MULTIMODULE UND PROTOKOLLE FÜR TARANIS - PLUS - HORUS usw....

r41065

Erfahrener Benutzer
Lust und Equipment wären vorhanden, aber die Zeit fehlt. (Trotz Corona geht die Arbeit nicht aus).
Am Ergebnis wäre ich interessiert, bisher habe ich beide Sender mit MPM und diesen versuchsweise händisch die gleiche ID verpasst....

Ralf
 

Gruni

Erfahrener Benutzer
Falls jemand passendes Equipment und Interesse hat:
Die Multisoftware mit Debug-Option compilieren und aufspielen. Im RX-Modus schmeißt das Modul beim Binden die TX-ID und die Hoppingtabelle raus. Läßt sich so also relativ einfach testen.
Wie man Debug aktiviert, steht im Docs-Verzeichnis der Quellen (GitHub).
Hallo Elyot,
haste mal nen Link? Mit dem GitHub-Kram steh ich irgendwie auf Kriegsfuss.
2 X9D und 2 MPMs sind hier....
Grüsse Gruni

Eventuell das hier:
pascallanger/DIY-Multiprotocol-TX-Module
 

Elyot

Erfahrener Benutzer
Nach dem ich es geschafft habe, das Multimodul im Schacht mangels 2. Funke an das interne Modul meiner Taranis zu binden, um ID und Hoppingtabelle auszulesen, kann ich mit einem gebundenen RX6R beliebig zwischen internem und externen Modul hin und herschalten.
 
Erhaltene "Gefällt mir": Norbert

Elyot

Erfahrener Benutzer
Durch eine Softwareanpassung. Aktuell habe ich nur das FrskyX-Protokoll angepasst. Ich werde das aber noch als eigenes Protokoll oder Subprotokoll integrieren und dann auf GitHub hochladen. Vielleicht übernimmt Pascal es ja in die offizielle Software.
 

Norbert

Erfahrener Benutzer
Bitte kurz informieren, da bin ich stark interessiert - oder vorab mir eine Version zukommen lassen.
Danke für deine Mühe

Norbert
 

Norbert

Erfahrener Benutzer
Ich würde gerne testen.
Aber eine Frage: Pascal schreibt, wenn ich das richtig verstehe, dass dieser Clone dann genau für einen Empfänger gilt, da ein weiterer Parameter berücksichtig werden muss.

Ich kann nicht einen neuen Empfänger mit einem Sender binden und das Modell auf andere Sender übertragen, die dann funktionieren?
 

Elyot

Erfahrener Benutzer
Ich gehe davon aus, dass dies ein Missverständnis war. Nach meinen Beobachtungen hat die Empfängernummer keinen Einfluss auf die Hoppingtabelle. Damit ist die Empfängernummer frei einstellbar und es sind auch mehrere Empfänger möglich.
Schreibe mir mal eine PM, welches Modul Du hast, dann schicke ich Dir eine Firmware und eine Kuzanleitung.
 

Gruni

Erfahrener Benutzer
Hi und danke.

Na, die Dinger sehen ja aus wie Resteverwertung Hubsan für Begüterte. Ok, in etwas grösser.

Grüsse Gruni:cool::cool::cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

Gruni

Erfahrener Benutzer
Hallo zusammen.
Eljot hat die aktuelle FW für die MPMs basierend auf STM32, also das gros der Module (Jumper, Irange) in einem Detail angepasst um ähnlich des ACCESS-Protokolls mehrere Sender/Module an einen Empfänger zu binden.
Das bringt den flockigen Vorteil, zB eine Taranis und eine Xlite an ein Model zu binden ohne ständig den Bindetaster zu bedienen.

Ich habe dann mal mit der neuesten Version 0.82 zwei Taranisse und zwei MPMs an zwei RX8Rpro mit jeweils FCC und LBT crossreferenziert.

Das Binden der Module/Sender untereinander braucht wegen der Empfängernummer 63 die OTX ab 2.3.x, da vorher wohl die maximale RX-Nummer auf 15 beschränkt war.
Die technischen Hintergründe sollten zunächst erstmal nicht weiter beleuchtet werden.

In der angefügten Tabelle sind die Kombinationen aufgeführt und es wäre schön, falls weitere RXe und Sender (HorusXX und X9D/lites) beigefügt werden könnten. Für die MPMs im kleineren Formfaktor sollte die FW ja auch funktionieren.

Grüsse Gruni

PS: Die XLS habe ich mit Oppenoffice erstellt, sollte aber mit den einschlägigen Tabellenprogs funktionieren.
Wegen des Formates ZIP: einfach entzippen.

Eljot, falls Du nichts dagegen hast stelle ich die FW und deine Anleitung ebenfalls hier rein ;-> Danke nochmal.
 

Anhänge

Elyot

Erfahrener Benutzer
Die Firmware liegt auf GitHub. Kompilierte Versionen gibt es hoffentlich bald von Pascal.
An sich sollte der Clonemodus auch auf den AVR-Modulen laufen, das konnte ich aber mangels Modul nicht testen.
 

Gruni

Erfahrener Benutzer
Clonen mit uraltem Banggood-Modul mit Atmega im Druckgehäuse geht auch ;->
Wegen dem kleinen Speicherplatz etwas gefummel, zudem muss ich bis -50 runtertunen... Aber was solls.

Wer ist der Nächste? X10 / X9dlite / Q7 / X9E fehlen noch. Vor allem die weniger populären Module.
 
Zuletzt bearbeitet:

Elyot

Erfahrener Benutzer
Pascal hat meine Änderungen übernommen und noch etwas erweitert. Damit ist der Clone Modus jetzt offizieller Bestandteil der MPM-Firmware. Nebenbei hat Pascal die Änderungen auch für D8 aktiviert, so dass auch alte Empfänger (mehrfach) bedient werden können.

Firmwareversion: 1.3.85
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben