Zohd Dart 250g

Hallo,
ich fliege seit kurzem einen Dart 250g mit INAV 3.0.1. Wenn ich POS Hold auswähle fliegt er manchmal statt im Kreis eine Acht und wechselt praktisch zwischen links und rechts Direction. Mein aktueller Loiter Radius ist 550cm und auf LEFT Direction eingestellt.
Kennt jemand eine Lösung? Welchen Radius fliegt ihr?

Grüße
Stefan
 
Hallo,
ich fliege seit kurzem einen Dart 250g mit INAV 3.0.1. Wenn ich POS Hold auswähle fliegt er manchmal statt im Kreis eine Acht und wechselt praktisch zwischen links und rechts Direction. Mein aktueller Loiter Radius ist 550cm und auf LEFT Direction eingestellt.
Kennt jemand eine Lösung? Welchen Radius fliegt ihr?

Grüße
Stefan
Hallo Stefan,
Leider kann ich dir da aktuell noch nicht helfen, hab selbst die Tango2 als Funke und kaum Tasten für sowas frei. Aber allgemein wackelt meiner total bei Horizonmode, im RTH (hab dabei auch dieses kreisen überm Ziel drin) geht es aber er geht mir dabei extremst in die Kurven, sodass ich es immer schnell nach 20-30 Sekunden wieder auf Acro übernommen habe.
Vielleicht findest du eine gute Antwort auch bei "B3ckyys tech" inav Chanel auf Youtube.
Bin gespannt :)
 

Elyot

Erfahrener Benutzer
Ich würde mal den Radius etwas größer setzen. Versuch es mit 50m und dann kannst Du Dich langsam runter tasten. Unter 10m würde ich definitiv nicht gehen. 30-50m sind eigentlich recht geeignet.
 
Hey Leute, mein Dart fliegt mittlerweile echt gut. Muss ich irgendwas beachten bzw einstellen wenn ich den Stock Esc gegen nen Little Bee Spring 20 Amp täusche bei 2S Lion Betrieb?
 
Hab meinen Radius nun auf 19m (1900cm) gestellt, damit kreist er bei Position Hold zumindest immer in der gleichen Richtung. Wobei der Radius immer noch deutlich größer als die eingestellten 19m ist.

Für meine verbaute DJI AirUnit habe ich mir einen extra Halter konstruiert, wer Interesse hat, hier der LINK:

ZOHD Dart 250G - DJI Unit Holder + Motor Adapter by DesignWagen

Dort stehen auch meine technischen Daten und was ich verbaut habe + ein paar Fotos

Grüße Stefan
 

nopo

Well-known member
Hallo Stefan
setze den Radius auf 50 - 75 m. 19 m sind ja „ Kampfkurven“ für einen Flächenflieger. Da kommt die Stabilisierung an die grenze des aerodynamisch möglichen. 😉🛩

v.l.G.
Norbert
 
Wenn man die 19m Radius schaffen will, muss man den fw bank angle erhöhen. Ist dann aber kein ruhiges kreisen, erinnert eher an einen Hamster im Laufrad auf Speed ;)
 

nopo

Well-known member
Der Dart 250 wird bei mir in der original RTF Ausführung geflogen (mit dem ZOHD- Stabi). Er dreht kurven mit ca 100m Durchmesser in absolut ruhiger Art. Der kleine Autopilot mit seinen wenigen Einstellmöglichkeiten schafft das perfekt. Wir haben bei uns am Platz mehrere Windkrafträder. Da kann man sehr genau abschätzen wie groß die Winddrift beim kreisen ist. Und das ist wirklich minimal. Er dreht Kreis für Kreis am Windrad vorbei. Bei einem Durchmesser von 5m bzw. korrigiert 15m wird ein Flugmodell nicht mehr flache Kurven drehen sondern eher in den „Steilkurvenmodus“ wechseln. Das ist dann sicherlich eine Herausforderung an das Stabilisierungssystem. Deshalb meine Empfehlung den Kurvenradius auf 50 bis 70 (100) m einzustellen. Man kann sich dann ja noch immer schrittweise an kleiner Kurvenradien herantasten. Bei den zuvor genannten Kurvenradien versucht die Stabilisierungseinheit etwas umzusetzen, das die Aerodynamik nicht hergibt. Hier sind flache Kurven mit 5m bzw. 19m gemeint. Bedenkt, der Dart hat keine Seitenruder. Flache Kurven sind deshalb erst ab einem gewissen Mindestradius möglich.

v.l.G
Norbert
 
Hallo zusammen,
ich bin gerade dabei die Komponenten für einen Dart250g zusammen zu stellen.
Soweit so gut, nur brauch ich mal euren Rat.
Zur Auswahl stehen die 2 Motoren Tmotor f20II 3250kv und rcinpower smoox 1507 2680kv, das ganze soll an 3s mit entsprechendem Propeller betrieben werden.
Die Möglichkeit zwischen 3s 1000mah Lipo oder 3s Liion zu fliegen soll der Motor können.
Ich hatte an APC4,1x4,1 oder 4x3x3 Props gedacht.
Haut das hin oder bin ich völlig ab mit den Kombis?


Grüße
 

Knuspel

Erfahrener Benutzer
Ich flieg den mit 1407 3600kV an 3 Blatt 3040, 3S 1300mah.

Kürzlich war noch 3 Blatt 3052 verbaut und das hat den Akku zu sehr gestresst. Vermute der 3040er ist da etwas besser geeignet.

Ich tippe darauf, dass du mit einem 3" Propeller besser bedient bist bei den hohen kV Motoren. Ganz daneben liegst du jedenfalls nicht.

3S LiIon halte ich bei dem Modell für zu fett.
 

nopo

Well-known member
Hallo namenloser 28Grad.
Mit dem ersten Motor (3250) und einem 3“ Prop erreichst du 137km/h. Mit dem 2. Motor (2680)und dem 4,1“ Prop sind es schon 158 km/h. Beides ist m.E. für den kleinen FPV Dart 250 eine kpl. Fehlanpassung. Der Dart fliegt gut bei 70 bis 90 km/h. Auch mit FPV Ausrüstung, also Antennen, Kamera, schwerer Akku und folglich hoher Anstellwinkel etc. Wenn du lange fliegen möchtest optimiere ihn für Geschwindigkeiten unterhalb von 100 km/h und bau ihn so leicht wie möglich auf. Das Originalsetup schafft das. Damit fliegt er wunderschön. Jedes Gramm mehr bringt ihn in Richtung „ kontrollierter Absturz“ 😉.
v.l.G
Norbert
 
Zuletzt bearbeitet:

nopo

Well-known member
Hallo Knuspel, dein Setup erreicht eine Propellerstrahlgeschwindigkeit von 207 km/h. Das ist ebenfalls vollkommen ineffizient für den Dart 250. Die halbe Drehzahl würde reichen. Für einen guten Wirkungsgrad ist ein Zweiblatt Prop zu empfehlen. Der 3-Blatt ragt ja kaum über den Rumpf seitlich hinaus. Nur die Propellerblattspitzen ( mit wenig Steigung) können noch Luft schaufeln. Probiert doch mal einen Motor mit 1700KV , 3S und ein Prop Zweiblatt 5x5 oder 6x4. Dann kommt man mit 3s 800 bis 1000mAh schon ganz schön weit. Die Propellerstrahlgeschwindigkeit wird so um 129km/h liegen. Auf Grund des besseren Wirkungsgrades des Zweiblatt- Propellers wird der Dart sich auch dann in Richting dieser Geschwindigkeit bewegen. Das andere Setup ist eher „ viel Lärm um nichts“.
v.l.G
Norbert
 
Zuletzt bearbeitet:

Knuspel

Erfahrener Benutzer
Hi Norbert, danke für die Tipps. Ich habe auch das Gefühl die Kombi ist noch nicht ganz optimal. Ausgangsbasis für mich war der Stock Zohd Motor mit seinen 2600kV und dem Stock Propeller 3x 3050. Diese Kombination fliegt an meinem Talon250 und auch am Drift sehr gut. Für den Dart wollte ich etwas mehr bums und die 3600kV Motoren waren gerade im Sale. Jetzt iteriere ich mich wieder an ein Setup das gut passt. Den Motor will ich erstmal so lassen und an der Propellersteigung anpassen. Den Dreiblattpropeller nehme ich in erster Linie wegen dem angenehmeren Geräusch. Effizienz ist bei dem Flieger nicht ganz so wichtig.

Grüße
 

nopo

Well-known member
Hallo Knuspel, der Propeller ist doch ein 3x5x3 Propeller. Also ein 3x5030? Du berichtest von einem 3050. Hast du wirklich einen 3“ x 5“ Prop da drauf? Also Durchmesser drei Zoll und Steigung 5“. ( Absoluter Speed Propeller ). Der würde ja kaum über die Rumpfseitenwände herausschauen.
l.G.
Norbert
 

Knuspel

Erfahrener Benutzer
Ja, sogar einen 3052 um genau zu sein mit 3 Blättern.

Deine theoretischen Überlegungen zur Propellergröße kann ich nachfühlen. Ich hatte die selben Bedenken "viel zu klein". Tatsächlich fliegt die Kombination an 2600kV 3S aber richtig gut und wird daher von ZOHD auch so verkauft.
 
Hallo namenloser 28Grad.
Mit dem ersten Motor (3250) und einem 3“ Prop erreichst du 137km/h. Mit dem 2. Motor (2680)und dem 4,1“ Prop sind es schon 158 km/h. Beides ist m.E. für den kleinen FPV Dart 250 eine kpl. Fehlanpassung. Der Dart fliegt gut bei 70 bis 90 km/h. Auch mit FPV Ausrüstung, also Antennen, Kamera, schwerer Akku und folglich hoher Anstellwinkel etc. Wenn du lange fliegen möchtest optimiere ihn für Geschwindigkeiten unterhalb von 100 km/h und bau ihn so leicht wie möglich auf. Das Originalsetup schafft das. Damit fliegt er wunderschön. Jedes Gramm mehr bringt ihn in Richtung „ kontrollierter Absturz“ 😉.
v.l.G
Norbert
Moin Norbert,
Ui, bei 160kmh muss ich nicht raus kommen,100kmh langt mir auch dicke.
Ich hab nur eben diese beiden Motoren rumgammeln.
2s fällt bei mir raus, evtl. ein 2s liion (aber das weis ich noch nicht,ob) da ich nicht so Lust auf einen unterversorgten Fc samt VTX habe.Wenn der kleine 20min in der Luft bleibt ist mir das lange gut,ich schau auch nicht so auf Effizienz.
Ich wollt nur mal hören ob diese beiden Motoren Probleme mit der Propgrösse bekommen und ich mich dann evtl. auf frittierte Motoren einstellen muss.
Hauptaugenmerk soll ein zügiger Start sein und ich will vermeiden das sich der Dart250 beim launch in die Luft quälen muss.
Ich hab keine Erfahrung mit dem Dart250g und mir kommt die Standardmotorisierung unter 2s ein wenig gequält vor.
Anpassen kann ich Nachhinein immer noch,nur beim Neubau und Maiden gleich einen Motor abzufackeln ist nicht geplant.
Propellertechnisch hab ich von 3" 3,5" bis hin zu 5" in verschiedenen Steigungen alles hier rum liegen.
geplant will ich bei 300gramm raus kommen,also die 250gramm sind für mich nicht so wichtig.

Grüße
Martin
 

Knuspel

Erfahrener Benutzer
Mit einem 2S LiIon und Standardmotor war mein Dart250g schon 60min am Stück in der Luft. Unterversorgt waren danach nur meine Finger, es war etwas kalt.
 
ja nu weis ich auch nicht, vll. probier ich den 1507er mit 2680kv und Limitiere den mal auf 80%.ich halt euch mal auf dem laufenden ob das teil dann als Sternschnuppe am Himmel verglüht.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben