lst AutoQuad tot oder warum gibt es hier nichts Neues

r0sewhite

Erfahrener Benutzer
#21
Damals waren Hersteller wie Leica, Rollei, Zeiss, Agfa und viele andere, an deren Namen sich heute niemand mehr erinnert, technologisch weltführend. Da wurden dann auch gerne Features entwickelt, weil es hohe Ingenieurskunst war und einfach möglich war. Das ging so lange gut, bis Nikon, Canon & Co. über den Markt fegten. Nach nur 10 Jahren war es vorbei mit der berühmten deutschen Ingenieurskunst im Kamerabau.
Nein Michael, so kann ich den Vergleich nicht stehen lassen. Wenn wir schon bei Kameras bleiben wollen, würde ich ihn eher mit einer alten Hasselblad vergleichen: Wer das entsprechende Knowhow hat, der holt aus dem Teil viel mehr raus, als sich aus den Konkurrenzprodukten rausholen lässt. Wer das Knowhow nicht hat, ist mit einem einfach bedienbaren Gerät vom Massenmarkt besser bedient.

Aber was führt in der Luft dazu, dass er ausbricht, wenn der MAG nicht richtig initialisiert wurde? Ich denke er benötigt ihn in der Luft gar nicht mehr. Was macht er denn dann damit noch?
Tut er auch nicht doch daher ist es umso wichtiger, dass er beim Initialisieren keinen magnetischen Murks als Berechnungsgrundlage abgibt. Was intern im AQ damit während des Flug gemacht wird kann ich als Nicht-Programmierer Dir nicht erklären.

Z.b. Wenn die Motoren in die Sättigung gehen. Woran muss man „drehen“ um das zu verhindern. Wie kann man prüfen ob die Werte jetzt o.k. sind und bei Wind nicht wieder passiert?
Wer grundsätzlich die Funktion eines PID-Controllers verstanden hat, der sollte eigentlich die Kurven ziemlich leicht analysieren können. Ziel ist immer eine maximale Stabilität bei möglichst straffen Kurven, um genug Regelreserve und eine möglichst effiziente Regelung zu haben.

Genau das Phänomen meine ich, absolute Katastrophe! Was hat Christoph dann mit seinem AQ gemacht? Hat er es hinbekommen? Oder liegt der AQ jetzt in der Ecke? Was meinst Du was es für eine besondere Eigenart sein könnte?
Er hat die M4 wieder rausgeschmissen. Meine Ideen sind wir damals alle durchgegangen und weitere habe ich nicht. Aber wenn man Komponente für Komponente tauscht (was der Härtefall wäre), würde sich der Verursacher zwangsläufig irgendwann zeigen.
 

solution

Erfahrener Benutzer
#22
Ich war auch ein Fanboy der ersten Stunde des AQ.
Ich habe gekauft, eingefroren, getanzt und wieder gekauft.
Jetzt liegen hier AQ6 mit IMU, ESC32 und der letzte Versuch M4 hier rum.

Das ganze war auf zu wenig Beine gestellt, die nach und nach wegbrachen.
Das war für mich noch was Peters Betatester zu sein!!

Der Preis war für mich angemessen, aber die mangelhafte Doku, nicht erläuterte PIDs und ein bissl Arroganz in der Gemeinde, hat mir den Spaß verdorben.
Schade drum, denn da war mehr drin!!!
 

keilie

Erfahrener Benutzer
#23
Nein Michael, so kann ich den Vergleich nicht stehen lassen. Wenn wir schon bei Kameras bleiben wollen, würde ich ihn eher mit einer alten Hasselblad vergleichen: Wer das entsprechende Knowhow hat, der holt aus dem Teil viel mehr raus, als sich aus den Konkurrenzprodukten rausholen lässt. Wer das Knowhow nicht hat, ist mit einem einfach bedienbaren Gerät vom Massenmarkt besser bedient.
Ja da sind wir genau beim Thema - das Knowhow mit dem AQ richtig umzugehen wird ja nicht preisgegeben. Es wird immer nur gesagt wie toll das Teil ist, aber nicht richtig kund gean was man dazu genau tun muss.

Gibt es außer Tilman hier überhaupt noch jemand der AQ wirklich nutzt? Wenn ja sollten sich die verbliebenen vielleicht nochmal zusammentuen und konstruktiv austauschen. Die Leute die an der Hardware Geld verdiehnen könnten sich ja vielleicht auch mal äußern - leider weiß ich nicht wer das ist.

Wenn die Hardware, speziell auch die ESC32 regelmäßig verfügbar wären, würden sich bestimmt auch wieder weitere Nutzer finden die das System weiterbringen.

VG Reiner

PS: Finde es schön, dass sich endlich mal wieder Nutzer vom AQ oder auch Ehemalige hier äußern
 
Zuletzt bearbeitet:
#26
Wenns einer wiederbeleben will,
zur hardware könnte ich was beisteuern:
https://github.com/multigcs/openfc

Und auch zur Firmware die mit OpenSource-Tools nutzbar ist:

https://github.com/multigcs/quadfork


Gruß,
Olli
Hallo Meister,

das nützt nichts. Wenn die verwendeten Bauteile nicht mehr verfügbar sind hat das keinen Sinn. Dann muss man entweder mit den alten, bestehenden AQs weiter machen oder auf die neue AQX Variante gehen. Ich sehe da nur wenig Erfolgschancen wenn die Doku nicht überarbeitet wird und die PID Einstellung nicht vernünftig erklärt werden. Auch müssen die unerklärlichen Abstürze zu 100% aufgeklärt werden, damit man weiß wie man diese Verhindern kann.

Ich bin mal gespannt was der neue AQX kann. Später Frühling ist ja bald :)

Gruß
Florian
 
#27
Gibt es außer Tilman hier überhaupt noch jemand der AQ wirklich nutzt? Wenn ja sollten sich die verbliebenen vielleicht nochmal zusammentuen und konstruktiv austauschen. Die Leute die an der Hardware Geld verdiehnen könnten sich ja vielleicht auch mal äußern - leider weiß ich nicht wer das ist.
an der Hardware verdient, glaube ich, Jussi über Viacopter. Er ist Däne und wird in diesem Forum wohl eher nicht schreiben :)
Paul von Flyduino hatte mal AQ im Programm. Warum er die nicht mehr vertreibt weiß ich aber nicht. Hat er auch schon bestimmt vor ca. 2 Jahren eingestellt.

Gruß
Florian
 
Zuletzt bearbeitet:

sandmen

Erfahrener Benutzer
#28
Hi,
von meiner Seite ist Autoquad nicht wirklich tot, lebt aber leider auch nicht wirklich.
Ich denke, daran hat auch niemand anders Schuld als das Team selber.

Zu wenig Schultern, für zu viel Aufgaben, sehe ich als einer der Hauptgründe wiso AQ da ist, wo es jetzt ist.
Ich denke, AQ ist einfach "anders" als viele FC's, aber auch etwas herausfordernder.

Aktuell, gibt es ab und an auf meinem youtube channel ein paar Videos mit den neuesten/letzten Changes.
https://www.youtube.com/channel/UCLp2B1wGYwtAF7wpiNOdQHQ

Und wenn jemand nach fragt, bekommt er den Code dazu.
Support ist schwierig zu leisten, da wirklich nur Hobby.

Auch wird es eine neue kleine FC geben. Aber halt nur als 10er batch, und nur auf "Zuruf" verfügbar.

Gruß
 

meister

Erfahrener Benutzer
#29
Und wenn jemand nach fragt, bekommt er den Code dazu.
Support ist schwierig zu leisten, da wirklich nur Hobby.
Denke das ist auch eins der größeren Probleme von AQ, alles nicht wirklich offen, daher hängt sich da auch keiner mit dran,
was spricht gegen ein aktuelles offenes GIT.

Auch wird es eine neue kleine FC geben. Aber halt nur als 10er batch, und nur auf "Zuruf" verfügbar.
Wenn man mit den existierenden Boards nun allein gelassen wird, wie soll das dann bei den nächsten sein !?!?

Gruß,
Olli

PS: welche Bauteile gibt es denn nicht mehr für den M4 ???
 
#30
Denke das ist auch eins der größeren Probleme von AQ, alles nicht wirklich offen, daher hängt sich da auch keiner mit dran,
was spricht gegen ein aktuelles offenes GIT.



Wenn man mit den existierenden Boards nun allein gelassen wird, wie soll das dann bei den nächsten sein !?!?

Gruß,
Olli

PS: welche Bauteile gibt es denn nicht mehr für den M4 ???
Hallo Meister,

ja, das sehe ich genau so. Wäre schön, wenn alles offen wäre!

Soweit ich weiß, gibt es vor allem den MAG (Kompass) nicht mehr.

Gruß
Florian
 

keilie

Erfahrener Benutzer
#32
Aber auch hier die Frage; Warum bricht der AQ manchmal aus? Das darf nicht (nie!) passieren. Das macht ihn für mich unkalkulierbar. Woran liegt das? Was hast Du für Möglichkeiten das auszuschließen? Weißt Du wann das passieren kann?
Der AQ hat die detailliertesten Logfiles die ich kenne. Mit etwas Instinkt findet man mit Hilfe der Logfiles eigentlich jedes Problem. Manchmal muss man nur einfach kombinieren, um von den Symptomen im Log auf die richtige Ursache zu schließen.
So nun habe ich mal ein aktuelles Beispiel zu dem kurz von Florian angeschnittenem Thema mit dem plötzlichem ausbrechen und den daraus folgenden Abstürzen.

Mir ist das jetzt genau 3x passiert, vom letzen Ereignis heute früh habe ich ein Video was ich gerade aufbereite und die Logfiles. Ich weiß leider nicht warum heute 3 Logsfiles erzeugt wurden. Ich habe den Kopter nur 1x an den Akku angeklemmt. Sieht mir so aus, als ob der AQ einfach neu gestartet ist. Seltsam ist für mich auch, dass die Logfiles alle kein aktuelles Datum besitzen sondern alle 3 vom 31.12.1999 23:00 sind.

hier schon mal die Logfiles:
Anhang anzeigen Logfiles_2017-04-30.zip

hier die PIDs:
PID_Attitude.jpg

hier ein Foto vom Kopter:
IMAG0859.jpg

so hier die Videos:
[video=vimeo;215378448]https://vimeo.com/215378448[/video]

..

[video=vimeo;215380540]https://vimeo.com/215380540[/video]
 
Zuletzt bearbeitet:
#33
Ihr meint halt meinen Code in ein Repo zu packen.....?

Andernfalls, hier ist ein relativ guter Stand von Max
https://github.com/mpaperno/aq_flight_control

Und wurde auch publiziert das er da ist.

Kann gerade nicht so das Thema "offenen Sourcen Problem" nachvollziehen.

Meine Sachen, habe ich ja bereits gesagt...

Gruß
peter
Hallo Peter,

nein, da hast Du mich falsch verstanden (und ich glaube keilie auch). Es geht um die Sourcen des Hauptprojektes. Also auch die Hardware. Im Moment weiss ich noch nicht mal wo überhaupt ein aktueller Stand der Software liegt. Der Link auf der AQ Seite ist 2 Jahre alt. Ist denn der von Max den offiziell?

Gruß
Florian
 
#34
Hallo Reiner,

DANKE! Für Deinen super dokumentierten Absturz. Ich hoffe der Schaden an Deinem Kopter hält sich in Grenzen!

Wenn Deine Logfiles ein Datum von 1999 haben, deutet das meiner Meinung nach auf fehlendes GPS hin. Zumindest legt der AQ solche Files an, wenn die GPS Antenne demontiert ist.

Wäre schön, wenn sich der Fehler finden liesse. Kommt mir jedenfalls bekannt vor :)

EDIT:
Ich hab mal geade in die Logs geschaut: Sieht für mich sehr seltsam aus!
Log 14 war noch kein Flug. In Log 15 hattest Du die Motoren an, dann aus, dann bist Du geflogen. Man sieht an der Drehzahl sehr gut, das Du große Löffel hast :)
Was ich seltsam finde sind die hohen Peaks in der Motordrehzahl zwischendurch. Hab ich so noch nicht gesehen. Dann bricht der Log mitten im Flug ab, was auf einen crash der FC hindeuten könnte. Was ich auch auffällig finde sind die RADIO_ERRORS im Log 15. Zu den Auswirkungen kann ich aber nichts sagen.
Log 16 kann ich gar nicht deuten.
 
Zuletzt bearbeitet:

keilie

Erfahrener Benutzer
#35
Ist nur eine Motorhalterung gebrochen, ist nicht so schlimm, ist eine eingebaute Sollbruchstelle. Kopter ist schon wieder OK.
Vom Absturz im Januar habe ich such ein Video und den Löffler, im Januar war ich aber noch ein gut 50min in der Luft.
GPS war heute OK, hört man auch im Video und sieht es in log. Nicht überragend da ich eine einfache Dipolantenne dran habe, aber es sollte OK sein. Der zweiten Absturz ereignete sich in dem Moment als ich vom manuellem Mode auf GPS Mode umgeschaltet habe. Da habe ich aber kein Video.
 

r0sewhite

Erfahrener Benutzer
#36
Dein erstes Log ist eigentlich reiner Datenschrott. Würde ich so etwas jemals bei einem AQ sehen, würde ich ihn nicht einmal armen wollen, sondern erstmal Soft- und Hardware checken. Auf dem Gyro ist z.B. nur ein extremes Rauschen, was sich aufschwingt und die Mischerausgaben wie Pitch und Roll fehlen gänzlich.

Das zweite Log zeigt Deinen Flug, der auch soweit ganz okay aussieht. ACC_Z zeigt relativ starke Vibrationen. Das könnte/sollte weniger sein, war hier aber sicher nicht ursächlich. Dein PID-Tuning ist halbwegs okay. Die Regelung könnte deutlich straffer arbeiten aber zumindest unter normalen Bedingungen sollte der Copter so brauchbar fliegen.

Log 3 ist für mich so etwas wie der Schlüssel zum Ganzen, denn es fängt mit voll ausschlagenden Motoren an. Sprich: Genau im Augenblick des Flips wird auch vom zweiten aufs dritte Log gewechselt und das dritte Log zeigt nur den kurzen erfolglosen Rettungsversuch des AQ.

Das schließt zumindest für mich aus, dass Deine Logfile-Wechsel durch Wackelkontakt entstanden sind, denn dann wäre weiter nichts passiert. Hier ist der Wechsel zum nächsten Logfile jedoch eher Symptom als Ursache. Einen Wackelkontakt in der Spannungsversorgung kann man ebenfalls ausschließen, denn der AQ hätte viel zu lange gebraucht, um wieder zu booten.

De facto können eben weder Peter noch ich sagen, was genau das Problem ist aber Du hast zumindest definitiv ein schweres Problem mit der Soft- oder sogar Hardware. Du solltest zuerst mal eine als lange zuverlässig bekannte Fw flashen. Ich nutze z.B. bis heute eine ältere b1852 auf fast allen Coptern. Dann solltest Du auf jeden Fall sicherstellen, dass Du ALLE alten Parameter auf Default setzt (z.B. mit config_version = 0), das gilt auch für die DIMU-Parameter im Eeprom. Anschließend sauber neu parametrisieren.

Ich habe Dir mal noch eine Firmware angehängt, die Peter vorhin kurz für Dich kompiliert hat. Darauf sollte ebenso Verlass sein wie auf die von mir bevorzugte b1852. Da ein Hardwaredefekt nicht ausgeschlossen werden kann, teste bitte erstmal vorsichtig. Wenn Du wieder solch ein korruptes Logfile wie das erste dieser drei hast, solltest Du den M4 mal genau unter die Lupe nehmen.

EDIT: Das Datum fehlt nur aufgrund des schlechten GPS-Signals. Im zweiten Log ist VDOP noch über 2m und selbst HDOP ist noch bei knapp 1,4m. D hattest zwar Empfang aber noch extrem schlecht.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

keilie

Erfahrener Benutzer
#37
Tilman vielen Dank für deine Mühe natürlich auch Danke an Peter.
Aber da ich nicht so fit in den Parametern bin, könntest du mal genau sagen welche Parameter du in Log 1 meinst damit ich nachvollziehen kann was du genau meinst und damit ich andere Logs checken kann.

Hier habe ich noch 2 Logs vom 2. Absturz. Da bin ich im manual Mode gestartet und habe dann auf Altitute Hold umgeschaltet und da ist er sofort geflipt.
Anhang anzeigen Logfiles_2017-02-15.zip
Dann habe ich noch ein Logfile vom Januar da endetete der Flug nach gut 50min mit einem Flip.
Hier ein Dropboxlink:
https://www.dropbox.com/s/yuhvl86o8v7flo5/Logfile_2017-01-22.zip?dl=0

Vielleicht erkennt ihr da ja mehr.

Dann solltest Du auf jeden Fall sicherstellen, dass Du ALLE alten Parameter auf Default setzt (z.B. mit config_version = 0), das gilt auch für die DIMU-Parameter im Eeprom. Anschließend sauber neu parametrisieren.
Sorry, aber wo und wie genau soll ich mit config_version = 0 die alten Parameter auf Default setzen? Setzt das dann auch die DIMU-Parameter im Eeprom zurück?
 
Zuletzt bearbeitet:

r0sewhite

Erfahrener Benutzer
#38
Vergleich mal IMU-RATEX, Y und Z aus 014 mit 015. In 014 siehst Du nur ein Grundrauschen des Sensors. Das der Copter während dieser langen Zeit (immerhin ist 014 doppelt so lange, wie 015) nicht die geringste Erschütterung hattest, ist schon extrem unwahrscheinlich. Hättest Du einen AQ6 mit DIMU, würde ich sagen, dass Du Kontaktprobleme am Sockel hast. So etwas hatte ich schon erlebt, weil zuviel Flussmittel in den Sockel gezogen ist, was dort nur schwer wieder rausgeht. Laut Deiner Logs hast Du jedoch einen M4 und damit eigentlich eine dauerhaft fest Verbindung des Sensors.

In Log 015 würde mir darüber hinaus MOT_YAW auffallen. Die Kurven von MOT_PITCH und ROLL sind in der Regel dicker, weil die Regelung mehr ausgleichen muss. Bei Dir ist YAW allerdings viel auffälliger. Der Copter regelt sich da dumm und dusselig. Aufgrund der hochfrequenten Übersteuerung (der Graph sieht schon fast wie ein dick gemaltes Band aus) tippe ich mal auf einen D-Regler als Übeltäter.

Ich kann gerne morgen mal in der Werkstatt schauen, ob ich in einem AQ eine Karte stecken habe, denn auf dem Rechner finde ich keine Logfiles von Flügen mit gut eingestellten Coptern mehr. Solch ein Vergleich würde Dir vermutlich mehr zeigen, als wenn ich erklären würde, wie die Kurven aussehen sollten.

config_version ist ein Onboard-Parameter (zu finden links in der Parameterliste). Diesen solltest Du auf 0 setzen. Die AQ-Firmware hat für das Default-Parameterset eine Versionsnummer. Sobald eine neue Firmware neue Defaults hat, erhöht sich die Versionsnummer. Um zu verhindern, dass Du zwar eine neue Firmware flashst aber mit alten Defaults weiterfliegst, wird die Versionsnummer beim Booten geprüft. Ist die Versionsnummer niedriger, als die der aktuell geflashten Firmware, werden die Defaults mit den aktuellen überschrieben. Durch das manuelle Ändern in der Parameterliste zwingst Du den AQ, nach dem nächsten Booten alle Parameter wieder mit den Defaults zu überschreiben, die dieser Version entsprechen. Wundere Dich nicht: Auch die Versionsnummer wird natürlich wieder mit der aktuellen überschrieben, daher steht nach dem Reboot nicht mehr Deine eingegebene 0 da.

Genauer Vorgang: Parameterliste -> config_version Wert doppelklicken -> auf 0 ändern -> Transmit klicken -> Write to Rom klicken.
 

keilie

Erfahrener Benutzer
#39
Tilman wenn du sagst, dass es auch ein Hardwareproblem sein kann, hast du ein Tipp nach was ich genauer nachsehen kann. Rein optisch kann ich keine Ungereimtheiten feststelen. Kann man da irgend etwas messen?

Leider kann ich noch nicht mit einem Ersatz M4 vergleichen, habe zwar am 22.04.2017 bei viacopter noch ein bestellt aber bis heute noch nichts vom Versand erfahren. Ich hoffe das die Teile noch nicht aus sind. Soll ja keine neuen mehr geben.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Oben