Carving-CNC X6-1500GT Infothread

JuSu

Neuer Benutzer
Hallo KarlG,

das ist ja der Hammer!
Besten Dank für diesen Link - wie auch immer man den finden kann.

Habe gerade die ersten Löcher in ein PCB via G82 gebohrt (basierend auf EAGLE und PCB-GCODE).
Wie geil ist das denn - jetzt werden die Prototypen von Hand gefertigt.

Nochmals besten Dank an alle, die mich in dieser Thematik unterstützt haben.
Alleine tut man sich doch wesentlich schwerer.



Gruß
jusu
 

JuSu

Neuer Benutzer
Die Stepkraft hatte ich mir anfangs auch überlegt zu kaufen, bin aber dann bei der X6 hängengeblieben und habe es noch nicht bereut (OK, Hochglanzfräsen geht mit den kleinen Dingern nicht, aber zum Basteln und Platinenfräsen reicht es allemal).

Schaue Dir einmal die Spindel an (1.5kW bei der X6) und vergleiche die Größe der Steppermotoren.
Die Verfahrgeschwindigkeit (wichtig bei Holzarbeiten, muss hoch sein) ist bei der X6 höher.

Der Arbeitsraum ist von den persönlichen Anforderungen abhängig. 575x375 bei der X6 reichen mir völlig aus.

Gruß
jusu

PS:
Die X6 gibt es jetzt mit Limitschaltern für +50€
 
Achtung!!! Es ist zwar nett das Karl den Treiber (plugin) gefunden hat, dennoch bitte Vorsicht walten lassen , hab mit dem Hersteller (XHC) bereits Kontakt gehabt wegen der Treiber (plugin) da diese die Karten ja produzieren.
Die Karte in unserer X6 ist eine speziell für carving (Yoocnc) gebaute Karte mit modifizierten Treibern (plugins) für diese. Auf der HP wird wenn man genau schaut unsere Karte auch nicht abgebildet. Was genau anders ist an unserer Karte im Gegensatz zu den offiziell vertriebenen Karten wollte mir XHC nicht sagen. Was auch auffällt ist das einfach die original Beschreibung der XHC Karte übersetzt wurde die nicht 100 Prozent mit den Specs zu unserer Karte übereinstimmt.

Die Treiber (plugins)die Karl gefunden hat laufen nach Angaben der Firma wie auch selbstversuchen nicht 100 Prozentig oder teilweise auch gar nicht auf unseren Maschinen.
Die Aussage war, das die Treiber (Plugins) speziell für die Karte angepasst wurden und es momentan nur die erwähnten Treiber gibt die richtig laufen.

Also wenn du andere ausprobieren solltest , bitte Vorsicht walten lassen.

Ich hatte damals nämlich auch wie Karl gedacht und einfach mal den Namen gegoogelt und einige der Treiber (Plugins) erfolglos ausprobiert.


Ich hatte auch einige Seiten vorher bereits darüber berichtet meine ich oder sogar nen eigenen Tread erstellt.

Mir sind bisher auch nur die 2 Treiber (Plugins) bekannt die richtig laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

JuSu

Neuer Benutzer
Hallo Wolli,

vielen Dank für diesen Hinweis.

Daraufhin habe ich gleich Carving kontaktiert und gefragt, ob die “NcUsbPod.dll” von der XHC Seite Version V2.38.1 vom 2015.4.16. zur Nutzung auf unserer X6-Anlage in Ordnung wäre.

Zurück kam:

You can have a try.:)
Warm regards,
Grace

Ich habe jetzt die Version V2.38.1 auf meiner X6 - es funktioniert und ich sehe noch keine Auffälligkeiten (normales Fräsen und Bohren mit G82). Wenn etwas Unvorhergesehenes passieren sollte, melde ich mich wieder.

Gruß
jusu
 

alexcity

Neuer Benutzer
Moin,
Ich bin gerade dabei induktive Endschalter in meine X6 nachzurüsten. Ich habe PNPs mit einer extra 12V Versorgung genommen. Ich habe auf der M3-USB4X Karte die xyz Steckleiste genutzt, und in Mach3 die Input Ports aktiviert, beim Testfahren tut sich nichts wenn ich die Sensoren betätige. Habe ich mir evtl meine Eingänge zerschossen? Ich habe nämlich vergessen Schutzwiderstände vor die Eingänge zu legen?? Und wie ist es mit der Masse, muss die Masse von der M3USB und Sensormasse (Masse vom 12V Baustein) zusammengelegt werden?
Grüße Alex
 

alexcity

Neuer Benutzer
Moin,
Es war das "Masse Problem", jetzt noch Mach3 richtig einstellen und dann sollte es funktionieren.
Pumpe über FU läuft auch schon. Und der Unterbau (Tisch) aus ST37 ist auch schon zu 80% fertig geschweißt.
So langsam wird ein Schuh drauf, Danke Forum!

Ps. Kann mir jemand mit Mach3 helfen?
Wenn ich eine Ref Fahrt machen möchte, hält die Maschine beim ersten Sensor an und bleibt stehen. Erst wenn ich wieder reset drücke kann manuell weitermachen. Ich habe mal irgendwo gelesen das man Ref und End Schalter in Mach3 zusammenlegen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:
Moin,

ich habe mit FPV (noch) nichts am Hut - brauche zum Entwickeln von Prototypen aber eine CNC Fräse und bin auch bei den Chinamaschinen gelandet. Da bei mir Geld ein Thema ist, habe ich dann zu einer der günstigeren 6040 Varianten auf AliExpress gegriffen.

Das USB Board scheint ein anderes zu sein als das was in den Maschinen von CarvingCNC verbaut wird (YOOCNC M3-USB-JB4). Es fehlen die freien Ein-/und Ausgänge mit den Feststellschrauben. Die Spindel hat eine ER11 Aufnahme anstelle von ER16 und die Maschine sieht etwas anders aus (kein Branding,..).
Wen das nicht stört, der kann glaube ich so noch ein paar Hundert Euro sparen.

Ich habe das Teil jetzt schon ein paar Wochen und bin sehr zufrieden, es lief alles aus der Box wie es sollte: man kann die Spindel auch aus Mach3 steuern lassen, man kann die gleichen Treiber von XHC benutzen, ein Werkzeuglängensensor ist anders als Beschrieben dabei und die Pumpe ist kaum hörbar.

@thka: Induktive Referenzschalter möchte ich auch einbauen. Kann ich die mit dem Step-Down dazwischen Modul direkt ans USB Board anschliessen? Und dann am besten in X und Y in eine Ecke die Schalter, damit Mach3 bei der Referenzfahrt auch immer in die richtige Richtung fährt? Und bei Z dann oben..oder gehts irgendwie einfacher/besser?
 

alexcity

Neuer Benutzer
Moin Leonard,
Genau das habe ich auch gerade hinter mir.
Stepdown Eingang an 40V Netzteil, 12V Ausgang an die Sensoren und Masse an das USB Board.
Ich habe bei X und Y je zwei Schalter, und Z einen Oben. In welcher Richtung die Ref Fahrt beginnt kannst Du in Mach3 einstellen (Home/Limits> Home Neg.). Bei mir musste Z negiert werden.
Bei der Eingangsbelegung habe ich nur den Haken bei "XYZ Home" gemacht. Wenn die Haken bei X++Y++ sind läuft die Maschine an die Schalter und bleibt stehen. Das habe ich auch noch nicht richtig geschnallt, ich hatte mal irgendwo gelesen das in Mach3 Ref und Endschalter zusammen gelegt werden können. (Hatte ich weiter oben schon mal geschrieben) Vielleicht ist ja mal erfahrener so nett und klärt uns auf.
 

JuSu

Neuer Benutzer
Hier meine versprochene Rückmeldung zum X6 Mach3 Treiber “NcUsbPod.dll” von der XHC Seite Version V2.38.1 vom 2015.4.16:

Ich habe mit dieser Version jetzt Alu, Holz, PS und Platinen gerfäst - ohne Probleme.
Der G82 Befehl funktioniert.


Eine Änderung habe ich bemerkt:
Wenn die Anlage auf den Referenzpunkt oder eine Wechselposition per Mausklick aus Mach3 heraus fahren soll, so stellt sich eine Verfahrgeschwindigkeit von 2000mm/min ein, obwohl meine Anlage auf max. 3200mm/min eingestellt ist. Kommt ein programmgesteuerter Verfahrbefehl, so wird dieser mit 3200mm/min ausgeführt (die Homing-Geschwindigkeit ist auf 40% eingestellt).

Wo man das ändern kann, weiß ich nicht (vielleicht hat jemand eine Ahnung über versteckte Einträge in einer Konfigurationsdatei).
Es stört aber aber auch nicht so sehr - ein Arbeiten ist weiterhin gut möglich.

Fazit:
Für mich funktioniert die neue “NcUsbPod.dll” Version V2.38.1 auf der (neuen) Carving M3-USB4X Card bestens.


Gruß
jusu
 

JuSu

Neuer Benutzer
Eine Frage an die XG-1500 Besitzer:
Funktioniert bei Euch der G-Code "G43" (Tool height offset compensation negative)?

Ich nutze den Selig Screen für Mach3 und dort ist die Höhenkompensation mit automatischer Vermessung der Werkzeuge nach deren manuellem Wechsel sehr schön integriert. Sobald Mach3 im Programmmodus im Beispiel auf Zeile N0120 kommt, wird Richtung Tischplatte ohne Anhalten gefahren - nicht ganz so, wie ich mir den G43 Befehl vorstelle.

N0040 G21 (Units: Metric)
N0050 G40 G90 G91.1
N0060 F1
N0070 (Part: ArbeitsplattePlan)
N0080 (Operation: Oberfläche, T4: Fräser, Spiral, 1,2 mm Durchmesser, Holz, 3 mm Tief)
N0090 S24000 (Holz)
N0100 (Fräser, Spiral, 1,2 mm Durchmesser, Holz)
N0110 T4 M06
N0120 G43 H4
N0130 G00 Z20.0000
N0140 S24000 M03
N0150 X-0.7200 Y460.1200

Gebe ich jedoch alle Werte von Hand in der Commandline ein, so werden alle Bezugswerte korrekt aufgelöst (Werzeugspitze in Relation zu Werkzeugoffset, Tischhöhe und Werkstückhöhe). Vermutlich ist das eine fehlende Funktionalität in der "NcUsbPod.dll” (aktuell nutze ich Version V2.38.1) oder geht das G43 Kommando bei Euch?

Gruß
jusu
 
Hallo Leute.
Da ich mir überlege eine kleine Tischfräse zuzulegen (hätte mir die X6-1500GT rausgesucht) wollte ich fragen ob es jemanden in der Umgebung gibt, der so eine zu hause stehen hat und man sich die mal anschauen könnte bevor ich hier eine Frage nach der anderen stelle...
Wäre eine Tolle Sache wenn sich jemand erbarmt und mir vielleicht eine kleine "starhilfe" gibt, da ich eher der Typ "learning by doing" bin.
Würde mich über Antworten freuen, vielleicht ergibt sich ja das ein- oder andere Gespräch.
Grüße, der Fernwanderer
 

Polzi

Erfahrener Benutzer
Servus Kollegen.

Meine Fräse läuft jetzt einwandfrei, Dank Euch konnte ich auch schon Alles anpassen, wie ich es gerne habe.
Eins nervt allerdings. Meine Kabel sind zu kurz...
Jetzt würde ich gerne umbauen. Am liebsten mit Originalstecker Motorseitig auf Originalstecker Steuerungsseitig, sprich komplett neue Kabel fertigen.
Jetzt zu meinem Problem:
Wiße Irgendjemand die Bezeichnung der Stecker oder eventuell sogar eine Bezugsquelle?

Vielen Dank schon mal,
Robert
 

Master of Hardcore

Erfahrener Benutzer
Ich würde gleich auf geschirmte Kabel inklusive PE Nachrüstung (mit alten connectoren möglich da einer frei ist)der Spindel umbauen (ev. Drehzahlanzeige dann neuer connector Spindel und Gehäuse)

Wieso denn neue Stecker? Die alten kannste doch weiterverwenden.
 

Polzi

Erfahrener Benutzer
Servus,

Controllerseitig kann ich die Stecker weiterverwenden, bei der Spindel auch, aber Motorebseitig ist gecrimpt. Die würde ich gerne neu crimpen.
Es scheint auch so, als ob ich auf Ebay Steckverbinder gefunden hätte. Wenn ich sie habe, schaue ich mal ob sie wirklich passen. Falls dem so ist, gebe ich gerne den Link weiter.

Grüße

Robert
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben