Vorsicht bei "Telemetrie verloren" mit Horus

heikop

Erfahrener Benutzer
Du hast realisiert, dass die ganzen Tests hier mit der Vorgängerfirmware laufen, nehme ich an ...
Ja, habe ich, Du versuchst damit Deine Theorie einer mangelhaften Frequenzgenauigkeit bei FrSky zu
beweisen, mit der Du im FrSky-Forum bisher nicht punkten konntest. Engel möchte das Problem systematisch
angehen und erst die Softwareseite (Fehlerkorrektur und Telemetrie) erledigt haben bevor weitere
Fehlermöglichkeiten angegangen werden. Damit scheinst Du ein Problem zu haben.
 

bendh

Erfahrener Benutzer
Hallo Heiko,
ich hatte auch einmal Probleme mit einer Empfängercharge von Engel. Man wollte gleich das HF-Teil im Sender tauschen.
Ich habe aber darauf bestanden den Empfänger zu tauschen und siehe da die von der nächsten Lieferung haben wieder funktioniert.
Hätte mich auch gewundert, dass ein Sender schuld sein soll, wo 30 andere Empfänger funktionieren und das mit 3 weiteren Sendern.
Seit damals bin ich auch der Meinung dass schlampige Hardware an diesen Problemen schuld ist.
Alle meine Sender und Empfänger hatten noch nie Auffälligkeiten. Warum soll ich also updaten??
Aber keiner meiner Sender und Empfänger liegt exakt auf der gleichen Bindefrequenz, das finde ich schlimmer.
Und ich finde es schon sehr merkwürdig, dass immer die Hardware getauscht wird und dann ist der Fehler beseitigt. Das spricht doch ganz stark für Hardware Probleme und nicht gegen die Software.
Jetzt kann man natürlich viel mit der Software hinbiegen, aber das richtig zu machen, wird die Meisterprüfung von FrSky.
Wenn sie das vermasseln sind sie genauso schnell wieder weg wie sie gekommen sind, zumindest bei mir.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jetzt kommt noch ein Log mit der X9D und echtem LBT (hat das MPM ja nicht) wobei ich mir auf dem Notebook direkt neben dem Sender ein Youtube Filmchen angeschaut habe.
G-RX8_X9D.jpg
Und ein LBT Flug von @bendh von heute, ich denke das ist OK, bist ja ordentlich geflogen ;)

bendh.jpg
Immer wenn man diese 100% Linien sieht, inhouse natürlich seltener bei Störungen wie im Beispiel oben, dann kann man davon ausgehen, dass alles OK ist, eine verstimmte Kombination sieht anders aus, so wie das 18 Klick MPM weiter vorne zum Beispiel.
 
Aber keiner meiner Sender und Empfänger liegt exakt auf der gleichen Bindefrequenz, das finde ich schlimmer.
Aber solange sie gut im Fenster liegen, ist es vollkommen unkritisch. Nur wenn der Sender auf eine Seite weggeht und der Empfänger auf die andere, dann wird es kritisch. Wenn die LED nicht blinkt flackert, dann muss man sich keine Sorgen machen. Immer abseits von Störquellen, das ist wichtig. 30m reichen.

Edit: Die LED wird 111x in der Sekunde kurz eingeschaltet. Wenn ein Frame ausfällt, dann nicht. Eine Fehlabstimmung ist deutlich sichtbar, da muss man gar nicht genau hinschauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

FJH

Erfahrener Benutzer
Ja, habe ich, Du versuchst damit Deine Theorie einer mangelhaften Frequenzgenauigkeit bei FrSky zu
beweisen, mit der Du im FrSky-Forum bisher nicht punkten konntest. Engel möchte das Problem systematisch
angehen und erst die Softwareseite (Fehlerkorrektur und Telemetrie) erledigt haben bevor weitere
Fehlermöglichkeiten angegangen werden. Damit scheinst Du ein Problem zu haben.
Du meinst also, FrSky solll es langsam angehen und es macht ja nichts, wenn es dann noch weitere Revisionen notwendig werden. Offenbar ist dir dabei entgangen, wie stark FrSky bei ihren Usern schon verloren hat, vielleicht spiegelt sich das im FrSky Forum nicht so wieder, aber der deutsche Markt ist sowieso vernachlässigbar, das ist ausserhalb der EU schon anders. Brauchst dir nur die "Meinungsmacher" auf Youtube ansehen, und die haben mehr als genug Follower.

Und wenn du verstanden hast, dass die AFC-Fenstererweiterung nur solange die FLs im Griff hat, solange die Freuqenzverschiebung zwischen Sender und Empfänger nicht bis in die Randgebiete des AFC-Fensters geht, dann müsste dir auch bewusst sein, dass dies nach wie vor als kritisch zu betrachten ist. Dem ist nur beizukommen durch ein Auto-Tuning des Empfängers beim Binden. Dabei Ermittlung der Frequenzdifferenz und Kompensation der Empfängerfrequenz bei jedem Hopping. Schauen wir mal, ob FrSky das in der kommenden Revision angewandt hat, wenn nicht, dann ist das Thema noch lange nicht durch. Ganz einfach.
 

Gruni

Erfahrener Benutzer
Welche RXe können denn ohne update zu machen im Moment den noch "gefahrlos" gekauft werden? Von meinen 10 gemischten hatte noch keiner ein merkliches Problem, in 5.x Jahren nicht. Die beiden RX8R pros habe ich allerdings noch nicht im Einsatz...
Wenn ich mal wieder zu Hause bin, werde ich mal den "Streuungstest" mit dem MPM machen. Übrigens unter FCC, da der Sender von 2013 ist, hab ihn 2014 als Nachweihnachtsgeschenk erstanden. ;->
 

heikop

Erfahrener Benutzer
Ich hatte die beschriebenen Probleme bisher auch nie, weder mit der uralten X9D noch mit der Horus X10S,
Empfänger habe ich X4R, X6R, X8R, G-RX8, S8R.
 
Aus Kanada kamen noch ein paar Logfiles. Darunter ein Thermikflug mit QX7 und G-RX8, alles mit ehrlicher V1. Ich bin etwas unsicher, wie man die Lost Frames einschätzen soll. Für FCC ist mir das etwas viel. Aber ich habe keine Vergleichswerte und es ging relativ hoch. Vielleicht schaffe ich diese Woche einen vergleichbaren Flug mit meinem Gelörch.
Thermik.jpg
Dann hat er noch einen Rangetest mit der QX7 gemacht, der vernünftig aussieht (ob es derselbe RX ist, weiß ich noch nicht). Man sieht die 100% LQ, bis die Feldstärke in den "sensiblen" Bereich kommt. Ab 45dB RSSI geht es abwärts mit der Link Qualität (was aber auch in Ordnung ist). Bei 35dB sind dann die grünen ;) Lichter aus.
RT.jpg
Beim Test mit dem MPM in dieser halbwegs störungsfreier Umgebung hatte er wieder zwei Lockouts bei der Verstimmung ins Negative. Das scheint sich zu verfestigen.
Lockout1.jpg
Lockout2.jpg
Jetzt wären noch ein paar Logs von Seglern in ordentlicher Entfernung mit LQ Sensor und "alter" Hardware schön, um ein besseres Gefühl zu bekommen, was der Standard für Lost Frames ist.
 
Hallo zusammen, wir hatten in unserer Truppe einige R-XSR mit blinkenden grünen LED's und lustigen Failsafes mit Drops etc. über die Jahre (D16-EU-LBT). Die Minimum-LQ im Flug war oft unter 50%, selbst im Abstand von nur 5-10m. Vor Weihnachten kam (29.11.2019) dann für die D16-V1 ein Frsky-Update heraus, um den "abnormal packet loss" zu beheben. Mit dem Update ist auf der grünen Led Ruhe und Failsafes hatte seit dem Update auch keiner mehr von uns.
Meine Fragen in die Runde: Weiß jemand, was Frsky da getrieben hat ? Hat den R-XSR schonmal einer mit diesem letzten D16-V1-Update auf lost frames protokolliert ? LQ steht seit dem Fix unnatürlich fest im BF-OSD auf "9", das ist fast schon zu gut, um wahr zu sein :) Könnte der R-XSR vielleicht der einzige V1-Rx sein, der bis zu einem gewissen Niveau gefixt wurde, oder ist das alles Fake mit internen Holds oder ähnlichen Kunstgriffen ?
 
Ich weiß die Antwort ;) Hast du Lust dir einen @ReinhardZ Sensor zu bauen, der dir die Wahrheit sagt?
Der R-XSR hat am B-Pad den invertierten SBus, den kannst du direkt an den Arduino RX führen, da braucht's nicht mal einen Inverter. Wenn du noch was dazu wissen willst, am besten im Nachbar Thread ...

Welche Sender hattet ihr am Start?
 
Hallo zusammen, wir hatten in unserer Truppe einige R-XSR mit blinkenden grünen LED's und lustigen Failsafes mit Drops etc. über die Jahre (D16-EU-LBT). Die Minimum-LQ im Flug war oft unter 50%, selbst im Abstand von nur 5-10m. Vor Weihnachten kam (29.11.2019) dann für die D16-V1 ein Frsky-Update heraus, um den "abnormal packet loss" zu beheben. Mit dem Update ist auf der grünen Led Ruhe und Failsafes hatte seit dem Update auch keiner mehr von uns.
Meine Fragen in die Runde: Weiß jemand, was Frsky da getrieben hat ? Hat den R-XSR schonmal einer mit diesem letzten D16-V1-Update auf lost frames protokolliert ? LQ steht seit dem Fix unnatürlich fest im BF-OSD auf "9", das ist fast schon zu gut, um wahr zu sein :) Könnte der R-XSR vielleicht der einzige V1-Rx sein, der bis zu einem gewissen Niveau gefixt wurde, oder ist das alles Fake mit internen Holds oder ähnlichen Kunstgriffen ?
Das ist die typische Auswirkung des erweiterten AFC Fangbereichs, welcher mit dieser FW eingführt wurde, vorab zur V2 FW. Soweit ich mich erinnere für den G-RX8 und R-XSR.
Der AFC Fangbereich entspricht damit annähernd dem X8R und allen älteren Empfängern, aber immer noch etwas kleiner, also keine Gefahr durch andere unbekannte Effekte was AFC anbelangt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sorry, Carbonator, ich bin neu hier - welchen Nachbar Thread meinst Du ? Wir haben einige X-Lite-Sender für Whoops und ein paar X7S sowie ältere Frsky-Pultsender für Flächenflieger im Einsatz. Der Sensor ist bestimmt etwas zu groß und schwer für 75er Quads, in denen die meisten R-XSR verbaut sind :) Die meisten Piloten lösen das Frsky-Problem mit dem Umstieg auf andere Systeme für größere und wertigere Quad's. Mit Flächenfliegern hatten wir bisher keine Probleme, das liegt vielleicht an den älteren Frsky-Sendern. Die Whoops lassen wir einfach auf V1, da ist es ja kein Sicherheitsrisiko, nur die XM+ haben wir alle rausgeschmissen, die waren eine üble Zumutung, ich sage nur blinki, blinki.
Aber für mich als Forum-Neuling: wenn Du die Antwort auf den R-XSR weißt und nicht hier kundgeben willst, dann per PM ? Vom herumlöten haben wir alle nach dem Frsky-Desaster erstmal die Schn**ze voll, Du würdest uns viel Arbeit sparen mit einer fundierten Aussage zum Zuverlässigkeitsniveau des R-XSR - Danke im voraus !
 
Das ist die typische Auswirkung des erweiterten AFC Fangbereichs, welcher mit dieser FW eingführt wurde, vorab zur V2 FW. Soweit ich mich erinnere für den G-RX8 und R-XSR.
Der AFC Fangbereich entspricht damit annähernd dem X8R und allen älteren Empfängern, aber immer noch etwas kleiner, also keine Gefahr durch andere unbekannte Effekte was AFC anbelangt.
Danke Nihonski, ihr seid ja alle superschnell hier !
 
Aber für mich als Forum-Neuling: wenn Du die Antwort auf den R-XSR weißt und nicht hier kundgeben willst, dann per PM ? Vom herumlöten haben wir alle nach dem Frsky-Desaster erstmal die Schn**ze voll, Du würdest uns viel Arbeit sparen mit einer fundierten Aussage zum Zuverlässigkeitsniveau des R-XSR - Danke im voraus !
Du hast gerade in ein Wespennest gestochen mit deinem Post. Es wäre sehr hilfreich, wenn mal jemand, der R-XSR im Einsatz hat, der Sache nachgeht. @ReinhardZ und ich helfen gerne dabei. Der Thread ist der verlinkte oben. Meine Hypothese ist, dass FrSky bei bestimmten Kombinationen ein Problem mit der Abstimmung hat und es deswegen zu Frameverlusten (blinki-blinki ;)), Lockouts und falschen Kanalwerten kommt. FrSky versucht jetzt mit Erweitern des AFC Fangbereiches und einem genialen SBus Management die Symptome zu heilen. Wenn das mit dem SBus Management wirklich wahr ist, dann verdoppeln sie mal eben die Latenz. Aber das mag ich mir immer noch nicht vorstellen. Fakt ist, dass sie die Lost Frame Information im SBus faken. Dadurch sieht man Frameverluste nicht mehr. Habt ihr nicht einen in der Gruppe, der Lust hat, der Sache mit den Lost Frames und betroffenen Sendern auf den Grund zu gehen?

Ich kann keine fundierten Aussagen zur R-XSR Zuverlässigkeit machen, weil ich es nicht testen kann. Ich habe keine (blinki-blinki ;) Sender. Aber die Schilderung der Symptome passt 100% in meine Hypothese.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben