T-Motor AIR GEAR 350 Set

mario123456789

Erfahrener Benutzer
#63
Hab ich mich missverständlich ausgedrückt:
1. Problem:
Ne das meine ich nicht. Das Rasten haben die anderen Motoren und bei dem einen ist zusätzlich zu diesem Rasten noch ein schwergangiges Gefühl. Er stoppt auch früher als die anderen.
2. Problem:
Und bei einem Regler läuft der Motor immer früher an. Motoren habe ich getauscht doch das Problem bleibt beim Regler.
Als Regler habe ich die originalen Airgear 20 a.
 

mario123456789

Erfahrener Benutzer
#65
Geflogen bin ich leider noch nicht, da meine FC nicht funktioniert. Es ist nur ein Trockentestproblem.
Alle Regler sind gleichzeitig angelernt worden und auch gleichzeitig programmiert worden. Das Timing sollte bei allen auf Normal stehen.
 

Merlinfly

Erfahrener Benutzer
#66
So, mein Testkopter für die AIR-GEAR 350 ist fertig. Abfluggewicht 875 Gramm, Flugzeit 20 Minuten mit einem ca 2A4s findie ich gar nicht so schlecht.
 

benowe

Erfahrener Benutzer
#67
Hallo,
also ich bin mittlerweile auch schwer beeindruckt von den AirGear350.
Habe für meinen Bekannten/Verwandtenkreis bereits 2 Kopter mit dem Set gebaut und die Kollegen sind alle sehr zufrieden!
Der hier fliegt mit nem 1000mhA doch 12min. (mein Kollege ist allerdings noch Anfänger)
Airgear_01.jpg

Aktuell ist dieser hier in Arbeit (Rohbau) - das Rahmengewicht beläuft sich auf gut 100g.
Airgear_03.jpg

Hintergrund: Mein alter Herr hat sich im Übereifer, vor geraumer Zeit das Airgearset gekauft. Ich hab ihm letztens versprochen einen Kopter, theoretisch klappbar, zu bauen, mit dem er je nach Akku (5200mAh 3S) locker über 25min. fliegen kann. Wenn ich mir die Einträge hier so durchlese - hätt ich nochmals 5min. drauflegen können :p

Gruss
Bernhard
 

mario123456789

Erfahrener Benutzer
#70
Ich hatte gestern ne Flugzeit von so 15 min. Der Akku hatte danach noch 3,8 Volt, da wäre aber noch etwas gegangen.
Der Flug war meistens schweben und mal ein paar Sekunden etwas sportlicher. Das Abfluggewicht betrug ungefähr 1,3 kg.
 

mario123456789

Erfahrener Benutzer
#72
Sorry hab ich vergessen zu schreiben. Ein Turnigy Multistar High Capacity 4000mah und 10c
Edit: das wichtigste vergessen: es ist ein 4s Akku
 
Zuletzt bearbeitet:
#74
Sorry hab ich vergessen zu schreiben. Ein Turnigy Multistar High Capacity 4000mah und 10c
Edit: das wichtigste vergessen: es ist ein 4s Akku
Du solltest dir andere beschaffen! Der ist mit 10C 'etwas knapp' für Vollgas.

AIR2213-thrustcurves.jpg

..Was anderes, hat schon jemande erfahrungen mit anderen als den Original-Props?
Gibt ja noch die Anti-Gravity aus Carbon: http://www.rctigermotor.com/html/2015/Antigravity_Prop_0608/294.html
Oder verträgt der Motor sogar 10 oder 11 Zoll?
Guckst du da! Die rote Kurve ist mit t-Motor 11x3.7 CFK Prop an 3S. Für entspanntes fliegen sollte das passen. An 4S habe ich die jedoch nicht gemessen.
An 3S sind das ca. 650g pro Motor.
 
Zuletzt bearbeitet:

mario123456789

Erfahrener Benutzer
#75
Wenn ich mich darauf beschränke mit diesem Akku nicht so sportlich zu fliegen Vollgas usw. Meint ihr, hält der Akku das dann aus?
Weil die Flugzeit ist zurzeit super und im Moment schwebe ich die Akkus ja eher leer.
Das meiste Gas was ich gegeben habe war vielleicht so 75%. Und das war auch nur um mal so zu schauen wie der abgeht.
 
#76
Ab ca. 10.000RPM geht der Motor über die 10A Marke. Bei Vollgas habe ich 11,5A gemessen (10.500RPM).

LiPos haben eine Kenngröße 'C' für die maximal zulässige Dauerstromentnahme. Der max. zulässige Dauerstrom ergibt sich aus 'C'-Wert * ‚Kapazität‘. Also bei dir sind das 10C mit 4000mAh Kapazität = 40 Ampere Dauerstrom. Höhere Ströme können natürlich kurzfristig entnommen werden, verkürzen die Lebensdauer jedoch drastisch und führen meist schnell zum Aufblähen des Akkus.
Achtung: Die empfohlenen maximalen Entladeströme gelten aber zusätzlich auch nur für die Idealtemperatur (ca. Zimmertemperatur + ein paar Grad).

Für 'Kampfschweben' sollte das problemlos passen. Wenn die jedoch nach kurzer Zeit schon dicke Backen bekommen solltest du welche mit höheren C-Werten beschaffen.
 

aargau

Erfahrener Benutzer
#77
ICh denke das reicht locker, so ein Copter fliegt man ja nicht nonstop nach oben, nur da würden alle 4 motoren auf 100% kommen, wobei nicht mal da, da der Controller noch 10-20% Regelfreiheit lässt. Sprich du wirst nur in extremsten Situationen mal ganz kurz über 10C kommen, beim Schweben ist es deuutlich unter dem Wert.
Notfalls halt 2x 4Ah oder 1x 10Ah nehmen, dann ist das Problem eh vom tisch.

Ich habe den 10C 10Ah jetzt sogar an meinem 4Kg Hexa, selsbt da habe ich unter Vollast keine Angst um den Akku obwohl der COpter >120A ziehen könnte...
 

mario123456789

Erfahrener Benutzer
#78
Der Akku wird immer so handwarm. Ich schätze so maximal 37 Grad direkt nach dem Fliegen. Die Motoren werden auf jeden Fall wärmer. Also kann ich davon ausgehen das der Akku das auch auf längere Zeit übersteht?
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben