unübersichtlich geworden. Vor dem Flashen gucke ich drei mal, ob das wirklich so Sinn macht. Die neueste Firmware funktioniert am besten. LBT (legal) oder Flex (nicht zertifiziert). Dann beim Empfänger noch auf SBus oder FPort Version achten. FCC (oder915MHz bei Flex) sollte man in Europa besser nicht fliegen.

Für Flex muss OpenTX mit der R9MFlex Option installiert sein.

Als frequenz- und betriebsartenlegaler Minimalist ;) und Otto-Normal fliege ich LBT 25mW und habe es damit noch nicht geschafft, an die Reichweitengrenze zu kommen, 1,6km war ich schon weg, Kollegen 10km+ mit 25mW :cool:
Ok danke, habe jetzt die entsprechenden Dateien runtergeladen und werde dann mal testen
 

FJH

Erfahrener Benutzer
Schaue jetzt das erste Mal nach der Flex-FW (bei R9M und R9MM) und sehe dort nur jeweils eine einzige
frk-Datei, nicht wie sonst je eine für FCC und eine zweite für LBT. Wie habe ich das zu verstehen? Kann ich etwa später beim Binden auswählen zwischen FCC oder LBT, wenn ich den R9MFlex-Modus anwähle? Hab's noch nicht ausprobiert.

Habe ich mit Flex also dann 868MHz oder 900MHz?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mahlzeit FJ;)
ja, aber du musst zugleich OpenTX mit der Flex Option aufspielen, damit kannst du dann zwischen 868 und 915MHz umschalten und die Leistungsstufen einstellen. Was die genauen Frequenzen betrifft, herrscht immer noch Unklarheit, da habe ich heute eine "offizielle" FrSky Stellungnahme angeregt.
Flex ist zwar eh nicht zertifiziert, aber man sollte doch wissen, auf welchen Frequenzen man illegal unterwegs ist. Außerdem ist nicht klar, was genau passiert, wenn OpenTX auf LBT oder FCC steht und Flex auf den Empfängern ist. Ich kann mich ja nicht um alles kümmern :D :D
 

FJH

Erfahrener Benutzer
Danke Bernd,

werde wohl kaum die Flex benutzen, da im LOS die 25mW ja mehr als ausreichend sind und zudem mittlerweile zuverlässig arbeitet, wie auch deine Tests zeigen. Wollte es halt nur wissen für alle Fälle. Und du hast Recht, FrSky sollte da klarere Beschreibungen machen. Das ist ja deren schon lange bekannte Schwachstelle.

Gruss
FJ
 
Gestern war ich nochmal mit den 25mW unterwegs, wieder alles sehr vorhersagbar und solide. Die 50dB hatte ich bei ~ 1300m erreicht, im Rangetest erreiche ich 50dB in ~50m. Der Rangetest ging weiter als 600m, also 12x so weit, daraus ergibt sich rechnerisch eine theoretische Reichweite von 15km. Unter optimalen Bedingungen versteht sich. Geflogen wurden schon 10km.

Der typische ängstliche deutsche Modellflieger wird aber sicherlich nicht mit 25mW, "das ist ja lächerlich wenig" fliegen wollen ;) Man greift dann lieber zum "bewährten" Crossfire, das sich auf 2W "tunen" lässt :D

1600.png
1st_flight_des.png
 

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
Man greift dann lieber zum "bewährten" Crossfire, das sich auf 2W "tunen" lässt :D
Dafür brauchste nix tunen, geht von Haus aus ... Aber, persönlich habe ich noch nie mehr als 100 mW beim Crossfire gesehen, das kommt also schon sehr weit, ohne mit der Leistung hochzugehen.

Hast Du den Test gestern mit der Flex-Firmware gemacht?
 
Dafür brauchste nix tunen, geht von Haus aus ...

Hast Du den Test gestern mit der Flex-Firmware gemacht?
- Dachte, dass man den illegalen Mode erst irgendwie freischalten muss.
- Nö, 25mW LBT. Für Flex sehe ich keine Notwendigkeit. Um mich rum gibt es (noch) keine X-Fire Halbstarken ;)
 

Norbert

Erfahrener Benutzer
Die hat eine seltsame Abstrahlcharakteristik. Es stehen auch keine Maße dabei. Sieht aus wie die Parchantenne für 2,4GHz.
Was ich für schlecht halte, ist daß die seitliche Abstrahlrichtung deutlich eingeschränkt ist. Man müsste die Antenne hochkant verwenden.
 

chrisfpv

Well-known member
Die sollte wie die TrueRC True-MoX 868 TX Long Range Antenne sein. Von der gibt's ja schon Test's auch Vid.
Wird wie die Super 8 auf dem Modul montiert und ausgerichtet.
Diese kostet aber ca. die Hälte.
 

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
Was ich für schlecht halte, ist daß die seitliche Abstrahlrichtung deutlich eingeschränkt ist.
Die Antenne ist doch speziell für den Long Range Bereich und nicht für Platzrunden gedacht. Im LR-Bereich fliegt man vielleicht in einem Korridor von 45 Grad. Dafür passt die Antenne ...
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben