DIY SMD - Lötstation Ersatz für (WELLER)

keilie

Erfahrener Benutzer
Die Lötstellen sehen zwar gut aus, würde die Platine aber trotzdem mal mit Isopropanol reinigen. Habe hier z.B. Lötzinnreste gesehen, die können auch schnell zwischen die Pins von den Bauelementen geraten. Das ist zwar bestimmt nicht die Ursache deines Problems kann aber trotzdem nicht schaden.
2019-09-15_091724.jpg
 

Nico_S_aus_B

Erfahrener Benutzer
hier mal ein paar Fotos von der neuen Platine.
Mir sind jetzt keine Fehler aufgefallen.
Ich würde aber dennoch zu einer gründlichen Reinigung der Platine raten, 2-Propanol oder Ethanol sind beide geeignet.
In eine flache Schale geben, einige Minuten einweichen lassen und mit einem festen Borstenpinsel gründlich "abschrubben" (nicht zu fest) und danach gut trocknen lassen oder trocken fönen.
Leider selbes Problem. Ich muss dazu sagen, ich hab das Display nicht angelötet, die Verbindung wird "mechanisch" hergestellt, da ich das Display erst festlöten möchte wenn alles passt
Gleiche Symptome wie zuvor? Weißer Bildschirm und nach einiger Zeit flackern?

Es ist nicht nötig das Display fest zu verlöten, das habe zu Beginn auch nicht gemacht und es ging dennoch.

Eine zuverlässige Verbindung wird aber benötigt. Man sollte also sehr darauf achten, dass wirklich alle Kontaktpins ständig guten Kontakt haben.

Könntest du bitte auch noch Fotos von Vorder- und Rückseite des Displays machen? Ich habe den Verdacht, dass sich dort ggf. etwas am Layout getan hat. Vielleicht gab es Änderungen oder andere Bauteile.
 

Nico_S_aus_B

Erfahrener Benutzer
OK, auf Basis von ein paar Fotos ist das immer etwas schwierig zu beurteilen, aber es sieht für mich jetzt erst einmal nicht nach einem Hardware-Fehler aus.
Die Platine, deren Bestückung und auch die Display-Platine sehen gut aus und entsprechen den Vorgaben.

Damit stellt sich die Frage, ob es ggf. an der Software liegen könnte.
Hat das Kompilieren und Aufspielen der Software auf den Arduino ohne Fehlermeldungen funktioniert?
Passen die Kompilierungseinstellungen zum Arduino-Board (Menü "Werkzeuge" --> "Board"/"Prozessor")?

Ob es sich um einen Arduino-Klon handelt oder nicht dürfte egal sein (von Defekten abgesehen). Meine Lötstationen arbeiten auch alle mit verschiedenen Klonen.
 
Ich hab mit einem Multimeter jedenfalls mal von den Widerständen an die Displaylöcher gemessen, die Widerstände scheinen korrekt eingelötet zu sein. Werte unauffällig.

Keine Fehler beim kompilieren und hochladen.
Arduino Pro oder Mini Pro gewählt sind ausgewählt.
Hab auch geprüft ob eventuell gar nicht hochgeladen wird.
Ein Programm mit LED an für 1s und aus für 250 ms funktioniert nach dem hochladen.

Ich hab erstmal nur einen Elko drauf, als Netzteil hab ich ein Laptopnetzteil, ist die Spannung eventuell nicht stabil genug/ hat zu viel Rippel?

Wie verhält sich die LED die an Port 13 bei dir hängt wenn du die Station an hast? Meine blinkt sehr schnell.
 

Nico_S_aus_B

Erfahrener Benutzer
Ich hab erstmal nur einen Elko drauf, als Netzteil hab ich ein Laptopnetzteil, ist die Spannung eventuell nicht stabil genug/ hat zu viel Rippel?
Hmm, kann ich mir zwar nicht vorstellen, ist aber natürlich möglich, die Netzteilqualität streut ziemlich.
Vielleicht probierst zu mal testweise eine DC-Quelle wie Akku oder Autobatterie oder so etwas?
Wie verhält sich die LED die an Port 13 bei dir hängt wenn du die Station an hast? Meine blinkt sehr schnell.
Ja, das muss so sein.
Meine Arduinos habe zwei LEDs, eine leuchtet ständig (Power-On-LED) und die andere unten am Rand (kann wohl Port 13 sein, kann ich nicht gut erkennen) flimmert sehr schnell.
 
Vielleicht probierst zu mal testweise eine DC-Quelle wie Akku oder Autobatterie oder so etwas?
Gerade noch ein Steckernetzteil gefunden für nen Router gefunden, selbes Problem.
Eventuell kann ich im Lauf der Woche die Platine an einem Labornetzteil testen.

Das Fourierintegral in meinem Auge schätzt dass die Frequenz des Flackern des Displays etwa dem Flackern jener LED entspricht.
 

Nico_S_aus_B

Erfahrener Benutzer
Gerade noch ein Steckernetzteil gefunden für nen Router gefunden, selbes Problem.
OK, ich denke, dass man dann die Spannungsquelle als Fehler ausschließen kann.
Das Fourierintegral in meinem Auge schätzt dass die Frequenz des Flackern des Displays etwa dem Flackern jener LED entspricht.
Aha, interessant...
Und es flackert dann quasi die weiße Hintergrundbeleuchtung des Displays?

Ich kann jetzt nur Vermutungen anstellen, aber irgendwie wirkt es auf mich so, als ob die Spannung auf der 5-V-Leitung evtl. nicht stabil ist.

Kann es sein, dass der kleine 5-V-Regler auf der Platine überlastet ist? Wird der nach kurzer Zeit heiß?
Eigentlich sollte das nicht der Fall sein, aber irgendwie drängt sich mir so ein Verdacht auf.
Welches Regler-Modell exakt (Link?) ist verbaut?

Und da ich ein visueller Typ bin, könntest du vielleicht von dem Geflackere mal ein Video machen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Und es flackert dann quasi die weiße Hintergrundbeleuchtung des Displays?
Korrekt, erst ist das Display ein paar Sekunden komplett weiß und dann fängt die Hintergrundbleuchtung an zu Flackern. Das Display bleibt weiß, nichts darauf zu sehen.

Gerade mal gesehen ob es an den Bibliotheken liegt. Hab jene verwendet die beim Quellcode dabei sind, wie auch jene neueren die Arduino auf Wunsch nach installiert.
Kein Unterschied.
 

Nico_S_aus_B

Erfahrener Benutzer
Meinen Verdacht habe ich ja schon erwähnt und ein Video wäre wie erwähnt vielleicht auch von Nutzen.

Ansonsten fällt mir aktuell nicht mehr viel ein. Ich muss jetzt auch weg, aber stehe heute Abend gerne für weiteres "Brainstorming" zur Verfügung.
 
ch kann jetzt nur Vermutungen anstellen, aber irgendwie wirkt es auf mich so, als ob die Spannung auf der 5-V-Leitung evtl. nicht stabil ist.

Kann es sein, dass der kleine 5-V-Regler auf der Platine überlastet ist? Wird der nach kurzer Zeit heiß?
Eigentlich sollte das nicht der Fall sein, aber irgendwie drängt sich mir so ein Verdacht auf.
Welches Regler-Modell exakt (Link?) ist verbaut?

Und da ich ein visueller Typ bin, könntest du vielleicht von dem Geflackere mal ein Video machen?
Verbaut ist gerade die 78L05 5V/0.1A:
Köp L78L05 SOT-89 Spänningsregulator 5V 0.1A till rätt pris @ Electrokit

habe allerdings noch einen 78L05 ACY mit 5V/0.15A hier liegen, hatte ich bei Reichelt mitbestellt, aber im Paket erst nicht gefunden, daher bin ich erstmal panisch hier in Malmö zu Elektrokit und hab den obigen gekauft.

Spannung am Ausgang sind 5V, wird nicht heiß, würde das nicht einmal als handwarm bezeichnen.
Habe mir dann ein paar Beispiele für für das Display runtergeladen, alles weiß geblieben ohne Flackern.

HIER wirds interessant.

Dann habe ich etwas ausprobiert, und zwar die GraphicsTest Datei welche die adafruit Bibliothek mitliefert.
Zuerst mit Option 1:

// Option 1 (recommended): must use the hardware SPI pins
// (for UNO thats sclk = 13 and sid = 11) and pin 10 must be
// an output. This is much faster - also required if you want
// to use the microSD card (see the image drawing example)
//Adafruit_ST7735 tft = Adafruit_ST7735(TFT_CS, TFT_DC, TFT_RST);

Kein Flackern mehr, dafür weißer Bildschirm. Nichtmal handwarm.

Danach Option 2:
// Option 2: use any pins but a little slower!
#define TFT_SCLK 13 // set these to be whatever pins you like!
#define TFT_MOSI 11 // set these to be whatever pins you like!
Adafruit_ST7735 tft = Adafruit_ST7735(TFT_CS, TFT_DC, TFT_MOSI, TFT_SCLK, TFT_RST);


und irgendwas auf der Platine hat angefangen zu rauchen.
Naja, war schon programmiert, trotzdem mal angesteckt und schon wurde der 78L05 heiß wie sau und ich hab ihn auch beim befühlen von seiner Stelle gerutscht.

Werde ich dann die Tage mal wechseln.

Meinen Verdacht habe ich ja schon erwähnt und ein Video wäre wie erwähnt vielleicht auch von Nutzen.

Ansonsten fällt mir aktuell nicht mehr viel ein. Ich muss jetzt auch weg, aber stehe heute Abend gerne für weiteres "Brainstorming" zur Verfügung.
Sorry, hatte meine Antwort schon angefangen und erst abgesendet nachdem du den Beitrag verändert hattest.
 

Nico_S_aus_B

Erfahrener Benutzer
Spannung am Ausgang sind 5V, wird nicht heiß, würde das nicht einmal als handwarm bezeichnen.
Habe mir dann ein paar Beispiele für für das Display runtergeladen, alles weiß geblieben ohne Flackern.
Hmm, hat der Arduino vielleicht eine Macke? Oder das Display? Wäre seltsam...
Kann ich mir auch deshalb nicht wirklich vorstellen, weil der Arduino die "typischen" Flackereien mit der LED ausgibt. Daher denke ich eher, dass der OK ist.

Ich find's ziemlich bemerkenswert, dass nie etwas auf dem Display zu sehen ist! Als ob die Daten nicht am Display-Controller ankommen.
...und irgendwas auf der Platine hat angefangen zu rauchen.
Naja, war schon programmiert, trotzdem mal angesteckt und schon wurde der 78L05 heiß wie sau und ich hab ihn auch beim befühlen von seiner Stelle gerutscht.
:???:
Was ist denn da los?
Irgendwie kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass da irgendwas defekt ist. Und wenn es dort Rauch gab, dann spricht das für ein elektrisches Problem, Kurzschluss, Überlast oder so etwas.

Ich kann dir nur den Rat geben alles nochmals genau durchzumessen:
- alles überall auf Kurzschlüsse überprüfen
- alle Kondensatoren prüfen / Kapazität messen

Du könntest den Arduino auch mal "nackt" (ohne Basisplatine) frei mit Kabeln mit dem Display verdrahten, dabei 5V zum Display aus dem 5V-Arduino-Regler (Ausgang VCC, neben A3) nehmen.
Als DC-Spannungsquelle etwas im Bereich von 7 - 12V am Arduino an RAW (Vin) und GND anschließen, die Widerstände in den Datenleitungen nicht vergessen, siehe Schaltplan aus dem Projektverzeichnis für die Verkabelung.
Wenn es dann geht, dann weißt du sicher, dass der Fehler irgendwo auf der Basisplatine zu finden ist! Das lässt sich dann einfacher eingrenzen als aktuell, wo es zu viele mögliche Fehlerquellen geben kann.

P.S.:
Könntest du bitte noch mal zwei Fotos machen?
- 1 x von der Platine die Seite mit dem Vogelfutter als eine einzige Großansicht, nicht so Ausschnitte wie oben
- 1 x die andere Seite mit dem aufgelöteten Arduino als Großansicht im gleichen Maßstab

P.P.S.:
Besteht zwischen dem Arduino und der Basisplatine ein gewisser Abstand (mind. 1 mm) oder liegen die direkt aufeinander?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ging nochmal schief. Frag nicht!
Jetzt sind keine Arduinos und Platinen mehr an der Hand.
Ich muss warten bis ich wieder in Deutschland bin.

Bis dahin habe ich einmal einen aktuellen Warenkorb zusammengestellt.
Warenkorb uebernehmen - Elektronik und Technik bei reichelt elektronik günstig bestellen

Display, Arduino und Kabeln, Steckern Kabeln sind nicht dabei.
Ich hab mal bewusst den Lumberger Stecker dazu gelegt, es muss mindestens ein 3-poliger Stecker sein.
 
Oh je,
was geht denn bei dir bloß immer schief?

Noch ein paar Tipps zu deiner Einkaufsliste:
- Ich würde keine Tantal-Elkos verwenden, meiner Erfahrung nach sind diese Low-ESR-Elkos mindestens genauso gut geeignet und viel günstiger.
- Statt diesem Spannungsregler würde ich eher zum µA 78L05 von TI raten, der hat eine bessere Qualität.
- Das von dir gewählte Poti ist sehr groß. Daher passt es mechanisch nur in große Gehäuse. Ich rate für kleine/mobile Gehäuse daher eher zu diesem Modell.
Eine erstaunlich gute Alternative mit sehr wenig Platzbedarf sind diese Potis aus China. Die haben sich bei mir sehr bewährt.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben