FrSky X9D kurz vor Fertigstellung?

helle

Erfahrener Benutzer
#81
hy,

wo ist das Problem, italienisch.

Ein Vorseriengerät aus der Entwicklung mit opentx software Stand vor 4 Tagen

Neuer Telemetrie-Empfänger mit Varometer direkt am S-Port

Helle
 

helle

Erfahrener Benutzer
#82
hy,

wo ist das Problem, italienisch.

Ein Vorseriengerät aus der Entwicklung mit opentx software, Stand vor 4 Tagen

Neuer Telemetrie-Empfänger mit Varometer direkt am S-Port mit Ansage


Wer schon selber damit üben will sollte sich companion9x laden und auf 9XDA Taranis umschalten

Software im deutschen Handbuch für open9x, zu 95 % gleich

6 Tasten Funktionen hier im Anhang:


Helle
 

Anhänge

helle

Erfahrener Benutzer
#84
hy,

zu den ursprünglichen Bezeichnungen
9XD 12XD 16XD

Frsky hatte eigentlich vor auf dem maistream mitzuschwimmen
also 9 Kanal, 12 kanal, 16 kanal Sender, dazu sage ich einfach mal europäischer "Massenmüllhaufen"

Die 9XD war schon fast fertig, dann haben die open9x für die turnigy entdeckt
und mit den Entwicklern Verbindung aufgenommen.

Dann wurde Mitte 2012 die 9XD über den Haufen geworfen und neu konzipiert als X9DA (Advanced)
alles rein was up to date ist, USB, SD, Telemetrie, usw. Hardware kostet fast nichts und software von open9x

Jetzt ist das ein Spitzenprodukt mit 2x16 Kanälen
und dann umbenannt auf Taranis hat ja nichts mehr mit 9 Kanal zu tun.

Der nächste Sender wird der "16XD" sein mit FPV und Farbbildschirm ansonsten gleiche Hardware und open9x Software
(Erste Vorstellung Okt, Messe Shanghai, Verfügbar Europa, Weihnachten)


Helle
 

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#85
Helle ist den schon bekannt, welches Videosystem rein soll, oder wie der TBS Boscam Empfänger auf alle 3 Skyrf und Airwave Frequenzen
Wird es die 12er dann nicht mehr, oder steht die weiter in Planung
 

helle

Erfahrener Benutzer
#86
Hy

Video -system mit /ohne OSD das wird noch getestet,
die "guten" brauchen zu viel Sendeleistung, nicht zulässig
die schlechen will man nicht.

--------------------------------------
Hier mal ein Blockschaltbild der 9XDA Taranis

Bitte nicht verwirren lassen wg der 64 freien Mischer!

Bei open9x openTX läuft alles über freien Mischer.
Es gibt keine feste Zuordungen, nirgends!
Weger auf Kanäle, noch Geber, noch Schalter oder sonst was,
sogar die Trimmtaster sind frei verwendbar.

Dann die Globalen Varibalen, hat bisher keiner der "Großen"
frei verfügbar für alle Funktionen

Die Programmierbaren Schalter und Spezialfunktionen sind virtuelle Funktionen
frei mit Funktionen, Aktionen und logischen Verknüpfungen belegbar und verknüpfbar.

Jeder Mischer hat Zeiten für Delay und Slow
Jede Flugphase hat Fade In und Fade Out Zeiten für sanften Übergang

Zeit-Steuerungen für z.B. Door-Sequenzer

Fixe und variable Kurven in beiden Achsen(X/Y) frei einstellbar
jede mit 3-17 Punkte

Alle Schalter liefern von sich aus schon mal -100% 0% +100% als Quelle
via weight anpassbar.


Vor allem auch optimal für den Funktionsmodellbau
(der fällt bei den Großen komplett hinten runter)

usw.
----------------------------------------
Das jetzige Handbuch für die Open9x-Software hat schon rund 100 Seiten
Wenn ich das für die openTX schreiben komme ich locker auf 200 Seiten ohne dass ich viele Beispiel einfüge und alles bis ins letzte erklären kann.

Bitte deshalb ins 9xforums schauen!
und mit companion9x die 9XDA Taranis simulieren und programmiern
-------------------------------------------------

Ich habe gestern mal des Handbuch der FX32 im Detail angesehen,
sorry das Ding kann ja gar nichts, zugeschnürt wie ein Sack
Alles fix eingeschnürt, keine Spielräume, wie seit 30 Jahren, immer der selbe Käse

Ich rede nur von Software, nicht von der Hardware

Graupners große MC32 MX32 schau ich mir auch noch genauer an,
die geht schon etwas in die richtige, offene Richtung, MPX war schon immer offener.

Bitte nicht falsch verstehen, ich habe und fliege auch noch mit Graupner MX16 HOTT
das Ding ist gut und ok, ich kam auch erst vor 2 Jahren auf die Open9X OpenTX Software.

Helle







Helle
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#87
Hört sich schon gut an
Aber ich hätte noch gerne Änderung, die für uns sehr Wichtig ist
Bei den Programmierbaren Schaltern ist es anscheint immer noch nicht Möglich einen Schalter zu definieren, wenn der Eingang einen Bestimmten Wertebereich hat
Also
SW1 <-30
SW2 -30 bis +30
SW3 <+30
Bedingung ist dabei immer das Überlaufen der Grenzwerte, nicht das sich in dem Fenster befinden

Des weiteren wie läuft das mit der Trainerfunktion, bei Companion konnte ich eben da nichts zu finden, werden wieder die Sticks gewechselt (PPM 1 wird Thr Stick) oder muss das dann über Mischer gemacht werden.
Wenn es wieder ein eigenes Trainermenü gibt, wäre es möglich, als Trainertaste entweder die Programmierbaren Tasten mit rein zu nehmen, oder als Möglichkeit direkt ein Schülerkanal auszuwählen, <0 Trainer, >0 Schüler
Somit wäre das die Erste Funke, die den Anforderungen vom DMFV und DAeC entspricht, eine Lehrerfunke zu nutzen, wobei der FPV Pilot seinen eigenen Sender, wo das Modell gebunden ist, benutzen kann
 

helle

Erfahrener Benutzer
#88
Hy

also mein Vorschlag: Lade dir die aktuelle deutsche Anleitung für open9x runter

Da ist der Trainer sehr exakt mit Bespiel beschrieben, Seite 24/25

Lehrerfunke für FPV machen wir schon lange so:
Der FPV Pilot hat seinen Sender auf sein Modell gebunden.
der "Lehrer/Überwacher" hat den Schülersender in der Hand

Starten tut der "Lehrer/Überwacher" mit dem Schülersender (FPV hat schon Brille auf)
Dann wird umgeschaltet.
Wenn der FPV-Pilot beim fliegen "durcheinander" kommt
schaltet der FPV-Pilot Komplett auf "Schüler" um per Replace statt Add
und der Lehrer/Überwacher am "Schülersender" übernimmt alles

Ich weiß das ist gerade anders rum als du meinst, geht aber einwandfrei so.

Eine andere Möglichkeit ist der PPM_in, geht dann aber auf die Mischer und dann als Replace
Ist aber nicht so gut, da ja der Schülersender auf den FPV-Senders einkalibriert sein muss.
Wege, Endlagen,Richtungen usw.

Das kann ich am Trainermenü einfach alles machen und abgleichen.
Anleitung exakt beachten und ausprobieren, funktioniert prima so.

Ja, man kann es auch anderrum, dann ideal wenn 2 gleiche Sender vorhanden sind.



Programmierbare Schalter:
Auch da gibt es ein ausführliches praktisches Beispiel weiter hinten, so Seite 100
Mit Bereichsüberwachung über, unter und im Fenster, gibt es aber schon immer!
CS1 v<ofs P1 -30 CS1 aktiv wenn Poti 1 kleiner -30
CS2 |v|<ofs P1 29 CS2 aktiv wenn Poti 1 zwischen -29 und + 29 ist
CS3 v>ofs P1 +30 CS3 aktiv wenn Poti 1 größer +30 ist

ist -29 bis +29 weil etwas Hysterese sollte man schon zugestehen!
(kannst aber auch 30 eingeben) wenn man eine saubere Trennung der 3 CS haben will.


Statt Festwerten kann man auch Globale Variablen oder beliebige Analogwerte nehmen


Falls du aber CS2 nicht im Fenster sonder jeweils außerhalb des Fensters haben willst
dann geht das mit der ODER Funktion so.

CS2 V1 OR V2 CS1 CS3 dann ist CS2 nur aktiv wenn CS1 oder CS3 aktiv

das ist aber bei < -30 ODER bei > +30 der Fall

und noch ein paar weitere Möglichkeiten mit AND und XOR und != und ==
(== heist übrigens ca. gleich, mit 5%Hyterese, das Tilde-Sonderzeichen gibt es leider nicht)

Wie gesagt, gabs schon immer.

Guten Hinweis von dir!
Ich glaub das muss ich im Handbuch mit mehr Details erklären.

Übrigens das könnte man auch machen mit:

CS2 V1!=V2 CS1 CS3
solange CS1 und CS3 mit der glechen Varible abgefragt wird
denn es kann jeweils nur eins von den beiden CSx ON sein.
somit CS2 nur auserhalb des Fensters aktiv.

Falls man aber mit 2 verschiedenen Variablen die CS1 und CS2 abfragt
dann eben mit XOR weil das XOR nicht beide aktzepiert. (ein "echtes" ODER)

Helle
 
Zuletzt bearbeitet:

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#89
Das es das gibt ist mir bekannt, aber wie werden die Überwacht, als Statischer Wert Auswertung, oder Dynamischer Überschreitung des Wertes
Habe bisher die Thus drauf, dabei wird nur die Dynamische Überschreitung ausgewertet, nicht der Statische Wert, wie z.B. bei Schaltern mit Festen Werten

Was dein Beispiel bezüglich Lehrer/Schüler betrifft, ist schon klar das das so geht, aber der Spotter erkennt gegebenfalls eine Situation, die der FPV Pilot nicht sehen kann, und muss schlagartig übernehmen, ohne den Piloten erst Überzeugen zu müssen, die Kontrolle abzugeben
Programmtechnisch wäre es theoretisch eine Kleinigkeit
 

cesco1

Erfahrener Benutzer
#90
Helle,
falls du irgend einen einfluss auf frsky haben könntest, rede denen bitte die invertierten seriellen protokolle aus. Das was frsky für telemetrie am sendemodul und an den empfängern nutzt ist falsch rum, das braucht niemand so. Dieses invertierte signal war für +-15V leitungen vor 50 jahren gebräuchlich, aber nie für 0 bis 5V. Kein bastler hat lust sich überall extra einen inverter reinzuhängen. Man muss ja die fehler die futaba mit sbus macht nicht unbedingt wiederholen.
 

helle

Erfahrener Benutzer
#91
Hy,

man kann doch in der Software festlegen ob ein invertiertes oder "normale" Signal reinkommt.
(muss ich nochmal nachschauen, das ist doch in der UART nur ein Bit zum setzen für den Eingangs-Inverter)

Rein physikalisch ist das invertiertes Signal ein richtiges "gutes" serielles Signal.
0-5V ist eben kein serielles Signal, sonder Mist, obwohl es jeder so macht, seit die PC-Hardware keine echte serielle Schnittstelle mehr hat.


Helle
 

cesco1

Erfahrener Benutzer
#92
man kann doch in der Software festlegen ob ein invertiertes oder "normale" Signal reinkommt
Nein das kann man eben leider nicht.

0-5V ist eben kein serielles Signal, sonder Mist
De fakto standard is 0 bis 3.3V (oder 5V). Alles andere ist veraltet und wird seit einer dekade nicht mehr verwendet. Frsky und futaba treiben hier volkommen unnötigen aufwand. Eine inverter am ausgang eines prozessors, 10cm kabel, einen inverter am eingang des anderen prozessors. Igitt.
Historisch ist das so weil die level-converter von 5V auf +-15V invertierend waren (Max232).

Die leute verwenden lieber eine spektrum sat anstatt sbus weil spektrum geht ohne inverter ...
 
Zuletzt bearbeitet:
#93
Was dein Beispiel bezüglich Lehrer/Schüler betrifft, ist schon klar das das so geht, aber der Spotter erkennt gegebenfalls eine Situation, die der FPV Pilot nicht sehen kann, und muss schlagartig übernehmen, ohne den Piloten erst Überzeugen zu müssen, die Kontrolle abzugeben
Programmtechnisch wäre es theoretisch eine Kleinigkeit
Kurze Idee, auch wenn ich von FPV noch nicht so richtig Ahnung habe, da ich grade erst anfangen will, aber warum drückt man dem "Brillenträger" nicht einfach den "Schülersender" in die Hand ?

Gruss
Chris
 

helle

Erfahrener Benutzer
#94
Hy,

weil der Brillenträger ja "seinen" gebunden und eingestelltem Sender haben will.

und der Lehrer/Spotter soll halt selber umschalten können, falls der FPV-ler was nicht erkennt oder verzittert.

Ist halt Geschmackssache, bei 2 gleichen Sendern ist es dann eh egal.


Helle
 

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#95
Eben wie Helle schon schreibt, was nützt mir ein Spotter der meine 9x fliegen muss, wenn er z.B. die MC32 gewohnt ist, zum einen müsste ich entweder seine nehmen, oder extra 2 Sender dabei haben.
Genauso Kumpel hat meine alte 9x, er fliegt aber mit Daumen/Zeigefinger den Stick haltend, ich fliege auf Daumen, und habe entsprechende Knüppel besorgt
 

helle

Erfahrener Benutzer
#97
Hy

@Der CamperHB,

Wir sind gerade am diskutieren wg FPV Spotter Funktion für TH9x 9XR und 9XDA Taranis


Ich fasse zusammen:
Der FPV-ler fliegt mit seinem FPV-Sender sein gebundenes Modell, Ja?
Wenn dieser FPV-Sender eine TH9x oder ein Taranis ist, dann läuft dieser Sender als Lehrer-Sender
und empfängt (bisher) 4 Kanäle vom Schüler-Sender)
Am Schüler-Sender ist der Spotter und guckt in die Luft

Der Spotter soll den FPV-Sender von sich aus per Tastendruck übernehmen könnnen, Ja?

d.h.
Der Spotter mit seinem Schüler-Sender muss einen zusätzlichen 5. Kanal (als Schaltkanal -100% +100%) zum FPV-Sender (Lehrer-Sender) übertragen.

Dort wird dieser 5. Kanal (Schaltkanal) zuerst mal angepasst und kalibriert, wie die vorigen 4 Hauptkanäle auch,
dann ausgewertet und auf einen virtuellen Schalter gelegt.
Mit diesem virtuellen Schalter verknüpft, kann dann der Spotter den FPV-Sender übernehmen,
indem er die Lehrer-Funktion abschaltet.
Ja?, so soll das doch sein?

Wenn der virtuelle Schalter (vom Schülerschalter) noch per XOR mit dem Hardwareschalter des Lehrersenders verknüpft wird ist beides möglich und man kann sogar eine Vorrangschaltung realisieren.
Der Spotter kann übernemen wenn er will, oder der FPV-ler kann übergeben wenn er will.

Das ist mit TH9x bzw Taranis überhaupt kein Problem, da eh 8 Kanäle von Schülersender empfangen werden können und im Lehrer/Schüler Menü zugeordnet werden.
(Es werden bisher halt nur 4 Kanäle ausgewertet und angezeigt)

Soll das so funktionieren?
-->Skizze machen!

Dann klär ich das mal programmtechnisch ab.

Helle
 
Zuletzt bearbeitet:

DerCamperHB

Erfahrener Benutzer
#98
Antwort hast du ja schon in einem eigenem Thema erstellt
Wollte nur kurz bestätigen, genau so habe ich das gemeint, an eine Vorrangschaltung/Parallelbetrieb der Umschaltung aber nicht gedacht, macht aber schon Sinn
 

infi

Erfahrener Benutzer
die knüppelaggregate schauen irgendwie stark den neueren multiplex teilen ähnlich, find ich ein gutes zeichen :)
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben