Der (hoffentlich...) ultimative 250er FPV Racecopter Leitfaden...

schnellmaleben

Erfahrener Benutzer
#41
Mit Nennspannung rechnen passt schon, der Akku fällt nach wenigen Sekunden auf <4.0V und dann mit Stromlast je nach Innenwiederstand natürlich noch weiter.

Nein, die streuen auch ganz schön (hängt nicht nur von der Wicklung ab), also +/- 10% kann je nach Hersteller/Modell schon mal vorkommen, würde ich tippen (irgendwo hatte ich mal ein paar Messungen von -2300ern gesehen, finde es aber nicht mehr). Hast Du noch einen UltraESC rumliegen? Der zeigt die Drehzahl in der GUI an. Kann man die kv dann (ohne Prop) relativ einfach prüfen.
 

Rangarid

Erfahrener Benutzer
#42
Gibt es eigentlich noch andere 250er (oder auch etwas kleiner) H-Copter die so um oder unter 100g wiegen wie der QR270?

An sich hätte ich auch nichts gegen einen X-Copter, aber wie schon vorne steht sehr wenig Platz und außerdem muss man dann mit der Cam sich irgendwas bauen, dass die Props nicht im weg sind...

@jodi2 ich finde dein Copter sieht sehr Interessant aus, gibt es dazu irgendwo nen Forenpost der beschreibt was da alles dran/drin ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
#44
Den Diatone hast Du aber massiv abgespeckt, oder? Der hat wohl eher 120g:
http://www.banggood.com/Diatone-37-...Glass-Carbon-Unfolded-Frame-Kit-p-958014.html
Aber wie bekommst Du da 30g weg??? Ach, das PDB Board fehlt? Ich vermute aber, dass das außer als Stromverteiler auch für die Statik nötig ist, ohne ist der Hauptrahmen vermutlich nicht stabil genug. Und generell würde ich den als GFK Frame mit dem Gewicht und der Materialdicke als nicht sehr stabil einschätzen, besonders an den Armen.

Rangarid, Du kannst mal bei Oscars Übersicht schauen:
http://blog.oscarliang.net/250-mini-quad-part-list-fpv/#frame
Ist allerdings mit Vorsicht zu genießen, zum einen ist Schwerpunkt wohl "außerdeutsch" und es fehlen einige heimische Frames und man wird nicht alles dort aufgeführte hier so einfach bekommen bzw. weiß dann nicht, ob der Frame was taugt. Zum anderen ist die reine Gewichtsangabe nicht alles, ein schwabbeliger Plasteframe oder ein extremes Leichtgewicht mit 50-80g ist wohl meist nicht stabil genug. Und falls da oder in der Bucht o.ä. plötzlich ein Superduperleichtgewicht mit angeblich 100g im massiven ZMR/Binolein Stil für unter $20 auftaucht, darf man der Angabe wohl getrost misstrauen, zuhause auf eigenen Küchenwaage sind es dann vermutlich doch wieder 150g oder mehr.

Vom Verhältnis Steifigkeit zu Gewicht sind "Rohr-Arme" den flachen denke ich grundsätzlich überlegen, um da flach gleich gut oder besser zu kommen, braucht es denke ich rel. viel Aufwand bei Material und Verarbeitung, das geht wenn nur teu(r)er.
Man kann das Warthox/QR Prinzip aber auch beliebig kopieren/variieren, zwei CPs in beliebiger Form selber entwerfen, Vierkantrohrarme aus was auch immer, fertig.

Beim QR270 lassen sich mit 10x10x1 Carbonvierkantrohr sogar nochmal geschlagene 20-22g rausholen bei vermutlich immer noch recht hoher Stabilität. Allerdings schlagen/reißen die M3 Metallschrauben für die Befestigung der Arme in den CPs Carbon sehr schnell in horizontaler Richtung aus, schon bei 18xx Motoren, das würde beim QR mit 22xx Motoren nicht lange halten, außer man verstärkt die Stelle innen im Arm mit einem eingeklebten Stück Alu (7,5er Alfer passt leider nicht, evtl. mit Außenkanten wegfeilen).
 
#46
Oha, das ist beachtlich!
Bin zwar skeptisch, was er aushält, aber würde mich eher reizen als mein ZMR Klopper...
Aber ich mag den Look dieser Rahmen mit Flacharmen und CF/CF-like generell nicht so, steh halt auch optisch mehr auf den QR...
 
Zuletzt bearbeitet:

Exec

Erfahrener Benutzer
#48
Soweit ich die Maße habe, lassen sich wohl die MiniCP Arme an den ZMR dran machen (da sollte es etwas mehr Prop Abstand ergeben), und die QR270 Arme an den Diatone 37 (da ich die Längen nicht kenne keine Ahnung wie es da mit dem Probabstand aussieht).
 

Area51

Neuer Benutzer
#49
Meiner wiegt wie oben zu sehen mit Mobius Platte echte 91gr.

Arme wirken auf mich sehr massiv, die untere Platte wirkt dünn aber die mittlere (dickere) Platte wiederum stabilisiert das ganze.
Ich hatte bisher nur harmlose Abstürze im Graß, nichts späktakuläres dabei, kann also noch nicht viel zur "Hartcrashressistenz" beitragen. :D

Ist etwas schwierig alles unterzubringen in dem Frame, aber habe auch keine Vergleichsmöglichkeiten zu anderen 250er Coptern.
In etwa 2 Wochen kann ich wenn gewünscht noch mehr über den Diatone37 sagen...

Mfg Julian
 

AuchGut

Neuer Benutzer
#50
Ich habe mich für dieses Modell entschieden: Bee245 aus pure 3k und 102 g.

Bislang bin ich total begeistert...wenn auch die richtig fetten Crashes bislang noch ausgeblieben sind und somit noch keine gesicherte Aussage zur Resistenz im Grenzbereich abgegeben werden kann.
 

Der_Michel

Älterer Flugschüler
#51
Moin

@ Jodi und schnellmaleben (ich hoffe niemanden vergessen zu haben): Klasse Sache, gute Arbeit und vor allem verständlich und ordentlich in unserer Sprache ins Netz gebracht.

Ich baue auch gerade an einem 250er rum. Auf der Suche nach Speed und Gewichtseinsparung bin ich weniger. Mich treiben andere Fragen um und vielleicht könnt Ihr ein paar Antworten aus Eurem Erfahrungsschatz dazu aufnehmen:

1. FC schrauben, kleben oder irgendwie gedämpft verbauen?
2. Positionen der Komponenten, soweit nicht vorgegeben, wie für Motoren, ESC und Kamera. Gibt es da No go's?
3. es gibt bei meinem und ich denke auch bei anderen Rahmen eine Kameramontageplatte. Kamera damit verschrauben oder mit Gummiringen und Dämpfung befestigen?

Gruss

Michael
 
#52
>FC schrauben, kleben oder irgendwie gedämpft verbauen?

Kommt ein wenig auf die FC an. Meiner Erfahrung nach aber FCs mit IMU6050 immer eher "hart" verschrauben. Aber immer nur Plasteschruaben/-muttern/-scheiben, nie Metall. Hab aber auch schon von Leuten gelesen, die sie verklebt und/oder leicht gedämpft haben bzw. meinten das sei besser.

>Positionen der Komponenten, soweit nicht vorgegeben, wie für Motoren, ESC und Kamera. Gibt es da No go's?

Kannst Du Dich etwas genauer mitteilen?
Ein paar Motoren seitlich ausrichten wäre sicher suboptimal... :p
FC etwa in der Mitte, die erwähnten sind aber da meist nicht so sensibel, auch ein paar mm, bis cm außermittig geht. Wenn sie verdreht eingebaut wird, kann man da bei vielen FC-Firmwares bie Cenaflight inwzischen sderh einfach in der GUI anpassen (z.B. 90 Grad verdreht o.ä.).
Kamera halt so, dass nicht ganz so viele Props zu sehen sind. Bei der FPV Cam geht's oft nicht ganz ohne, aber bei der FullHD besser ohne.
Generell ergeben bzw. verbieten sich manche Positionen druch den Schwerpunkt, der sollte am Ende flugfertig etwa in der Mitte liegen, wenn sich dann alles nur an einer Seite stapelt ist schlecht. Oft kann man durch Verschieben des Akkus da gut Ausgleichen/flexibel Anpassen.

>es gibt bei meinem und ich denke auch bei anderen Rahmen eine Kameramontageplatte. Kamera damit verschrauben oder mit Gummiringen und Dämpfung befestigen?

Generell mit Dämpfer, ohne ist noch schlechter. Oft ist es aber gerade bei den kleinen Biestern und mit hoher Motorisierung und nach ein paar Crashs immer etwas unruhig und/oder mit Jello. Evtl. muss man ein wenig mit der Härte der Dämpfer spielen/probieren. Erwarte aber generell keine Wunder/keine Aufnahmen wir bei einem 5kg Cameragimbalcopter....
 

Der_Michel

Älterer Flugschüler
#53
>Positionen der Komponenten, soweit nicht vorgegeben, wie für Motoren, ESC und Kamera. Gibt es da No go's?

Kannst Du Dich etwas genauer mitteilen?
Die Position der Motoren und der FPV-Kamera ist eher fix :cool:
Obwohl, die Kamera nach hinten ergibt bestimmt auch eine interessante Perspektive.

Ich meinte eher den Rest des Geraffels und hier mehr den Rx und den Video TX. Gibt es da bessere oder schlechtere Positionen oder ist es egal, Hauptsache dabei?
Ein 250er Rahmen ist ja eher ein kleines Zuhause für alle Mitflieger und vielleicht mögen sich ja welche auch nicht so gern ;-)

Dank und Gruss

Michael
 
#54
>Ich meinte eher den Rest des Geraffels und hier mehr den Rx und den Video TX. Gibt es da bessere oder schlechtere Positionen oder ist es egal, Hauptsache dabei?

So ein bißchen steht es im Leitfaden unter 5.8 GHz Antennen (zugegeben, Leitfaden ist lang und nicht soooo übersichtlich): "Die VTX Antenne am Copter sollte etwas entfernt von der Empfangsantenne des normalen RX am Copter sein, nicht gerade beide direkt nebeneinander, sonst können sie sich gegenseitig stören."

Aber 50cm entfernt geht auch bei 250er Rahmen auch nicht, wie Du schon geschrieben hast...

Grundsätzlich bleibt noch die Frage, ob Antennen nach unten oder oben, bei einem Camcopter in oft größerer Höhe macht es meist nach unten mehr Sinn, bei einem eher flach geflogenen FPV Racer eher nach oben bzw. nach unten bringt da meist wenig Vorteil und ist halt ohne Landegestellt zum Starten und Landen suboptimal.
 

schnellmaleben

Erfahrener Benutzer
#55
1. FC schrauben, kleben oder irgendwie gedämpft verbauen?
2. Positionen der Komponenten, soweit nicht vorgegeben, wie für Motoren, ESC und Kamera. Gibt es da No go's?
Hallo Michael, im Prinzip hat jodi2 alles schon beantwortet... hier noch Kleinigkeiten aus meiner Sicht: Jede FC die eine MPU6050 hat auf jeden Fall hart mit Nylon verschrauben, bis mitteldickes Tape ist aber auch OK.
ESC sollten nur nach Innen oder gar in die Arme wenn Du sie halbwegs innerhalb der Spezifikation betreibst, sonst könnte es zu warm werden. Der Flugwind ist halt ne gute Kühlung für alles was sich selbst erwärmt. Jetzt gerade im Sommer :)
Wir haben es im Leitfaden nicht explizit drin, aber ein wichtiger Punkt IMHO, nun wo ich einige Videosender durch habe, ist die Montage desselbigen: am besten ist es ihn mit ein Stück Antennenverlängerung (5-10cm Kabel maximal, gibts in Fernost fertig konfektioniert zu kaufen...) abzusetzen und dann die Antenne gegen den Rahmen zu verschrauben, als Crashschutz. Oder die Antenne noch mal irgendwie schützen (da gibts gerade im QR270 Projekt Faden ein paar gute Beispiele). Ist immer schade wenn ein harter Crash irgendwas kaputt macht. Deshalb finde ich auch, GoPro ganz oben noch mit meterhohen Dämpfungsblöcken auf den Bus draufgebaut, etwas suboptimal - ist halt dort auch sehr crashexponiert. Ein richtig coolen Aufbau finde ich den hier (erlaube mir mal das Bild von corradoman aus einem Verkaufe-Thread zu verlinken):
 
#56
Hallo zusammen,

vielen Dank für die große Mühe. Viele Dinge haben zum weiteren Verständnis beigetragen.

Wäre mal jemand so nett und könnte meine Zusammenstellung absegnen. Es ist mein erster Zusammenbau eines Quads und in diesem werde ich auch erste Löterfahrungen usw. sammeln.

Frame: ZMR250 CFK, ist schon vorhanden
FC: Naze32 (Soldered von Hobbyking, hatte auch an die verlötete gedacht aber die gibt es nicht im EU warehouse und ist teurer - genau wie flip32)
Motoren+ESC: DYS 10A 2-3s ESC + DYS BE1806 2300KV Hier hatte ich auch überlegt, ob ich nicht direkt die T-Motor, Cobra oder SunnySky nehme mit einem KISS oder DYS BL20A ESC aber ich wollte als Anfänger die Erfahrung mit einem nicht so guten Motorenset machen und ausserdem ist es mit unter 60 Euro unschlagbar günstig, eure Meinung?
Funke + Empfänger: FrSky ACCST Taranis X9D PLUS + D4R-II, hat hier jemand eine günstigere Bezugsquelle als bei flyduino?
Props: Zwei Hände voll von Gemfan 5x3


Akku: zippy nano-tech oder multistar? Hier bräuchte ich mal eure Hilfe was ich nehmen sollte von Hobbyking oder Banggood (Wie wäre es mit dem hier? MultiStar Race Spec 3S 1400mAh 40-80C)

Passt die restliche Zusammenstellung soweit?
 
Zuletzt bearbeitet:
#58
Bei dieser Zusammenstellung bezüglich Antrieb&Lipo hast Du den Leitfaden denke ich noch nicht genug gelesen...
Ich versuche mal zu verstehen, worauf du hinaus möchtest. Als erstes möchte ich aber erwähnen, dass dieses Set hier im Forum häufig für 250er empfohlen wurde und viele damit am Anfang gute Erfahrung gemacht haben.

Geht es um die Propellergröße, die im Leitfaden für 1806-2300KV Motoren mit 5040/5045/6030 angegeben wird? Hier habe ich mich an die bereits enthaltene Größe im Set gehalten und darauf vertraut, was die Leute hier im Forum gesagt haben.

Das ist das Problem, es gibt soviele Infos. Dieser Leitfaden (,der natürlich extrem Klasse ist) und andere Personen die mit Dingen Erfahrungen gemacht haben, die im Leitfaden dann weniger Sinn machen.

Jetzt bin ich wieder mehr verwirrt :S
 

Trio

Erfahrener Benutzer
#59
Dank das ihr euch die Mühe macht. Seit meiner Anmeldung hab sich meine Sicht auf 250er Racer geändert, jetzt will ich auch einen zum Rumbozlen, nicht sofort aber in absehbarer Zeit. :rot: Sonst zerleg ich früher oder später meinen Trifecta weil der dafür herhalten muss :)
 
#60
amieXchen, Du hast genau die Kombo zusammengestellt, die so schrecklich finde, dass sie mich vor einiger Zeit motiviert hat, diesen thread zu beginnen. Schwerer Frame, vermutlich (unterstell ich Dir mal, sorry...) noch allerlei "Flausen" im Kopf was man vielleicht mal noch alles an Extras draufpacken könnte und dazu kleiner Motor, kleiner Prop, fast die geringste Steigung, nur wenig bis mittlere Spannung/Zellenzahl.
Also etwa Kastenwagen gekauft mit 1 Liter Motor und Getriebe wo der 4.+5. Gang nicht gehen und nur drei Zylinder laufen. Fährt auch...
Ok, stark übertrieben, das Setup fliegt erträglich, aber es ist einfach wenig effizient und hat Null Reserven nach oben, wenn es mal flotter oder mit noch etwas mehr Payload drauf sein soll. Für 1806 leichter(er) Frame und generell leicht bauen und besser nie viel Payload planen, dann macht 1806 Laune. Und 5030+3S bitte für mittlere (1806) und große Setups (22xx) generell vergessen, das ist super&flott für ganz leichte Racer mit 1306.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben