FPV1 Miato Motor Serie

Grandcaravan

Administrator
Mitarbeiter
#82
Der Ton macht die Musik ;)

Produkte, die in Deutschland hergestellt werden, sind auch in der Artikelbeschreibung entsprechend gekennzeichnet. Und nicht alles, was aus Asien kommt, ist schlecht. Wie in Europa gibt es auch dort Firmen, die wert auf Qualität legen und andere eben weniger.
 

Grandcaravan

Administrator
Mitarbeiter
#83
Moin Moin!

Wie versprochen, die neuen Motoren sind da!
Als erstes haben wir die 2814 mit 980KV auf das neue Design (schwarze Farbe, schwarze 30cm lange Silikonkabel) umgestellt. IMG_20131118_115913.jpg

























Dazu haben wir jetzt auch Ersatzteile auf Lager wie zum Beispiel die NSK-Kugellager und schraubare Prop-Mitnehmer für alle Miato Motormodelle. Kommt alles schnellstens in den Shop!
Die Miato 2814 980KV können ab sofort bestellt werden und sind direkt lieferbar. Den Motor jagen wir heute noch durchs Studio, dann kommen im Shop auch neue Bilder ;)

Dazu habe ich heute noch einige weitere sehr gute Nachrichten erhalten. Mehr dazu, später!

Liebe Grüße
Heiko
 

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#84
Stimmt eigentlich die Gewichtsangabe mit >100g?
Empfinde ich für Copter mit ca 1 Kilo etwas heftig, der 2812 wurde ja leider noch nicht mit den 11er Eprops getestet, denke das wäre ne gute Kombination, oder?
 

Grandcaravan

Administrator
Mitarbeiter
#85
Abend!

Ja, die Gewichtsangaben sind korrekt. Es kommt halt darauf an, was du mit dem Copter machen möchtest. Für lange Flugzeiten und ordentlich Schub ist der Motor perfekt. Als reinen Heiz-Copter nutzen Kunden den Motor auch, die meisten aber mit Payload in Form eines Gimbals. Der Motor ist halt auch für den 4s Betrieb gedacht.

Wir jagen den 2814 mit 980KV auch noch über den Prüfstand. Dann haben wir da auch so detaillierte Werte wie beim 2212er und 2814 700KV.
 

Tomster

Erfahrener Benutzer
#88
Schön zu hören.
Die Motoren sind ja schon von euch durch den Prüfstand gejagt worden.

Kannst du was zu den Flugzeiten sagen (50% schweben, 25% steigen/sinken, 25% pendeln)?
In meinem Fall wäre es ein Hexa mit knapp 2.500g Abfluggewicht. Betrieben wird er mit 4S/6000MAh und mind. 12er Prop.

Für eine ecalc-Berechnung fehlen ja die Werte.

Danke und bis dann
Tom
 

Grandcaravan

Administrator
Mitarbeiter
#89
Hi Tom!

Wir haben uns mit den 700er Motoren noch keinen Demo-Copter gebaut. Das machen wir jetzt aber mit den neuen schwarzen ;)
Von den Flugzeiten her kann ich dir folgenden Vergleich anbieten:

F550 Hexacopter mit 2814er 980KV Miatos und 10 Zoll Latten haben wir eine Flugzeit von über 21min erreicht, bei 4s 8000mAh (30% Restkapazität). Abfluggewicht war 2,4kg. Mit den 700kv Motoren und den größeren Latten solltest du da noch deutlich länger in der Luft bleiben. Schätze so auf 25-26min, je nach persönlichen Setup.

Vielleicht können die Kunden mit den 2814 700kv Motoren ihre persönlichen Erfahrungen hier posten. 2 haben den Motor ja bereits im Shop bewertet: FPV1 Miato 2814 700kv Erfahrungen
 

Buma

Erfahrener Benutzer
#90
Hallo
Wie sollen denn auf den F 550 größere Latten drauf ?
Bei 10 Zoll ist da Schluss
 

Grandcaravan

Administrator
Mitarbeiter
#92
Auf den F450 passen auch größere Latten als 10 Zoll drauf. Unsere Motoren passen direkt auf die DJI F450 Arme, daher auch die Testwerte für größere Latten. Bei anderen Rahmen hat man natürlich auch andere Möglichkeiten für die Props ;)
 

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#93
Es fehlen aber noch die 2212 mit 11er Eprops
Es macht keinen Sinn auf einen ca 600-800g Copter (Ohne Motor, je nach Ausstattung) noch 400g Motor drauf zu packen, da wären die 2212 besser
 

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#95
Klar war mit 3s gemeint, bei den leichteren Coptern halte ich nicht viel von 4s Systemen, man muss ein extra BEC für das FPV einsetzen, und die Leistungsaufnahme/Gewicht ist bei fast allen Systemen gleich, die meisten vergleichen immer nur den Strom, und lassen sich da täuschen, mir ist im Gegenzug aber klar, das mit 4s mehr Momentandrehmoment abzugreifen ist
 
#96
Mal ein Lob von meiner Seite an FPV1 für die Miato Motoren 2814/700KV:
Ich habe die auf meinem Quad mit 2,1kg Abfluggewicht mit BLG/Gopro3 und 4S3700 Akku an Graupner eProps mit 11x5. Resultat: bin sehr zufrieden, keinerlei Vibrationen, wunderbar laufruhig. Flugzeit etwa 10min (Rundflug) bei 0 Grad Außentemperatur und ca 25% Restkapazität (2710mA entnommen). Schwebestrom ca. 15A, leider hat meine Telemetrie nicht die Spitzen bei Vollgas aufgenommen, Regler habe ich jedenfalls 20A vom HK mit SimonK. Preis und Leistung stimmen wirklich-was will man mehr? Ich finde die Lager wesentlich besser als bei meinen T-Motors- die sind total schwergängig, wenn sie kalt sind. Bei den Miatos immer super leichtgängig. Danke an FPV1!
 

Grandcaravan

Administrator
Mitarbeiter
#97
Moinsen!

@ Camper: Hier die Messwerte für den 11 Zoll E-Prop auf dem 2212er Miato

@ ONU: Vielen Dank für deine Meinung. Das freut uns sehr zu hören :)

Wir haben jetzt auch neue Messwerte für den Miato 2814 980KV:
Miato 2814 980kv.JPG
 

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#98
Danke
Dann dürfte der 2212 wohl für einen 1.4 Kilo Bomber gerade noch so gehen, und damit an der Leistungsgrenze sein, der 2814 hat zwar mehr Leistungsreserven, mit dann 1.6 Kilo aber deutlich schwerer, von der Effizienz/Leistungsaufnahme aber fast gleichwertig
 

Grandcaravan

Administrator
Mitarbeiter
#99
Ich würde den 2814er Motor nehmen. Die füllen die DJI Arme besser aus (falls du die verwendest).
Und wenn es doch mal schwerer werden sollte, hast du ausreichend Reserven.
 

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
Darum geht es ja, es wird nicht schwerer, ich will leicht bleiben, es soll ein reiner FPV Copter aktuell mit der TBS69 bleiben, Aufnahme brauch ich nicht, und wenn, dann wird am Empfänger aufgenommen
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben