OpenTX2.3

#21
2.3 ist noch in einer sehr frühen Phase, da können noch ein paar Sachen klemmen.

- erstmal die installierte Firmware mit Companion sichern
- Modelle und Einstellungen mit Companion sichern
- Companion nightly installieren, dabei das "alte" Companion nicht übeschreiben
- Sendereinstellungen machen für die X9E und in den Einstellungen "use nightly builds" aktivieren
- mit Companion die nightly für die X9E laden (dauert ..) und auf den Sender spielen
Zurück:
- mit dem alten Companion die gesicherte Firmware wieder aufspielen
(Wenn eine EEPROM Meldung kommt, kein Stress. OpenTX kriegt das wieder hin. Wenn das EEPROM "repariert" ist:
- mit dem alten Companion Modelle und Einstellungen wieder aufspielen
 
Zuletzt bearbeitet:
#23
Mit nightlys zu fliegen bringt aber eine zusätzliche Spannungskomponente ins Spiel ;)
 
#26
Hallo,

habe vorgestern die neue Firmware 1.1.3 in meinen Sender X-Lite Pro geflasht. Passend dazu natürlich die Firmware für den Empfänger RX4R. Leider bekam ich dann den Empfänger nicht mehr registriert und damit auch nicht gebunden. Habe die halbe Nacht damit zugebracht, letztendlich die Senderversion 1.1.2 und die Empfängerversion 1.1.1 zurück installiert. Die Registrierung und Bindung hat damit auch nicht mehr funktioniert, bis ich dann auf den Trichter kam, mal im Systemmenü von openTX 2.3.N62 zu blättern. Dabei stellte ich fest, dass es
  • keine Tools gab
  • Im Untermenü MODULES / RX VERSION kein Modul-Typ erschien.
Erst nach einer gefühlten Ewigkeit schien dann der Sender seine Arbeit aufzunehmen und alle Funktionen waren vorhanden. Gleichzeitig funktionierte auch das Registrieren und Binden wieder.
Natürlich habe ich dann auch wieder die neue Frimware-Version auf Sender und Empfänger installiert.

Heute habe ich nun den Sender noch einmal eingeschaltet und es dauert tatsächlich 1 - 2 Minute bis der Sender betriebsbereit war. Jetzt zeigt er auch den Modul-Typ an: ISRM-PRO 1.1.0/1.1.3EU. Ist der Empfänger ebenfalls eingeschaltet wird auch seine Firmware-Version angezeigt (leider im Moment nicht aktiv).

Benutzt man zwischendrinn mal die TOOLS, dann ist anschließend der Sender wieder tot und dieses mal dauert es etwa 3 - 4 Minuten bis der Sender wieder einsatzbereit ist.

Das mit der verzögerten Betriebsbereitschaft des Senders ist neu und war vorher nicht. Ob es jetzt an der Firmware oder an openTX 2.3.0N62 liegt kann ich nicht beurteilen. Ich tippe eher mal auf ein Speicherproblem.

Gruß Udo
 
#29
Auf der Statistik-Seite gibt es Infos zur Speicher- und Prozessorlast (TMix oder so ähnlich), vielleicht kannst du da etwas erkennnen.
 
#30
Hallo Carbonator,
Ich habe den Sender gerade wieder eingeschaltet. Nach der Gedenkminute wurde er auch aktiv. Allerdings hat sich vorher und nachher nichts auf der DEBUG-Seite geändert:
Free Mem 77988 b
Lua Scripts [0]0 [1]80
Tmix Max 0.54 ms
Freier Stack 1610/366/256

Gruß Udo
 

Norbert

Erfahrener Benutzer
#31
Hallo Carbonator,
Ich habe den Sender gerade wieder eingeschaltet. Nach der Gedenkminute wurde er auch aktiv. Allerdings hat sich vorher und nachher nichts auf der DEBUG-Seite geändert:
Free Mem 77988 b
Lua Scripts [0]0 [1]80
Tmix Max 0.54 ms
Freier Stack 1610/366/256

Gruß Udo
Hallo Udo,
habe nahezu identische Werte - nur statt Freier Stack 1610/366/256 => Freier Stack 1610/410/256
 
#33
Es gibt jetzt "offizielle" Threads in openrcforums und RCG. Die 2.3nightlys machen schon einen ganz soliden Eindruck. Die EEPROM Konversion klappt jetzt, wenn man genug freien Speicher hat. Die neuen Modelle benötigen etwas mehr Speicher. Gestern hatte ich problemlosen Erstflug.

Sensortechnisch gibt es Neuigkeiten. Jeder Sensor hat zwei Indizes, die aussagen, von welchem Modul und von welchem Empfänger der Sensor "geliefert" wird. Das funktioniert aber vermutlich nur mit ACCESS.
 

pafleraf

Neuer Benutzer
#34
Danke @Carbonator für die guten Mühen! Es ist jetzt wirklich wichtig, dass ein paar "Power-User" uns unterstützen und frühzeitig testen, damit wir möglichst schnell einen guten Release hinbekommen. Die Pipeline drückt schon Richtung 2.4 version... Also bitte alle die sich das zutrauen mitmachen und testen! Positives Feedback ist auch willkommen, nicht immer nur die Bug-Meldungen! Es ist gut für die Seele ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
#35
Positives Feedback ist auch willkommen, nicht immer nur die Bug-Meldungen! Es ist gut für die Seele ;-)
Das ist ganz schlecht. Dann werdet ihr Entwickler nur selbstzufrieden und schafft nichts mehr scnr ;)

Ich denke, dass die meisten eure Arbeit sogar bewundern. Ich bin immer wieder fasziniert, wie man bei so einem Projekt überhaupt noch den Überblick behalten kann. Ganz großes Kino! Sehr viele sind sehr dankbar, dass ihr euch diese Arbeit macht. Noch wichtiger ist aber das Lob vom Chef ;) und Bertrand hat dich ja gerade gelobt, wie ich in einem Issue gesehen habe.

Macht weiter so und vielen Dank!
 

stock

Erfahrener Benutzer
#36
Kann mich Carbo's Lob nur anschließen.

Finde es bewundernswert bzw. fast schon komisch (im positiven) was ihr der Gemeinheit kostenlos zur Verfügung stellt.
Für mich hat OpenTX vor 5 oder 6 Jahren definitiv einen Wendepunkt im RC Bereich dargestellt, welcher besser nicht hätte sein können.

Daher hier nochmals von meiner Seite ein ausdrückliches Lob und macht weiter mit der guten Arbeit.
Vielen Dank!
 

pafleraf

Neuer Benutzer
#37
Danke! Hmm... das mit dem Überblick ist so eine Sache... Damit es besser geht sind jetzt ganz viele automatische sog. "unit tests" hinzugekommen, die z.B. checken, dass das upgrade von 2.2 auf 2.3 funktioniert, und gleich konvertiert wird, egal ob auf der Funke oder in Companion. Das hilft! Es ersetzt leider nicht die manuellen Tests.

Ansonsten wird gerade an anderen Funken gearbeitet, mehr darf ich aber nicht sagen.
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
#39
.. um mit dem Loben fortzufahren:

In meiner inzwischen >50 jährigen Flugmodellbauerei gab es für mich zwei einschneidende Meilensteine:
- den LiPo-Akku
- OpenTX

Danke für Letzteres an Dich und die anderen unermüdlichen Entwicker - Chapeau!
 
Erhaltene "Gefällt mir": fchansa

bendh

Erfahrener Benutzer
#40
Ich kann solche programmierende Menschen nur bewundern, um so mehr als ich mehrmals versucht habe mit Arduino zu arbeiten.

@ Bussard
Für mich gehören noch die büstenlosen Motoren zu meinen 3 Meilensteinen.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben