Neue Übertragungswege für den MyFlyDream AAT Auto Antenna Tracker

BlueMahib

Erfahrener Benutzer
Falls du eine SD-Karte drin hast, mache die mal kurz raus beim Starten. Bei mir lag es mal daran. Ist es so, dass das Display aufleuchtet mit dem Graupner Startlogo, dann kurz ausgeht und somit zu einer Endlosschleife führt?

Gruß Tim
 
Vielen Dank euch allen, meine Hott geht wieder (warum auch immer). Ich hatte dort drin wirklich noch eine SD Karte gehabt, habe die rausgemacht, die Gasknüppel beim Einschalten nach Unten.

Ob es wirklich an der SD Karte lag, ich weiß es nicht, aber wichtig ist doch für mich nur: SIE FUNKTIONIERT WIEDER!!!

Vielen Vielen Dank an alle, die mir so schnell geholfen haben.
Tom
 

Snible

Erfahrener Benutzer
Da ich mich nicht durch alle 23 Seiten kämpfen will, wäre es möglich den aktuelle Entwicklungsstand im ersten Thread zu pflegen :) Ich kann leidern nicht viel zur Entwicklung beitragen, von Zeit zu Zeit würde mich aber der Status interessieren
 

Rangarid

Erfahrener Benutzer
Bisher sind wir auch erst soweit, dass wir einen Arduino nehmen, um die Daten die irgendwo ankommen in das MFD-Protokoll umwandeln und die dann direkt in den Driver geben kann. Dafür muss man die Firmware am Driver dann nicht ändern.
 
So, ein kleine Zwischenfazit:

Ich hatte die Funke eben wieder in Betrieb mit einem Copter draußen, funktionierte alles wunderbar.
Ich weiß jedoch nicht, ob das wirklich nur an der SD-Karte lag (die war ja vorher auch schon drin und es hat funktioniert).

Ein zweites Mal traue ich mich nicht mehr, an die Funke das BT Modul zu löten, ich hatte echt Angst um mein Geld, dass ich dafür ausgegeben habe.

Wie gesagt, das Icon beim Start blinkte nur in einer Endlosschleife auf. Nur das Abziehen des Akkus half.

Weiß jemand, woran das liegen könnte?
 

muerzi

Erfahrener Benutzer
Hast du rx und tx direkt verbunden? Tu mal besser nen widerstand rein. Ich glaub nicht das das original BT von Graupner "nur" ein BT ist, sondern mit uC
 
Muss ich denn nu noch loggen? Oder habt ihr alles?

Muss next Week für 6 Monate nach Finnland - da kann ich nicht alles mitnehmen. ;)
 

muerzi

Erfahrener Benutzer
@Chris: Danke, hab alles.

@Tom: Lass dann bitte deine Finger von wenn du nicht weist was du tust. Lies dich erstmal hier ein http://www.elektronik-kompendium.de/sites/grd/index.htm. Das ganze hier ist sehr experimentel. Wenn du deine funke schrotten willst nur zu. Wir werden alles veröffentlich also bitte ich dich um geduld. Ich kann dir aber verraten. Wenn du alles in deiner Funke wieder zurückbaust, wirst du keine Probleme haben. Du hast nichts geschrottet
 
Gibts schon News? Testcode? ;)
 

Saint

Neuer Benutzer
Ich bin bei der Diskussion über geplanten Gruppeneinkauf des MFD AAT auf diesen Thread hier aufmerksam geworden und ebenfalls von der Idee begeistert.
Wie ist denn derzeit die Selbsteinschätzung der tüftelnden Forumskollegen (z.B. "muerzi") zur Realisierbarkeit und / oder Fortschritt. Es geht weniger ums Drängeln, denn um die Neugier ;-)

Gruß, Daniel
 

Rangarid

Erfahrener Benutzer
Da ich auch den MFD Autopiloten besitze mit dem man inzwischen auch andere Funksysteme nutzen kann (z.B. die 3DR Radios) wird mein nächster Schritt das 868Mhz Modul von jDrones sein. Das läuft legal auf 100mW mit einem DC von 10%. Außerdem hat das den Vorteil, dass ich mir nicht die Gedanken machen muss, wie ich das Signal von der Funke an den Tracker bekomme.
Ich kann also an den Tracker meine 5.8Ghz Helix und eine 868Mhz Richtfunkantenne machen und gebe das Signal vom 868Mhz Empfänger direkt an den Driver. Dadurch habe ich zwar ein Sendemodul im Flieger mehr, aber wie man bei den ganzen 3DR Radios sieht scheint das kein Problem zu sein, vom Gewicht schon lange nicht, und der Empfang ist viel besser. Außerdem ist die Realisierung um einiges einfacher als über einen Arduino der die Daten aus den Funken aufwertet.
 

careyer

DröhnOpaRähta
@Rangarid
hast Du den MyFlyDream AAT schon mit den 3DR Radios ans drehen gebracht? Ich überlege auch, ob das nicht ne schicke Lösung wäre. Fliege eh mit APM2.5 und pfeife Telemetrie per 868Mhz zum Boden... (was im Übrigen granatenstark funktioniert). Kann mir nicht vorstellen, dass das mit HoTT noch besser funktioniert.
Wenn man das jetzt noch irgendwie in den AAT reinbekommen könnte wäre das ne klasse Sache.
 

Rangarid

Erfahrener Benutzer
Hi,

durch meinen Umzug kam ich leider noch nicht dazu. Ab jetzt hab ich aber wieder mehr Zeit und werde das ganze demnächst mal angehen. Du hast recht, es gibt nichts besseres als die 868Mhz wenn man Ausfallsicherheit haben will, andererseits kann man aber auch eh nicht weiter weg als man mit HoTT Empfang hat, von daher ist es theoretisch egal. Trotzdem ist es mit den 868Mhz Modulen einfacher, da man einfach die Telemetriedaten übertragen kann.

Welche 868Mhz Module benutzt du? Ich wollte mir die von jDrones holen. Ich würde dann quasi einen der noch freien Kanäle nutzen, um das serielle Signal zum Driver zu schicken. Dort dann ein Kabel umlöten und fertig ist das ganze.
 

careyer

DröhnOpaRähta
Hi Rangarid,

ob Air-oder GroundModul ist eigentlich egal. Man kann RX/TX ganz einfach abgreifen bevor sie in den FTDI und damit auf den USB Port gehen. Habe das beim Umbau meiner Ardustation von Xbee auf 3DR-Radio genauso gemacht.
Firmware kann ich nicht genau sagen - ich hab da sowieso erstmal die aktuellste reingeschoben ;-)

Bin gespannt auf den Ausgang dieses Projekts - habe noch keinen AAT, würde mir aber einen zulegen, wenn das mit den 868er Modulen klappt. Auf einem mit Ardupilot ausgerüsteten Modell bräuchte man dann keinen extra Payload mitnehmen. Ideal ist auch, dass man das Modell auf RTH programmieren kann sobald die Telemetrie und damit das Antennentracking abreisst.
 

Rangarid

Erfahrener Benutzer
Kannst du mir zeigen wo ich an RX/TX drankomme? Ich hoffe du meinst nicht, dass ich am FTDI-Chip anlöten muss, das ist mir dann zu fitzelig XD. Wie hast du die Module eingestellt?

Wenn du den APM mit AAT nutzen möchtest wird das ganze etwas schwieriger weil du ja erstmal Mavlink ins AAT Format umwandeln musst...
 

careyer

DröhnOpaRähta
und ja, du hast recht... man müsste erstmal MavLink auseinander nehmen... alternativ könnte man doch einfach ein zweites Air-Modul mitfliegen lassen an das das GPS direkt angeschlossen ist, oder?
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben