STorM32 BGC: 3-Achsen STM32 Brushless Gimbal Controller

LSG

Erfahrener Benutzer
Hallo Olli,
bei mir geht es demnächst auf Reisen und da würde ich gerne das Gimbal gerne in einem bemannten Flugzeug benutzen. Dafür müsste ich es ohne anfängliche Kalibrierung einschalten können. Geht mitlerweile das irgendwie? Ich habe die Entwicklung in letzter Zeit nicht mehr ganz verfolgt.
 
Würde mich auch interessieren, aber ich glaube es geht nicht.

Ich hab auch schon wieder ´ne Frage: Wo krieg ich ein fertiges IMU Kabel her? Bräuchte so 40 cm in etwa. Kann man das so irgendwo kaufen? Hab immer nur kurze Kabel mit nur einem montierten Stecker gefunden.

Danke Euch!
Johannes
 

OlliW

Erfahrener Benutzer
bei mir geht es demnächst auf Reisen und da würde ich gerne das Gimbal gerne in einem bemannten Flugzeug benutzen. Dafür müsste ich es ohne anfängliche Kalibrierung einschalten können. Geht mitlerweile das irgendwie?
nein, die Gyro Kalibrierung kann nicht abgeschaltet werden
warum das einen Einsatz im Flugzeug verhindert sehe ich nicht ganz, bei den jüngeren Firmwares muss man nur wenige Sekunden achtgeben, ich habe jedenfalls wenig Mühe das Gimbal in der Hand zu initialieren ... aber ich gebe gerne zu,wenn man so rumliest klingt es so also ob ich der Einzige bin, muss wohl ne sensationell ruhige Hand zu haben :)

Könnte evtl an T-Motor 2208 V2 kommen,ist das schon eher was (125 kV)?
ach, stimmt die gibt es ja auch noch
von denen habe ich auch zwei, bin aber wenig begeistert, beide meine Exemplare haben eine Fehler beim inneren Kugellager, konnte ich nur mit Gewürge halbwegs richten, bei dem Preis ...
sollten aber besser als die dicken Oschis taugen, würde ich meinen

fertige Kabel: Wie immer, erstmal ins Wiki sehen ;): http://www.olliw.eu/storm32bgc-wiki/Where_to_get_NT_Modules#Cables_and_Connectors
 

LSG

Erfahrener Benutzer
nein, die Gyro Kalibrierung kann nicht abgeschaltet werden
warum das einen Einsatz im Flugzeug verhindert sehe ich nicht ganz, bei den jüngeren Firmwares muss man nur wenige Sekunden achtgeben, ich habe jedenfalls wenig Mühe das Gimbal in der Hand zu initialieren ... aber ich gebe gerne zu,wenn man so rumliest klingt es so also ob ich der Einzige bin, muss wohl ne sensationell ruhige Hand zu haben :)
Aus der Hand kriege ich es auch initialisiert aber bisher nicht aus einem sich bewegenden Flugzeug. Also eins, was nicht 40.000ft bei 500t und komplett böenfreiem Wetter fliegt. Am Boden zu initialisieren und dann erst in der Luft zu benutzen geht auch nicht, da ich nicht den Platz habe, um dafür noch ein Gestell zu bauen und es dann aufrecht und eingeschaltet irgendwo abzulegen.

Seit welcher Firmware geht es schneller mit Initialisieren? Vielleicht hatte ich so eine ja schon bei meinen letzten Tests drauf, dann bräuchte ich es nicht nochmal testen. Am Boden zu initialisieren, die Werte speichern und dann in der Luft wieder einschalten wäre cool.
 
Verstehe, na mal sehen ob die dann was taugen! Suche jetzt schon tagelang nach weiteren Alternativen, aber finde immer nur die üblichen Verdächtigen!

Zu den Kabeln hab ich auch schon ewig gegoogelt und war im Wiki unterwegs. Die ganzen Bezeichnungen für die Stecker und ob das dann auch zusammen passt haben mich fast wahnsinnig gemacht:rot: War sogar kurz davor ein komplettes Board zu bestellen :D Wieso hab ich das nicht gesehen?:???:
Danke, das ist meine Rettung.
 

OlliW

Erfahrener Benutzer
@LSG:
ich glaube die neueren Firmwares werden dich auch nicht glücklich machen, kannst du dir IMHO sparen die zu testen

wenn man Daten dazu hätte, und mal sehen könnte wie sich der Gyro in der Situation verhält, dann könnte man ja zumindest überlegen was man da machen kann ... aber so ganz auf Blindflug ist es IMHO Unsinn :)

ich bin mir ziemlich sicher, daß Alexmos das hat was du willst, vielleicht ist ein AM für dich die bessere Wahl
 
Moin liebe Leute!

Ich möchte mein StorM32 Board (V1.30 mit I2C IMU MPU650) gerne updaten! Nun habe ich das Board von Version o323bgc-release-v090 Firmware V0.90 auf o323bgc-release-v203 Firmware V0.96. Nun brauche ich für das Update auf v220 eine IMU, welches NT fähig ist. Wo kann ich den eins bestellen? Ich brauche am besten eine Firma aus Europa, damit ich möglichst bald das Gyro bekomme. Zusätzlich sollte ein JST-Stecker (1mm) dran sein.

Liebe Grüße!
 
Hallo zusammen,

hier mal mein aktueller Stand:

- 3 Stück T-Motor 2208 V2 gekauft (die Hohlwelle scheint recht großes Spiel zu haben, zumindest bei einem der 3 Motoren)
- NT IMU von ENSYS gekauft (über die Bucht, keine Ahnung ob das Original ist)
- billiges 2-Achs SimpleBGC Board bestellt, weil ich sonst kein passendes IMU Kabel auftreiben konnte bzw. das dann genauso viel gekostet hätte
- Gimbal an die neuen Gegebenheiten angepasst
- Storm32 Firmware geflasht auf v2.20

Hatte also alles beisammen und dann das:

--> IMU wird nicht erkannt, die rote LED blinkt zwar mit ca. 1 Hz (was ja so sein soll?) aber das GUI zeigt bei IMU: none

Jetzt stehe ich wieder aufm Schlauch :confused:

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Danke!

Viele Grüße
Johannes
 
Hallo Olli,

wollte gerade die neue Firmware 2.30 flashen, es öffnet sich allerdings nur dieses Fenster

https://drive.google.com/open?id=0B7hrWbrHm8VBNGlqNEpxYjFybWM

Ich befürchte ich stelle mich gerade ein bisschen blöd an :eek:

Hab es an meinem Rechner und am Laptop meiner Freundin probiert und komme nicht weiter:confused:

Danke schon mal!

Viele Grüße
Johannes

EDIT:
Hat sich erledigt, hat am Laptop meiner Freundin geklappt, hat nur sehr lange gedauert bis das GUI starten wollte.......alles gut :)
 
Zuletzt bearbeitet:

OlliW

Erfahrener Benutzer
die v2.30 von vor paar Tagen hatte zwei blöde bugs
einer davon war dass wenn kein wifi da ist die GUI nicht started

habe gerade korrigierte Version eingestellt, einfach nochmals v2.30 downloaden und flashen/installieren
dann sollte es auch auf deinem Rechner klappen (ich denke da war kein Wifi, was)
(soltest du tun, denn du wirst jetzt wahrscheinlich gleich auf den 2ten blöden Bug treffen ;))

ja, das Starten ist nervig lang geworden ... deswegen gibt es jetzt das schwarze Fenster, damit man wenigstens irgendetwas sieht LOL
 
Hab jetzt die aktualisierte Version heruntergeladen und getestet. Läuft bei mir leider auch nicht. Aber hab ja die Option auf ein Notebook auszuweichen.

Das hab ich natürlich auch getan und voller Vorfreude mein Gimbal zusammengebaut und angeschlossen, keine I2C Fehler trotz Kabelführung durch die Hohlwellen der Motoren, das ist genial. Ich hätte den Absatz aber natürlich nicht so angefangen, wenn da nicht schon wieder ein Problem wäre.

Die Yaw-Achse spinnt irgendwie. Pitch und Roll konnte ich einigermaßen tunen, aber bei Yaw komm ich nicht weiter. Der Motor wackelt immer schön gleichmäßig hin und her. Wenn man ihr manuell aus der Null-Position drückt, kehrt er (wenn überhaupt) nur ruckartig zurück in die Ausgangspotition. Es scheint als könne er das Rastmoment nicht überwinden. Das ist aber völlig unabhängig davon was ich bei Vmax einstelle.
Ich versuch mal ein Video davon zu machen und es hochzuladen. Vielleicht kann ja jemand mit der holprigen Beschreibung schon etwas anfangen.

Da das Gimbal mit den leichteren Motoren nicht mehr ganz so gut ausbalanciert ist, bin ich gerade auch schon am Drucken eines neuen Yaw-Arms. Kann das evtl. auch das Problem verursacht haben?

Jetzt stehe ich wirklich kurz davor das Projekt in die Tonne zu kloppen und mir irgendwas fertiges zu kaufen :???:

Bin dankbar für jede Hilfe
Johannes
 
Zuletzt bearbeitet:
Hab´s endlich geschafft ein Video zu machen, wo das Gimbalverhalten zu sehen ist.

https://drive.google.com/open?id=0B7hrWbrHm8VBS0VCbmoxOWxoMm8

Was mir ja bereits aufgefallen ist, ist, dass die Balance nicht mehr 100%ig stimmt auf der Yaw Achse, aber das ist nur minimal. Dann ist mir jetzt noch aufgefallen, dass die Kabel ein bisschen wenig Platz unter der Yaw-Achse haben, d.h. es gibt ein kleines Rückstellmoment durch die Kabel. Könnte das das Problem auslösen oder kann man das schon mal ausschließen?

Vielleicht weiß ja jemand Rat!?

Danke
Johannes
 

OlliW

Erfahrener Benutzer
LOL ... Sachen gibt's, das habe ich auch noch nicht gesehen

keine Ahnung was das ist, aber ich wette darauf das es ein Fehler im Setup ist, das ist es bei der Art unerklärlichem Verhalten nämlich eigentlich immer

also, Motoranschlüsse checken, Position der Imus checken, Setup Parameter checken, etc ... eigetlich nr sicherstellen alles so wie im Wiki gemacht zu habe

ünrigens, schöner Druck
 
Danke, so ein Lob hört man gerne :eek:

Ok, wenn du dir das nicht erklären kannst, wer dann :D

Hab mal ein bisschen mit den PIDs weiter gespielt und das ist dabei herausgekommen
https://drive.google.com/open?id=0B7hrWbrHm8VBVS1nYnQyTV9vOVk

Dann hab ich nach ähnlichen Sachen bei Youtube gesucht, bei ihm hier war scheinbar am Board was defekt:
https://www.youtube.com/watch?v=rJIa-mtVMa4

und bei ihm hat der Motor an sich Schwierigkeiten gemacht:
https://www.youtube.com/watch?v=tv1MJg2ReTY

Kommt mir beides irgendwie bekannt vor. Hab ja Anfangs schon geschrieben, dass ich mich nicht mit Elektronik auskenne, aber kann es sein dass ich durch einen zu kleinen Widerstand des Motors das Board beschädigt habe? Leider hab ich keine Möglichkeit den Motorwiderstand zu messen, zumindest noch nicht.

Ich muss nochmal das Wiki Schritt für Schritt durchgehen, bin aber der Meinung, dass ich es schon so gemacht habe. Vielleicht hab ich ja irgendeine Kleinigkeit vergessen.

Danke jedenfalls!

VG
Johannes
 

OlliW

Erfahrener Benutzer
das etwas am Board kaput ist kann man nicht ausschliessen, da gab's schon alles Mögliche, auch Seltsamme
aber für mich sieht das eben nicht so aus wie die Fehler in den gezeigten Videos

ich denke ich würde das machen: Das EEPROM löschen (siehe im Menu nach) um einen Defaultzustand sicherzustellen, checken das die Motoren da angeschlossen sind wo sie hingehören, sowie die Imu's da plaziert sind wo sie hingehören, und dann das GimbalConfigTool von Neuem durchlaufen ... geht ja schnell
 
Das werd ich machen,danke!

Kann mich auch nicht erinnern, beim Flashen Tx und Rx vertauscht zu haben,das mach ich mal als erstes.

EDIT: Da hab ich wohl was falsch verstanden im Wiki. Flashen geht natürlich nur mit der Anschlussreihenfolge wie auf dem Bild dargestellt. Also nix vertauschen oder sonst was. Oh Mann, ich bin schon völlig verwirrt :confused:

Glaube alles gecheckt zu haben, aber es funktioniert noch nicht besser. Das Configuration Tool will auch nur sehr ungern über RELEVEL hinaus. Das braucht 5 Anläufe bis das Tool mal komplett durch läuft!
 
Zuletzt bearbeitet:

OlliW

Erfahrener Benutzer
Das Configuration Tool will auch nur sehr ungern über RELEVEL hinaus. Das braucht 5 Anläufe bis das Tool mal komplett durch läuft!
das klingt doch nicht so als ob sich das so gehört, oder?
die GUI bietet "x-tausend" Möglichkeiten zur Diagnose
mit Aussagen wie "es geht nicht" kann man herzlich wenig anfangen

normalerweise, wenn etwas an den Motortreibern faul ist, dann klappt schon das Level nicht, komisch dass das hier wohl zu klappen scheint, aber das Relevel nicht (wobei ja bisher keiner aus dir weis was "klappt nicht" meint)
 
Das klingt natürlich nicht so, als ob das so gehört, aber deshalb melde ich mich ja hier auch. ;)

Konnte gestern das Gimbal mal komplett zerlegen. Hab dann beim Zusammenbau die Motoren durchgetauscht und die Kabel einfach außen herumhängen lassen. Jetzt funktioniert alles soweit. Scheinbar hatte der Yaw Motor irgendwie keinen richtigen Kontakt zum Board, oder was auch immer.:???: Jetzt muss ich noch ein paar Teile Drucken und dann geht´s wieder ans Feintuning, in der Hoffnung, dass es diesmal besser funktioniert als mit den großen Motoren.

Melde mich, wenn das Gimbal läuft (oder natürlich wenn ich wieder mal nicht weiterkomme:rot:)

VG
Johannes
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben