Zeigt her eure gedruckten Teile

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
Da bist Du auf dem Holzweg ;) Die ZIP-Datei und dessen Namen erstellt thingiverse selbst.

Wie ich sehe, hat der Server es nun auch gewandelt. Also nun passt es.
 
Zuletzt bearbeitet:

aruba68

Erfahrener Benutzer
Taranis X9E Schalterbeschriftung
IMG_20200712_110138.jpg
 

Holsteiner

Erfahrener Benutzer
Moin
So hier also, ok mein Druckteil.
Knüppelschutz für meine Taranis, da die Funke immer auf den Rücksitz liegt, wenn ich zum Flugfeld fahre, so mein Gedanke wenn ich jetzt bremse....
Klar ist noch nie ertwas passiert, aber man hat jetzt Vorkehrungen getroffen, klar kann man die Funke im Koffer transsportieren, aber da schon sperrieg mach ich das weiter so.
Gedruckt in PLA
Drucker Ender3+
Druckplattenhaftung Brim
Stützstruktur überall
Profiel Super Qualität
Gruß
 

Anhänge

Holsteiner

Erfahrener Benutzer
Hallo
Ich bin da jetzt vorsichtig geworden, denn wenn man Gehäuse drucken will und man hat zwei Teile, so sehen die Druckteile bescheiden aus wenn das Spaltmaß aussieht als wenn ein Bulle....
Also mit Brim, kostet nicht viel an Material und man ist auf der sicheren Seite.
Wohl gemerkt drucke ich auf Glas, wie es mit der üblichen Auflage aussieht kann ich nicht beurteilen.
Den Anycubik kenne ich nicht, ich kann nur vom Ender erzählen.
Der ist momentan bei TomTop recht günstig.
Gruß
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
Der AnyCubic hat ein sehr gutes Druckbett (auch Glas), die Oberfläche hat ein kleines Riffelmuster mit Mini-Vertiefungen, die man an der Unterseite nach dem Druck natürlich auch sieht. Ich finde das gut, ist aber Geschmackssache.
Der Vorteil ist die unheimlich gute Haftung gegenüber einfachen Glas- und Spiegelplatten. Habe mit diesem Drucker nie wieder Tape, Haarspray oder sonstwas für Tricks anwenden müssen, damit der Druck hält.
Die Haftung lässt sich allein über die Betttemperatur einwandfrei steuern.

Die "Ultrabase" kann man aber auch separat als Ersatzteil für andere Drucker kaufen....

ANYC Base.jpg
 

Holsteiner

Erfahrener Benutzer
Moin
Ja so sehen die Druckplatten bei Ender auch aus, Haftung ist ja aber nicht allein vom Druckbett abhängig, Filament was minderwertig ist zum Beispiel, spielt auch eine Rolle.
Auch Bett leveln und und, so viel was Haftung beeinflusst.
Nicht zuletzt die Reinigung des Bettes, ich habe für mich Bremsenreiniger entdeckt, entfettet und greift kein Kunstoff an.
Gruß
Und Guten Rutsch
 
Also ich kann Desinfektionsspray wärmstens empfehlen. Verwende ich auf dem Anycubic Bett meiner beiden Cubes seit Ewigkeiten und habe keinerlei Haftungsprobleme mehr. Selbstverständlich ist der richtige Abstand und sauberes Leveln Grundvoraussetzung.

Rutscht gut Rein!!!!
 

Holsteiner

Erfahrener Benutzer
@Mayday Dir ist schon bewusst das Bremsenreiniger an KFZ Bremsen benutzt wird, dort gibt es Sensoren und Bremsseilgummies etc. Jeder Bremsenreiniger entfettet und das wollen wir! Gibt natürlich Patienten die stehen 1,5 Meter vom Drucker entfernt und halten drauf, nach dem Motto viel hilft viel.
Jeder hat doch sein Geht doch Mittel und wenn ich ehrlich bin ist mir isopropylalkohol zu teuer ist, da drum Bremsenreiniger.
 

Elyot

Erfahrener Benutzer
500ml Isopropanol (99,9%) in der Sprühflasche, 3,50€, gekauft vor über 2 Jahren und reicht bestimmt auch noch 2-3 Jahre. Kleine Menge aufgesprüht, mit Küchenrolle nachgewischt und nächster Druck gestartet.
 

Holsteiner

Erfahrener Benutzer
Moin
Küchenrolle fusselt die denn nicht?
Ok jeder hat seine Methode, wichtig ist der Druck gefällt, alles andere ist nicht wirklich wichtig.
Wo ich dann bei meinem lieblings Filament bin TPU!
Hier ein Druck von heute:
GEPRC Mark 4 Crossfire Nano Receiver Mount
Ender 3+
Bett Temp. 50°
Nozzel Temp 220°
Fluss 100%
Einzugsabstand 6,5 mmm
Einzugsgeschwindigkeit 20 mm/s
Lüfter 100%
Flexible Filament Extruder Mod für Ender 3
 

Anhänge

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
Was ist denn:

Flexible Filament Extruder Mod für Ender 3

Was wurde da angepasst?

Wollte Dich per PN fragen, hast Du aber gesperrt. Daher hier offtopic.
 
Erhaltene "Gefällt mir": ludu

Holsteiner

Erfahrener Benutzer
Moin
Da TPU sehr weich ist, bedarf es einer Führung bis hin zu den Förderrollen (feeder).
Hat man da zu viel Luft, so hat man schnell einen Knick oder Schlaufe, Ende des Liedes ist das Filament wird nicht mehr gefördert
Wie hier kann man dem entgegen wirken
Ender-3 TPU Extruder Fix by exeswizz
Ich persönlih habe den mir ausgedruckt
Flexible Filament Extruder Upgrade for Creality CR-7, CR-10, Ender 2, Ender 3 by joshvv
Oder Direkt Extruder, aber ich bin mit meinem Bowdenextruder zufrieden.
Gruß
 

Holsteiner

Erfahrener Benutzer
Moin
Elyot, hast schon mal Lackiert?
Wenn nicht, dann wüßtes Du wovon ich schreibe, denn das Zeugs egal welcher Hersteller, hinter lässt soviele Fasern beim drüberwischen, da drunter leidet die Haftung des Filaments.
Gruß
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben