FrSky TARANIS - Hardware Mods

Hotzenplotz

Erfahrener Benutzer
#21
Hey, wie habt ihr die Antennen vom X8R verlegt? Postet doch mal ein paar Bilder. Ich habe im Netz bisher noch keines gefunden.
Also ich verlege meine Antennen alle im 90 Grad Winkel, eine waagerecht eine senkrecht.

Gruß
Lothar
 

nique

Legal-LongRanger
#22
Also ich verlege meine Antennen alle im 90 Grad Winkel, eine waagerecht eine senkrecht.

Gruß
Lothar
Danke, und spielt es mit diesen PCB-Dingern eine Rolle, ob unten oder oben am Flügel? Die Senkrechte oben oder unten raus? Die Waagrechte nehm ich an zur Flügelspitze.

Und vielleicht an einen Antennenspezie, warum nur zwei Achsen abgedeckt? Und warum dann nicht noch eine dritte in der Längsachse?

Lothar, poste doch ein Bild, dann kann ich das im ersten dann schön verlinken.
 

nique

Legal-LongRanger
#23
Danke, und spielt es mit diesen PCB-Dingern eine Rolle, ob unten oder oben am Flügel? Die Senkrechte oben oder unten raus? Die Waagrechte nehm ich an zur Flügelspitze.

Und vielleicht an einen Antennenspezie, warum nur zwei Achsen abgedeckt? Und warum dann nicht noch eine dritte in der Längsachse?

Lothar, poste doch ein Bild, dann kann ich das im ersten dann schön verlinken.
Grrr, bei den PCB-Dingern gibts ja nun noch eine weitere Ausrichtungsmöglichkeit. Nämlich die vom Plastik-Teil selbst. Da ist ja ein Print drin. In welche Richtung muss der schauen?
 

db24

Kreisflieger
#24
Danke, und spielt es mit diesen PCB-Dingern eine Rolle, ob unten oder oben am Flügel? Die Senkrechte oben oder unten raus? Die Waagrechte nehm ich an zur Flügelspitze.

Und vielleicht an einen Antennenspezie, warum nur zwei Achsen abgedeckt? Und warum dann nicht noch eine dritte in der Längsachse?

Lothar, poste doch ein Bild, dann kann ich das im ersten dann schön verlinken.
Wichtig ist der 90 Grad Winkel. Die können auch beide waagerecht oder in V-Form eingebaut werden.
Auf das Plastikteil kommts an!
 

nique

Legal-LongRanger
#25
Wichtig ist der 90 Grad Winkel. Die können auch beide waagerecht oder in V-Form eingebaut werden.
Auf das Plastikteil kommts an!
In den Plastikteilen ist ja ein Print. In welche Richtung muss der stehen? Wenn ich auf das V schaue, schaue ich auch auf den Print oder auf seinen Queerschnitt?

Und wenn beide Waagerecht ist toll, dann kann ich die in den Flügel versenken und muss mir bezüglich der Windkraft die auf das Plastik wirkt keine Gedanken mehr machen. Weil das hat ja schon deutliche mehr Angriffsfläche als "nur" das Kabel.
 

Hotzenplotz

Erfahrener Benutzer
#26
In den Plastikteilen ist ja ein Print. In welche Richtung muss der stehen? Wenn ich auf das V schaue, schaue ich auch auf den Print oder auf seinen Queerschnitt?

Und wenn beide Waagerecht ist toll, dann kann ich die in den Flügel versenken und muss mir bezüglich der Windkraft die auf das Plastik wirkt keine Gedanken mehr machen. Weil das hat ja schon deutliche mehr Angriffsfläche als "nur" das Kabel.
Ob das V waagerecht liegt oder senkrecht steht spielt keine rolle, wenn ich senkrecht keinen Platz habe liegen sie bei mir auch waagerecht.
Bei den Patch Antennen ist die Platinenfläche die Empfangsfläche und nicht der Querschnitt.

Bilder geht derzeit nicht meine Cam hat den Geist aufgegeben.

Gruß
Lothar
 
#27
Wenn das einer mal ein wenig detailierter bzw. mit Bildern erklären könnt (damit es zu keinen Missverständnissen kommt), wäre das echt super!

Hab dazu eigentlich auch schon einen eigenen Thread aufgemacht im Antennenforum.

Ich bau gerade einen X8 auf und bin mir sehr unsicher ob ich die pcb Antennen einfach im Rumpf lassen kann oder ob ich den ganzen Empfänger in einen Flügel schieben muss ( die Antennen sind ja mega kurz).

Bin für alle Anregungen / Tipps dankbar!
 

nique

Legal-LongRanger
#28
Hi

Ich bin scheinbar doch nicht der Einzige, der mit dem Einbau der neuen Antennen Probleme hat. Darum habe ich das mal in einem separaten Thread ausgelagert und ein Schaubild dazu gemacht mit Umfrage.

Bitte stimmt doch ab, was aus eurer Sicht die beste Einbauart ist und ev in der Diskussion dazu warum, oder was beachtet werden muss etc.

@Lothar
Wenn aber die Position 4 (im obigen Thread) auch geht (liegend auf dem Flügel), wäre dann nicht die Variante B besser?
 

nique

Legal-LongRanger
#29
Ist der X8R wirklich der einzige RX, der SBUS kann? Oder gibts noch andere RX, die mit der Taranis sich verstehen und nicht von FrSky kommen? Also am Liebsten solche, die nur einen SBUS-Stecker haben, keine "normalen" Kanäle mehr und so sehr dünn sind (Einbau in Flügelende).

Ich nehm mal den X8R auseinander und verwende nur die Platine. So komme ich auf die halbe Höhe...
 

AndreasL90

Erfahrener Benutzer
#30
Bis jetzt ja. Bald sollen noch die L9R Empfänger kommen, die ebenfalls S-Bus haben. Und ich bin mir sicher, dass es auch kleinere Empfänger geben wird, auch wenn man davon noch nichts gelesen hat.
Meine Frsky Empfänger nehme ich auch immer auseinander, um sie in die Tragfläche einzubauen (da sitzt momentan noch der V8R7-SP und soll einem L9R weichen).
 

nique

Legal-LongRanger
#31
Danke dir, ich will dann auch einen L9R. Will je FPV fliegen und da abe ich alle Telemetrie auf dem OSD, darum benötige ich den Rückweg eigentlich nicht. Und wie wich gelernt habe, werde ich auf dem SBUS alle 16 Kanäle haben und nicht nur die 9.

Dann werde ich mal zu löten beginnen. Mal sehen, ob ich die richtigen Pins für den Bus erwische...

Das Ganze dann in einen Schrumpfschlauch und fertig?
 

PeBo

Erfahrener Benutzer
#32
Hi,

ich habe heute meine Taranis mit einem LiPo ausgerüstet. Derzeit noch ohne Änderungen an der internen Ladeschaltung. Diese bleibt nun einfach unbenutzt.

Es wurde schon an verschiedenen Stellen ein Turnigy 3S 2.500 als Senderakku empfohlen. Nach einigem Suchen hatte ich mich jedoch anders entschieden. Meine Wahl fiel auf den Turnigy 3S 2.650 LLF Tx Pack der im EU-Warehouse für knapp 11 EUR zu bekommen ist. Der kommt mit 3 herausgeführten Kabeln wie folgt:

1. XH-Balancer für 3S
2. Futaba (wie an Empfängerakkus)
3. JR/Spektrum (nicht benötigt, wurde modifiziert)

Dazu habe ich mir einen 3-poligen XH-Balancerstecker besorgt. Der 2-polige JR-Stecker wurde abgeschnitten und durch den 3-poligen XH ersetzt, welcher nun die Verbindung zum Sender übernimmt.

So sieht der Akku nach dem Steckertausch aus. Auf der Pappkarte ist die Bestellnummer von Conrad nochmal zu sehen.

Taranis_LiPo_01.jpg


Im Sender findet der Akku nahezu saugend Platz. Man muss ihn zuerst anstecken, dann einlegen sonst wird es für den Stecker zu eng. Die 2 übrigen Kabel passen klein zusammengerollt in die Lücke links des Akkus und der Deckel des Akkufachs passt problemlos darüber, auch mit dem Schaumstoff. Es klemmt nichts und es klappert auch nichts. Der Akku ist wie für die Taranis gemacht.


Taranis_LiPo_02.jpg

Zum Aufladen habe ich mir noch ein Ladekabel für Robbe/Futaba-Empfängerakkus besorgt. Das ist bei einigen vielleicht schon vorhanden. Nun sollte der Sender fast 20 Stunden mit einer Ladung durchhalten. Der Akku verträgt bei Entladung 1C (Auslegung als Senderakku) und ich werde ihn auch eher vorsichtig mit max 1A laden. Die 3 Stunden gönne ich mir wenn ich danach für mehrere Tage nicht mehr ans Aufladen denken muss.
 

nique

Legal-LongRanger
#34
Danke PeBo

Boah, wenn ich nur den Akku von EU-warehouse ordere, packt HK doch tatsächlich 62$ Transportgebühren für CH oben drauf.

Per Air-Mail von China sinds nur 6$... Und für 34$ kann ich 1kg dieser LiPos ordern... Schon verrückt.
 

PeBo

Erfahrener Benutzer
#35
Die haben ja einen Schuss, oder? Zumal in der Warenkorb-Ansicht noch jede Menge Optionen angezeigt werden, unter anderem:

Standard (No Tracking) Mail - Netherlands to Switzerland $6.45 25g left.
Nach DE hatte ich für GLS mit Tracking 7 USD Versand bezahlt und der Akku kam inkl. Wochenende nach 4 Tagen bei mir an.
 

helle

Erfahrener Benutzer
#36
Hy,

Hardware Erweiterung für Taranis und Th9x, 9XR

6 APM-Flug-Mode via Taster und LED umschalten
zusätzlich bis zu 7 Anloggeber oder Schalter mit 2 oder 3 Stufen.

Als 8 Kanal PPM-Signal dann in die DSC Buchse rein
in der Taranis bzw Th9x, 9XR dann via PPM1-PPM8 weiterverarbeiten

Man bestück nur das was man braucht !!
Poti, Schiebepoti, Kreuzknüppel, Schalter mit2 oder 3 Stufen

Laufen tut das ganze schon mal fehlerfrei
Ein einfaches einseitiges Layout (kein SMD) ist auch schon fertig


Datei- Nachtrag 15.09.
der Arduino-Code als Zip-Datei
die Ätzvorlage gespiegelt

Helle
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

db24

Kreisflieger
#37
Hy,

Hardware Erweiterung für Taranis und Th9x, 9XR

6 APM-Flug-Mode via Taster und LED umschalten
zusätzlich bis zu 7 Anloggeber oder Schalter mit 2 oder 3 Stufen.

Als 8 Kanal PPM-Signal dann in die DSC Buchse rein
in der Taranis bzw Th9x, 9XR dann via PPM1-PPM8 weiterverarbeiten

Man bestück nur das was man braucht !!
Poti, Schiebepoti, Kreuzknüppel, Schalter mit2 oder 3 Stufen

Laufen tut das ganze schon mal fehlerfrei
Ein einfaches Layout (kein SMD) ist auch schon fertig

Helle
Wer stellt denn solche schönen Sachen in Kleinserie her und verkauft sie an uns???
 

nique

Legal-LongRanger
#38
Wow, cool. Das gibt je ein richtig schnuckeliges Cockpit.

Ev in einem neuen Bauthread ergibt sich was wie bei Jörgs Diversity... Ich kann zwar nicht viel, aber das werde ich beisteuern ;)
 
#39
Als 8 Kanal PPM-Signal dann in die DSC Buchse rein
in der Taranis bzw Th9x, 9XR dann via PPM1-PPM8 weiterverarbeiten

Helle
ach nö, wie uncool.
ich wart mal ab, bis für die 9x/9xr jemand neuen code gezimmert hat.
aufmachen und schalter einbauen muß man eh' - also kann man auch den draht an nen freien GPIO-Port löten.
gibts dann im campanion ein neues Auswahlkästchen "helle-mod" ? :D
 

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#40
Helle hätte noch 2 Vorschläge zur Erweiterung

1. Einlesen vom Externen PPM, Headtracking über D2, der TX oder RX war doch D1, sollte doch auch nutzbar sein
2. Einbau vom Beschleunigungssensor, bzw MPU 6050, und so 2/3 Achsen als Direktübername der Position von der Senderhaltung, gilt natürlich nicht für Pultflieger
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben