FPV1 Zaggometry Naza2FrSky Taranis Telemetrie-Adapter Support-Thema

zaggo

Erfahrener Benutzer
#42
Der Soft-UART müsst unbedingt nachjustiert werden, da der Fehler grenzwertig ist (mal geht es dann, mal nicht), eventuell dann auch Temperaturabhägig.
Ich habe offensichtlich ein Modul mit einer zusätzlichen exemplarabhängigen Frequenzabweichung erwischt.
Ich werde mir die Firmware diesbezüglich mal anschauen und mich in Kürze noch einmal melden.
 

zaggo

Erfahrener Benutzer
#44
Das CAN-Bus Interface gibts meines Wissens nicht auf Naza v1 und Naza lite. Außerdem bräuchte es für CAN-Bus eine andere/aufwendigere Hardware als auf der Zaggometry verbaut ist. Und letztlich wäre eine komplett neue Firmware nötig.

Zusammengefasst: Das wäre ein komplett neues Projekt mit einer anderen Zielgruppe. :)

Leider habe ich dafür weder die Zeit noch den finanziellen Background.
 

zaggo

Erfahrener Benutzer
#47
Meine ZM's sind noch von der ersten Charge. Bei beiden läuft der Kompass (HDG) falsch herum. D.h. wenn ich den NAZA V2 GPS/Kompass Sensor(Aufdruck nach oben) von Nord nach rechts drehe, nimmt der Wert von 360 ab und wird kleiner. Die Werte erscheinen spiegelverkehrt in der Taranis.
Wenn ich den Sensor auf den Rücken lege (schwarz nach oben) und dann drehe ist alles richtig herum.
Vermutlich nur ein Rechenfehler in der Taranis ? Vielleicht ist das ja auch schon bekannt und es gibt eine Lösung ?
Ein Tip wäre nett.
Die Taranis rechnet daran Nichts.
Stimmt, das ist auch bei der aktuellen Version so, habe ich bisher nicht beachtet.
Zaggo, das gehört auf die ToDo-Liste.
Verdammt, da geht man einmal in Urlaub und schon werden Bugs in der Firmware gefunden... :rolleyes:

War mir bisher auch nicht aufgefallen, scheint aber so zu sein. Ich werde die Heading-Ausgabe im nächsten Firmware-Update korrigieren...
 

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#48
Es muss nicht mal an den Canbus, die Daten müssen auch im Seriellen vorhanden sein, also nur einen Pin weiter anlöten.
Ob V1/Lite die DAten, bzw ein Teilsatz Daten ausgibt, hat wohl bisher keiner geloggt, xray wäre das nicht was für dich, ob da schon verständliche Daten ankommen
 
#49
Nabend, heute hab ich meinen Zaggo abgeholt. Sehr entspannt geplaudert mit Heiko in der Zentrale ;-)

Der Einbau in den Phantom 2 ist nicht ohne Löten möglich. Der 4 Pol Adapterstecker ist einfach zu lange.
Also hab ich die Stiftleiste entfernt und das Kabel von unten an Pin 2 am Mainboard angelötet.
Der Rest ist wie beschrieben angeschlossen.
Alle Daten werden werden angezeigt, Testflug folgt noch.
Hab den Phantomas noch nicht kalibriert nach dem Firmware Update.



Gruß
Frank
 

Anhänge

#50
Testflug gemacht. GAlt läuft anders rum. Habe zusätzlich noch ein Vario drin und da wird es korrekt angezeigt.
Hdg springt in allen Zahlen bis 360 rum?
 
#51
Es muss nicht mal an den Canbus, die Daten müssen auch im Seriellen vorhanden sein, also nur einen Pin weiter anlöten.
Ob V1/Lite die DAten, bzw ein Teilsatz Daten ausgibt, hat wohl bisher keiner geloggt, xray wäre das nicht was für dich, ob da schon verständliche Daten ankommen
Ja ein Pin weiter ist die Tx-Leitung von der Naza-MC bzw von der PMU zum GPS-Modul. Aber welchen Sinn soll es haben wenn die MC zum GPS-Modul weitere SensorDaten o.ä. sendet? Keinen! Ich habe mein Testgeraffel nochmal aus dem Schrank geholt und beide Leitungen getraced.
Es ist eine Startmeldung von der PMU in ASCII zu sehen dann ist Ruhe. Wann eventuell irgendwelche Daten gesendet werden, kann ich nicht sagen.
Ich habe mal nur zur Info stark gekürzte Listings in ASCII und HEX angefügt.
Das Mitschneiden der Daten ist einfach aber das richtige(!) Interpretieren ist sehr knifflig. DJI hat zusätzlich die Bytes teilweise noch maskiert, d.h. die Daten verfälscht. Hier muss man direkt am Ublox im GPS-Modul noch zum Vergleich messen. Das ganze ist also sehr aufwendig.
Aber Pawelski hat hier unglaubliches geleistet und in RC-Groups umfangreich dargelegt.

Zum Naza-CAN-Bus: Das ist eigendlich die Stelle, wo alle Daten zur Verfügung stehen und auch sehr gut ohne Zwischenstecker abgegriffen werden können.

Aber das ist eine andere Liga, wie Zaggo richtig geschrieben hat. Auch reden wir hier über Temetrie auf die Taranis, da ist nicht für alles Möglichen Daten platz. Weniger ist Mehr, auch stört beim Fliegen die Datenflut. Die wichtigten Daten sind ja im ZM vorhanden.

Aber wer für die CAN-Daten Interesse hat, für den stehen dank Pawelski und dem Teensy3.1 die Chancen gut, bald (nicht morgen!) eine Lösung für Naza-CAN zum X8R zu finden. Ich bin da am auch Ball, aber nicht kurzfristig (Ist für mich nicht so wichtig). Vielleicht ist jemand schneller.
Das Teensy-Modul ist hier die erster Wahl. Es unterstützt sogar den Single Wire-Mode und Invert-UART hardwaremäßig, also genau was der S-Port braucht, also sehr einfach am X8R anzuschliesen. Es gibt nun auch eine CAN-Libery für Teensy

Beste Grüße
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#52
Es ist ja die frage, ob das OSD die Daten von der Naza bekommt, oder vom GPS, einfacher wäre es, den Datensatz vom GPS an die Naza zu leiten, da aus/aufzuwerten, und dann gesamt über den Canbus an das OSD zu leiten
Ist aber genauso Möglich, das das OSD die Daten von GPS (Koordinaten, Kompas) PMU (Spannung) und Naza (Flugmodus usw) erhällt

Könnte es sein, das wir uns Missverstanden haben, nicht zwischen GPS/PMU sondern Naza/PMU, bzw Naza/GPS also direkt an der Schnittstelle an der Naza meinte ich, von der PMU zum GPS erwarte ich auch keine Daten
 
Zuletzt bearbeitet:

MarenB

Runter kommen sie immer!
#53
Ich verstehe immer noch nicht ganz, warum CAN eine andere Liga sein soll?
Ich würde als Professor auch mal den AT90CAN on Erwägung ziehen. Das ist im Grunde ein atmega128 mit integriertem CAN-Transciever. Der braucht dann nur noch einen Treiber extern.
 
#55
Könnte es sein, das wir uns Missverstanden haben, nicht zwischen GPS/PMU sondern Naza/PMU, bzw Naza/GPS also direkt an der Schnittstelle an der Naza meinte ich, von der PMU zum GPS erwarte ich auch keine Daten
das ist der Fall!
Mit Pin nebenan verstehe ich den Nachbarpin im selben Stecker. Auf der PMU-Naza-Seite wäre eindeutig gewesen.
Da hast du recht, da könnten alle Daten in TTL anliegen, wenn der CAN-Controller in der PMU sitzt. Aber da fängt man wieder von vorne an. Ich weis nicht ob der Aufwand sich lohnt. Da findet man auch nichts im Netz.
Mich würde mal interessieren, welche zusätzlichen Datenpunkte für euch interessant sind.

Hi MarenB,
andere Liga ist vielleicht etwas übertrieben, aber mit dem Krümel, der im ZM werkelt, geht das nicht.
(Ich war auch sehr enttäuscht, das da ein Soft-Seriell läuft)
Mit dem AT90CAN fängt man wahrscheinlich bei Null an, das tue ich mir nicht an.
Dann bleibe ich beim Teensy und OpenSouce.

Beste Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

zaggo

Erfahrener Benutzer
#56
Ich verstehe immer noch nicht ganz, warum CAN eine andere Liga sein soll?
Ich würde als Professor auch mal den AT90CAN on Erwägung ziehen. Das ist im Grunde ein atmega128 mit integriertem CAN-Transciever. Der braucht dann nur noch einen Treiber extern.
Mal abgesehen davon, dass die gesamte Firmware neu geschrieben und eine neue Platine entwickelt werden müsste ist z.B. ein Grund, nicht einen AT90CAN zu verwenden, dass dieser Chip in Hunderter-Stückzahlen (und von denen reden wir hier) knapp 8€+Mwst. kostet. Und da ist der Treiber noch nicht dabei.

Ich denke, ich habe das im Ursprungsthread anfangs schon mal geschrieben, aber trotzdem noch mal: Die Zaggometry ist keine eierlegende Wollmilchsau und will es auch nicht sein! Die Zaggometry ist ein günstiger und einfach anzuschließender Adapter um die wichtigsten(!) Daten von der Naza über die FrSky Telemetrie zur Taranis zu bringen (und das sind meines Erachtens letztlich die GPS-Position und die Batteriespannung, alles weitere gibts eben dazu weil die Daten eh schon da waren). Nicht mehr und nicht weniger.
Das ganze als Plug&Play-Lösung und nicht als Bastelprojekt. Denn hierfür gibt es schon genug Lösungen in den Foren, von denen auch schon einige erwähnt wurden. Wer also (aus welchen Gründen auch immer) Accelerator-Werte, Motordrehzahlen oder die aktuelle Mondphase auf seiner Taranis haben möchte, sollte sich vielleicht tatsächlich mal näher mit einem der erwähnten Bastelprojekte beschäftigen, sich für 20€ statt einer Zaggometrie eine Teensy kaufen und damit anfangen zu löten, zu programmieren und zu basteln.

Ist nicht böse gemeint, aber Ihr redet hier schlicht über ein anderes Produkt für eine andere Zielgruppe.
 
#57
Also ich habs nicht hinbekommen am Phantom 2.
Anzahl der Sat, Qualität und Strom funktionieren.
Der Rest nicht, vielleicht liegts an der fehlenden PMU. Am Lite funktioniert es einwandfrei.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#58
Was fehlt den, Phantom und Lite sind doch gleich ausgestattet, die Trägerplatine entspricht der BEC/LED Einheit der Lite

Du schreibst Strom, meinst du Spannung, oder hast du einen passenden Stromsensor dafür, das dürfte noch einigen Interessieren
 
#59
Jupp Spannung.
Lite und Phantom 2 sind nicht gleich, das Naza entspricht einer V2 ohne PMU.
Fehlen tut nichts aber die Höhe und Position springen durch alle Werte.
Ich habe auch versucht es so anzuschließen wie am Lite aber da kommt garnix rauß.
Eingebaut wie in #49.

Am Lite konnte ich es auch testen, da klappt es wunderbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#60
Habe schon mal gehört, das der Phantom2 die Trägerplatine mit Canbus ausgestattet wurde, also vollwertigen PMU, dann haste auch andere Daten mit drauf, was das ganze durcheinander bringen könnte, wenn du zwischen Trägerplatine und Naza gegangen bist
Gehe mit dem Abgriff mal genau an die stelle wo das GPS auf die Trägerplatine geht
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben