Eigenbau Tracker mit Downlink über den Audiokanal

QuadMax

Erfahrener Benutzer
#62
Herzlich Willkommen hier im Forum.

Ein altes Schaltplanbild gibt es im zweiten Post des Threads.
Bis auf einen Tiefpassfilter ist alles noch gleich.
Inzwischen hatte ich noch ein Uno shield erstellt, aber dann ist das Projekt ein wenig eingeschlafen.
Ich habe mal die eagle Dateien angehängt (non-smd Version).
Im Moment benutze ich zwei Arduinos, der eine ist mit Signalempfang und Servoansteuerung einfach schon zu beschäftigt, bzw bekomme ich den Code nicht gut genug optimiert.
Was aber angesichts 2,50€ für einen pro mini auch nicht all zu schlimm ist ;).

Ich bin mir noch nicht sicher ob ein 7805, den ich für die Versorgung von Display, Kompass, Warnpiepser und zwei Servos nutzen möchte, bei den Verbraucher nicht zu heiß wird.
Danach wollte ich mir die Platine bestellen, kommen ja immer 10x Stück, habe dann neun zu vergeben.

Eine Kalibrierung des Trackers mittels Software wird wohl nicht möglich sein, da ich keine 270-359° Servos gefunden habe.
Mit 180° Servos ist eine Kompensation witzlos, da sonst nicht mehr die gesamte "Halbkugel", in welcher der Tracker trackt abgedeckt wird.

Gruß,
QuadMax
 

Anhänge

#63
hallo, statt servos könntest du auch einfache Schrittmotoren nehmen,oder nicht? Einen Signalgeber das der Schrittmotor an einer Stelle immer genau weiß wo 0 ist
 
#64
gibt es irgendwie eine komplett Anleitung was ich alles bauen muss den Empfänger verstehe ich aber den Sender irgendwie nicht
 
Zuletzt bearbeitet:

QuadMax

Erfahrener Benutzer
#65
Eine komplette Anleitung gibt es noch nicht.

Zur besseren Übersicht befindet sich im Anhang eine zip Datei.
Welche das ganze Projekt ein wenig zusammenfasst.
Der Code funktioniert, eine fehlende Longitude Skalierung macht den
Tracker ein wenig ungenau. Der Bug wird am Wochenende behoben.

Ich ziehe dann einen Strich, denn dann funktioniert die Einheit.
Als nächstes müssen ersteinmal die Platinen kommen und dann
werde ich Display, Kompass und Piepser implementieren.

Schrittmotoren wären möglich, aber diese sind (zu?) groß.
Die Priorität liegt auf dem Kompass, Display und Piesper.
Habe gerade noch das hier gefunden.
Würde Kompensation von leichter Schräglage sowie Mitten- und Entpunkteinstellung ermöglichen.
 

Anhänge

QuadMax

Erfahrener Benutzer
#67
Korrekt. Dein Sender braucht ein Audiosignal zwischen 0.5 und 2.0 Vpp.
Um noch im kleinen Messbereich des Arduinos messen zu können, darf dein Signal nicht größer als 1.1 Vpp sein.

R (L) = 10kOhm
damit sollte es auf jedenfall gehen=>
R (1) = 3.6kOhm
R (2) = 1kOhm
 
#68
ob und wo hänge ich da jetzt was hin bin leider elektronisch mit widerstanden nicht so bewandert

auf welche Seite hänge ich den arduino und auf welche dann den sender,bzw an welche anschlusse?
 

QuadMax

Erfahrener Benutzer
#69
R (L) hast du gar nicht, der ist im Sender schon drin.
R (1) ist der Obere unbeschriftete Widerstand im Schaltbild (in meiner Zip).
R (2) der untere unbeschriftete Widerstand im Schaltbild (in meiner Zip).
 

eve-msw

Neuer Benutzer
#70
hi, ich versuche das gerade nachzubauen habe folgende bauteile für die bodenstation
2x Arduino pro mini kompatibles Board Atmel ATmega328 16MHz 5V
1x 3- Achsen Kompass magnetic sensor X Y Z HMC5883L GY-271 Arduino STM32
1x LCD Display 1602 blau weiss HD44780 2X16 Zeichen character Arduino
1x I2C serielle Schnittstelle für LCD Display 1602 IIC SPI TWI SDA SDL Arduino ---> I2C Adresse: 0x20
1x U-blox NEO-6 V3.1 GPS Module for MWC MultiWii SE/Lite APM ArduPilot Pixhawk
2 servo´s 360° /180°
und die widerstande bzw kondensatoren

habe das display an A4 und A5 des mini´s angeschlossen und wollte es testen (hello world), habe adresse auf 0x20 geändert ... hochgeladen .. display leuchtet aber kein text weis da einer rat?
sg
 

eve-msw

Neuer Benutzer
#72
habe ich wen ganz rechts (max) habe ich unten einen balken (untere zeile)
so sieht die adresse aus LiquidCrystal_I2C lcd(0x20, 2, 1, 0, 4, 5, 6, 7, 3, POSITIVE); // Set the LCD I2C address
ist das so ok?
 

QuadMax

Erfahrener Benutzer
#73
@eve-msw: ist das 360° Servo ein Endlosservo? Also steuert man die Geschwindikgeit, mit welcher es sich dreht oder die anzufahrende Position?

@cesco1: Schau mal, was ich gefunden habe:
Allerlei Modems


Mit den Teil sollte doch mehr gehen als mit dem ollen TCM3105N. Ich bin kein Amateurfunker (Schüler vorm Abi:D) und mir ist auch bewusst das 64qam mit 96kbit/s bei dem verrauschten Kanal nicht funktionieren wird, aber auch ein 9.6k Modem wäre ja schon ne Revolution.
 

eve-msw

Neuer Benutzer
#74
endlosservo ja bin aber noch am basteln
lcd geht adresse ist 0x3F und nicht 0x20 habe das mal über den serial monitor gescannt bin am überlegen das gps signal vielleicht mit ins video und audio einzubauen muss mich da mal noch belesen ^^ auf jedenfall mal ein tolles projekt zum basteln....
 
#75
dazu müsste man den Transmitter code mit z.b. diesem diy osd kombinieren meinst du sowas?

http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1473207

Problem ist dabei für das osd das Signal ist zeitlich sehr sensiebel. wenn man den Codes für das senden dazu aber integrieren könnte wäre super cool. ich habe dieses diy osd im Einsatz werde mir das mal anschauen ob das irgendwie möglich ist dann bräuchte man im Flieger keine zwei arduinos und gps muss aber jetzt das erst mal so hingekommen warte noch auf das gps das ich bestellt habe
 
Zuletzt bearbeitet:

eve-msw

Neuer Benutzer
#76
so in etwa, ich habe ein minimosd, mal schaun ob da was geht :) schreibe gerade die sketch datei um damit das in mein 16x2 display passt ...
 

Wedge

Neuer Benutzer
#78
Diese Telemetriemodule sind doch genau das, was meistens verwendet wird ^^
Bei dem Audiomodem geht es ja gerade darum sich die zusätzliche Funkstrecke zu sparen.

@quadmax: die Idee mit einem Arduino zum Empfangen und einem zum Steuern kommt mir bekannt vor ;) über welche Schnittstelle sendest du die Daten? Ich versuche es im Moment über i2c mit dem Steuer Arduino als Master-Reader.
 
Zuletzt bearbeitet:

QuadMax

Erfahrener Benutzer
#79
D2 und D3 sind in der aktuell funktionierenden Version nicht vorhanden.
Sie sollen später dazu dienen, die Unterspannugswarnung, sowie den Fehler Wert des Kompasses einzustellen, falls an einem anderen Ort geflogen wird.

Im Moment benutze ich serielle Kommunikation.

Der Vorteil des Arduino Modems liegt im Gewicht, in der Größe und dem Wegfallen einer weiterer Funkstrecke.
Nachteil ist die Geschwindigkeit (1000 bit/s).
Für eine höhere Übertragungsrate würde ich von CML Microcircuits dann ein 4qam/4fsk modem nehmen. Die Machbarkeit, ob das über den Audiokanal noch möglich ist, muss einer vom Fach beurteilen.
Wenn das Modem genauso groß bleiben soll wie das bisherige, also wie ein Pro Mini, dann muss man schon auf QFN Gehäuse zurückgreifen. => Bauteile müssten dann professionell verlötet werden.

wer probiert´s? :)
 

eve-msw

Neuer Benutzer
#80
hi, habe nun alles schön zusammen gelötet :) auch test´s laufen lassen (servotest, button test, display, kompass...) alles wunderbar.. nur wenn ich die "aktuelleversion (0.4.0.) draufspiele steht alles auf 0 0volt, 0°, 00:00:00 .... nix reagiert auch keine buttons... :( weis einer rat?
sg
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben